• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Monitor? Mit altem unzufrieden

exesus

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen,

ich bin aktuell am überlegen, ob ich mir einen neuen Monitor zulegen soll und mich würde eure Meinung interessieren. Erstmal generell zu den Fragen:


1.) Wie hoch ist dein Kapital bzw. der Preisrahmen in dem du dich bewegen kannst?
300-400€?

2.) Besitzt du noch einen alten Monitor bei dem du dir nicht sicher bist, ob sich ein Upgrade bzw. Neukauf lohnen würde?
Ich nutze aktuell zwei Monitore:
Hauptmonitor: AOC Q3279VWFD8 - WQHD, 75Hz
Zweitmonitor: Dell U2515H - WQHD 60Hz

3.) Welche Grafikkarte ist in deinem PC verbaut? (Wichtig bezüglich der Auflösung!)
RX 6700XT

4.) Wie sieht der geplante Verwendungszweck schwerpunktmäßig aus? Gaming, Film/Foto-Bearbeitung, Office oder Allround?
Allround: Tagsüber Homeoffice, Freizeit dann Gaming (Shooter, MOBA, MMORPGs, Strategie), aber auch Filme (nutz keinen TV sondern den PC) und auch hobbymäßig einiges an Fotobearbeitung

5.) Hast du spezielle Wünsche oder Anforderungen an das Produkt?
WQHD wäre Minimum, FullHD möchte ich nicht.
Höhenverstellbar wäre zudem auch ein Muss für mich.
AMD FreeSync wäre ebenfalls wichtig :)
Zudem möchte ich einen flachen und keinen curved Monitor :) Zumindest ist das aktuell meine Idee, ich sehe den Vorteil von curved nicht wirklich ^^
Darf meinetwegen auch nach "Gaming" aussehen, sieht im Home Office keiner ;).

Die Punkte die mich zum Nachdenken bringen sind die:
- Ich habe das Gefühl, dass der 32" Monitor evtl. zu groß ist und Motion Sickness verursacht, ich bin mir aber nicht sicher. Nach 2-3h spielen, z.B. Shooter, merke ich aber schon ein gewisses Unwohlsein, obwohl es mir gut ist und meine Umgebung mir auch gut passt. Ich hatte das auch letztens hier erwähnt: https://extreme.pcgameshardware.de/threads/motion-sickness-monitorproblem.609627/
- Mein jetziger Monitor hat nur 75 Hz, ich glaube mittlerweile würden mir 144Hz oder auch 165Hz besser gefallen
- Mein jetziger Monitor hat im Vergleich zum Dell eher nur ein so "Naja" Display/Panel. Auch das einstellen von unterschiedlichen Werten am Monitor bietet nicht unbedingt die gleiche Qualität. Teilweise habe ich das Gefühl das z.B. Filme/Serien und Fotos auf dem Dell besser aussehen. Gleiches gilt dann z.B. auch für Spiele...
- Ich sitze ca. 80cm vom Bildschirm entfernt, ich glaube da sind die 32" doch etwas zu groß. Zudem ist er nicht höhenverstellbar etc.

Daher meine Überlegung, ob es einen wirklich guten WQHD, 144Hz+ Monitor gibt, der aber vielleicht nur 27" hat? Sollte mich dieser überzeugen, würde ich den alten AOC verkaufen, der ist (leider) erst 2.5 Jahre alt, ich müsste dafür doch noch etwas bekommen - so 120-140€ wären ja schon drin, denke ich?

Mich würde eure Meinung zum Thema mal interessieren :).
Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Dell S2721DGFA

hat alles was du willst und brauchst.


und direkt bei Dell mit 3 statt 2 Jahren Garantie.

 
TE
E

exesus

PC-Selbstbauer(in)
Hey,

danke dir für die Einschätzung.
Dürfte ich fragen, wie du auf den Dell kommst? Ich habe die gleichen Suchkriterien bei Geizhals eingegeben und da kommen auch noch einige andere Monitore +-50€. Inwiefern ist der Dell da der beste? Bei Onlinetests werden diverse unterschiedliche Monitore empfohlen... ^^
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Der Dell kommt mit dem Panel des LG 27GL850, aber holt aus diesem in jeder Hinsicht noch mehr raus und bietet mehr.
Ausserdem war er schon deutlich teurer, die teils deutlich unter 400€ sind eine neue Entwicklung.
Ob er "der Beste" seiner Klasse ist, kann bezweifelt werden, aber er ist sicher ganz vorne mit dabei, er ist wirklich schnell, hat kein nennenswertes BLB, sein G-Sync compatible läuft als VRR praktisch flimmerfrei über die ganze Refreshrange, die Ausleuchtung ist ebenfalls recht gut, er hat einen enormen Farbraum (der den deines 'alten' Monitors bei weitem übersteigt), ein sauberes und scharfes Bild ohne Schlieren oder Overshoot usw usf.

