• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Monitor/neue Monitore sollen her

RicKHuNt3R

PC-Selbstbauer(in)
Hallo an alle,

nachdem mein aktueller Monitor schon etwas älter ist möchte ich mir jetzt nach einem neuen schauen. Weiterhin benötige ich zum arbeiten am besten ein 2. Display. Mein erster Gedanke war den aktuellen zu behalten und zusätzlich einen BenQ XL2420T zu kaufen. Mittlerweile da ich meiner Meinung nach 144Hz nicht unbedingt benötige bin ich von dem Gedanken abgekommen und wollte mir 2x den Dell U2414H kaufen und den aktuellen verkaufen, da ich für den (Samsung Syncmaster P2370HD) noch relativ gut Geld bekommen kann. Nun aber erstmal zur Beantwortung der Fragen.

1.) Wie hoch ist dein Kapital bzw. der Preisrahmen in dem du dich bewegen kannst?
Insgesamt stehen ungefähr 400€ zur Verfügung.
Es bleibt die Frage ob der aktuelle verkauft wird und dafür 2 neue kommen oder ob der aktuelle behalten wird.

2.) Besitzt du noch einen alten Monitor bei dem du dir nicht sicher bist, ob sich ein Upgrade bzw. Neukauf lohnen würde?
Aktuell besitze ich einen Samsung Syncmaster P2370HD.

3.) Welche Grafikkarte ist in deinem PC verbaut? (Wichtig bezüglich der Auflösung!)
Sapphire R9 290 Tri-X OC

4.) Wie sieht der geplante Verwendungszweck schwerpunktmäßig aus? Gaming, Film/Foto-Bearbeitung, Office oder Allround?
Sowohl Gaming als auch Arbeiten - unter anderem Bildbearbeitung semi-professionell und CAD wofür ich gerne möglichst viel Fläche hätte (deshalb der 2. Monitor)

5.) Hast du spezielle Wünsche oder Anforderungen an das Produkt?
Anforderungen sind wie wäre es anders zu erwarten - das beste möglichst günstig ;)

Bei der Auflösung dachte ich an 1920x1080 oder 1920x1200 (sollte es hierbei keine Kompatibilitätsprobleme geben).
Da ich gerne 2 Monitore nebeneinander benutzen möchte dachte ich an ein IPS Panel aufgrund der besseren Blickwinkel. Da ich auch semi-professionell Bildbearbeitung betreibe wäre kein allzu schlechtes Bild nützlich. Es muss aber nicht "perfekt" sein.

Die Größe sollte in etwa 23-24 Zoll betragen und der Rand des Monitors nicht übertrieben groß ausfallen oder weit über das Display überstehen. Das habe ich nämlcih bei meinem aktuellen Monitor in folge dessen spiegelt sich recht häufig das Bild im Rahmen was sehr störend sein kann.

Gibt es zu dem genannten Dell bessere Alternativen oder was ist so das non-plus Ultra im Bereich bis 250€ ca. (für einen Monitor). Oder ist es sinnvoller den Samsung zu behalten und dafür in den einen neuen mehr zu investieren (diese Alternative gefällt mir allerdings etwas weniger als die mit 2 neuen ;) )

Explizit zum Anschluss über Displayport (Daisy Chain) hätte ich noch eine Frage und zwar kommt es dabei zu Beeinträchtigungen (z.B. Lags) oder ist es wie wenn ich beide Monitore über 2 Kabel anschließen würde?


Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie bei der Entscheidungsfindung behilflich sein. Falls noch irgendwelche Fragen offen sind nur her damit.

Mit freundlichen Grüßen
RicKHuNT3R
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

RicKHuNt3R

PC-Selbstbauer(in)
Anfrage (Eingangspost) erneuert da AMD sich mittlerweile gemeldet hat und das Problem mit dem HDMI Anschluss gelöst zu sein scheint.
 
