• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC - 1000 € Upgradmöglichkeiten wichtig

Astoa

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,


ich brauche malwieder Eure Hilfe.
Ich würde gerne einen PC zusammenbauen. Das wichtigste ist hierbei die zukünftige Aufrüstbarkeit. Da durch die aktuelle Situation die Grafikkarten so teuer sind, würde ich gerne einen PC haben, bei dem die weiteren Komponenten zukunftsfähig sind, die Grafikkarte aber bei Gelegenheit durch eine neue gut ausgetauscht werden kann.
Falles es möglich ist, würde ich gerne den neuesten Flugsimulator bereits auf der zusammengestellten Variante spielen, (ich will das ganze nur auf einem 24 Zoll Bildschirm spielen können (Qualitätsstufen wären mir auch nicht so wichtig, solange es ganz gut spielbar wäre) wenn das bei dem Budget nicht möglich ist, dann wäre das auch ok, am wichtigsten wäre mir, wie gesagt die Aufrüstbarkeit.
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe und viele Grüße, anbei der Fragebogen.:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

keine

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
24 Zoll, 60 Herz? (ist ein älteres Model)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
nicht vorhanden

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Zeitnah - nächsten Wochen.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja wobei auch ein gutes Gesamtpaket ok wäre.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
ca. 1000€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Wie beschrieben -> Flugsimulator aber auch nur wenn es damit möglich ist sonst wäre es wichtiger das die Aufrüstbarkeit gegeben ist.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1- 2 TB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Das wichtigste wäre, dass der PC gut aufrüstbar ist. Also das die meisten Komponenten, bis auf die Graka, für die Zukunft tauglich sind und man ggf. nur die Graka austauschen müsste.

Vielen Dank und viele Grüße!
 

Silent3sniper

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da bei Intel und AMD Plattformwechsel auf DDR5 bevorsteht, wirds ausser Refreshes für die aktuellen Plattformen nichts mehr geben.
 
TE
A

Astoa

Schraubenverwechsler(in)
Hmm ok,

das Problem ist, dass wir jetzt einen neuen PC brauchen, da der alte nicht mehr richtig funktioniert. Also wäre auch eine "so gut wie eben geht" Lösung super!

Danke für die Antwort!
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Also 1000€ ist recht knapp für Alles. :hmm:

Mal ein Beispiel aus einem anderen Thema was für 1000€ aktuell ungefähr möglich ist:

Grafikkarten sind immer noch Mangelware und ziemlich teuer. In dem Beispiel link ist die 1050Ti auch nur als Notlösung drin :ka:

Ansonsten als ca. 1000€ Fertig-Lösung:

Bei der Kiste müsste man aber eigentlich noch 2/3 (Board/Netzteil/Kühler) Komponenten tauschen um vollends zufrieden zu sein mMn. Da wäre jedenfalls die Grafikkarte deutlich besser.
 
TE
A

Astoa

Schraubenverwechsler(in)
Also 1000€ ist recht knapp für Alles. :hmm:

Mal ein Beispiel aus einem anderen Thema was für 1000€ aktuell ungefähr möglich ist:

Grafikkarten sind immer noch Mangelware und ziemlich teuer. In dem Beispiel link ist die 1050Ti auch nur als Notlösung drin :ka:

Ansonsten als ca. 1000€ Fertig-Lösung:

Bei der Kiste müsste man aber eigentlich noch 2/3 (Board/Netzteil/Kühler) Komponenten tauschen um vollends zufrieden zu sein mMn. Da wäre jedenfalls die Grafikkarte deutlich besser.
Hallo super, vielen Dank!
Ich weiß das es da im moment echt Probleme gibt.

Könntest du mir denn sagen welche 2/3 Teile du noch austauschen würdest um vollends zufrieden zu sein? Also dann Preis/ Leistungs mäßig? Dann würde ich überlegen ob ich da nicht noch etwas mehr asugeben würde.

