• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC für max 950 €

Rob1988

Kabelverknoter(in)
Neuer PC für max 950 €

Hallo zusammen,

ich möchte mir in naher Zukuft einen neuen PC zulegen.
Zur Zeit benutze ich einen relativ alten Laptop. Da wir im neuen Haus viel Platz haben, möchte ich uns einen "richtigen" PC anschaffen.
Mein Budget sollte 950 Euro nicht übersteigen. Wenn man jedoch mit wenigen Euros mehr, einen ordentlichen Leistungszuwachs erreichen kann, bin ich bereit das Budget geringfügig anzuheben =).
Da ich momentan leider überhaupt keine Ahnung von den aktuellen Hardwarekomponenten habe, kann ich leider nichts vorkonfigurieren. Ich habe die letzten Tage schon fleßig mitgelesen, jedoch passt auf den ersten Blick kein bereits konfigurierter PC zu meinen Anforderungen.
Ich würde gerne bei Mindfactory bestellen.



1.) Wie hoch ist das Budget?
950 Euro

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Ich brauche ein Betriebssystem. Das Betriebssystem sollte im veranschlagten Budget enthalten sein.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja!

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Nichts vorhanden.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Dieser Monitor ist momentan im Einsatz: BenQ Zowie RL2455 Monitor, 60,96 cm (24 Zoll). Ist der Monitor veraltet? Würde in Zukunft gerne die Möglichkeit haben, einen zweiten Monitor anzuschließen.

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Spiele: Call of Duty Reihe, Diablo 3.. Möchte aber in Zukunft auch neuere Spiele spielen können. Diese müssen nicht auf höchsten Details laufen, sollten aber flüssig spielbar sein.
Anwendungen; CAD-Programm
Büroarbeit

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
Ich hätte gerne eine SSD für das Betriebssystem und die Spiele (reichen 256 GB?) und eine 1TB Große HDD für den Rest.

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Nein!

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Er sollte leise sein und ich benötige ein DVD-Laufwerk.


Vielen Dank für eure Hilfe.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

Moin.

Also deine 950€ Budget sind mit dieser Zusammenstellung fast gänzlich ausgeschöpft. In beiden Varianten ist eine 500GB SSD drin, die kann man wahlweise gegen eine kleinere tauschen, dann hat man etwas Spielraum)

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
(Ryzen Konfiguration)

Oder halt als Intel Variante: (bevor wieder einige meckern ;P)
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Beim Intel System bist du 50€ über deinem Budget, hast aber in Spielen (noch) die bessere Leistung.

Den Monitor kannst du noch weiter nutzen, sollte keine Probleme bereiten. Auch einen 2. kannst du später dazu anschließen.


Beim Betriebssystem würde ich mir einen Key bei den Keysellern kaufen (meistens sind das Zwischen 5 und 20€ für einen Win 7 - Win 10 Key - je nach Version des BS)


Beim Gehäuse usw hast du, bis auf dass es leise sein soll ja keine Vorlieben angegeben (Optik, mit Fenster oder ohne) das kannst du ja gerne ändern.
Maus und Tastatur hast du nicht angegeben, deswegen gehe ich davon aus, dass es entweder vorhanden ist, oder selbst besorgt wird.


Wenn noch wer Verbesserungsvorschläge hat, darf er das gerne mitteilen.

Aber erstmal hast du einen Anhaltspunkt.

MFG
 
Zuletzt bearbeitet:

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
(Ryzen Konfiguration)

Oder halt als Intel Variante: (bevor wieder einige meckern ;P)
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Beim Intel System bist du 50€ über deinem Budget, hast aber in Spielen (noch) die bessere Leistung.

600W sind viel zu viel, 400W würden reichen. be quiet! Pure Power 10-CM 400W ATX 2.4 ab €'*'50,93 (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ; be quiet! Pure Power 10-CM 500W ATX 2.4 ab €'*'65,84 (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Der Macho passt zumindest auf dem Datenblatt nicht in das Gehäuse, da er zu hoch ist (162mm vs 160mm). Das RyZen Mainboard braucht eventuell ein BIOS update.


