• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer PC (kein Gaming) - Zusammenstellung und Gehäuse/Lüfterfrage

TE
TE
R

rundesleder32

Schraubenverwechsler(in)
Man könnte jetzt natürlich sicherheitshalber direkt noch zusätzliche caselüfter kaufen, oder man testet erst mal so wie es ist. Nachkaufen und Einbauen ist ja sonst schnell erledigt ^^
Vielen Dank für die Rückmeldung.
Ich habe 3 Noctua NF-F12 zu Hause, die ich nicht hineingegeben habe, da schon vorhanden.

Danke für den SSD-Tipp. :daumen:

Noch eines: Ist das Gigabyte Z690 AORUS Elite AX im Vgl. zum MSI zu bevorzugen? Ähnlicher Preis aber mehr Heatshields...oder übersehe ich was?

Oder macht ein günstiges Z790 noch einmal mehr Sinn?

ASUS Prime Z790-P Gaming

 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Grad dein *edit* erst gesehen.
Yay! Überteuerter Marketingkram! :D

Ich sehe einen Vorteil beim Gigabyte Z690 Board:

Deutlich besserer onboard-sound.

Der Rest ist mehr oder weniger fast identisch bzw. vernachlässigbar.
(Wow, ein RGB Header oder Phase für die CPU mehr oder weniger... )

50€ Aufpreis für quasi nur den sound chip?

Und ein Z790 Board hat natürlich den Vorteil, dass Raptor Lake ohne UEFI Update direkt läuft;
und die Boards wohl mehr und schnellere Anschlüsse bereitstellen können?
Falls du das brauchst :ka:

PS:
Irgendwie finde ich bei PCGH.de grad nix dazu, deshalb quick'n'dirty google suche nach "Z690 vs. Z790":
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Falls die Sache um Magix noch offen ist.
Dann ganz klar Intel , habe selber die 2022 variante. Mit meinem 5600x habe ich im vergleich zu einem 10600k deutlich langsamere Renderzeiten und auch die Preview ist nicht so angenehm zum Arbeiten auf dem AMD System.
Zu der Sache mit der GPU kann ich leider nichts sagen, da ich nur eine 3090 besitze und keine Moderne AMD GPU.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Volt-Modder(in)
TE
TE
R

rundesleder32

Schraubenverwechsler(in)
Gibt es zwischen dem MSI Z790 Pro-P und dem As Rock Z790 Pro RS irgendeinen nennenswerten Unterschied? Habe derzeit ein MSI und bin sehr zufrieden und reflektiere irgendwie zu MSI. Und wie relevant sind die Spannungswandler und ist 14+1+1, DrMos 55a im Vgl. zu 16+1+1, 70 irgendwie wichtig?
Sorry die ganze Fragerei, verspreche, bin aber vor dem Ende..:-)
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Und wie relevant sind die Spannungswandler
Wie @lucky1levin bereits schrieb macht es kaum einen Unterschied. Die Effizienzkurven von 50A und 70A Komponenten nehmen sich inzwischen kaum noch etwas. Ein 13600k zieht unter Last wohl um die 150A Current. Das ist ein Bruchteil was eine typische z690/790 VRM als max. Current leisten könnte.

Sowohl 50A als auch die 70A PowerStages werden bei 150A Current Draw durch die CPU wohl eine Abwärme von deutlich unter 2w je PowerStage produzieren. Da wäre der Inductor und PowerPlane Loss schon mit drin. Dafür bräuchte man nicht mal die Passivkühlkörper die auf den Mainboards verbaut sind.
und ist 14+1+1, DrMos 55a im Vgl. zu 16+1+1, 70 irgendwie wichtig?
Auf dem ASRock sind 50A DrMOS PowerStages verbaut. Das bedeutet das hier in einem "Package" ein High und Lowside MosFET nebst Driver IC beinhaltet sind. Beim MSI sind es sogenannte Smart PowerStages. Der Begriff stammt eigentlich aus der Intel Serverwelt. Das "Smart" bedeutet hierbei, dass die PowerStage "arbeiten" die eigentlich der VRM Controller leistet schon ausführen kann. Das wäre zBsp. wenn man 2 PowerStages pro Phase benutzt(tun sowohl das ASRock als auch das MSI) die PowerStages selber das Current Balancing übernehmen können. Sprich gewährleisten das ein gleich hoher Current durch die jeweilige PowerStage fließt.

Diese Funktionen haben inzwischen aber auch viele als "DrMOS" bezeichnete PowerStages. Ebenso Schutzmechanismen wie Over Temperatur Protection, Bodybreak und anderes Zeug. In der Praxis sind die 70A Komponenten etwas effizienter. Davon merken tut man allerdings nichts.
 
TE
TE
R

rundesleder32

Schraubenverwechsler(in)
Es ist doch noch eine Frage aufgetaucht: Bei Be quiet- Wattrechner komme ich auf 691 max...reicht da ein Netzteil mit 750W? Denke, dass diese Rechner mit Vorsicht zu genießen sind und da ich nicht spiele, dieses Max wohl so gut wie nie erreichen werde, allerdings will ich bei dem Neukauf auf Nummer sicher gehen, dass alles passt. Danke.
 
Oben Unten