Danke schonmal für deine Hilfe !
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Also gut für die Zukunft gerüstet bist du z. B. Mit so etwas

https://geizhals.de/?cat=WL-2061374

Da kann man noch ein paar Euro kürzen, beim Mainboard sind noch 40 Euro zum sparen möglich wenn man kein WLAN etc braucht.
Bei der SSD kann man auch ne Nummer kleiner als die von @chill_eule genannte 500gb Version nutzen.
CPU Kühler kann man auch erst den boxed nehmen und später tauschen
Gehäuse kann man auch noch 20 Euro sparen.

Somit wäre man bei ca. 900 Euro ohne Grafikkarte.
Das System sollte ne ganze Zeit lang reichen und auch ne dicke Grafikkarte (6900xt oder 3080ti) vertragen.

Aktuell kannst dann halt nur die 1050 reinstecken oder etwas gebrauchtes
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Könntest du mir denn sagen welche 2/3 Teile du noch austauschen würdest um vollends zufrieden zu sein? Also dann Preis/ Leistungs mäßig?
Das bezieht sich denke ich auf den Fertig-PC von Agando?
Wenn man den etwas umbaut sieht der so aus:
Gehäuse ist natürlich Geschmacksache, aber ist immerhin ganz gut durchlüftet ohne zu teuer zu werden.
Netzteil und CPU Kühler sind dann aber schon deutlich besser.

Für mittlere Details im Flugsimulator sollte das noch gehen :ka:
Für erhöhte Aufrüstbarkeit seitens einer Grafikkarte müsstest du da aber dann noch ein stärkeres Netzteil einbauen.
CPU und RAM könnte man natürlich später mal auf bzw. nachrüsten (Bis zum 16 Kerner 5950X :D)
Ansonsten jetzt doch das "minimale" Netzteil mitkaufen und bei einem Grafikkarten Upgrade dann ein neues einplanen.
Austauschbar ist natürlich später im Prinzip alles mal, kommt halt auf das Budget an.

Das System von @flx23 ist klar deutlich potenter, vor allem die CPU schafft da deutlich mehr im FlightSim und verkraftet auch ne dicke GPU dank des Netzteils.
Aber die erstmal bekommen und bezahlen können/wollen :hmm:
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Innerhalb von 5 Jahren könnte man aber auch wiederrum reichlich Kohle ansparen und dann aus dem vollen Schöpfen ;)

Wie immer kommt es auf die eigenen Ansprüche (bzw. Leidensfähigkeit) an.
Will ich jetzt den Flightsim spielen und bin mit mittleren Details zufrieden?
Kann ich dann nach und nach die Hardware aufrüsten im Rahmen meiner finanziellen Mittel?
Will ich jetzt hohe bis max. Details und dafür mein Budget sprengen (oder schlimmeres)?
Muss ich dann mit dem System so wie es ist leben, weil kein Geld für eine Aufrüstung da ist?

Willkommen zur PCGH Philosophie-Stunde :D
 
TE
A

Astoa

Schraubenverwechsler(in)
Hallo danke für Eure ganze Hilfe !
Ich habe daraus jetzt versucht etwas für mich zu basteln. Ziel ist hierbei, das die Graka einfach auszutauschen ist und das System Zukunftsfähigkeit besitzt. Ich wollte hierbei ganz gerne bei 1000€ bleiben daher habe ich z.B. nur 16 G Ram.
Außerdem habe ich noch ein neues 500 w Netzteil, meint ihr das reicht? Oder sollte ich das mit 750 w kaufen ?
Könntest ihr bitte einmal auf die Zusammenstellung gucken, und mir mitteilen, ob das so passen könnte und ob man damit ggf. FlugSim schonmal spielen könnte? Wenn ich das Netzteil nicht kaufen muss, hätte ich überlegt dafür ggf. den AMD Ryzen 7 5800X zu kaufen.

Und nochmal vielen Dank !
 

Anhänge

  • System_v1.PNG
    System_v1.PNG
    932 KB · Aufrufe: 18

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Ganz ehrlich, egal wie die Lage derzeit ist, eine 1050ti für 190€ würde ich einfach nicht kaufen.

Das ist einfach absoluter Wucher und nicht mal ansatzweise ein realer Wert für die Leistung der Karte.
Ich habe kurz vor Corona eine 1050ti für 45€ gekauft.