Sonst auch gerne mal hier reinschauen:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Das sagt eigentlich alles.
Ist zwar inzwischen nen Jahr alt, aber sonderlich viel hat sich daran bisher nicht geändert in der PReis/Leistungsklasse.

Und letztlich kann ich da aus Erfahrung sprechen, denn nach dem Dell S2716DG, steht der DEll S2721DGFA hier schon ne ganze Weile rum und tut genau das was er soll und so wie es angesagt war. ;)
 
TE
E

exesus

PC-Selbstbauer(in)
Hi Cosmas,

vielen Dank für die Details in deiner Antwort, ich hätte noch ein, zwei Fragen.
er hat einen enormen Farbraum (der den deines 'alten' Monitors bei weitem übersteigt)
Wie genau erkenne ich das? Ist es einfach das Panel, was besser ist und mehr Farben enthält? Soweit ich sehe hat der Dell auch eine 10bit Farbtiefe?

Das sagt eigentlich alles.
Zum Video: Im Video wird am Ende ein gutes Motion Handling angesprochen. Was genau sollte man darunter verstehen? Ich habe mittlerweile auf meinem Display das Gefühl, dass bei insbesondere schnellen Szenen das Bild einfach nicht perfekt passt. Als ob es teilweise hängt o.ä., ich kann es nur schlecht beschreiben. Geht dieses Motion Handling in Richtung dieses Themas, das durch die hohe Wiederholrate das ganze Thema verbessert wird?
Zudem: Im Video wird auf den Dell S2721DGF eingegangen, wir sprechen über den Dell S2721DGFA.
Ich habe die Datenblätter beider Monitore mal bei Geizhals verglichen und keinen Unterschied festgestellt, nur einen Preisunterschied. Woran liegt das? :)

Ist zwar inzwischen nen Jahr alt, aber sonderlich viel hat sich daran bisher nicht geändert in der PReis/Leistungsklasse.
Ich muss sagen, dass der Preis auch sehr verlockend klingt. Ich habe für ähnlich viel Geld vor 6 Jahren meinen Dell gekauft, da war 25" und WQHD für den Preis schon gut... Ich ärgere mich über den Kauf des AOC, ich hab das Gefühl, dass das einfach ein schlechter Kauf war? Zu groß und ein schlechtes Display?

Und letztlich kann ich da aus Erfahrung sprechen, denn nach dem Dell S2716DG, steht der DEll S2721DGFA hier schon ne ganze Weile rum und tut genau das was er soll und so wie es angesagt war. ;)
Hattest du den ersten und hast ihn ersetzt? Darf ich fragen wieso? Einfach besserer Monitor oder ist der erste kaputt gegangen? :)

Danke nochmal, ich bin echt am überlegen, ob der 27Zoll nicht nur besser fürs Spielen und Bilder bearbeiten ist, sondern auch für meine Ergonomie, da 32" mit 80cm Abstand einfach vielleicht etwas viel sind...


EDIT:
Ich habe in einigen Reviews gelesen, dass der Monitor bzw. das Panel wohl aufgrund der Bauart (Nano IPS Panel mit roter Phosphorschicht?) Kopfschmerzen verursacht? Könnte das bei meinem AOC auch der Fall sein und der Grund warum ich Probleme habe? Nicht das der Dell das jetzt auch hat....
Oder übertreibe ich ein wenig? :D Sollte ich vielleicht einfach den Monitor ausprobieren? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Leitwolf200

Software-Overclocker(in)
Gerade für 240Euro zu haben.


Ist ne Überlegung wert,für das Geld unschlagbar.

NanoIPS muss man testen, viele vertragen das nicht.
Ich habs auch nich vertragen.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Jap, Nano IPS ist so ne Sache.
Für mich hat es sich komisch angefühlt.
AHVA oder AAS war/ist alles normal.
 
TE
E

exesus

PC-Selbstbauer(in)
Jap, Nano IPS ist so ne Sache.
Für mich hat es sich komisch angefühlt.
AHVA oder AAS war/ist alles normal.
Wo kann ich das eigentlich genau nachlesen? Mein alter dell wird das nicht haben oder?
Gerade für 240Euro zu haben.


Ist ne Überlegung wert,für das Geld unschlagbar.

