Neuer PC/Aufrüsten Alter PC? 2000€-3000€

MaTzElUxE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Zusammen,

ich möchte demnächst meinen PC aufrüsten, oder eher wenn ihr gleich die Komponenten seht komplett neu bauen.
Da der PC jetzt 10 Jahre auf dem Buckel hat, bin ich echt am überlegen komplett neu zu kaufen. Oder ggfs. Netzteil und Gehäuse behalten. Aber weil ich eben jetzt fast 10 Jahre mich wenig mit dem Hardware Markt beschäftigt habe (Außer mein Upgrade von nvidida 580 GTX auf 780GTX) bin ich momentan etwas überwältigt von meiner Wissenslücke ;).

Jetzt erst ein mal zum Fragebogen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC
  • Gehäuse: CM Storm Trooper Big-Tower
  • Festplatte: Samsung 830 Series
  • Festplatte2: Samsung 1TB Spingpoint F3 HD103SJ
  • Festplatte3: 2TB Western Digital WDBAAU0020HBK
  • Mainboard: Asrock Z68 Extreme4 Gen3 1155 ATX
  • RAM: Corsair Vengeance Low Profile PC3-12800U CL9 2x 8GB
  • CPU: Intel Core i7-2600K
  • CPU-Kühler: Prolimatech Megashadow mit 2 Lüfter
  • Grafikkarte: Gigabyte GTX 780 OC GHz Edition
  • Netzteil: 750W be Quiet! Dark Power Pro P9 80+ Modular
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
  • Benq XL2420T 1920x1080 144Hz
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
  • CPU, GPU, Ram, eigentlich alles :)

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
  • Ende Oktober
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
  • Ggfs. neuen 27' WQHD Monitor aber das wäre der nächste Step
  • Headset (Altes Kaputt)
  • Tastatur (Logitech G19 vorhanden aber evtl mal was neues?)
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja, war auch der letzte und das ist auch der Grund warum es keiner von der Stange wird.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Zwischen 2000€ und 3000€.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
In erster Linie Battlefield 2042,
dann ggfs. das Diablo4 falls es mal kommt.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Habe momentan 2 HDD's drinnen für Bilder,Videos etc. und würde für so etwas wieder HDD's nehmen, oder diese mit umziehen.
Für das System dachte ich an ca. 1TB.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Neues Gehäuse? Kein neues Gehäuse?
Netzteil nach 10Jahren weiter verwenden? 750W sollten ja selbst für eine 3080Ti reichen?
Prozessor war ich früher immer für Intel, aber ich bin da jetzt komplett offen und lese mich hier auch schon kräftig ein.

Gehäuse habe ich mir schon ein paar angesehen, aber bin mir extrem unschlüssig ob es überhaupt ein neues Gehäuse wird.
Ich bin momentan etwas überfordert wo ich anfangen soll. Ich wollte diesen Thread erst aufmachen, wenn ich schon etwas mehr weiß als Ich will einen neuen PC. :). Ich hoffe ihr könnt mir hier schon einmal weiterhelfen.

Vorgestellt habe ich mir in Etwa

CPU: AMD R9 5900x oder Intel I9 11900k
Ram: 32 Gb (Guter Ram);)
GPU: Nvidia RTX 3080 Ti (wäre auch mit einer 3070Ti zufrieden denk ich, aber da hier der Aufpreis zur UVP noch größer ist warum nicht dann eine 3080 Ti?) (Ich wäre hier auch für einen Kompromiss bereit, und in 2-3 Jahren nochmals aufzurüsten wenn der Markt sich etwas entspannt hat.
SSD: Samsung 980 1TB (habe hier einfach mal Samsung in den raum geschmissen, da das die einzigen SSD's sind die ich etwas auf dem Schirm hatte)

Das war jetzt nur mal meine Überlegungen.
Ich bin hier für jeglichen Verbesserungsvorschlag oder andere Vorschläge offen.

Vielen Dank für eure Hilfe.


Edit: Der PC sollte auch ziemlich zukunftsfähig sein (Ja das schreibt immer jeder aber funktionieren tut es meist nie, aber ich habe gerade gelesen, dass der Sockel AM4 nun ausläuft. Wäre der Intel Sockel länger verwendbar? Oder ist es sowieso so, wenn ich den 5900x von AMD nehmen, dass der so lange hält und ich eh ein Board+CPU beim nächsten Aufrüsten brauchen werde?)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn es dir explizit um Spiele geht die noch nicht erschienen sind, würde ich dies abwarten und dann anhand der Benchmarks entscheiden was die "Beste" Wahl ist.

Sollten sich die bisherigen Informationen bestätigen, kommt die neue Intel-Plattform "Alder Lake" wohl Mitte Oktober 2021, da würd ich aber immer erst neutrale Tests abwarten.

Von deinen alten Komponenten würde ich bis auf die Magnetfestplatten nichts weiter nutzen.
Den "Plastik-Bomber" (nichts für ungut!) hätte ich schon längst verbannt, und Netzteile werden im Laufe der Nutzung nicht besser ;)!

