• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer PC mit AM4 oder AM5 Sockel

Pannepaul

Schraubenverwechsler(in)
Aktuelle PC-Hardware
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Monitor(e)
Samsung C24F390 1920 x 1080
Budget
1500
Kaufzeitpunkt
Sofort
Anwendungszweck
  1. Spielen
Sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
In ein paar Jahren aufrüsten
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Speicherplatz SSD (in GiByte)
3
Speicherplatz HDD (in GiByte)
0
Hallo zusammen,
ich möchte mir einen neuen PC zusammenstellen (~1400€) und bin eigentlich auch soweit schlüssig.
Aber ich kann mich nicht entscheiden ob ich einen AM4 Sockel mit dem Ryzen 7 5700x oder dem AM5 Sockel mit dem Ryzen 5 7500f nehmen soll.
Der Hintergrund ist das ich als Rentner nicht so Dicke habe und zwar spielen möchte, aber dennoch in ein paar Jahren vielleicht mit einem neuen Prozessor, ggfls. ein Upgrade durchführen kann.
Da der Office Rechner meiner Frau das himmlische gesegnet hat, würde mein alter Rechner noch als Office PC für meine Frau treue Dienste leisten. Das wiederum bedeutet das von meiner Rechner nichts zu verwenden ist.

Daher habe ich mir folgendes überlegt:

be quiet! Shadow Base 800 DX - Glasfenster
AMD Ryzen 5 7500F, 6x 3.70GHz
be quiet! Dark Rock 4 Tower-Kühler
GIGABYTE A620M H
32GB DDR5 RAM 6000 MHz Corsair Vengeance
AMD Radeon RX 7900 GRE - 16GB - XFX
2000 GB Western Digital WD Blue SN580
be quiet! Pure Power 12 M - 850W vollmodular - 80 PLUS Gold
alles zusammen 1480,-€

oder

be quiet! Shadow Base 800 DX - Glasfenster
AMD Ryzen 7 5700X, 8x 3.40GHz
be quiet! Dark Rock 4 Tower-Kühler
Gigabyte B550 Gaming XV2
32GB DDR4 RAM 3600 MHz Corsair Vengeance RGB
AMD Radeon RX 7900 GRE - 16GB - XFX
2000 GB Western Digital WD Blue SN580
be quiet! Pure Power 12 M - 850W vollmodular - 80 PLUS Gold
alles zusammen 1460,-€

Mir geht es nur darum welches System mir langfristig einen höheren nutzen duch eine Erweiterung bringt.
Danke euch











 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke GPU und CPU für ca. 1.450 Euro als Beispiel
Hallo!


Ist noch ein größerer Monitor geplant? Ansonsten wäre die Grafikkarte für FHD OP.
Dann könnte man lieber ein kleineres Modell und dafür eine schnellere CPU nehmen.
 
Welche Games werden gezockt.
Wie werden die Settings eingestellt?
Sollen Triple A Titel in zukunft ein zug halten und gezockt werden?

Hängt davon ab wo man sparken kann aber ne x3d könnte auf Am4 basice noch viel freude machen.
 
Da möchte ich mich @RyzA und @Ellina anschließen.

Wenn nur in FHD oder ein Monitor-Upgrade auf auf WQHD anstünde, kann man auch eine RX 7800XT anpeilen, die reicht aus.

Ausgehend davon, dass das vorhandene System ca. 9 Jahre alt ist und ein Austauschen einzelner Komponente eher unwahrscheinlich würde ich dann unter Budget Gesichtspunkten zum AM4 System greifen, jedoch gleich den Ryzen 5800X3D nehmen. Da drüber braucht man fürs Spielen nicht die CPU upgraden, ne bessere Grafikkarte ließe sich jedoch nachrüsten.

Evtl. kann noch jemand helfen bei den einzelnen Komponenten, da lässt sich bestimmt ein rundes Preis/Leistungspaket zusammenbauen.
 
Also wenn es um Aufrüstbarkeit nach ein paar Jahren geht,
würde ich klar grundsätzlich das AM5 System empfehlen.
Da kannst Du noch ein paar Jahre mit Updates rechnen.
AM4 ist am Endpunkt angelangt.
Allerdings ist z.B die 5800X3D sehr potent.
Aber ich glaube danach kommt nix mehr für die AM4
 
Hallo danke für die vielen Antworten,
ja ich habe geplant mir so bald als möglich einen besseren und etwas größeren Monitor anzuschaffen.