NanoIPS muss man testen, viele vertragen das nicht.
Ich habs auch nich vertragen.
Der ist ja schon wesenrlch günstiger, ist da das panel nicht schlechter?
Ich will nicht wieder günstig und schlecht kaufen ^^
 

Leitwolf200

Software-Overclocker(in)
Der Dell und Lenovo nehmen sich beide nicht sonderlich viel,hab jetzt nur die Tests schnell überflogen.

Für 240Euro ist der Lenovo einfach unschlagbar mMn.

Aber musst du entscheiden.

Ich will dir hier nix andrehen^^
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
E

exesus

PC-Selbstbauer(in)
Der Dell und Lenovo nehmen sich beide nicht sonderlich viel,hab jetzt nur die Tests schnell überflogen.
Okay, dann werde ich mir wohl beide nochmal im Detail anschauen. Ich bin mit meinem alten Dell nämlich sehr zufrieden, daher aktuell meine Tendenz eher zum Dell ^^

Für 240Euro ist der Lenovo einfach unschlagbar mMn.
Stimmt schon, knapp 100€ weniger ist schon eine Ansage, nur genau das gleiche habe ich mir beim AOC vor drei Jahren auch gedacht und bereue den Kauf jetzt ein wenig.

Welche Technologie genau verwendet wird. Ich hab das in Geizhals z.b. nicht gefunden und wäre da gar nicht drauf gekommen, wenn es nicht in einer Kundenreview gestanden hätte.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Hi Cosmas,

vielen Dank für die Details in deiner Antwort, ich hätte noch ein, zwei Fragen.

Wie genau erkenne ich das? Ist es einfach das Panel, was besser ist und mehr Farben enthält? Soweit ich sehe hat der Dell auch eine 10bit Farbtiefe?

Ja und Jain, 10Bit ist nur der theoretisch darstellbare Wert und die Zahl der zwischenschritte die damit möglich sind und flüssige und möglichst nicht erkennbare Verläufe ermöglichen soll.
Es ist der P3 Farbraum der hier weiter ist und damit auch der sRGB der bei ca 120-125% liegen dürfte, weshalb der auch als Wide Gamut Display gilt, was für Farb/Video und Fotoarbeiten eben noch besser ist und in Games, wenn man da nicht gegensteuert mit den entsprechenden Einstellungen, zu ner leichten Übersättigung führen kann, da die meisten Games nur für sRGB gemacht sind, aber viele mögen das auch.
Mit anderen Worten: hier lasssen sich von den 10Bit tatsächlich deutlich mehr Farben und ihre Verläufe darstellen.

Zum Video: Im Video wird am Ende ein gutes Motion Handling angesprochen. Was genau sollte man darunter verstehen? Ich habe mittlerweile auf meinem Display das Gefühl, dass bei insbesondere schnellen Szenen das Bild einfach nicht perfekt passt. Als ob es teilweise hängt o.ä., ich kann es nur schlecht beschreiben. Geht dieses Motion Handling in Richtung dieses Themas, das durch die hohe Wiederholrate das ganze Thema verbessert wird?

Richtig, schnelle Szenen und Richtungswechsel, kommen scharf und knackig auf dem Display an, kein Lag oder Geschmiere, schnellsten Schaltzeiten ohne Overshoot und Ghosting und 165Hz sei Dank.

Zudem: Im Video wird auf den Dell S2721DGF eingegangen, wir sprechen über den Dell S2721DGFA.
Ich habe die Datenblätter beider Monitore mal bei Geizhals verglichen und keinen Unterschied festgestellt, nur einen Preisunterschied. Woran liegt das? :)

Der DGF ist afaik die US Einführungs Variante, DGFA die aktualisierte, Unterschiede gibts praktisch keine.

Ich muss sagen, dass der Preis auch sehr verlockend klingt. Ich habe für ähnlich viel Geld vor 6 Jahren meinen Dell gekauft, da war 25" und WQHD für den Preis schon gut... Ich ärgere mich über den Kauf des AOC, ich hab das Gefühl, dass das einfach ein schlechter Kauf war? Zu groß und ein schlechtes Display?

Naja zu gross für den Einsatzzweck und die Sitzposition vermutlich schon und natürlich zu lahmurschig und so.

Hattest du den ersten und hast ihn ersetzt? Darf ich fragen wieso? Einfach besserer Monitor oder ist der erste kaputt gegangen? :)

Naja er kam halt etwas in die Jahre, hatte das Problem das er unterhalb der G-Sync Modul Range flimmerte, wenn man ihn nicht genug fütterte oder Medien verwendete die keine 30+ FPS lieferten, wie Visual Novels, Bilder oder z.Bsp auch Bodyslide für Mods usw. und G-sync dann abgeschaltet werden musste.
Und mit 6Bit+FRC als 8Bit war er auch hier dem S2721DGFA unterlegen, das leichte Upgrade von 144 auf 165HZ naja, und leicht besser, wenn auch nicht viel, ist der Kontrast hier auch, der S2716DG war halt nur TN, wenn auch ein recht guter.