Ich zitiere hier mal eine Intel Config aus einem anderen Thread rüber:
(800 -900 € "Allround" PC)
Das wäre eine Intel Version, die halbwegs im Budget liegt. Daten HDD würde da dann noch drauf kommen, dafür ist in dem Setup schon eine GTX1060 drin. Im Gegensatz zum Setup oben ist diese Intel Konfig nicht übertaktbar.
 
TE
R

Rob1988

Kabelverknoter(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

Vielen Dank für deine Bemühungen.
Das sieht ja schon ganz gut aus.

Kannst du mir vielleicht in wenigen Worten die Vor- und Nachteile von Intel zu AMD - Prozessoren erklären oder ist das eine Glaubensfrage? =)
Wenn sich die 50 Euro Mehrkosten lohnen, ist das für mich auf jeden Fall in Ordnung.

Das Gehäuse ist mir tatsächlich egal.
Maus und Tastatur sind vorhanden.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer PC für max 950 €


Jain, es kommt halt auf den Lastwechsel an. Das 500W NT welches du verlinkt hast, ist natürlich ok.

Der Macho passt zumindest auf dem Datenblatt nicht in das Gehäuse, da er zu hoch ist (162mm vs 160mm).

Ups, da habe ich doch tatsächlich Höhe und Länge vertauscht beim lesen, mein Fehler.

Das RyZen Mainboard braucht eventuell ein BIOS update.

Das kann man ja bei MF mitbestellen, so kann man auf der sicheren Seite sein, wobei die neueren Modelle (wenn MF die kürzlich erst bekommen hat) meistens schon auf dem neusten Stand sind.

Habe den Wwarenkorb mal angepasst, sollte nun auch (mal abgesehen von dem evetuell benötigtem Biosupdate) passen. Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Wie gesagt, es ist ja noch Spielraum vorhanden. Sowohl bei der SSD größe, als auch bei der Gehäusewahl.


Update:

Kannst du mir vielleicht in wenigen Worten die Vor- und Nachteile von Intel zu AMD - Prozessoren erklären oder ist das eine Glaubensfrage? =)
Wenn sich die 50 Euro Mehrkosten lohnen, ist das für mich auf jeden Fall in Ordnung.

Naja, der AMD ist in Anwendungen schneller, der Intel hat in Games leicht die Nase vorn, aber die beiden nehmen sich meiner Meinung nach nichts.
(Würdest du übertakten wollen, hättest du mit dem Intel allerdings wesentlich bessere Chancen, der lässt sich nämlich besser takten als der AMD)
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Neuer PC für max 950 €

Auch, wenn Du selber zusammen bauen willst, dieses Angebot ist gerade sehr gut, dazu auf 16GB ausstocken, dann gibt es da nichts zu meckern. Das Gehäuse ist sehr schön, fehlt nur eine SSD, die kauft man dann noch separat, irgendwas mit 250GB für 60,-€, dann bist Du bei 950,-€ in Summe. Board und I5-8600K sind sehr gut für den Preis.
PC-System günstig mit Intel Core i5-8600K - PC CSL Speed 4696 (Core i5) - CSL-Computer-Shop
 
TE
R

Rob1988

Kabelverknoter(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

Hallo,

ich habe jetzt auch mal mit dem Konfigurator herumgespielt und folgendes ist entstanden.
Ich bin jetzt natürlich leicht außerhalb des gestecken Budgets, aber was kostet die Welt :-D...

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Habe ich irgendwelche Fehler gemacht?

Ist das Gehäuse und die Bauteile ansich eher leise?

Würde mich freuen, wnen Ihr da nochmal einen Blick rauf werfen könntet.