Als Monitor habe ich den Samsung Odyssey G5 Curved C32G54TQBU 32Zoll, VA Pa-Panel, WQHD, 144Hz, 1ms Reaktionszeit, AMD Free Sync für 239,-€ ins Auge gefasst .

Ich habe aus der Vergangenheit gelernt, das es (aus finanzieller Sicht) leichter ist eine CPU zu erneuern als eine Grafikkarte.
Und auch die Vergangenheit hat mir gezeigt das die GPU aufgrund der Spiele, schneller an die Grenzen kommt, als die CPU.
Strafe über mich falls ich da falsch liege.

Ich spiele MMORPGs, Assassins Creed, Städtebausimulationen, Anno 1800, WoT, Railway Empire II usw. eigentlich alles außer Shooter.

Wenn ich meiner Frau irgendwann beichte das der Prozessor erneuert werden muss, ist das leichter als wenn ich erzähle das ich eine neue Grafikkarte brauche.

Im Augenblick spiele ich auf niedrigster Einstellungen da das System an der Grenze des machbaren läuft.
Ich würde aber gerne wieder mit dem Wow Effekt spielen.
Da ich in der Wohnstube spiele und meine Frau dabei Fernsehen sieht, versuche ich alles leise zu halten und da mir mal eine GTX 8800 durchgebrannt ist, habe ich Lüfter im Übermaß und massen drin. Ich habe jetzt Sieben Jahre gespart und liege im Budget schon 200,- über dem eigentlichen Limit.
Wenn ich alles richtig gelesen habe ist die RX7900GRE eine Top Graka, für gerade mal 30,- € mehr als die 7800XT.
Der 5800X3D gefällt mir gut, sprengt aber mein Budget.
Besten Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Als Monitor habe ich den Samsung Odyssey G5 Curved C32G54TQBU 32Zoll, VA Pa-Panel, WQHD, 144Hz, 1ms Reaktionszeit, AMD Free Sync für 239,-€ ins Auge gefasst .

Ich habe aus der Vergangenheit gelernt, das es (aus finanzieller Sicht) leichter ist eine CPU zu erneuern als eine Grafikkarte.
Das kommt immer drauf an. Die AM5 Plattform ist derzeit noch zu teuer, die AM4 Plattform ist technisch am Ende, wenn sie derzeit auch noch mit die P/L Krone trägt. Nur muss man den jetzigen Preis für den Ryzen 5600 und den Preis für das letzte Upgrade, den 5800X3D ja quasi zusammenrechnen. Alternativ muss die Plattform gewechselt werden und dann reden wir von mindestens 600-700€ ohne Grafikkarte. Das käme also für die kommende Investition fast gleich, entweder neuer Unterbau mit der RX7900 oder den 5800X3D mit ner neuen GPU paaren.

Rein technisch ist es leichter, nur die Grafikkarte auszutauschen, als jedes Mal nen Kühler von der CPU und den ganzen Aufbau neu zu machen.

Ein guter Freund von mir hat ca alle 4 Jahre seine Grafikkarte gewechselt und lieber 2x 250€ (damals noch Midrange oder untere Oberklasse) investiert, als in die Highendmodelle (z.b. RX 7900XT GRE). Das klappt seit den Preissteigerungen so leider nicht mehr, da geb ich dir recht.

Und auch die Vergangenheit hat mir gezeigt das die GPU aufgrund der Spiele, schneller an die Grenzen kommt, als die CPU.

Strafe über mich falls ich da falsch liege.
Deine Aussage ist richtig, weswegen ich persönlich den GPU Tausch häufiger vornehme, ca jede übernächste Generation. Nur kannten jetzt noch nicht sagen, wie dann die Leistung bei den Karten bis z.B. 400€ ist und ob dein angestrebte rx 7900 dann nicht dieselbe Leistung bringt oder evtl. Etwas hinten dran steht.