Er ist auch nicht weit weg, er arbeitet bei meinem Bruder weiter, der bislang auf richtig alten 23/24" TNs mit 60Hz arbeitete und mit dem S2716DG nen heftiges Upgrade für günstig erhalten hat und begeistert ist und gerne noch einen hätte.^^

Danke nochmal, ich bin echt am überlegen, ob der 27Zoll nicht nur besser fürs Spielen und Bilder bearbeiten ist, sondern auch für meine Ergonomie, da 32" mit 80cm Abstand einfach vielleicht etwas viel sind...

ja bei dem kurzen abstand ist eine so grosse Diagonal oft mit viel Kopfrotation verbunden bzw jeder Menge rumgeschiele mit den Augen, das kann durchaus nerven und anstrengend sein, da ist 27" vermutlich wesentlich angenehmer.
Und in Sachen Ergonomie ist er halt ebenfalls Top, mit Pivot, schwenken, neigen und ner ordentlichen Höhenverstellung.

EDIT:
Ich habe in einigen Reviews gelesen, dass der Monitor bzw. das Panel wohl aufgrund der Bauart (Nano IPS Panel mit roter Phosphorschicht?) Kopfschmerzen verursacht? Könnte das bei meinem AOC auch der Fall sein und der Grund warum ich Probleme habe? Nicht das der Dell das jetzt auch hat....
Oder übertreibe ich ein wenig? :D Sollte ich vielleicht einfach den Monitor ausprobieren? :)

Probier es aus, wie man auf Nano IPS reagiert, ist bei jedem unterschiedlich und hängt oft auch von der Einstellung ab, besonders bei den Rottönen.
Mich juckt es nicht, allerdings habe ich hier auch ein entsprechendes ICC Profil von Dell + den Treiber geladen und das Ding noch händisch etwas angepasst.

Nein dein AOC ist ganz sicher kein Nano IPS, dafür ist er viel zu lahm unterwegs und war schon zum Erscheinen zu günstig dafür, erst Recht in der Grösse.
Ausserdem ist Nano IPS ja auch für seine Wide Gamut Darstellung bekannt (Dell: angegeben 98% gemessen 95% DCI-P3, was ihn in die Nähe der 120%+ sRGB Marke rückt) und nen Monitor der nur (Herstellerangabe) 98% vom Standard sRGB abdeckt, fällt da sicher nicht darunter.^^


könnte im übrigen auch helfen, das mit dem rot zu regulieren, besonders in games, wenn man es braucht.


Letztlich geht probieren hier über studieren.
 
TE
E

exesus

PC-Selbstbauer(in)
Der Lenovo.
Der Dell hat definitiv nen Nano IPS Panel.
Alles klar, danke dir :)

Ja und Jain, 10Bit ist nur der theoretisch darstellbare Wert und die Zahl der zwischenschritte die damit möglich sind und flüssige und möglichst nicht erkennbare Verläufe ermöglichen soll.
Es ist der P3 Farbraum der hier weiter ist und damit auch der sRGB der bei ca 120-125% liegen dürfte, weshalb der auch als Wide Gamut Display gilt, was für Farb/Video und Fotoarbeiten eben noch besser ist und in Games, wenn man da nicht gegensteuert mit den entsprechenden Einstellungen, zu ner leichten Übersättigung führen kann, da die meisten Games nur für sRGB gemacht sind, aber viele mögen das auch.
Mit anderen Worten: hier lasssen sich von den 10Bit tatsächlich deutlich mehr Farben und ihre Verläufe darstellen.
Danke für die ausführliche Erklärung, das hilft mir sehr weiter. Auch der größere Farbraum für Fotos ist für mich jetzt schon Argument, da ich mittlerweile doch recht gerne meine Fotos bearbeite :).

Naja zu gross für den Einsatzzweck und die Sitzposition vermutlich schon und natürlich zu lahmurschig und so.
Genau das denke ich mittlerweile auch. Ich habe mal ein wenig mit den Augen getestet, wie sie sich bewegen, wenn ich mich normal bewege. Ich glaube, dass der Monitor zu groß ist und wohl genau das auftritt:
ist eine so grosse Diagonal oft mit viel Kopfrotation verbunden bzw jeder Menge rumgeschiele mit den Augen, das kann durchaus nerven und anstrengend sein, da ist 27" vermutlich wesentlich angenehmer.


