Neuer PC für bis zu 1.550 € (ohne GPU)/2.000 € (mit GPU) (für Streams, Excel, Multi-Tabbing)

TE
TE
G

GTStar

PC-Selbstbauer(in)
Also die habe ich heute zur Black Friday-Aktion schon mal geschossen. Die brauche ich ja so oder so.

Ich hab eine Synology NAS im Einsatz und benutzte dort das Hyper Backup Tool in Verbindung mit dem Cloud Dienst Synology C2. Kostet für 100GB gerade mal 9,99€ im Jahr. Reicht für mich locker aus, da ich in der Cloud nur alle wichtigen Dokumente und Fotos sichere.

Ist halt eine weitere "Gefahrenquelle", also nicht unbedingt ideal. Ich nutzte zur Sicherung auch nur Platten die ohne extra Stromanschluß auskommen. Aber ist Geschmackssache. :)
Wobei meine größte Angst eher ein Festplatten-Tod einer meiner Festplatten ist. Davon habe ich nämlich schon 2 erlebt und beide Male mit großem Datenverlust.


Tut immer weh wenn ich Agando lese. Die Preise die die verlangen sind teilweise krass teuer. Aber Selbstbau ist bei den graka Preisen leider nicht wirklich eine Option zur Zeit


Wenn man in der Konfiguration von 16 auf 32gb ram umstellt, erhöht sich der Preis um 123€:-S
Also am besten erstmal mit 16 kaufen und dann selber nachrüsten (16gb 3200mhz cl16 gibts schon für 50-60€)
Sind die also eine wirkliche Alternative? Ich bin ja nicht böse, wenn ich nicht selbst bauen muss und nur noch RAM und ne Festplatte dazustecken.
 
TE
TE
G

GTStar

PC-Selbstbauer(in)
Also ein System nur mit CPU, die dann beides übernimmt? Ist das realistisch für alle möglichen Anwendungsfälle? Ich kenne mich damit leider nicht aus.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ist realistisch für alles außer topmodernen AAA Spielen. Und spielen ist ja das eine was du damit laut eigener Aussage im Endeffekt doch nicht machen wirst.
Eine dedizierte GPU später nachstecken geht natürlich trotzdem sollte sich das ändern.
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
Wobei meine größte Angst eher ein Festplatten-Tod einer meiner Festplatten ist. Davon habe ich nämlich schon 2 erlebt und beide Male mit großem Datenverlust.
Genau dafür hat man ja die Backup Strategie. Du hast eine Inkrementelle Sicherung in der Cloud, und du hast 2 auf deinen externen USB Platten. Also wenn eine Platte in deinem NAS abraucht hast du 3 Quellen aus der du sie wiederherstellen kannst.
 
TE
TE
G

GTStar

PC-Selbstbauer(in)
Danke!

GraKas ganz sicher. Die Frage ist, wie es mit der restlichen Hardware aussieht, ob die nach Weihnachten eher günstiger als teurer würde.

Sind diese zweitverwerteten Softwares nicht inzwischen sehr "gefährlich", da nicht mehr legal? Oder wie ist hier der Stand?

Das Gehäuse gefällt mir schon deutlich besser :)

Genau dafür hat man ja die Backup Strategie. Du hast eine Inkrementelle Sicherung in der Cloud, und du hast 2 auf deinen externen USB Platten. Also wenn eine Platte in deinem NAS abraucht hast du 3 Quellen aus der du sie wiederherstellen kannst.
Ja, ich meinte auch, dass ich mehr Angst vor einem Festplattentod habe als vor einem Blitzeinschlag und eher aus erstem Grund die DaSi mache. Die wichtigsten Daten zusätzlich in die Cloud zu packen hatte ich tatsächlich auch schon mal überlegt. Ich schaue mir da deine Lösung mal an. Ein NAS wird es aber wohl eher nicht.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Sind diese zweitverwerteten Softwares nicht inzwischen sehr "gefährlich", da nicht mehr legal? Oder wie ist hier der Stand?
Das wird schon so ok sein. Wenn das über Otto läuft.
Bei Ebay Keys für 5 -10 Euro würde ich mir eher Sorgen machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Wenn der Key NICHT legal wäre, hätte Microsoft das schon längst unterbunden. Oder glaubst Du die gucken zu wie der zweite größte Onlinehändler in Europa(nach Amazon) seelenruhig nicht legale Keys unters Volk bringt.
 