Solltest du die neuen Spiele nicht abwarten wollen, könnte man es so machen:

CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken 3 oder Mugen 5
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2
RAM: 32GB DDR43200, CL16 (nicht die G.Skill Aegis!) oder 32GB DDR4-3600, CL16
SSD: Kingston A2000 1TB oder Western Digital Black SN750 1TB
Grafikkarte: RTX3060Ti oder RX6700XT
Netzteil: 550 Watt
Gehäuse: Pure Base 500DX oder Define 7 Compact
2. Frontlüfter: Arctic P14 (beim Define 7 optional zusätzlich einen für hinten oben)
Maus: Gaming-Maus-Test: Die besten Mäuse für Spieler im Vergleich
Tastatur: Gaming-Tastatur-Test: Bestenlisten, Testergebnisse & Kaufberatung
Headset: Gaming-Headsets im Test 2021: Kaufberatung und Vergleich
Monitor: WQHD, 144Hz+, G-Sync Compatible + *klick*

Der 8-Kerner ist im Spiele-Mix der PCGH-Benchmarks zwar nur ~ 5% schneller als der Ryzen 5 5600X: *klack*, aber da der Sockel ausläuft und das Budget vorhanden ist, würde ich mich auch vermeintlich besser aufstellen.

Die Unterschiede beim Arbeitsspeicher werden hier ganz gut erklärt: *klock*.

Auf die SSD sollte neben dem Betriebssystem und den wichtigsten Programmen, in jedem Fall auch alle Spiele!
Solltest du mit einem Terabyte Bedenken haben, würde ich z.B. die PNY XLR8 CS3030 2TB kaufen welche ich sehr gut finde, da gibt es aber auch noch günstigere Modelle wie z.B. die Kingston KC2500 2TB.

Bei der Grafikkarte habe ich bewusst "schwächere" vorgeschlagen, weil die meiner Meinung nach sehr gut für WQHD geeignet sind, und ich auch direkt einen solchen Monitor dazu kaufen würde.

Hier kommt es natürlich auch immer auf das Spiel, sowie deinen Anspruch an.

Eine RTX3080Ti, RX6900XT oder RTX3090, sehe ich ehrlich gesagt erst bei einem UHD-Monitor.

Solltest du doch von Beginn an, oder für später an eine stärkere Grafikkarte denken, kann man natürlich ein Netzteil mit 750 Watt, oder 850 Watt kaufen, je nachdem wo du hin willst.

Das Gehäuse ist immer auch eine Frage vom eigenen Geschmack, ich hab dir einfach zwei vorgeschlagen welche ich gut finde.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Alles Neu (auch Gehäuse und Netzteil), nur die HDDs mitnehmen.

Ansonsten, dass was @Lordac sagt; kann man zu 99% so kaufen :daumen:

Übrigens:
Aktuell sehr günstig zu haben:

oder eben die Western Digital, wie oben vorgeschlagen.
(Die Kingston ist eher was für Leute mit kleinem Budget ;))

Falls dir 1TB nicht ausreicht, kann man auch manche Games dann auf eine schnöde SATA-SSD im 2,5" Format auslagern oder so eine später nachkaufen.

Bspw.:
 
TE
TE
M

MaTzElUxE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank euch beiden schon einmal für die Hilfreichen Tipps, und die Zusammenstellung. Ich werde mir das die Tage noch genauer ansehen und weiter einlesen.

Ich hab nur direkt ne Frage wegen dem Monitor. Wäre hier dann ggfs. ein UHD Neukauf sinnvoller? Oder reicht der WQHD auch noch von der Quali die nächsten Jahre.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Wäre hier dann ggfs. ein UHD Neukauf sinnvoller?
das musst alleine du entscheiden!
Ich kenne im Freundes-/ Bekanntenkreis noch sehr viele die einen FHD-Monitor nutzen, weil sie nicht so viel Geld für eine Grafikkarte ausgeben wollen.

Je höher die Auflösung, desto mehr muss sie leisten, und desto teurer ist sie, wie du anhand der verlinkten Karten sehen kannst:
Eine RTX3080Ti, RX6900XT oder RTX3090, sehe ich ehrlich gesagt erst bei einem UHD-Monitor.
Wenn du das Geld für eine der Grafikkarten, ein entsprechend ausgelegtes Netzteil, und einen guten UHD-Monitor ausgeben möchtest, spricht nichts dagegen!
Gruß,

Lordac
 
TE
TE
M

MaTzElUxE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So, ich habe mich nun heftig mit den Grundlegenden Themen auseinander gesetzt.

Angefangen nun beim
Gehäuse: Pure Base 500DX <-- das fände ich schon ziemlich gut und sagt mir auch Design-mäßig zu. Jetzt bin ich aber auch auf dieses hier --> Gehäuse gestoßen, da ich noch 2 Optische Laufwerke habe, die ich dann übernommen hätte. Und das Gehäuse wäre auch etwas größer und hätte dadurch mehr Volumen um die Temperatur und Lautstärke im Griff zu halten. Meint ihr, der Aufpreis ist es wert oder eher das Base 500DX für über die Hälfte?


Das Nächste Thema wäre die Grafikkarte und die CPU.

Eigentlich habe ich mich schon fast mit dem 5800X angefreundet.
Nur ist mein erstes Spiel was ich spielen möchte, Battlefield 2042 was im November raus kommt.
Intel bringt genau hier nun Alder Lake raus und die sollen nun ja doch ordentlich was drauf packen. Und dieser Sockel wäre doch dann wieder etwas zukunftsfähiger oder?

Weiter zur Grafikkarte. Hier habe ich mir ganz pragmatisch Benchmarkwerte aus PCGH gezogen und die mit Preis etc verrechnet. Hier wäre nun eigentlich die RTX 3070Ti mein Favourit, da hier der Leistungssprung noch relativ gut zum Aufpreis der UVP und zu anderen Karten ist. Die RTX 3060 Ti wäre auch noch gut, aber bei vielen BenchmarkTests waren mir hier für WQHD fast die FPS zahlen zu gering.
Wäre die RTX 3070 Ti noch mit dem Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2 eine gute Kombi?

