• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer PC ~1700€

TheSuPrimeR

Schraubenverwechsler(in)
Hi Liebe community.

Nach 9 Jahren gibt mein alter PC langsam den Geist auf, deshalb muss etwas neues her. Ich freue mich über eure Unterstützung.

1.) Wo hakt es
/
2.) PC-Hardware

Nichts vorhanden was weiterhin sinnvoll genutzt werden kann.
3.) Monitor
Monitore sind vorhanden
4.) Anwendungszweck
Allround Pc u.a. für gaming. --> Sollte alle neuen Titel schaffen.
5.) Budget
~1700€. Wenn es +/- 200€ sind ist das auch nicht schlimm, falls es sinnvoll ist.
6.) Kaufzeitpunkt
ASAP, bzw. bis Ende des Jahres.
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
/
8.) Zusammenbau

Zusammenbau würde ich selber übernehmen
9.) Speicherplatz
2TB SSD würde ich einbauen wollen

Ich habe mich schon durch andere Threads geklickt und eine config zusammengesucht. Link
1. Würde diese im Prinzip sinnvoll sein?
2. Könnte man an bestimmten Komponenten ggf. sinnvoll sparen sodass die Summe bei ca. 1700€ landet?

Vielen Dank im Vorraus!

EDIT: Eine Windows Lizenz würde ich auch benötigen, da mein alter Rechner auf Win7 läuft. Wo bekommt man Windows aktuell am günstigsten?
 
Zuletzt bearbeitet:

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Ich habe mich schon durch andere Threads geklickt und eine config zusammengesucht. Link
1. Würde diese im Prinzip sinnvoll sein?
Ja, der eine oder andere Kollege mag Nuancen sehen ist aber prinzipiell so eintütbar.

2. Könnte man an bestimmten Komponenten ggf. sinnvoll sparen sodass die Summe bei ca. 1700€ landet?
Ein wenig an der PSU
850 W:
https://geizhals.de/corsair-rmx-series-rm850x-2018-cp-9020180-eu-a1777738.html?hloc=at&hloc=de = 115 €
750 W:
https://geizhals.de/msi-mpg-a750gf-750w-atx-2-4-306-7zp0b11-ce0-a2389531.html?hloc=at&hloc=de = 99 €

GPU:
Für 770 € gäbe es auch schon etwas mit mehr Wumms:
https://geizhals.de/asrock-radeon-r...0-ga2dzz-00uanf-a2450079.html?hloc=at&hloc=de = 740 €

oder für nur 50 € mehr (das wäre ien fairer Preisunterschied zur 6800xt)
https://geizhals.de/sapphire-nitro-radeon-rx-6900-xt-se-11308-03-20g-a2513166.html?hloc=at&hloc=de = 849 €



EDIT: Eine Windows Lizenz würde ich auch benötigen, da mein alter Rechner auf Win7 läuft. Wo bekommt man Windows aktuell am günstigsten?
Einen günstigen KEY (keine Lizenz) gäbe es z. B. hier:
https://www.mmoga.de/Software/Windows/Microsoft-Windows-10-Professional-OEM.html = 11,50 €
Win10 kaufen und kostenlos danach auf Win11 upgraden...
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
Ohne die Auflösung zu kennen, macht es keinen Sinn, eine Grafikkarte zu empfehlen.
Prinzipiell richtig.
Aber jemand, der nur einen 24" 60 Hz Teil hat, kauft sich in seinem Warenkorb keine 6800xt für 700€.
Es spricht zudem von "Monitoren", sprich er hat mind. zwei Stück.
Die Wahl einer Sapphire an Stelle einer günstigeren z. B. ASRock spricht dafür, dass er sich im Vorfeld Gedankengemacht hat.
Das Ganze gepaart mit einem 5800x3d.
Die Indizien sprechen entweder für WHQD und/oder für erwartete hohe FPS Leistungen auf FHD.
Die Antwort vom TE lautet höchstwahrscheinlich + sinngemäß:
Einen Hauptmonitor 27" WQHD + 144 Hz (oder besser) und einen zweiten 24" 60 Hz (oder so ähnlich).
 
