• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

neuer PC für die nächsten 10Jahre Ruhe

Roadrunner689

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Hardware-Gemeinde,

ich bin auf der Suche nach einer neuen PC-Konfig, um wieder für die nächsten 10Jahre genug Reserve zu haben und in Ruhe zu daddeln.
Dazu mein ausgefüllter Fragebogen anbei.


Welche Komponenten hat dein vorhandenes System?

  • CPU: AMD Phenom II X6 1090T (AM3, 6x3,2GHz)
    CPU-Z meint, dass ich einen 1095T hätte, der Core-Speed geht auch wirklich bis 3,6GHz hoch, obwohl ich kein OC betreibe
  • CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 1
  • Mainboard: ASRock Deluxe4 890FX (AM3, DDR3, PCIe 2.0)
  • RAM: 8GB KIT G.Skill RipJaws-X PC3-10667 DDR3-1333 CL7
  • Speichermedien: Samsung SSD 850 EVO 500GB Sata3
    sowie 2x 1TB HDD Datengräber; auf einer sind meine "Eigene Dateien" ausgelagert, die andere ein Back-Up im Hot-Swap Wechsel-Rahmen
  • Grafikkarte: Sapphire HD 5870 1024MB Vapor-X GDDR5 PCIe 2.0
  • Netzteil: be quiet Straight Power E8 680W CM 80+ silber
  • Gehäuse: AeroCool RS-9
  • Laufwerk: LG CH08NS10 Blu-ray (BD nur lesen, DVD auch schreiben)


Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor ?

LG 29EB73-P mit 2560*1080p bei 60Hz


Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

mindestens die GraKa, selbt bei nur mittleren und niedrigen Einstellungen, wollte Rainbow Six Siege und iRacing ausprobieren, da geht auch bei niedrigen Einstellungen Nullkommanix
bei meinen derzeitigen Daddel-Spielen (World of Warship, RaceRoom, Warframe, StarCraft2, WOW) macht die CPU bisher keinen Stress (jedenfalls mir nicht bekannt/aufgefallen mit Afterburner - 63% Auslastung)


Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden ?

diesen Monat (Juni)


Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst ?

mein Bildschirm ist zwar nur WHD, aber bisher hat es mich nicht eingeschränkt oder gestört - ob WQHD oder sogar 4k von Nöten sind....? Falls ja, mache ich mir selber ein Weihnachtsgeschenk zum Ende des Jahres.
für SimRacing lese ich mich noch im Rig-Selbstbau sowie Gaming-Lenkrad ein - da wird vorerst kein High-End kommen, da ich nur 20km von der NOS wohne und lieber im echten Leben dann fahre

Soll es ein Eigenbau werden ?

Türlich


Wie hoch ist dein Gesamtbudget ?

unter 2000€, eher so 1500€
(ohne Monitor&Lenkrad)


Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden ?

Triple A zocke ich nicht bisher, sondern daddel eher gemütlich in meiner Freizeit rum. Jedoch soll der PC auch wieder 10Jahre halten und erst dann bei niedrigen Einstellungen an seine Grenzen stoßen. Abgesehen von der SSD hat es mein jetziger ja auch ohne Aufrüstung geschafft, obwohl er nie High-End war und nur 930€ damals kostete.
An Anwendungen nutze ich derzeit nichts nennenswertes - vllt. kommt in Zukunft ein CAD-Programm u.a. für 3D-Druck und SAP. Ggf. auch ein Bildbearbeitungsprogramm, da meine Freundin gerade in die Hobby-Fotografie einsteigt.


Wie viel Speicherplatz benötigst du ?

zusätzlich zur derzeitigen 500GB SSD eine weitere SSD mit 1TB - muss/möchte die HDD nicht durchgehend laufen lassen

Gibt es sonst noch Wünsche ?

Ein vernünftiger OnBoard-Sound mit 5.1 Anschluss für mein Headset wäre schön, aber nicht zwingend notwendig. Wenn ich genüsslich Musik hören möchte, setzte ich mich ins Wohnzimmer in den SweetSpot der Anlage.
RGB ist keineswegs notwendig
Ich möchte einen leisen PC haben, mein jetziger ist subjektiv störend laut. AIO Wasserkühlung via Alphacool für CPU & GPU ist bestimmt ein Nice-To-Have, Luft tut es aber hoffentlich auch leise ?
Kein Mini-Tower, eher ein großer Midi oder sogar Big. Schlicht, schick, "günstig" bis 200€ - steht vorerst unterm Schreibtisch in einem 45x70x57cm (BxHxT) "Kasten". Der ist vorne und hinten offen, aber hinten fast direkt an der Wand. Mir ist bewusst, dass das nicht optimal ist - daher soll er schön anzuschauen sein, um auf den Schreibtisch zu wandern.
Ansonsten.. hmm.. wer bezahlt ?