Ram schwanke ich selbst nach dem Video noch zwischen 3200 CL16 und 3600 CL16. Da der Aufpreis ja nicht sonderlich hoch ist wäre hier der 3600 CL16 eine überlegung Wert.

1632943574417.png


Das Thema mit UHD hab ich mir auch noch einmal gründlich überlegt und werde hier wohl bei WQHD bleiben.
Für einen Monitor etc konnte ich mich noch nicht entscheiden. Finde Gehäuse, CPU und GPU + RAM sind jetzt erst einmal PRIO 1 zum Entscheiden.

Des Weiteren versuche ich eben kontinuierlich die Grafikkarten Preise zu verfolgen und hier ggfs. ein "Schnäppchen" abzugreifen. Dann hätte sich hier auch die Entscheidung abgenommen falls ich hier die nächsten Wochen Glück habe.

Habe hier hoffentlich alles verständlich rübergebracht und freue mich schon auf euren Input dazu.
Dankeschön :)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

das Dark Base Pro 900 Rev. 2 finde ich nicht sonderlich gut.
Die meisten neuen Gehäuse verzichten auf Schächte für optische Laufwerke, weil die immer seltener benötigt werden, und man ggf. auch auf ein externes setzen kann.

Wenn du zumindest ein Laufwerk einbauen möchtest, würde ich das Define 7 nehmen.

Du kannst mit dem PC-Kauf auch warten bis "Battlefield 2042" erschienen ist, und es neutrale Benchmarks dazu gibt.

Das ist in der Regel immer die beste Vorgehensweise wenn es gezielt um ein Spiel geht.

Was die neue Intel-Plattform kann muss sich in neutralen Tests zeigen, die Vorab-Ergebnisse betrachte ich immer mit Vorsicht.

Es ist schwer zu sagen wie lange der neue Sockel aktuell bleibt, Intel ist nicht dafür bekannt einen solchen sehr durchgängigen Nutzungszeitraum anzubieten wie es bei AMD mit dem Sockel AM4 war/ist.

Wie viele FPS eine Grafikkarte liefert, hängt neben der CPU und dem Spiel, auch von den Einstellung ab.

Je höher dein Anspruch, desto stärker sollte die Karte sein!
- Warum müssen es immer Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]
- Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

So lange der Grafikkartensteckplatz mit 16 Bahnen angebunden ist, hat das Mainboard keinerlei Auswirkungen auf die Grafikkarte!

Wenn du das Geld für DDR4-3600, CL16 ausgeben möchtest, landet man als "Normalanwender" nahe am Optimum.

Den Aufpreis in Prozent, bekommst du aber nicht als Mehrleistung, dessen muss man sich bewusst sein.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

MaTzElUxE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das mit dem abwarten ist echt eine gute Idee, nur hab ich den Drang das Spiel am ersten Tag zu spielen :). Andererseits habe ich jetzt schon mehrere Jahre nimmer richtig gezockt. Ich glaube da kommt es dann auf die Tage auch nicht drauf an...

Gehäuse schaue ich mir dann einmal das be Quiet 500DX näher an.
Gibt es eine Möglichkeit interene laufwerke Extern anzuschließen? (Adapter wie bei Festplatten oder so?)

Ich habe noch eine Frage nur Intressehalber wegen meinem Megashadow. Könnte ich den nicht weiterverwenden wegen seiner Kühlleistung, oder weil er einfach nicht mit den neuen Sockel Kompatibel ist? (Geht nur um das Verständnis. Neuer Kühler ist schon fix eingeplant.)

Ich glaube du hast mich von der RTX 3060Ti überzeugt. Lieber jetzt günstig kaufen und dann in 1-2 Jahren nochmal eins drauf legen, sollten sich die Preise normalisieren. (Außer es gibt irgendwo ein UVP Schnäppchen natürlich).

Wegen Prozessor habe ich noch eine Frage. Ich habe mir seit 2 Jahren vorgenommen meine GoPro Videos zu schneiden etc und das bissl zu lernen. Wäre hier der 5900x dann vorzuziehen oder reicht der 5800x zum Hobbyrendering und schneiden aus?
 
TE
TE
M

MaTzElUxE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So, ich habe mich nun weiter mit der PC Thematik beschäftigt und eure Tipps (hier bei mir und auch in anderen Threads) mit einfließen lassen.

Wegen der Grafikkarte wollte ich es jetzt so probieren, dass ich hier nach Schnäppchen schaue und den restlichen PC dann davon abhängig mache.
Grob hab ich mir ein paar Kaufpreis Limits knapp über der UVP gesetzt (Die auch manchmal schon erreicht wurden, nur war ich immer zu langsam.)

PCs würden dann ggfs. so ausshen:

PC für eine RTX 3060 Ti

PC für eine RTX 3070 (Ti) - 3080 oder RX 6800xt
https://geizhals.de/?cat=WL-2233004
SSD natürlich nur eine der 2. Konnte mich da nur noch nicht entscheiden.

PC für eine RTX 3080 Ti (zu UVP)
Mainboard hab ich mir hier noch nicht genauer auseinander gesetzt und jetzt mal fiktiv eins für ca 230€ rein.


Wie seht ihr hier die Zusammenstellungen?