Probier es aus, wie man auf Nano IPS reagiert, ist bei jedem unterschiedlich und hängt oft auch von der Einstellung ab, besonders bei den Rottönen.
Mich juckt es nicht, allerdings habe ich hier auch ein entsprechendes ICC Profil von Dell + den Treiber geladen und das Ding noch händisch etwas angepasst.
Nutzt du dazu den Dell Display Manager? Den nutze ich für meinen zweitmonitor oder gibt es da noch was anderes? Wenn dann möchte ich jetzt die beiden Monitore (wenn ich den Dell kaufe) auch optimal einstellen, soweit es halt ohne zusätzliche Hardware geht :).

Nein dein AOC ist ganz sicher kein Nano IPS,
Okay, hätte ja sein können :D


könnte im übrigen auch helfen, das mit dem rot zu regulieren, besonders in games, wenn man es braucht.
Ich habe eine RX6700 XT, soweit ich die Beschreibung verstanden habe, ist das vorwiegend für NVidia weil AMD alles im Treiber hat? Brauche ich dann doch nicht oder?

Letztlich geht probieren hier über studieren.
Stimmt schon, vermutlich werde ich ihn dann doch irgendwann heute bestellen, juckt mich ja schon in den Fingern ^^
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Den Display Manager nutze ich nur für Profile oder um den Schirm zu teilen, wenn das mal nötig sein sollte, sonst bin ich da einfach übers OSD gegangen und hab mich dabei an den Werten aus dem HU Video orientiert und dann ein wenig rumgespielt, bis es mir gefiel.

Natürlich lässt sich auch bei Nvidia einiges im Treiber einstellen, was Farben, Sättigung und co angeht, aber ich meine, das zuerst die eigentliche Ausgabe halbwegs passen sollte im normalen Zustand, bevor man da evtl im Treiber Feintuning betreibt.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Welches HU Video meinst du genau? Das Video, welches du schon verlinkt hast? :)

Genau das, da kommt, wenns in Richtung HDR geht, ne Tabelle wie sie den Eingestellt haben, sprich Helligkeit, Kontrast und die Farbregler, das kann man gut als Ausgangswerte nutzen und sich dann persönlich anpassen.
 
TE
E

exesus

PC-Selbstbauer(in)
Genau das, da kommt, wenns in Richtung HDR geht, ne Tabelle wie sie den Eingestellt haben, sprich Helligkeit, Kontrast und die Farbregler, das kann man gut als Ausgangswerte nutzen und sich dann persönlich anpassen.
Besten Dank :)
Ich habe den Monitor jetzt, Kontrast ist etwas niedriger als im Video, ich bin mal gespannt, wie er sich verhält :)
Danke euch allen für die Tipps und Hilfe, ich hoffe ich komme mit dem Panel klar :).
 

TriadFish

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Okay, dann werde ich mir wohl beide nochmal im Detail anschauen. Ich bin mit meinem alten Dell nämlich sehr zufrieden, daher aktuell meine Tendenz eher zum Dell ^^

Ja, der U2515H war ein echt guter Bildschirm. Sehr gutes, klares Bild mit gutem Kontrast, mit Override auch eine ordentliche Reaktionszeit. Der einzige Nachteil sind die 60Hz, weshalb er für Shooter nur bedingt geeignet ist. Habe meinen ausgetauscht, weil er nach knapp 4 Jahren eine defekte Pixelreihe bekommen hat. Liegt wohl an der Verklebung der Kontakte, haben viele das Problem bei dem Gerät.

Habe mir dann einen Asus TUF Gaming VG27AQ angeschafft, der 165Hz hat und durch Backlight Dimming eine extrem gute Reaktionszeit bietet für ein IPS Panel. Von der Bildqualität her ist er im Prinzip so gut wie mein alter Dell, evtl. ganz minmal schlechter was die Bildschärfe angeht, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass er auch größer ist. Dafür ist das Ding aber für Shooter eine Offenbarung. Die 165Hz und die extrem gute Reaktionszeit machen eine Menge aus.
 
TE
E

exesus

PC-Selbstbauer(in)
Hi zusammen,
ich wollte nach euren netten Kommentaren noch ein wenig Feedback geben: Bisher gefällt mir der Dell sehr gut, 165Hz sind echt klasse, auch 144Hz im HomeOffice per HDMI sind selbst bei normalen Arbeiten und nicht beim Zocken toll. Auch die Farben sind grandios. Ich bin gespannt, wie New World auf dem Bildschirm aussieht.
Bisher hatte ich auch noch keine Probleme was meine Augen angeht, ich bin gespannt, wie es sich entwickelt.
 
Oben Unten