TE
R

RicKHuNt3R

PC-Selbstbauer(in)
Nachgedacht schon aber nicht direkt gefallen daran gefunden. Bei 2 Monitoren habe ich wenn ich einen im Fullscreen verwende immer noch den anderen zur Verfügung umgekehrt nicht.
Außerdem ist es bei CAD finde ich zumindest hilfreich 2 volle Bildschirme zur Verfügung zu haben bei 21:9 habe ich ja lediglich eine kleine Erweiterung aber nciht eine volle 2. Fläche.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

- 2x Dell U2414H
- 1x WQHD-Monitor
- 3x LG IPS235P

Da ich auch semi-professionell Bildbearbeitung betreibe wäre kein allzu schlechtes Bild nützlich. Es muss aber nicht "perfekt" sein.
Für Bildbearbeitung ist ja die Farbraumabdeckung mit am wichtigsten. Nicht perfekt = 90%er Bereich?
 
TE
R

RicKHuNt3R

PC-Selbstbauer(in)
Sorry hab erst jetzt wieder Zeit gefunden.
3 Monitore bekomme ich nicht nebeneinander, 2 ist schon etwas eng geht aber noch. WQHD sind mir zu teuer und die Koreaimporte sind mir etwas zu riskant.

Nicht perfekt heißt es muss nicht 100% sein es reicht auch was im 90er Bereich - da ich denke für 400 bis 500 Euro nach dem Verkauf meines aktuellen dürfte das Budget nicht ausreichen für 2 mit 100% Farbraumabdeckung.

EDIT: also wird es vermutlich auf die 2 Dell hinauslaufen
 
TE
R

RicKHuNt3R

PC-Selbstbauer(in)
da der Umbau und einige andere Probleme den Monitorkauf noch etwas hinausgezögert haben konnte ich erst vor etwa einer Woche bestellen. Habe jetzt 2 Dell daheim bin allerdings total unzufrieden mit Displayport zerhaut es mir immer wieder meine Einstellungen und manchmal kommt angeblich gar kein Bild mehr an. Deshalb suche ich jetzt eine Alternative da die beiden zurückgeben. Gibt es außer den Eizo Foris FS-2434 nichts vergleichbares? Wäre über ein paar Meinungen sehr dankbar bzw. über ein paar Vorschläge. Wenn es geht möglichst bald.

Schonmal vielen Dank an euch nochmal

ich kann mich bislang mit dem Eizo nicht so wirklich anfreunden :/ und schon gar nciht mit den knapp 180€ Aufpreis die ich dadurch auf den Tisch legen müsste.

Weiß jemand ob es mit dem DELL über HDMI ähnliche Probleme gibt? Zumindest bislang ist einer über HDMI angeschlossen und aktuell habe ich keine Probleme. Mit dem Bild und allem bin ich auch wirklich zufrieden nur das Displayport Problem ist für mich ziemlich nervig.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Versuch mal beide über HDMI anzuschliessen.
Den Eizo würde ich nur nehmen wenn du die zusätzliceh Features nutzen willst.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
R

RicKHuNt3R

PC-Selbstbauer(in)
sind beide mittlerweile über HDMI angeschlossen habe mich nochmal selbst überredet es zu testen ... vorhin kam das 2. DVI-> HDMI Kabel da der Fernseher über HDMI hängen soll. Von den Einstellungen her passt alles.
Nächstes Problem ist, wenn der Monitor in Power Save Mode geht resized er die ganzen offenen Fenster sprich die werden alle in die obere linke Ecke des ersten Monitors geschoben und auf ca. 600x irgendwas Pixel geschoben von der Größe her. Scheint also das Problem zu sein was einige über DP haben, dass der Monitor nicht als Monitor erkannt wird. Resultat ich muss immer die Fenster neu anordnen oder dem PC sagen er soll die Bildschirme nicht abschalten, was ich aber aus Energiegründen und dem Grund, dass ich nicht will wenn ich nebenher was auf Papier arbeite, die Monitore ständig leuchten und quasi Wärme produzieren die auf Dauer auch nciht immer die beste ist.

Dell Support ist auch für den Arsch - Resultat von 1,5h kein Stück weiter immer nach einer anderen Nummer verlangt teilweise Nummern, die es bei dem Monitor gar nicht gibt (Servie Tag) ohne die könne man mir anscheinend überhaupt nicht helfen.

EDIT: ich brauche die Extra Features nicht ... das einzige was ich brauche ist eine Lösung die sinnvoll ohne Probleme und ohne mich ärgern zu müssen funktioniert.
EDIT 2: An Email Support ist ohne Service Tag Nummer auch nicht zu denken, da ich nirgends eine Email finde echt top
 
Oben Unten