Des Weiteren bin ich bei der Monitor Suche nun etwas weiter gekommen, und habe leider nun eine zu große Auswhal :)


Den GP850 von LG hab ich mir nun schon genauer angesehen. Ist das evtl. nur der Nachfolger vom GN850? Den GN800 wollte ich wegen der fehlenden Höhenverstellung meiden und bin deswegen auf den 850 gestoßen.

Weiter hab ich gelesen, dass das Panel auch in Dell Monitoren mit besserer Ausbeute der Bildqualität vorhanden ist.

Welchen Monitor würdet ihr hier bevorzugen?

Vielen Dank für eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

hmm, ich weiß grad nicht wie ich dir konkret weiterhelfen soll, weil sich die Vorschläge z.T. recht stark unterscheiden.
Der Geizhals-Link welcher evtl. ein "Mittelweg" ist, führt zu einer nicht vorhandenen, oder nicht öffentlich gemachten Liste.

Ich versteh z.B. nicht warum du einmal eine SSD mit unterschiedlicher Kapazität wählst, im Startbeitrag hast du geschrieben das dir ein Terabyte reicht.

Die Spreizung der CPU ist auch relativ groß, was stört dich am vorgeschlagene 8-Kerner?
"Battlefield 2042" läuft in der Beta mit acht Kernen, und einer AMD-Karte vorerst wohl besser:
Vorgeschlagener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Deshalb hab ich dir auch dazu geraten abzuwarten bis das Spiel erschienen ist, und es neutrale Benchmarks dazu gibt, dann muss man weniger spekulieren was die vermeintlich "Beste" Wahl ist ;)!

Das X570-Mainboard kann ich auch nicht nachvollziehen, so etwas kauft man eigentlich nur wenn man zwei PCIe 4.0-SSDs voll anbinden will, weil man (z.B. beruflich) täglich sehr viel hin- und her kopieren muss; wenn das nicht der Fall ist, reicht ein gutes B550-Mainboard vollkommen aus.

Das Gehäuse ist der nächste Punkt, beide sind gut, aber sie liegen preislich doch weit auseinander.

Bei den Monitoren halte ich mir gern an die PCGH-Empfehlung:
Es hilft aber auch nach Tests zu seinen Favoriten zu suchen.

Du darfst uns ansonsten gern mehr zu deinen Überlegungen erzählen, das macht es einfacher auf die Vorschläge einzugehen!

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
M

MaTzElUxE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
hmm, ich weiß grad nicht wie ich dir konkret weiterhelfen soll, weil sich die Vorschläge z.T. recht stark unterscheiden.
Der Geizhals-Link welcher evtl. ein "Mittelweg" ist, führt zu einer nicht vorhandenen, oder nicht öffentlich gemachten Liste.
Das habe ich wohl vergessen. Sollte nun öffentlich sein.

Ich versteh z.B. nicht warum du einmal eine SSD mit unterschiedlicher Kapazität wählst, im Startbeitrag hast du geschrieben das dir ein Terabyte reicht.
Beim Power PC bin ich auf 2 Terabyte gegangen weil dieser PC dann eben auch "Power" und die entsprechende Speicherkapazität haben sollte. Ich denke aber nicht, dass es dieser PC wird. War wahrscheinlich auch eher ne spinnerei von mir.
Das X570-Mainboard kann ich auch nicht nachvollziehen, so etwas kauft man eigentlich nur wenn man zwei PCIe 4.0-SSDs voll anbinden will, weil man (z.B. beruflich) täglich sehr viel hin- und her kopieren muss; wenn das nicht der Fall ist, reicht ein gutes B550-Mainboard vollkommen aus.
Okay, könnte ich hier dann auch das B550 ohne Probleme nehmen? Wie geschrieben, war das erst einmal als anhaltspunkt für die Preisberechnung.
Bei den Monitoren halte ich mir gern an die PCGH-Empfehlung:
Es hilft aber auch nach Tests zu seinen Favoriten zu suchen.
Okay, dann werde ich hier noch weitere Tests suchen und forschen.

Du darfst uns ansonsten gern mehr zu deinen Überlegungen erzählen, das macht es einfacher auf die Vorschläge einzugehen!

Gruß,

Lordac

Meine Überlegung momentan ist, dass ich den Grafikkarten Markt beobachte, und je nach Schnäppchen zuschlagen werde. Ich habe mich auch schon damit angefreundet, dass dies evtl. auch erst nach dem Start von Battlefield ist.

Ich überarbeite heute nochmal die 3 Wunschlisten dementsprechend einmal.

Den 5800x Achtkerner habe ich für mich nun auch als Favouriten ausgewählt. Das einzige was mich davon abbringt wäre ein Lukratives Angebot für den 5900x oder Alder Lake hat diesen enormen Leistungsschub. Aber auch hier vertraue ich auf deinen Tipp und warte erst einmal Tests dazu ab.

Grüße
MaTzElUxE
 
TE
TE
M

MaTzElUxE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Leute, Sorry erst einmal, dass ich so lange nichts mehr geschrieben habe. Ich war 2 Wochen im Urlaub :-)
:bier:.

Nun ist ja Alderlake veröffentlicht und es sieht ja sogar ziemlich gut aus.

Ich bin nun am Überlegen zwischen AMD Ryzen 5800x oder Alder Lake? Hier der 12700k oder 12600k (non k hab ich noch nicht gefunden und KF war nur unwesentlich günstiger).

Bildschirm wird es nun wahrscheinlich der GP850 von LG. Die Testberichte und das Gesamtpaket zum Angebotspreis von hoffentlich bald wieder um die 330-350€ haben mich überzeugt. Außer hier hat natürlich jemand schlagende Argumente, dann würde ich mir diese natürlich auch ansehen.