(Ich freue mich allerdings jetzt schon auf die ganzen GPUs die demnächst günstig zu haben sein werden, für einen HTPC oder Bastelprojekte kann man die GPUs noch gebrauchen.)

das Problem ist, dass wir jetzt einen neuen PC brauchen, da der alte nicht mehr richtig funktioniert. Also wäre auch eine "so gut wie eben geht" Lösung super!

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

keine



Wie passen die beiden Aussagen zusammen?

Wundert mich nicht, wenn der andere PC "nicht mehr richtig funktioniert" wenn er keine Bauteile hat.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Alter, das Bild ist ja der reinste Augenkrebs...
Bitte entweder direkt einen Link oder das Windows eigene Tool zum Ausschneiden und skizzieren verwenden.



750W für eine GTX 1050Ti? WTF? :ugly:

Planst du später mal eine RTX 3080 oder größer ein?
Ansonsten siehe oben: 500W von BQ oder Corsair oder Seasonic bspw.

Insgesamt kann man das so machen, aber ideal ist anders...

Vor allem ist eine GTX 1050Ti eigentlich überhaupt nicht geeignet für den Flightsim 2020, zumindest liegt sie unter den minimalen Systemvoraussetzungen:
1625074582160.png


Such dir da lieber was Gebrauchtes in der Leistungsklasse, wie es oben als Minimum angegeben ist.

Was mich auch noch interessiert:
Das wichtigste ist hierbei die zukünftige Aufrüstbarkeit
Von welchem Zeitraum reden wir hier denn?
Nächstes Jahr oder erst in 3,4,5 Jahren? :confused:

Sowohl AM4 als auch Sockel 1200 bei Intel sind am Ende.
Ende des Jahres gehts auch schon so langsam mit DDR5 RAM los.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Von welchem Zeitraum reden wir hier denn?
Nächstes Jahr oder erst in 3,4,5 Jahren? :confused:

Sowohl AM4 als auch Sockel 1200 bei Intel sind am Ende.
Ende des Jahres gehts auch schon so langsam mit DDR5 RAM los.
Wenn wir mal ehrlich sind... Der Unterbau wird doch eh nicht upgegradet... Da kommen im Zweifel mal 2 zusätzliche RAM Riegel rein und gut is.
Mit einem 5800x überlebt der Unterbau auch gut die nächsten 5 bis 10 Jahre und gerne mal 3 oder 4 neue Grafikkarten (und eventuell ein neues Netzteil)
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Deswegen frage ich ja.
Jetzt sowas Halbgares kaufen macht ja, grad im Hinblick auf den FlightSim2020, nun nicht wirklich glücklich, oder?

Für das Game braucht man schon echt gute Hardware.
Die minimalen Systemanforderungen sind eher so:
Ja das Game startet...

6 Kerne und 16GB RAM sind schon noch okay, weil auch empfohlen, aber die Grafikkarte...
Ne GTX 1050Ti, du meine Güte :ugly:

Die "ideale" Hardware ist dann ja noch mal drüber :ka:

8 Kerne, 32GB RAM und die Grafikkarte nochmal deutlich über den Minimalen oder Empfohlenen.
 
TE
A

Astoa

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ja ich habe keine alten Bauteile mehr, weil der Rechner gute 12 Jahre alt ist. Davon ist nichts mehr eisnetzbar ... Bzw. nicht sinnvoll.

Upgrademöglichkeiten sollten vlt für die nächsten 4-5 Jahre bestehen, bis auf Flugsimulator wird auf dem PC nichts gespielt. Der wird dann eher für die Verwaltung und Bildbearbeitung genutzt.

Danke euch nochmal für die ganzen Antworten.
Dann werde ich mal gucken ob ich eine "gute" gebrauchte finden kann.
Hat da jemand Erfahrung mit? Welche Karte Sinn macht gebraucht zu kaufen? ( Damit man dann auch ggf. Flightsim spielen kann)



Danke schonmal und viele Grüße !
 
Oben Unten