Kann ich mich irgendwi einlesen, wann man auf Intel und wann man auf AMD setzt?
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
TE
R

Rob1988

Kabelverknoter(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

Rob, du müsstest den Warenkorb dann auch nochmal veröffentlichen ;)

Und einlesen in AMD vs Intel kann man hier -> CPU-Tests 2018: Benchmark-Bestenliste - Leistungsindex fur Prozessoren [Juni]

Oder hier -> CPU-Benchmark: Prozessor-Vergleich - ComputerBase

Die Lüfter des CPU Kühlers den ich gelinkt hatte, sind sehr leise und auch die Strix (Grafikkarte) ist dafür bekannt sehr leise zu sein.

Aber das ist natürlich auch immer eine Frage des Empfindens.

Ups =)...
Hier der vergessene Link:
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

Gut, kann man so machen, allerdings habe ich dort 2 Netzteile gefunden (das mit CM würde ich eher nehmen) Dann kostet dich der Spaß auch nochmal 55€ weniger :)

Wobei das Board dann übertrieben ist, du bräuchtest rein theoretisch dann kein z370 sondern könntest auch ein H370 nehmen, kostet auch nochmal 10€ weniger (wenn es bei dem i5 8400 bleiben soll)
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
 

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

BIOS Aktualisierung kannst du dir beim Intel sparen.
Lautstärke ist immer so eine Sache. Ich würde eventuell zum Ben Nevis Advanced raten, der kühlt ziemlich indentisch mit dem Brocken Eco, hat aber einen größeren Lüfter. Ist aber leider mit 159mm auch schon recht hoch. EKL Alpenföhn Ben Nevis Advanced ab €'*'25,82 (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Gehäuse alternative (neben den oben genannten): Fractal Design Define C, Acrylfenster ab €'*'64,47 (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland , ein Gehäuse mit guter Dämmung und ordentlichen Lüftern (kenne das Cooler Master nicht) und etwas "Luft" bei der CPU Kühler Höhe. Es geht halt kein DVD Laufwerk rein, da müsstest du ein externes DVD Laufwerk über USB anschließen und z.b. auf das Gehäuse legen.

EDIT:
Wobei das Board dann übertrieben ist, du bräuchtest rein theoretisch dann kein z370 sondern könntest auch ein H370 nehmen, kostet auch nochmal 10€ weniger (wenn es bei dem i5 8400 bleiben soll)
Aber nicht wenn er RAM mit 3000 laufen lassen will, dazu braucht er mWn den Z370. Da würde ich jetzt nicht den Rotstift ansetzen.
 
TE
R

Rob1988

Kabelverknoter(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

Danke für die Anpassung.
Zwei Netzteile brauche ich dann doch nicht =)..

Jetzt habe ich noch eine abschließende Frage?
Lieber die bessere Grafikkarte, oder lieber die Variante mit dem schnelleren Prozessor?

Was ist vermutlich langlebiger?
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

Danke für die Anpassung.
Zwei Netzteile brauche ich dann doch nicht =)..

Jetzt habe ich noch eine abschließende Frage?
Lieber die bessere Grafikkarte, oder lieber die Variante mit dem schnelleren Prozessor?

Was ist vermutlich langlebiger?

"Langlebiger" ist jedenfalls ein guter Unterbau und eine potente CPU, mMn.

Eine Grafikkarte kauft man sich (wenn man nicht schon eine der besten und teuersten im Rechner hat oder mit heruntergeregelten Details spielt) im Schnitt alle 2 - 3 Jahre.

Ich habe meinen Letzten Prozessor vor 5 Jahren gekauft, und der reicht heute auch noch locker für meine Bedürfnisse aus. (es kommt halt immer auf das Budget an)
Die Grafikkarte habe in der Zeit 3x Gewechselt.

Das so als Anhaltspunkt.

Dir speziell würde ich aber die Intel Variante mit i5 8400 und Geforce 1060 ans Herz legen, dann hast du schon mal einen Unterbau (Mainboard und Speicher) und kannst später noch auf einen I7 8700k aufrüsten, sollte dir der 8400 zu langsam werden.
 