Des Weiteren bin ich evtl. (zu 80%) in die Glückliche Lage gekommen eine RTX2080 Leihweise zu bekommen.
Nun stellt sich mir die Frage, jetzt den PC so günstig wie möglich auf die RTX2080 auslegen?
Oder den Mainstream PC nur ohne Grafikkarte und falls dann in Zukunft die Preise sich reduzieren (Oder doch ein FE Deal bei Notebooksbilliger klappt) dann aufzurüsten.
Oder hier gleich auf Alderlake mit DDR5 zu setzen um eher Zukunftsgerichteter zu sein für eine evtl. Preisliche Attraktive RTX40xx?
Wäre aber schon erheblich teurer wie ich auf den ersten Blick gesehen habe.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

zum Thema "Alder Lake" decken folgende beiden Artikel sehr viel ab, auch wenn der i7-12700K noch nicht dabei ist:
Es kommt erst mal nur die "Speerspitze" der CPUs, mit Z-Mainboards, die anderen Varianten erscheinen vermutlich erst im Frühjahr 2022.

Wenn du auf die neue Plattform setzen möchtest, hast du also noch nicht so viel Auswahl, und musst einen Unterbau kaufen der für´s Übertakten geeignet ist, auch wenn du daran evtl. kein Interesse hast.

Zu den Mainboards gibt es noch kaum Tests, da schaust du am besten im Netz: *klick*.

Die Entscheidung was du dir kaufst kann ich dir nicht abnehmen, auch ist nicht vorhersehbar ob die neuen Grafikkarten günstiger werden.

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
M

MaTzElUxE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank für den Input

Wenn du auf die neue Plattform setzen möchtest, hast du also noch nicht so viel Auswahl, und musst einen Unterbau kaufen der für´s Übertakten geeignet ist, auch wenn du daran evtl. kein Interesse hast.
Vielen Dank für die Links, hab mir da jetzt bisschen noch input geholt und ein paar Zusammenstellungen gemacht.
Alder Lake mit DDR4 wäre "nur" 250-300€ teurer als die Plattform mit Ryzen 5800x. Aber dann hätte ich ja trotzdem auch "nur" DDR4. Da wäre es denke ich klüger gleich Ryzen mit DDR4 zu nehmen.

Mit DDR5 käme ich gleich auf 500€ Aufpreis.

Momentan bin ich echt ziemlich dran die Variante mit Ryzen 5800x zu nehmen.

Hoffe das mit der RTX2080 klappt und ich bekomm dann evtl. nen FE Deal von Notebooksbilliger oder eben die RTX2080 muss dann ausreichen.
Die Entscheidung was du dir kaufst kann ich dir nicht abnehmen, auch ist nicht vorhersehbar ob die neuen Grafikkarten günstiger werden.

Das mit den Preisen kann denk ich keiner vorhersagen. Ich hoffe nun einfach mit der RTX2080 gut zu fahren und irgendwann einen UVP Deal abzugrasen.

Denke auch der Ryzen 5800x sollte auch potent genug für eine RTX50xx in 2-3 Jahren sein oder?


Hätte hier noch ne Frage bzgl. des Netzteils, weil ich jetzt schon öfters gelesen habe, dass BeQuiet Qualitätsprobleme haben soll. Ist das wirklich so schlimm, dass ich ne Alternative suchen sollte, oder wird hier mehr Wirbel gemacht als es wirklich ist?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Alder Lake mit DDR4 wäre "nur" 250-300€ teurer als die Plattform mit Ryzen 5800x. Aber dann hätte ich ja trotzdem auch "nur" DDR4.
da bin ich mir auch noch nicht ganz schlüssig was ich tun würde.

Auf der einen Seite bringt DDR5 noch nicht sooo viel mehr, man zahlt im Moment einen ordentlichen Aufpreis, und die guten Kits mit höherer Geschwindigkeit und/oder besseren Timings kommen erst noch.

Auf der anderen Seite ist DDR5 aber klar die Zukunft, und da würde man sich mit einem DDR4-Mainboard einschränken.

In beiden Fällen nimmt man aber den Leistungsvorsprung der CPU mit, da muss man halt nur abwägen ob der Aufpreis das wert ist.
...oder eben die RTX2080 muss dann ausreichen.
Ich bin im Allgemeinen jemand der nicht zu viel Geld für einen Spiele-PC ausgeben würde, weil der Markt sich einfach sehr schnell dreht.
Mir ist auch klar das man am Ende des Tages nie genug Grafikleistung haben kann, aber eine RTX2070 Super war neben der RX5700XT bei der letzten Grafikkartengeneration die Standardempfehlung für WQHD.

Ich hab die Ausgabe der PCGH mit dem Wahnsinns-Grafikkartenvergleich nicht, aber eine RTX2080 müsste etwas darüber, und vielleicht im Bereich eine RTX3060Ti/RX6700XT liegen, welche ich aktuell für die Auflösung empfehle:
Die Anforderungen der AAA-Spiele steigen natürlich mit der Zeit, aber man hat dafür auch Regler, die nicht immer pauschal alle rechts stehen müssen.
Ich finde nach wie vor das es ein gutes Spiel sein muss, und die Grafik gar nicht sooo wichtig ist, wie man auch an dem (kurzfristigen) Erfolg von "Valheim" gesehen hat.