Ich habe mir auch schon mal selbst Gedanken zu meinem neuen PC gemacht und würde mich über weiteres Feedback dazu freuen.

Version A:
Einmal komplett hochwertige Komponenten mit guten bis akzeptablen P/L-Verhältnis, um wahrscheinlich wirklich 10Jahre wieder Ruhe zu haben.
  • CPU: AMD Ryzen 7 3700X
  • CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 3 oder Scythe Fuma 2
  • Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite
  • RAM: G.Skill Trident Z schwarz/weiß DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit 32GB
  • Speichermedien: Crucial MX500 1000GB M.2 2280 SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC
  • Grafikkarte: Sapphire RX 5700 XT Nitro+ oder KFA2 GeForce RTX 2070 EX
  • Netzteil: Seasonic Focus GX 650W
  • Gehäuse: Lian Li PC-O11 Dynamic [oder auch das XL], Phanteks Eclipse P600S, NZXT H710i, Corsair Obsidian 750D [oder auch Airflow Edition], Corsair Carbide Series 678C, Fractal Design Define R6 USB-C TG
~1600€ [klick mich für Wunschliste bei geizhals

Version B:
niedriger Preis und dann in 1-2-3 Jahren nachrüsten, auf Ryzen 4000 mit 8/16-Kern und Option auf PCIe 4.0 GraKa ohne MoBa-Switch.
  • CPU: AMD Ryzen 3 3300X
  • CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 3 oder Scythe Fuma 2
  • Mainboard: auf die B550 MoBa's warten ?
  • RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit 16GB
  • Speichermedien: Crucial MX500 1000GB M.2 2280 SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC
  • Grafikkarte: ZOTAC GeForce GTX 1660 Super Gaming 2 Fan 6GB
  • Netzteil: Seasonic Focus GX 650W
  • Gehäuse: Lian Li PC-O11 Dynamic [oder auch das XL], Phanteks Eclipse P600S, NZXT H710i, Corsair Obsidian 750D [oder auch Airflow Edition], Corsair Carbide Series 678C, Fractal Design Define R6 USB-C TG
~1100€ [klick mich für Wunschliste bei geizhals

Bei beiden Versionen würde ich je nach Gehäuse noch 1-3 Artic P14 Lüfter einbauen.



Ich bedanke mich schonmal für eure konstruktive Kritik und wünsche ein schönes Wochenende !
 

phila_delphia

Software-Overclocker(in)
Also meine Meinung aus der Hüfte: Nimm Version 1 und gut ist. Jetzt einen Rechner kaufen bei dem Du schon jetzt ans Nachrüsten denkst ist doch nicht wirklich befriedigend, oder?

Die Pros hier im Forum können Dir sicher noch bei der einen oder anderen Komponenten einen Tipp geben, aber das schaut doch schon sehr gut aus, wie ich finde.

Grüße

phila
 

matti30

Software-Overclocker(in)
Variante 1 ist am Stimmigsten, aber ob du damit wirklich 10 Jahre Ruhe hast, das wage ich zu bezweifeln.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ist es dir denn sehr wichtig Ruhe vorm Aufrüsten zu haben?
So manchem macht das gelegentliche Basteln ja Spaß und wenn man dann noch den Verkauf der Gebrauchtware nicht scheut hat man am Ende der 10 Jahre bei selben Budget sicher mehr Leistung wenn man erst günstiger kauft und nach z.B. 5 Jahren nachrüstet.
 

Firehunter_93

Software-Overclocker(in)
Wenn du 10 Jahre Ruhe haben willst, würde ich direkt den 3900x nehmen. Die Graka wirst du definitiv spätestens nach 5 Jahren austauschen müssen. Mit nem 1500€ PC wirst du voraussichtlich eh nur 5 Jahre Spaß haben, da es einfache nur obere Mittelklasse Hardware ist, die du bekommst. Aber selbst ne 2080ti wird nach 5 Jahren kaum noch was reißen. Die kommenden Games werden nunmal immer anspruchsvoller und auch multithreaded optimiert.
 

Cruach

Freizeitschrauber(in)
Das mit den 10 Jahren Ruhe hast du nicht mal bei Konsolen, geschweige denn bei nem PC <-- ausgehend davon das man ein wenig Anspruch an die Kiste hat.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
weißt du wie die Anforderungen der Spiele sich in den nächsten 10 Jahren entwickeln?
kennst du deine Ansprüche in den nächsten 10 Jahren?
in 10 Jahren gehört vielleicht 4k zum alten Eisen.
kauf das was du JETZT benötigst und rüste regelmäßig auf. dann gurkst du nicht wieder ewig mit so einer alten Möhre rum und hast immer die Leistung die du brauchst.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
ich bin auf der Suche nach einer neuen PC-Konfig, um wieder für die nächsten 10Jahre genug Reserve zu haben und in Ruhe zu daddeln.

Die Hardware, die 2010 auf den Markt kam, ist heute nicht mehr für einen Spielerechner zu gebrauchen. Einzig die Intel-CPUs von 2011 (Sandy Bridge, 2600k und co.) gelten heute als veraltet, aber gerade noch so nutzbar, wenn übertaktet. Selbst wenn du dir heute das beste vom besten kaufst und ein paar Tausend Euro ausgibst, dann wird das in 10 Jahre total veraltet sein. Wirtschaftlich am sinnvollsten ist es, jetzt das zu kaufen, was benötigt wird, und dann in ein paar Jahren wieder aufzurüsten (und ggf. die alte Hardware verkaufen).

Ich würde dir daher zum 3300X oder 3600 auf einem B450-Mainboard raten, gemeinsam mit 16/32? GB RAM. Wenn du deinen Bildschirm (2560*1080p bei 60Hz) behälst, dann ist eine 5700XT schon fast ein Overkill. Die GTX 1660 Super tuts auch. Das entspricht also deiner Version B. Nur denke ich nicht, dass du auf Ryzen 4000 aufrüsten musst. Selbst wenn die neuen Prozessoren 20 % schneller sind als Ryzen 3000 - und 20 % ist arg hoch gegriffen - dann lohnt sich das Aufrüsten nicht. Da würde ich lieber auf AM5, DDR5 und Ryzen 5000 (oder später) warten. Vielleicht hat Intel bis dahin auch wieder gute Alternativen. Wer weiß.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Und trotz all eurer Aussagen ist der TE bisher mit einem zehn Jahre alten Phenom X6 zufrieden gewesen. Wenn sein Anspruch so gering ist, kann er auch mit einem 3700X wieder zehn Jahre glücklich werden. Und falls nicht, kann er sich immer noch überlegen, ob evtl ein "Ryzen 4900X" eine Option ist oder ob was ganz neues her muss ;)
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
das ist aber der Punkt. was macht ein 3700x dann jetzt für nen Sinn?entweder ich brauch Leistung oder nicht.
jetzt highend für später rumgurken macht halt keinen Sinn.
 
TE
R

Roadrunner689

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen und vielen Dank für eure Antworten und Meinungen.

Ihr alle habt Recht: in 10Jahren wird die Hardware von heute schon lange wieder an ihre Grenzen gestoßen sein, sodass der PC wieder so rumgurken wird, wie mein jetziger es tut. Aber auch habe ich keine besonders hohen Ansprüche, außer dass, obwohl ich gerne am PC bastel, längerfristig "Ruhe" haben möchte.
Daher habe ich mir all eure Ratschläge zu Herzen genommen und eine, wie ich gesehen habe oft angepriesene Zusammenstellung, als Mittelweg auf die Wunschliste gestellt. Dabei ist nun auch ein Monitor. Unterm Strich werden es cicra 1800€.

Roadrunner's PC 2.0

Wie ihr seht, habe ich mehrere Gehäuse auf der Liste - da muss ich mich entscheiden, ggf. bestelle ich alle 3 zur Auswahl.