Ich hoffe der Warenkorb unten lässt sich einsehen. Er Basiert auf den jetzt gerade aktuellen Mindstar Angeboten und soll nur ein Beispiel dafür sein, was mit dem Budget von 1.500€ möglich wäre. Abstriche habe ich beim Gehäuse und der Grafikkarte gemacht. Für WQHD reicht auch eine RX 6950 derzeit und auch noch die nächsten 2-3 noch sehr gut. Das Netzteil ist hochwertiger gewählt, weil das PP12 mit 850W bei MF gerade nicht zu bekommen ist.

Das lässt sich sicherlich deutlich optimieren, was P/L angeht.


 
Hallo,
daran muss ich jetzt erst mal knabbern.
Ehrliche Worte liegen manchmal ein wenig länger im Magen.
Ich hatte mir den Rechner um die Graka zusammen gebaut (einmal noch so ne geile Karte wie die GTX8800 haben wollte), nun ich sehe ein das es dann doch der AM4 mit dem 5800X3D wird.
Wenn ihr sagt das die 7900GRE zu OP für den Monitor wird, sehe ich das natürlich auch ein.
Aber kann ich dann nicht auch eine schwächere Graka nehmen, die evtl. noch etwas günstiger als die 6950 ist, denn dann kann ich mir auch den Monitor direkt holen.
Ich bin ein Alter Mann, meine Rente ist bescheiden, Familienvater bin auch noch und wenn ich ehrlich bin, weis ich gar nicht, ob ich noch Alt genug werde, den Rechner nochmal aufzurüsten.
Ich sagte ja schon, das ich das Budget eigentlich schon um 200,- € überzogen hatte.
Dann lieber eine günstigere Graka und dafür den Monitor mitgenommen.
Wenn der Herrgott mir wohlgesonnen ist, rüste ich dann eben eine Graka nach und kaufe mir nen Dicken Monitor.
Sorry für die Umstände die ich mache, ich dachte eigentlich, das ich mich nur beim Sockel entscheiden müsste.
Beste Grüße
Danke für die Liste, das ist Super hilfreich!
 
Hallo,
daran muss ich jetzt erst mal knabbern.
Ehrliche Worte liegen manchmal ein wenig länger im Magen.
Ich hatte mir den Rechner um die Graka zusammen gebaut (einmal noch so ne geile Karte wie die GTX8800 haben wollte), nun ich sehe ein das es dann doch der AM4 mit dem 5800X3D wird.
Versteh unsere und insbesondere meine Schilderungen nicht falsch, niemand möchte dir hier deine Träume zerstören und wenn es die RX7900XT GRE werden soll (die ich persönlich für die eigentliche RX7800XT halte) dann ist das völlig legitim. Hier geht es dann eher um den Punkt "ich möchte haben" und nicht, "ich benötige". (Kenn ich nur zu gut.)

Da mein Sohn gerade krank wird und mich eh wach hält, möchte ich noch einige Varianten vorschlagen.

Ich habe Versucht, einen Komplett-PC bei Dubaro zusammenzustellen

Schau mal unter Dubaro.de klick einen beliebigen Rechner an, geh rechts auf konfigurieren und dann auf der nächsten Seite unter "Eine Konfiguration laden" diese nummer eingeben 2441184

Da sollte ein System mit Ryzen 5800X3D, 32GB 3600er Ram und AMD RX 6800XT (die reicht auch für geplantes WQHD) auftauchen zum Preis von 1.358,60 EUR zzgl. Versandkosten. Zudem sollten vorne noch mindestens 2 besser 3 120er oder 140er Lüfter, z.B Arctic P12 PWM(PST) oder Arctic P14 PWM(PST) eingebaut werden. Die sind jedoch günstiger selbst besorgt und eingebaut, als mitbestellt.

Alternativ hab ich mal diese Liste https://geizhals.de/wishlists/3356323 von @eXquisite geklaut, welche mir sogar besser gefällt als die Dubaro-Variante, wobei man dabei immer noch schauen muss, was einen an zusätzlichen Versandkosten trifft und man muss selbst bauen, sprich Wärmeleitpaste muss ggf. zusätzlich besorgt werden

Und weil der Sohnemann immer noch schlecht zurecht ist, noch ein Bild, was ich so bei Notebooksbilliger zusammengeklickt habe. Den 5800X3D gäbe es derzeit im Mindstar für 279 EUR, rechnet man evtl. Versan könnte man gegenüber dem NBB-Preis netto ca. 20 EUR sparen. Wenn man zwischen beiden Shops aufteilt, lässt sich evtl noch etwas mehr sparen.