Das Spiel konnte ich mit meinem ~ 9,5 Jahre alten PC nahezu ohne Einschränkungen spielen, und es hat Spaß gemacht!
Denke auch der Ryzen 5800x sollte auch potent genug für eine RTX50xx in 2-3 Jahren sein oder?
Soweit man das jetzt sagen kann, ja.
Die CPU ist aktuell ja "nur" 5% schneller als der Ryzen 5 5600X, und man kauft die acht Kerne um spekulativ besser aufgestellt zu sein, falls im Nutzungszeitraum mehr Spiele davon profitieren:
Hätte hier noch ne Frage bzgl. des Netzteils, weil ich jetzt schon öfters gelesen habe, dass BeQuiet Qualitätsprobleme haben soll.
Davon hab ich ehrlich gesagt nichts mitbekommen.

Es ist wohl so das bei starken Grafikkarten die Lastspitzen ausreichen um die Schutzschaltungen auszulösen, obwohl das Netzteil im Schnitt genug Leistung hat.
Da gebe ich aber im Allgemeinen die Empfehlung ein stärkeres Netzteil mit 850-1000 Watt zu kaufen, wenn eine solche Karte gekauft werden soll.

Man muss aber nicht be quiet! nehmen, das Seasonic Focus GX/PX finde ich auch recht gut.

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
M

MaTzElUxE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Heute gibts ja den Ryzen 5800x bei Mindfactory im Angebot für 359€. Überlege nun ob ich jetzt schon bei allem zuschlagen soll, oder ob ggfs. der Blackfriday doch noch paar € günstiger wäre.

Zusätzlich bin ich noch am überlegen ob das 550Watt Netzteil oder ein 750Watt Netzteil rein soll, falls ich dann ne Starke Grafikkarte nachrüste müsste ich beim 550Watt hier zusätzlich reagieren oder?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

welche Angebote es an den Aktionstagen zu welchen Preisen gibt, kann ich leider nicht sagen.

Hier und da ist es auch so, dass nur ein gewisses Kontingent zur Verfügung steht, und man schnell sein muss.

Beim Netzteil solltest du wissen wo die Reise bei der Grafikkarte hin gehen soll, zumindest grob.

Wenn du jetzt mit z.B. einer RTX3060Ti, RX6700XT oder RTX3070 zufrieden wärst, und auch künftig in der "Mittelklasse" bleiben möchtest, reicht meiner Meinung nach ein gutes Netzteil mit 550 Watt aus.

Soll es aber eine RTX3080 oder RX6800XT sein, würde ich eines mit 750 Watt kaufen, ab der RTX3080Ti, RX6900XT oder RTX3090, eines mit 850, oder gar 1000 Watt.

Was die kommenden Grafikkarten an Strom verlangen kann man noch nicht sagen, erst die jeweils aktuelle Generation von AMD und Nvidia ging da ein gutes Stück nach oben, was für mich überraschend war.

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
M

MaTzElUxE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
welche Angebote es an den Aktionstagen zu welchen Preisen gibt, kann ich leider nicht sagen.
Ich denke die 970 Evo 1TB für 90 Euro werde ich heute noch zuschlagen. Viel wird da denk ich nicht mehr drin sein.
Habe kurz überlegt 2TB zu nehmen. Aber ich denke 1TB reicht erst einmal, und wenn später eng wird ist es doch auch kein Problem eine 2. dann günstige einzubauen und ggfs. Spiele da auszulagern oder?
Beim Netzteil solltest du wissen wo die Reise bei der Grafikkarte hin gehen soll, zumindest grob.
Soll es aber eine RTX3080 oder RX6800XT sein, würde ich eines mit 750 Watt kaufen, ab der RTX3080Ti, RX6900XT oder RTX3090, eines mit 850, oder gar 1000 Watt.
Es ist nun eine RTX 3070TI:-) geworden(die in der Geizhals Liste). Das mit der RTX2080 hat leider nicht geklappt.
Habe nun bei Equippr eine erstanden und hoffe da geht alles Problemlos über die Bühne.
Deswegen habe ich nun nochmals eine Liste erstellt. Hoffe die Komponenten passen so.

PC LISTE

Netzteil schwanke ich hier zwischen den 750 und 850 Watt. Aber 750 sollten für meine Kombo kein Problem darstellen oder?

Mainboard ist auch noch offen. Habe hier noch ein paar Fragen. Sind euch hoffentlich nicht zu viele :). Bin gerade aber ziemlich Happy:), dass das mit der Grafikkarte noch geklappt hat jetzt mit bevorstehendem Lockdown übern Winter ;)

  • Sound: ist der Soundchip AL1220 wirklich viel besser als der AL1200? Ich habe nämlich auch noch eine Suche nach einem Headset offen und hier bin ich über Astro A50 zum G733 zum MMX300 gekommen und weiß da momentan echt nimmer was ich da kaufen soll. (unten mehr) Würde der AL1220 bei einem MMX300 qualitativ was ausmachen, oder ist hier dann eh eine Soundkarte fällig um Unterschiede festzustellen?
  • RGB Steuerung: Kommen mit der Steuerung der RGB Streifen vom Gehäuse die Mainboards klar, oder brauche ich dafür ne extra Be Quiet Software?
  • RG Steuerung2: Auf welche Merkmale müsste ich genau achten beim Kauf zusätzlicher RGB Hardware? 3Pin und 4Pin stecker, oder auf die Kombatibilität mit meinem Mainbaord Hersteller?
  • RGB Steuerung3: Zonen beim Mainboard, heißt dass das dann verschiedene Anschlüsse gibt die verschieden ansteuerbar sind? Also 1Zone nur 1x einstellbar und 2 Zonen 2x verschieden Einstellbar?
  • Anschlüsse Gehäuse: Für die USB und Audio Anschlüsse müssten ja normal alle gängigen Mainboards Anschlüsse haben oder?
Kühler: Auch habe ich den großen Be Quiet Kühler nun vorgesehen. Hab oft gelsen der ist von der Kühlleistung momentan so das Non-Plus-Ultra. Kostet auch nur 10-15€ mehr als die vorgeschlagenen Kühler. Dachte mir die 10-15€ passen locker ins Budget und Kühlleistung ist denk ich wie Hubraum ;) (Vor Allem da der 5800X ja der Heiße Bruder unter den Ryzens ist). Oder habt ihr hier eine andere Meinung (Ihr habt auch die größere Erfahrung hier :))
Was die kommenden Grafikkarten an Strom verlangen kann man noch nicht sagen, erst die jeweils aktuelle Generation von AMD und Nvidia ging da ein gutes Stück nach oben, was für mich überraschend war.
Durch die 3070TI sollte ich jetzt erst einmal bisschen Ruhe haben. Und wenn die Leistungssprünge weiterhin so sind werde ich nun in der 70er Klasse bewegen und hier dann Upgraden. Aber wenn die RTX40xx Serie wirklich wie viel zu lesen ist nochmals ordentlich mehr Energie zieht muss man dann eben sehen.

@alle (und Vor Allem @Lordac) schon einmal vielen Dank:redface::love::kuss:. Ich habe durch euren Input hier und auch in anderen Beratungsthreads viel gelernt und auch viel Stundenlange Recherche gespart:nicken:. Echt Super hier. (Hab euch aber auch Super in erinnerung vom letzten mal :).)​


PS:
Des Weiteren suche ich für meinen PC auch neue Peripherie. Ich denke hier wäre es besser in den geeigneten Bereichen einen Thread aufzumachen. Aber falls jemand was obermegageiles hat was nichtbessergeht ;)

-Funk Maus
-Tastatur (kein Funk nötig denk ich) (Logitech G19 ersetzen) Mechanisch würde ich hier ausprobieren wollen.
-Headset (Logitech G35 wird hier ersetzt da das Polster nirgends mehr komplett ist und Qualität auch nicht mehr sooo der hit ist.) Hier war ich erst auf Funk aus, aber habe durch viele Threads immer wieder gelesen Headset und Wireless sind irgendwie keine Freunde. Deswegen hab ich mich hier abgefunden damit und würde auch eins mit Kabel nehmen. Bin sogar schon soweit dass ich Kopfhörer nehmen würde und Mikrofon extra.
-Schreibtisch :) Ist mir bis jetzt nur Leetdesk ins Auge gesprungen. Kostet nicht die Welt mehr als andere Höhenverstellbare Tische aber sieht halt super aus. Nur die Schwarze Oberfläche (Staub und so) machen mir etwas sorgen.

PPS: Gehäuse: Die vorinstallieren Gehäuselüfter sind 3-Pin Lüfter oder? Die können in ihrer Geschwindigkeit nicht vom Board geregelt werden? Sollte ich dann ggfs. die 2 Fronlüfter mit den in der Geizhals Liste enthaltenen Lüftern Vorne einbauen und die 3-Pin Lüfter hinten und Oben um eine gewisse Steuerung über das Mainboard zu haben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Aber ich denke 1TB reicht erst einmal, und wenn später eng wird ist es doch auch kein Problem eine 2. dann günstige einzubauen und ggf. Spiele da auszulagern oder?
die B550-Mainboards haben in der Regel einen PCIe 4.0-M.2-Steckplatz (Abwärtskompatibel), und einen PCIe 3.0-M.2-Steckplatz.

Wenn du jetzt schon Bedenken hast das ein Terabyte zu wenig sein könnte, würde ich direkt eine 2TB PCIe 3.0-SSD kaufen, um den PCIe 4.0-Steckplatz frei zu halten, falls sich so eine SSD mal lohnt:
Deswegen habe ich nun nochmals eine Liste erstellt.
Das sieht soweit gut aus :daumen:, nur den Monitor finde ich etwas teuer, aber man kann ihn natürlich trotzdem kaufen!
Netzteil schwanke ich hier zwischen den 750 und 850 Watt. Aber 750 sollten für meine Kombo kein Problem darstellen oder?
Mit 750 Watt sehe ich auch kein Problem!
Sound: ist der Soundchip AL1220 wirklich viel besser als der AL1200?
Da schaust du dir am besten folgendes Video an:
Vorgeschlagener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Würde der AL1220 bei einem MMX300 qualitativ was ausmachen, oder ist hier dann eh eine Soundkarte fällig um Unterschiede festzustellen?
Das kann ich dir leider nicht beantworten, es schadet aber nicht folgenden Artikel zu lesen:
Kommen mit der Steuerung der RGB Streifen vom Gehäuse die Mainboards klar, oder brauche ich dafür ne extra Be Quiet Software?
Auf der be quiet!-Homepage steht folgendes: "Die Beleuchtung kann optional mit dem Motherboard oder der ARGB-Steuerung synchronisiert werden."
Auf welche Merkmale müsste ich genau achten beim Kauf zusätzlicher RGB Hardware?
In Sachen Beleuchtung kenne ich mich nur bedingt aus, da ich das Thema fast völlig außen vor lasse.