Beim Monitor bin ich mir noch unschlüssig. Habe hier im Forum auch schon ein paar Threads durchgelesen und diese Auswahl aufgestellt:
Dell S3220DGF
AOC CQ32G1
iiyama G-Master GB3466WQSU-B1 Red Eagle

Der ilyama ist brandneu und noch nirgends zu erwerben momentan. UVP liegt bei 479€.
Der Dell ist bei Dell selber gerade im Angebot mit weiteren 10% Rabatt für dann circa 386€.
Der AOC ist der günstigste für 337€.

Der ilyama der einzige in 21:9, alle drei bewusst als Mittelweg zwischen TN und IPS als VA-Panel.
Alle bieten mind. 144Hz und Freesync.

Eure Meinungen bzw. Empfehlungen zu den Monitoren ?


P.S.: mir ist bewusst, dass die GraKa für UHD etwas schwach für aktuelle Titel sein wird, aber bei den Spielen aus meinem ersten Post sollte sie es doch schaffen, oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Die Gehäuse haben alle eine USB-C-Frontanschluss, das von dir ausgewählte Mainboard aber kein USB-C Header.

Diese Mainboard wäre deutlich besser, nur leider noch nicht lieferbar: MSI MAG X570 Tomahawk WIFI ab &euro;' '224,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Oder du kaufst dir das X570 Aorus Elite von Gigabyte. Das hat nur kein WLAN, aber den USB-C-Header.

Als CPU-Lüfter kannst du auch den Brocken 3 verbauen, wenn du den Scythe-Lüfter nirgends bekommst. Da sieht die Verfügbarkeit aktuell nicht so gut aus.

Die Grafikkarte ist okay. Bei UHD besteht die Möglichkeit, dass du das Bild nur in WQHD oder FHD berechnest und hochskalierst. Der Treiber bietet hierfür Optionen das Bild nachzuschärfen. Das sieht ziemlich gut aus und unterscheidet sich kaum von nativem 4k. Zu den Monitoren kann ich dir nur leider nichts weiter sagen. Ich persönlich habe einen Monitor mit IPS-Panel und einen Monitor mit VA-Panel in meinem Dual-Monitor-Setup. Das ältere IPS-Panel gefällt mir deutlich besser vom Bild her. 144 Hz sollten es immer sein zum Zocken.
 
TE
R

Roadrunner689

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

habe gestern nun eine Ersatzlieferung von mindfactory bekommen habe, da das eigentliche Paket seit 2 Wochen bei DHL im Lieferdschungel verschwunden ist.
Zum Feierabend habe ich dann auch schon alles zusammen gebaut und neu aufgesetzt, die letzten Spiele laden gerade noch runter.
Es läuft soweit alles einbahnfrei und der neue Monitor mit 144Hz ist genial. Den Größenunterschied von 29" auf 34" merke ich nur bedingt, aber die Bildwiederholrate hat mich beim ersten Anzocken deutlich überrascht.
Im BIOS ist XMP nach der Windowsinstallation auch umgestellt, bin mir aber unsicher ob das jetzt schon alles richtig passt. Werde mich da noch was einlesen und bei Bedarf Feinheiten einstellen. Habt ihr Tipps, Ratgeber oder Vorschläge dazu ?

Das alte System werde ich für die nächsten zwei bis vier Wochen vorsorglich auf Seite stellen und danach im Kompletten zum Verkauf einstellen - ohne Festplatte und W10 hatte ich so an ~100-150€ gedacht, inkl. neuer, kleiner SSD und W10 für wirklich maximal 200€. Den Monitor aber separat - habe welche zwischen 150-180€ gesehen. Denkt ihr, dass ist noch realistisch oder zumindest für den alten PC schon zu hoch ?


Vielen Dank für eure Unterstützung !

Edit:
Folgende Komponenten sind es übrigens final geworden:
- CPU: AMD Ryzen 5 3600
- CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 3
- MoBo: Gigabyte B450 Aorus Pro
- RAM: G.Skill Ripjaws 32GB 3600MHz CL16
- SSD: Crucial MX500 1TB M.2
- GPU: Sapphire RX 5700 XT Nitro +
- PSU: Seasonic Focus GX 550W
- Gehäuse: Fractal Design R6 USB-C gunmetal + 4x Arctiv P14 PWM
- Monitor: iiyama G-Master GB3461WQSU-B1 Red Eagle 34"

ggf. werde ich dann in 1-3 Jahren auf Ryzen 4000 und ein B550 oder X570 Board auf-/nachrüsten.
 
Zuletzt bearbeitet:

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Oben Unten