TE
R

Rob1988

Kabelverknoter(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

Vielen Dank. Werde da nochmal eine Nacht drüber schlafen und dann zuschlagen :-)
 

NixxonVII

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

Wollte mich nur kurz mal einklinken ohne jemandem auf die Füße zu treten
@Darkearth27 Wäre Ryzen 2xxx an sich nicht zukunftssicherer. Ich habe nämlich mitbekommen, dass AMD den Sockel noch bis 2020 unterstützt. Und ein 2600 mit 6c/12t sieht doch auch sehr zukunftssicher aus oder? Auch wenn er an sich nicht die Single Core Leistung eines i5 8400 mit sich bringt.
Nur so als Vorschlag meinerseits... ;)
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

Ja an und für sich hast du recht aber da der TE von sich aus auf Intel umgeschwenkt ist. Bzw sich bei MF da den Warenkorb zusammengestellt hat bin ich davon ausgegangen dass er lieber Intel hätte.

Ich persönlich würde, wenn ich neu kaufen müsste, auch AMD nehmen.

Aber nach mir geht's hier ja nicht und aus dem Grund habe ich ihm dazu geraten den 8400 und die 1060 zu nehmen.
 

Flautze

Freizeitschrauber(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

noch eine Frage. Du schreibst, du nutzt CAD-Anwendungen ? Wie häufig ? Ich bin nicht sicher, ob dafür dan nnicht der Mehrkerner besser wäre.
EDIT: Sehe grad, du hast dich für Ryzen entschieden.

Wenn du Glück hast, ist das Mainboard schon mit dem aktuellen BIOS. Im suboptimalfall könnte es passieren, dass du noch BIOS updaten musst.
Ich hatte ein B350-Board, da sollte der 2600 drauf. Es gab zwar ne Fehlermeldung, dass die CPU inkompatibel ist, aber ins BIOS zumupdaten kam ich trotzdem, von daher kann es auch funzen.
Bei MF ist das BIOS update recht teuer, d.h. du wärst schon bei 105 EUR fürs Board, für ein paar EUR mehr bekommst du wohl schon ein X470-Board (MSI Gaming Plus X470 für 130 EUR).

Achja, wenn du alles bei MF bestellst, dann bestell nach Mitternacht, dann entfallen die Versandkosten. Und bei solch einem Umfang würde ich dir empfehlen das Gold-level für 5 Euro mitzunehmen.
 
TE
R

Rob1988

Kabelverknoter(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

CAD-Anwendungen nutze ich unregelmäßig am Wochenende. Etwa Alle 2 Wochenende für ca. 2 Stunden.

Ich hatte ursprünglich vor das Bios Update mitzubestellen. Aber wenn ich dann für 25 Euro ein besseres Board bekomme, wäre das auch ok. Kannst du die Vorteile des X470 kurz beschreiben?
Danke für die Tipps. Werde ich so machen :-)
 

Flautze

Freizeitschrauber(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

ALso man liest, dass die X470 in Bezug auf RAM-Unterstützung (Speeds/Stabilität bei OC) besser sein sollen, außerdem wird XFR2+Precision Boost 2 unterstützt (nach meinem Verständnis ist das so ne Art AUTO-OC des CPU).
AMD Explains Ryzen 2000 Series XFR2, Precision Boost 2 Technology | TechPowerUp

Das ist nebensächlich, wenn du eh manuell übertakten wollen würdest. Wenn nicht, macht es schon Sinn.

Am Ende wird der Unterschied wohl nicht sehr groß (bis kaum messbar) sein, aber wenn die 20 EUR mehr drin sind, würde ich eher gleich zum X470 greifen.
Allerdings kommen auch recht bald die B450er Boards, die sind dann wieder einen Tick günstiger.