Letztlich wäre mein Vorschlag, den man zusätzlich kombinieren kann, Teile teilsweise vom Gebrauchtmarkte zu besorgen, insbesondere Mainboard, Ram, CPU-Kühler, Gehäuse, Gehäuselüfter und Grafikkarte.
Den 5800X3D kann man im Mindstar oder bei anderen Angeboten schnappen, den bekommt man derzeit gebraucht nicht wirklich. Ebenso sind NVME-SSDs derzeit so günstig, da würde ich keine Gebrauchte nehmen.
Gebraucht zusammensammeln dauert länger, kann aber nochmals nach meiner Erfahrung ca. 20% -30% bei Einzelteilen auch 50% Ersparnis bringen, jedoch auf Kosten der Garantie.
 

Anhänge

  • Pannepaul Muster.png
    Pannepaul Muster.png
    257,1 KB · Aufrufe: 21
Ich Frage mal ganz doof, wäre eine RX6750XT auch noch in Ordnung, denn die ist deutlich billiger.
Denn dann wäre ich ja bei 1440,-€ samt Monitor.
Ehrlich gesagt habe ich mich weit aus dem Fenster gelegt, weil ich so auf die andere Graka versessen war.
Aber wollen und benötigen sind wirklich zwei verschiedene paar Schuhe.
Daher habe ich auch bei Mindfactory gespielt und festgestellt das ich mit der RX6750XT in meinem Budget bin und den Monitor direkt dazu holen kann, dann wäre das System kplt.
Beste Grüße und Gute Besserung an den Junior
 
Habs jetzt nur überflogen aber tu dir keinen VA Monitor an.
Hatte selbst lange einen und man gewöhnt sich nie an die Schlieren. IPS ist hier einfach die bessere Wahl.

Wenn das Budget da ist würde ich keine alte GPU Gen mehr kaufen. Eine 6750XT ist aktuell noch ausreichend schnell aber in Zukunft werden die Games anspruchsvoller.
 
Nunja ich habe halt nicht mehr Geld.
Ich würde so gerne aus dem vollen schröpfen, aber was nicht ist, das ist eben nicht.
Nun ich nehme natürlich eure Meinungen schon sehr ernst, allerdings geht nicht mehr, als was ich habe.
Es macht aber auch keinen Sinn mir so einen Prozzessor zu holen mit einer RX6800Xt wenn ich dann auf einem 24" HD Monitor mit 1920 x 1080 spiele, oder sehe ich das falsch?
Daher habe ich verstanden, den 5800X3D mit einer einfacheren Graka und dann den Samsung G5 VA Monitor, ist eigentlich so das beste was ich herausholen kann.
Wenn die Monitor Preise weiter fallen und 8K Standard ist bekommen den UWQHD zu einem günstigeren Kurs und dann dürften auch die Neuen Grakas auf dem Markt sein das man ein älteres Gutes Modell günstiger abstauben kann.
Besten Gruß
 
Wenn der PC wieder einige Jahre halten soll ist eine GPU mit 12GB für WQHD nicht zukunftssicher.

Den Monitor kannst du dir ja auch später noch kaufen oder muss das jetzt alles auf einmal angeschafft werden?
 
Man könnte auch noch auf die RX6800 ohne XT gehen und dann den Monitor mit etwas Verzögerung holen. Weiter runter mit der GPU macht mit Blick auf die lange Nutzungszeit und die steigenden Ansprüche an den RAM der GPU nur bedingt Sinn.

Mir fällt gerade auf, in meinem nächtlichen NBB Beispiel hab ich die SSD vergessen.
 
Ja Super so mache ich das,
5800X3D
RX6800 ohne XT
32GB DDR4 3600MHz
1TB SSD auf dem Motherboard und eine Samsung Pro 1TB SSD aus dem alten Rechner, meine Frau braucht keine zwei ;-)
und den VA Samsung G5
das bekomme ich finanziel gestemmt und scheint die beste Lösung sein.
Ein Frage noch am Ende, Win 10 oder Win 11? Die 10er Version habe ich ja die kostet mich nix.
Beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück