• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer PC bis max. 2000 EUR

kingdingeling123

Kabelverknoter(in)
Aktuelle PC-Hardware
Der bisherige PC wird an meinen Neffen weitergereicht; ich behalte nur den Monitor.
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Monitor(e)
Dell S3422DWG 34 Zoll WQHD (3440x1440)
Budget
2000
Kaufzeitpunkt
Sofort
Anwendungszweck
  1. Spielen
Sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Tastatur und Maus sind vorhanden
Zusammenbau
Ja, soll gebaut geliefert werden
Speicherplatz SSD (in GiByte)
500
Hallo, ich möchte meinen derzeitigen PC demnächst meinem Neffen vermachen. Ich plane, nur meinen Monitor zu behalten.
Bei der Größe der SSD bin ich mir nicht sicher; habe im Moment eine mit 500, die erscheint mir aber fast zu klein, daher ggf. auch größer als 500.
Ich möchte primär first-person-shooter (insb. COD) spielen, aber auch ein bisschen Total War und ähnliches. Schön wäre es, wenn aktuelle Shooter mit mittleren bis hohen Einstellungen spielbar wären bei immer noch ordentlichen FPS. Achja, das Gehäuse sollte bitte möglichst schlicht sein (also keine Wasserkühlungen, LED oder ähnliches).
Auf selber bauen habe ich keine Lust mehr bzw. keine Zeit.

Ich hoffe, ich habe die wesentlichen Dinge mit aufgenommen und bedanke mich schon einmal sehr!
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Auf selber bauen habe ich keine Lust mehr bzw. keine Zeit.
Dann schau dich mal bei Dubaro um. Für dein Budget gibt dann z.B. sowas hier. Da kannst du auch noch weiter konfigurieren und auch das Gehäuse und andere Teile ändern.

Bei der Größe der SSD bin ich mir nicht sicher; habe im Moment eine mit 500, die erscheint mir aber fast zu klein, daher ggf. auch größer als 500.
Bei der Festplatte würde ich dann direkt 2TB auswählen, wenn mehr als acht aktuelle Spiele gespielt werden sollen.
Zum Vergleich: Ich habe zehn aktuelle Spiele installiert und 250 GB private Daten und das Betriebssystem auf der Festplatte und es sind schon 1,2 TB weg.

Ich möchte primär first-person-shooter (insb. COD) spielen, aber auch ein bisschen Total War und ähnliches. Schön wäre es, wenn aktuelle Shooter mit mittleren bis hohen Einstellungen spielbar wären bei immer noch ordentlichen FPS
Bei deinem Budget sollten auch höchste Einstellungen hohe FPS-Zahlen ermöglichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank für deine Rückmeldung! Das sieht doch super aus und die Shop-Seite gefällt mir auch.
Ich habe noch den Tower gewechselt und eine 2TB Festplatte ausgewählt. Die ID meiner Konfiguration ist: 2499931
Hier die Zusammenstellung

Eine Frage habe ich aber noch: Macht es bei den verschiedenen Komponenten Sinn an der einen oder anderen Stelle die etwas teurere Variante zu nehmen? Also wenn ich jetzt mein Budget um max 200 EUR erhöhe, würdest Du noch etwas tauschen (weil es eine erhebliche Verbesserung ist, nicht weil jetzt 200 EUR mehr da sind :))

Vielen herzlichen Dank für Deine Hilfe!
 
Vielen Dank für deine Rückmeldung! Das sieht doch super aus und die Shop-Seite gefällt mir auch.
Nicht umsonst hat hardwaredealz (einer der bekanntesten deutschen PC-Youtuber) und auch PCGH Konfigurationen dort im Angebot ;-)


Nimm bitte nicht das Bequiet Pure Base 500. Das ist vorne geschlossen, was schlecht für die Durchlüftung (Airfllow) ist. Also staut sich die Wärme im Gehäuse und die Lüfter drehen unter hoher Last und Lautstärke.
Dann nimm lieber ein Endorfy ARX 500 (mit/oder ohne RGB; sehr zu empfehlen!) oder Corsair 4000D (ohne RGB, außer du bestellst noch zusätzlich weitere Gehäuselüfter) oder , wenn es ganz schlicht sein soll, das Silentware Air 1000. Wenn es etwas schicker mit Holzoptik sein soll, dann kannst du auch das Fractal Design North wählen, aber da zahlst du schon 75 € Aufpreis. Alle genannten Gehäuse haben eine Meshfront für maximalen Airflow. Dann läuft der PC auch deutlich leiser.
Ich habe gerade mal Preise verglichen. Das Endorfy kostet im Handel 100 € ohne RGB und mit 110 €, das Corsair 85 € und das Fractal Design North 120 €. Das Silentware hat keine Listung und scheint aktuell exklusiv bei Dubaro zu sein. Also bekommst du mit dem Endorfy das meiste für den kleinsten Aufpreis.

Nimm als Netzteil das bequiet Pure Power 12 M. Das hat den aktuellen ATX 3.0 Standard und 10 Jahre Garantie (dein gewähltes Gigabyte hat nur 5 Jahre Garantie und ATX 2.31).
Zudem hat es auch den 12VHP-Stecker, aber den braucht man nur bei RTX 4000er Grafikkarten.

Beim Mainboard würde ich lieber das Gigabyte B650 Gaming AX nehmen, wenn du kein WiFi brauchst. Wenn du WiFi brachst, dann nimm lieber das MSI B650 GAMING PLUS WiFi. Das von dir gewählte MSI Pro B650-S WiFi hat echt kleine Kühlkörper auf den Spannungswandlern.

Macht es bei den verschiedenen Komponenten Sinn an der einen oder anderen Stelle die etwas teurere Variante zu nehmen?
Abgesehen von den oben aufgezählten Komponenten ist es meistens Markenaufpreis oder RGB-Aufpreis, aber bietet keine Mehrleistung.
Beim RAM gibt's z.B. optional noch RGB, was aber 20 € Aufpreis kostet.
Nur bei der Grafikkarte gibt's dann Unterschiede wie Kühlkörpergröße, Lüfterlautstärke, RGB, etc. Allerdings kannst du gerade da nichts genaues auswählen und musst damit leben, was die gerade im Lager haben und entsprechend einbauen. Aber mach dir keine Sorgen, es gibt bei der RX 7900 XT kein Custom-Design wovor man warnen müsste, dass man es nicht kaufen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also im Prinzip wie schon oben empfohlen. Von den noch offenen Alternativen habe ich mich wie folgt entschieden:

ENDORFY Arx 500 Air mit Glasfenster
Gigabyte B650 GAMING X AX DDR5
2TB MSI M461 Spatium M.2 PCIe 4.0 x4 NVMe (L 5000MB/s ; S 4200MB/s)
850W be quiet! Pure Power 12 M ATX 3.0 - PCIE 5
Bei der Grafikkarte bin ich bei der ausgewählten RX 7900 XT geblieben.
Insgesamt war es dann auch nur 13,60€ über dem ursprünglichen Budget von 2000€.

Vielen Dank nochmal fur die Hilfe!
 
Moin, eine kleine Nachfrage (auch wenn nicht wirklich Kaufberatung).
Ich habe den Rechner jetzt erhalten. Die GPU kommt mit einer sog. Z-bar, also einer Support-Stange, um zu verhindern, dass sie irgendwann runter hängt. Leider passt das Teil aber nicht in das Gehäuse, weil die Grafikkarte dadurch nochmal ca. 1,5cm länger wird.
Gibt es dazu Alternativen, um zu verhindern, dass die dauerhaft durchhängt, oder kann man das getrost ignorieren?

Danke!
 
Hallo, also verbaut ist eine xfx Radeon rx 7900 xt speedster series mercury 310 edition.
Anbei ein paar Fotos (mit dem Bügel passt das nicht. Der Bügel geht nicht mal ohne Graka vollständig ins Gehäuse).
Braucht man solche Bügel tatsächlich und muss ich mich nach einer Alternative umschauen oder halt das auch ohne?
Einbauen ohne Bügel geht problemlos. Die Karte ist halt nur lang und relativ schwer.
Danke
 

Anhänge

  • IMG_7868.jpeg
    IMG_7868.jpeg
    3 MB · Aufrufe: 30
  • IMG_7867.jpeg
    IMG_7867.jpeg
    3,3 MB · Aufrufe: 29
  • IMG_7866.jpeg
    IMG_7866.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 28
  • IMG_7865.jpeg
    IMG_7865.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 26
  • IMG_7864.jpeg
    IMG_7864.jpeg
    1,5 MB · Aufrufe: 27
  • IMG_7863.jpeg
    IMG_7863.jpeg
    2,1 MB · Aufrufe: 29
Das ist echt Maßarbeit, denn das Gehäuse packt Grafikkarten bis 350 mm Länge und die XFX ist mit 344 mm Länge angegeben.
Bei so großen Karten verwende ich immer die beigelegten Halter, um den PCIE-Slot zu entlasten. Ob es jetzt zwingend erforderlich ist, will ich aber auch nicht behaupten. Mein Gewissen beruhigt es zumindest.
Es gibt auch diverse universelle Halterungen zu kaufen. Wobei ich ab deiner Stelle versuchen würde, den originalen Halter einzukürzen. Denn was ich auf den Fotos erkenne, ist der Halter nur unten rechts minimal zu lang, richtig?
Mit etwas feilen oder einem Bandschleifer könnte man das Teil auf "Einbaulänge" bringen (Zumindest für mich als Metaller wäre es ein leichtes...).
 
Ja, also die 344mm sind ohne den Halter angegeben. Insofern sind es leider etwas mehr als nur ein paar mm die da weg müssten, zumal hinten im Gehäuse auch noch Lüfter sitzen.
Ich werde mir jetzt einen universalen Halter kaufen bzw. so eine Stütze zum drunter Schrauben https://www.amazon.de/DolDer-Grafik...7&hvtargid=pla-1233935140953&psc=1&th=1&psc=1
Denke mal, das wird reichen und ist aus meiner Sicht der geringste Aufwand (es sei denn, ihr habt irgendwelche größeren Vorbehalte gegen solche Stützen).
Danke nochmals für die Hilfe!
 
Zurück