Soweit ich weiß braucht man für RGB-Komponenten entsprechende Anschlüsse auf dem Mainboard, bei dem gewählten GIGABYTE B550 AORUS Elite V2 sieht das so aus:
Header Beleuchtung: 3x 4-Pin RGB (+12V/G/R/B, max. 2A), 2x 3-Pin ARGB (+5V/DATA/GND, max. 5A)

Es gibt von Corsair wohl auch spezielle Steuerungen dafür, falls die Anschlüsse vom Mainboard nicht reichen:
Zonen beim Mainboard, heißt dass das dann verschiedene Anschlüsse gibt die verschieden ansteuerbar sind?
Ich interpretiere das so, dass bestimmten Zonen einen Mainboard beleuchtet sind, beim GIGABYTE B550 AORUS Elite V2 steht folgendes:
Beleuchtung: RGB, 2 Zonen (I/O-Abdeckung, Audio-Signalweg)
Für die USB und Audio Anschlüsse müssten ja normal alle gängigen Mainboards Anschlüsse haben oder?
Natürlich, auch diese Info ist im Datenblatt von Geizhals zu finden:

Anschlüsse extern: 1x HDMI 2.1 (iGPU), 1x DisplayPort 1.4 (iGPU), 2x USB-A 3.1 (10Gb/s, B550), 3x USB-A 3.0 (5Gb/s), 2x USB-A 2.0 (480Mb/s), 1x 2.5GBase-T (Realtek RTL8125B-CG), 5x Klinke, 1x Toslink

Anschlüsse intern: 1x USB-C 3.0 Key-A Header (5Gb/s), 1x USB 3.0 Header (5Gb/s, 2x USB 3.0), 2x USB 2.0 Header (480Mb/s, 4x USB 2.0), 4x SATA 6Gb/s (B550), 1x TPM-Header
Kühler: Auch habe ich den großen Be Quiet Kühler nun vorgesehen.
Du kannst natürlich auch den Dark Rock Pro 4 nehmen, der Noctua NH-D15 wäre noch einmal einen Tick besser, aber auch teurer.
Gehäuse: Die vorinstallieren Gehäuselüfter sind 3-Pin Lüfter oder?
Ja; ich hab zwar nur eine konkrete Information zum Frontlüfter gefunden, gehe aber davon aus das es bei allen dreien so ist.
Die können in ihrer Geschwindigkeit nicht vom Board geregelt werden?
Je, 3-Pin-Lüftern fehlt das Tachosignal.
Sollte ich dann ggf. die 2 Fronlüfter mit den in der Geizhals Liste enthaltenen Lüftern vorne einbauen und die 3-Pin Lüfter hinten und oben um eine gewisse Steuerung über das Mainboard zu haben?
Hmm, die drei vorhandenen Lüfter drehen mit 900 U/min., die sollten also kaum auffallen.
Ich würde eh max. noch einen für hinten im Deckel dazu nehmen, der dann grundsätzlich auch "nur" ein 3-Pin-Lüfter sein könnte:
Des Weiteren suche ich für meinen PC auch neue Peripherie:
-Funk Maus
-Tastatur
-Headset
-Schreibtisch
Hier solltest du fündig werden:

@alle (und Vor Allem @Lordac) schon einmal vielen Dank:redface::love::kuss:. Ich habe durch euren Input hier und auch in anderen Beratungsthreads viel gelernt und auch viel Stundenlange Recherche gespart:nicken:. Echt Super hier. (Hab euch aber auch Super in erinnerung vom letzten mal :).)

Immer gern!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

MaTzElUxE

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus,

die B550-Mainboards haben in der Regel einen PCIe 4.0-M.2-Steckplatz (Abwärtskompatibel), und einen PCIe 3.0-M.2-Steckplatz.

Wenn du jetzt schon Bedenken hast das ein Terabyte zu wenig sein könnte, würde ich direkt eine 2TB PCIe 3.0-SSD kaufen, um den PCIe 4.0-Steckplatz frei zu halten, falls sich so eine SSD mal lohnt:
Okay, das ist natürlich auch zu beachten. Habe gerade geschaut. Komme momentan mit 250GB aus (Oft Spiele deinstalliert und wieder installiert. Ich denke 1TB sollte reichen für die 3-4 Spiele die ich momentan Zocken werde.

Das sieht soweit gut aus :daumen:, nur den Monitor finde ich etwas teuer, aber man kann ihn natürlich trotzdem kaufen!
Hier hoffe ich auf ein BlackFriday Schnäpchen zwischen 300-330€. Dann sollte dieser ja vom Preis/Leistung auch gut weg kommen.
Du kannst natürlich auch den Dark Rock Pro 4 nehmen, der Noctua NH-D15 wäre noch einmal einen Tick besser, aber auch teurer.
Denke der Sprung ist Preis/Leistungs mäßig dann nicht mehr relevant. Der kostet momentan ja um die 100€. Oder würdest du sagen der Dark Rock Pro 4 ist die 10-15€ Aufpreis auch nicht mehr wert

Ich hätte nun noch eine Frage zum Ram, weil ich bei dem von mir nun ausgewählten Ram gelesen habe, dass diese Module neuerdings nicht mehr Dual Rank sind sondern Single Rank. Dabei hieß es dass Dual Rank schon noch Leistungsmäßig etwas bringt. Wäre es sinnvoll hier auf Dual Rank zu achten und ggfs bei der Latenz oder Frequenz abstriche zu machen? Oder hast du hier eine andere Empfehlung?

Vielen Dank für die Hilfe.
Ich hoffe ich habe bis zum nächsten WE den PC vor mir stehen :)
 
Oben Unten