TE
TE
T

TheSuPrimeR

Schraubenverwechsler(in)
Und welche? Auflösung? Bildwiederholfrequenz?

Prinzipiell richtig.
Aber jemand, der nur einen 24" 60 Hz Teil hat, kauft sich in seinem Warenkorb keine 6800xt für 700€.
Es spricht zudem von "Monitoren", sprich er hat mind. zwei Stück.
Die Wahl einer Sapphire an Stelle einer günstigeren z. B. ASRock spricht dafür, dass er sich im Vorfeld Gedankengemacht hat.
Das Ganze gepaart mit einem 5800x3d.
Die Indizien sprechen entweder für WHQD und/oder für erwartete hohe FPS Leistungen auf FHD.
Die Antwort vom TE lautet höchstwahrscheinlich + sinngemäß:
Einen Hauptmonitor 27" WQHD + 144 Hz (oder besser) und einen zweiten 24" 60 Hz (oder so ähnlich).

@compisucher Good guess haha :D

Habe 3 Bildschirme: zwei zum arbeiten, einen zum zocken.
Der "main monitor" ist ein 24", 144hz, FHD Monitor. Wobei ich da auch mit einem Upgrade innerhalb der nächsten Monaten liebäugle.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Der "main monitor" ist ein 24", 144hz, FHD Monitor. Wobei ich da auch mit einem Upgrade innerhalb der nächsten Monaten liebäugle.
Also hat Compisucher daneben gelegen. :ugly:

Das es mehrere Monitore sind kann sich jeder Idiot denken. Es ging darum was für das welche sind und was der Hauptmonitor ist.

Um dir noch mehr aus der Nase zu ziehen (weil das ist ja echt schwierig): auf was für einen Monitor planst du upzugraden? WQHD oder gleich 4k?
 
TE
TE
T

TheSuPrimeR

Schraubenverwechsler(in)
Also hat Compisucher daneben gelegen. :ugly:

Das es mehrere Monitore sind kann sich jeder Idiot denken. Es ging darum was für das welche sind und was der Hauptmonitor ist.

Um dir noch mehr aus der Nase zu ziehen (weil das ist ja echt schwierig): auf was für einen Monitor planst du upzugraden? WQHD oder gleich 4k?

Dazu habe ich noch keine konkreten Pläne. Ich denke aber eher WQHD.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Doch du hattest vermutet das er einen WQHD Monitor hat. :D
Er hat aber einen FHD Monitor als Hauptmonitor.
Außerdem hätte er fälschlicherweise eine viel zu hoch dimensionierte Grafikkarte auswählen können.

Aber jetzt ist das ja geklärt.:daumen:

Eine RX 6800 XT ist die richtige Wahl. Oder von Nvidia eine RTX 3080. Aber mit 12GB.
 
TE
TE
T

TheSuPrimeR

Schraubenverwechsler(in)
@compisucher

Habe den Warenkorb jetzt minimal angepasst. Link

Das einzige Einsparungspotential würde ich bei der CPU oder GPU sehen. Kann man da sinnvoll Einsparungen vornehmen, dass man bei ~1800€ landet (excl. windows)?
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Der Spass mit 12 GB VRAM fängt weit jenseits von 800 € an und dürfte nicht wirklich ins Budget passen.
Wenn man auf den 5800X3D verzichtet dann schon. ;)

Edit: Aber die RX 6900 XT scheint wohl echt günstig geworden zu sein. Nur finde ich die für WQHD oversized.

Und bei dem Budget würde ich eine PCIe 4.0 SSD nehmen.
 

compisucher

Lötkolbengott/-göttin
@compisucher

Habe den Warenkorb jetzt minimal angepasst. Link

Das einzige Einsparungspotential würde ich bei der CPU oder GPU sehen. Kann man da sinnvoll Einsparungen vornehmen, dass man bei ~1800€ landet (excl. windows)?
Der 5800x3d ist zweifellos supi und ist aufs Daddeln optimiert, aber der 5900x kann unterm Strich etwas mehr.


Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Der 5800x 3d ist bei Anwendungen echt schwach.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Ich spiele auf 4k (Zeugs wie Hitman, FarCry, RDD2, Stalkermods) und mein 5800x dödelt da echt vor sich her, da die Hauptlast die GPU bringen muss.
Insofern könnte man sich auch "nur" den 5800x überlegen.

WENN du WHQD ins Auge fasst, genügt (Stand heute) eine 6800xt lockerst.
Bei Preisgleichheit (so wie vorgeschlagen) kann man natürlich auch eine 6900xt nehmen.
 
TE
TE
T

TheSuPrimeR

Schraubenverwechsler(in)
Und bei dem Budget würde ich eine PCIe 4.0 SSD nehmen.
Könntest du da eine 2TB SSD empfehlen? Da kenne ich mich nicht aus bei den Unterschieden :D
WENN du WHQD ins Auge fasst, genügt (Stand heute) eine 6800xt lockerst.
Bei Preisgleichheit (so wie vorgeschlagen) kann man natürlich auch eine 6900xt nehmen.
Da die nahezu das selbe kosten sehe ich keinen Grund die 6800xt zu nehmen, oder sehe ich das falsch?


Der 5800x3d ist zweifellos supi und ist aufs Daddeln optimiert, aber der 5900x kann unterm Strich etwas mehr.
Da würde ich wohl den 5800x3d bevorzugen. CPU intensive Anwendungen nutze ich nahezu nie, ich denke da macht eine auf "daddeln" optimierte CPU mehr Sinn.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei Preisgleichheit (so wie vorgeschlagen) kann man natürlich auch eine 6900xt nehmen.
Wobei das wohl das günstigste Modell einer Partnerkarte ist. Und man weiß nicht wie laut die ist.

Nimmt man eine die eine gute Kühlung hat, wie z.B. von Sapphire die Nitro, wird es teurer.

Könntest du da eine 2TB SSD empfehlen? Da kenne ich mich nicht aus bei den Unterschieden :D

oder

Da die nahezu das selbe kosten sehe ich keinen Grund die 6800xt zu nehmen, oder sehe ich das falsch?
Siehe oben! ;)

Da würde ich wohl den 5800x3d bevorzugen. CPU intensive Anwendungen nutze ich nahezu nie, ich denke da macht eine auf "daddeln" optimierte CPU mehr Sinn.
Wobei der 5800X3D nicht in allen Spielen so gut abschneidet. Teilweise ist er nicht schneller als der 5700X.
 
TE
TE
T

TheSuPrimeR

Schraubenverwechsler(in)
Wobei der 5800X3D nicht in allen Spielen so gut abschneidet. Teilweise ist er nicht schneller als der 5700X.
Und wie sieht es mit dem https://www.mindfactory.de/product_info.php/AMD-Ryzen-7-5800X-8x-3-80GHz-So-AM4-WOF_1380727.html aus?
Das wäre dann Preis/Leistung die optimale Lösung, oder sehe ich das falsch?

Wobei das wohl das günstigste Modell einer Partnerkarte ist. Und man weiß nicht wie laut die ist.

Nimmt man eine die eine gute Kühlung hat, wie z.B. von Sapphire die Nitro, wird es teurer.
Kompliziert :D
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Und wie sieht es mit dem https://www.mindfactory.de/product_info.php/AMD-Ryzen-7-5800X-8x-3-80GHz-So-AM4-WOF_1380727.html aus?
Das wäre dann Preis/Leistung die optimale Lösung, oder sehe ich das falsch?
Das ist eine gute CPU die du auch nehmen kannst.
Nimm einfach eine gute RX 6800 XT


;)
 
Oben Unten