TE
TE
G

GTStar

PC-Selbstbauer(in)
Ist realistisch für alles außer topmodernen AAA Spielen. Und spielen ist ja das eine was du damit laut eigener Aussage im Endeffekt doch nicht machen wirst.
Eine dedizierte GPU später nachstecken geht natürlich trotzdem sollte sich das ändern.
Ich habe gerade mal versucht mich einzulesen, ob das eine gute Option wäre. Schwer zu beurteilen. V.a. kommt mir die Frage auf, wie viele Bildschirme ich anschließen kann, wenn ich nur auf CPU und Mainboard setze?

Allerdings kam mir da die Idee, ob nicht der i7 + schwächere, aber günstigere GraKa Sinn machen könnte - und wenn ja, welche dann und mit welchem Mainboard?

Vielleicht fahre ich damit ja am Ende besser/günstiger, wenn ich Leistung von der GraKa zur CPU (und ggf. SSD) schiebe?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Die iGPU kann bis zu drei Bildschirme. Das mach ich schon mit dem alten Broadwell so. Beim Mainboards musst du dann halt darauf achten wie viele Anschlüsse das hat.
 
TE
TE
G

GTStar

PC-Selbstbauer(in)
Macht es dann mehr Sinn voll auf die CPU zu setzen oder einige "kleinere" GraKa dazu zu nehmen? Oder hat das dann keinen Mehrwert?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Der Mehrwert des Intel Systems (neben knapp bester Singlecore Leistung) währe erst da wenn die dedizierte Graka ganz weg bleibt. Sonst kannst du auch auch ein AMD System bauen. (bzw. da gibt es dann maximal den 5700g, der ist aber z.T. sogar langsamer als der 5600X)
Du kannst natürlich auch die 280X aus dem alten System in das neue einbauen. Dann bist du bei der CPU Wahl frei und hast trotzdem nichts für überteuerte GPUs verschwendet.
 
TE
TE
G

GTStar

PC-Selbstbauer(in)
Dann sind noch ca 550 Euro für eine Grafikkarte über. Da würde ich eine RTX 3060 Ti oder RX 6600 XT nehmen.
Für externe Datensicherungen könntest du auch ein NAS verwenden. Aber das würde nochmal extra kosten.
Und ich selber kenne mich damit nicht so gut aus. Aber bestimmt jemand anderes hier.
Warum eigentlich die RX 6600 XT? Die RX 6600 scheint kaum schwächer, aber deutlich günstiger zu sein? Oder übersehe ich etwas?

Ok, waren tw. veraltete Preise, dich ich da gesehen hatte. Höchstens für diese würde es gelten:
 
TE
TE
G

GTStar

PC-Selbstbauer(in)
Hier mal meine beiden Optionen (wobei beim Intel noch DDR 5-RAM benötigt wird, glaube ich? Ggf. sind auch noch andere Stolpersteine drin?) und einige alternative Komponenten. Irgendwie günstiger wird der Intel aber auch nicht?



 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
wobei beim Intel noch DDR 5-RAM benötigt wird, glaube ich
Ist vom Mobo abhängig. Es gibt das auch in DDR4
Und der 120€ Noctua ist total überzogen. Wenn dir bei AMD ein Brocken reicht, reicht der bei Intel auch.
Und die CPU ist bei Intel aktuell zwei mal drin ;) .
 
TE
TE
G

GTStar

PC-Selbstbauer(in)
Danke. Eigentlich logisch ;)

Und ups, ich hatte mich schon gewundert, warum der so teuer wird :D

Hab mal alles angepasst. Dann ist der Intel knapp 300 günstiger.

Zum Kühler: Für Sockel 1700 scheint es keine Alpenföhn zu geben?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Zum Kühler: Für Sockel 1700 scheint es keine Alpenföhn zu geben?

Die 280X behalten wie es aktuell im Intel System steht geht wie gesagt auch bei AMD. Was mit dem 5800X nicht geht ist halt die GPU ganz frei lassen. Bei dem Intel System geht das, mit dem gewählten Mobo mit bis zu 2 Monitoren.
 
TE
TE
G

GTStar

PC-Selbstbauer(in)
Das ist jetzt schon der zweite Beitrag - wo ich mir sicher war, dass ich auf den Absenden-Button geklickt habe, der aber scheinbar nicht übermittelt wurde :-/
Also nochmal:


Ah ok, danke!

Also wenn ich Glück habe, bekomme ich den schon mit, und wenn ich Pech habe, muss ich das nachordern und es ist gerade nicht lieferbar ;)
 
Oben Unten