Wenn sicher wäre, dass das B350 schon Ryzen 2000 Kompatibel ist, würde ich das nehmen, da es doch n Tick günstiger ist. Ich bin nur ein wenig Avers gegenüber diesen 25 EUR für das BIOS update. Ich hatte bei dem letzten Build einfach als Sicherheit nen Ryzen3 1200 mitgekauft, so dass ich notfalls das Upgrade selber machen konnte. Den hätte ich danach verkauft. Da ich ihn dann aber doch nicht gebraucht habe konnte ich den ohne schlechtes Gewissen zurückgeben :)

Achso und mir fällt noch auf, beim NH-D14 brauchst du noch ein AM4-Kompatibilitätskit für 7 EUR. AUf der MF-Seite steht zwar, dass Noctua kostenlos diese Kits anbieten, ich glaube mittlerweile aber nicht mehr (und wenn eh erst,wenn du ne Rechnung hast). Solltest du vorher prüfen. Nicht, dass du dann nicht zusammenbauen kannst.
Noctua NM-AM4 Einbau Set (NM-AM4) - Retentionmodule / Halterungen | Mindfactory.de - Hardware,

Alternative statt des NH-D14 wäre dann der Dark Rock Pro 4 (gleiche Preisregion wie der NH-D14), oder wenn man das Mounting kit kaufen wollte ists nicht mehr so weit bis zum NH-D15 (dann aber die SE AM4)
[URL="https://www.mindfactory.de/product_info.php/Noctua-NH-D15-SE-AM4-Tower-Kuehler_1144979.html"]Noctua NH-D15 SE AM4 Tower Kühler - CPU Kühler | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks[/URL]
[URL="https://www.mindfactory.de/product_info.php/be-quiet--Dark-Rock-PRO-4_1237725.html"]be quiet! Dark Rock PRO 4 - CPU Kühler | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei[/URL]
alle zu hoch für das Gehäuse.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

Rob1988

Kabelverknoter(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

Danke für deinen Hinweis :-)
Ich bestelle das Kit mal lieber mit.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

Der Dark Rock PRO 4 passt aber nicht ins Gehäuse, der ist knappe 2 cm zu hoch, deswegen der NH - D14


Ansonsten hat Flautze schon recht mit dem Board, das günstigste x470 Board kostet knappe 50€ mehr, dafür kannst du dir sicher sein, dass der Precision Boost 2 anstandslos funktioniert.
Die älteren Boards haben halt nur die erste Version davon. Was aber auch nicht schlecht ist, aber wieso Leistung verschenken, wenn man es für "wenig" Geld haben kann ohne selbst Hand anlegen zu müssen?!

Allerdings muss auch bei dem MSI Board ein Betabios installiert werden, damit dieser die anfänglichen "schwächen" ausmerzt. (Das kannst du allerdings dann selbst machen, weil die CPU erkannt wird)

Das Einbaukit für die AM4 Halterung sollte inzwischen mit dabei sein, hatte ich bei meinem letzten, den ich verbaut hatte auch, obwohl ich das Kit mit bestellt hatte zur Sicherheit.

Oder wie schon erwähnt wartest du noch einen Monat und holst dir dann ein B450 Board, was ca 20€ mehr kosten wird als das B350 und 30€ weniger als die X470 (Preise sind geschätzt, also keine Garantie, dass es so kommt)
 

Flautze

Freizeitschrauber(in)
AW: Neuer PC für max 950 €

50 EUR mehr; wenn man aber das BIOS-Upgrade bestellt, sinds nur noch 25 EUR ;)

Meistens, wenn die Boards noch recht frisch sind (d.h. nicht lange auf Lager lagen), dann haben die auch schon ein passendes Bios. Das ASUS B350-F z.B. hat dann auf dem Karton so nen Aufkleber drauf (Ryzen 2000 ready).

Ja mit dem Mounting Kit muss man schauen, ob man das Risiko eingeht, dass dann auch das richtige dabei ist. Hängt ja auch ein wenig davon ab, wie die Umlaufzeit des NH-D14 bei MF ist...
 
Oben Unten