• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Mini PC für Workstation/ Gaming <900€

svenagain

Schraubenverwechsler(in)
Moin

Ich stelle derzeit ein System zusammen mit dem Ziel, dass die Komponenten möglichst genau auf die Anforderungen passen. Das alte System hat ausgedient, es soll also kein Upgrade, sondern eine komplette Neuanschaffung werden.

Hier die klassischen Fragen:

Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Es wird für Arbeiten und Gaming ein Ultra Wide LC-M34-UWQHD-100-C - 34"-UltraWide-Curved-PC-Monitor betrieben mit einer Auflösung von UWQHD / 3440 x 1440 Pixel und 100 Hz.

Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Vermutlich an Black Friday.

Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

Soll es ein Eigenbau werden?
Ja - und dabei hoffe ich, entsprechende Stolpersteine in den Konfigurationsmöglichkeiten umschifft zu haben.

Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Unter 900€.

Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Von MS Office bis Games (Valorant, Fortnite, Apex, CS:GO). Ich bin weder competitive noch sonderlich anspruchsvoll an die Details (benötige keine Hoch/Ultra Einstellungen und keine FPS >100) Dennoch hätte ich es gerne wenn ich auf der UWQHD Auflösung spielen kann.

Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1 TB

Gibt es sonst noch Wünsche?
Ein paar Wünsche in sortierter Reihenfolge: Der Rechner soll
  • leise sein (wer will das nicht),
  • ein paar Jahre noch aushalten
  • Unbedingt WiFI haben

Hier der Link zu meiner aktuellen Konfiguration des Mini-ITX (919 EUR, Stand 20.11. - überarbeitet.) Ähnlich habe ich das auch in der großen Gehäuse Variante konfiguriert - mir wäre die kleine Variante aber lieber.

oder hier die Einzelkomponenten:

Festplatte (*Update*): Kingston A2000 NVMe PCIe SSD 1TB, M.2 (SA2000M8/1000G)
CPU (*Update*): AMD Ryzen 5 3600XT, 6C/12T, 3.80-4.50GHz, boxed (100-100000281BOX)
RAM: Crucial Ballistix weiß DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (BL2K8G32C16U4W)
Grafikkarte (*Update*): Palit GeForce GTX 1660 SUPER StormX OC, 6GB GDDR6, DVI, HDMI, DP (NE6166SS18J9-161F)
Mainboard (*Update*): MSI MPG B550I Gaming Edge WIFI (7C92-002R)
CPU Kühler (*Update*): Alpenföhn Ben Nevis Advanced (84000000146)
Gehäuse: NZXT H210 weiß, Glasfenster, Mini-ITX (CA-H210B-W1)
Netzteil (*Update*): be quiet! Pure Power 11 CM 500W ATX 2.4 (BN297)

Ich freue mich über eure Kommentare und Tipps, wo ich noch etwas besser machen oder ein Bottleneck vermeiden kann. Wo gibt es günstigere Alternativen, was habe ich vergessen, wo lohnen sich ein paar Euro mehr?

Vielen Dank euch!
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo!
Das ganze sieht schon mal sehr gut aus! Ich würde aber ein paar Kleinigkeiten vornehmen:

Festplatte: Die P1 hat die "schlechteren" QLC Speichermodule, nimm lieber eine mit TLC, zb die hier *klick*.
Grafikkarte: DIe 1660SUper ist zwar super (haha) aber für 4K ist die ein wenig schwach auf der Brust. Das siehst du ganz gut hier *klick* und *klick*, wenn es dir aber reicht dann gehts in Ordnung! :) Will nur darauf hinweisen.

Bei der kleine Config würde ich auch das Purepower 11 *klick* nehmen, ein SFX Netzteil macht da wenig Sinn meiner Meinung nach. :) Zudem kannst du Slotblende weglassen!;)
Es müsste meiner Ansicht nach auch das 400W Netzteil reichen.
Das Asrock Fatal1ty ist an sich kein schlechtes Board, wenn du Ryzen 3000 verbaust sollte es schon ein B550 Board sein um PCIe 4.0 ready zu sein und das Asrock hat keinen internen USB-C Anschluss das für das NZXT Gehäuse nötig ist. Dann kannst du das kleine MPG nehmen *klick* oder das teurere Strix von Asus *klick*
Bei der großen Variante würde ich eher das Gigabyte Board vorziehen *klick*.

Das sind mal die Kleinigkeiten die mir auf die schnelle aufgefallen sind. :)

Grüße aus Italien. :)
 
TE
S

svenagain

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die schnelle Antwort - ich habe den *Warenkorb direkt angepasst* auf Basis deiner Vorschläge. Habe mich für das günstigere Mainboard entschieden, da das Budget schon ausgereizt ist.

Zwei Fragen kamen mir noch in den Sinn:

1) Gibt es eine gute Alternative für die Grafikkarte? Die Gainward GeForce GTX 1660 SUPER Ghost OC, 6GB GDDR6, DVI, HDMI, DP (1396) liegt aktuell bei 200-250 EUR was schon ziemlich weh tut für eine Karte, die schwach auf der Brust ist....?

2) Mir kam noch die Frage zur Wärmeentwicklung in den Sinn. Habe ich in dem vollgepackten Mini-ITX Gehäuse etwas zu befürchten oder sollte das für meine Zwecke funktionieren? (Würde mir wirklich gerne die Mini-ITX Variante bauen und nicht zum großen Gehäuse greifen müssen)

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn es eine GTX1660 Super werden soll, würde ich aktuell die Palit GeForce GTX 1660 SUPER StormX OC nehmen, und möglichst schnell kaufen, da der Grafikkartenmarkt zur Zeit recht angespannt ist.

Beim Mainboard kannst du dir auch das ASRock B550M-ITX/ac anschauen, und bei der CPU den kaum teureren Ryzen 5 3600XT.
Mit den Crucial Ballistix in schwarz, ließe sich beim Arbeitsspeicher auch noch Geld sparen.

Beim Netzteil würde grundsätzlich das Pure Power 11 CM 400W reichen, mit 500 Watt ist man aber besser aufgestellt, da würde ich nur überlegen die Variante mit Kabelmanagement zu nehmen: *klick*, gerade bei kleinen Gehäusen bietet sich das an.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

svenagain

Schraubenverwechsler(in)
Danke Lordac - sehe, dass die Palit Grafikkarte nur einen 1 Axial Lüfter hat. Kann das irgendwie problematisch werden in Bezug auf die Hitzeentwicklung in meinem Mini-ITX? - Das die Karte kleiner ist, ist sicher von Vorteil :-)
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
@Lordac Das vorgeschlagene Mainboard in #4 ist zwar gut, aber bietet keinen internen USB-C Anschluss? Weil die NZXT Cases alle einen USB-C Anschluss haben. Oder wirkt einfach mein Kaffee noch nicht? :ugly:
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

das stimmt, wenn du den USB-C 3.0 oder 3.1 Key-A Header für den Frontanschluss brauchst/möchtest, musst du eines der folgenden Boards nehmen: *klick*.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

svenagain

Schraubenverwechsler(in)
Danke euch, dann bleib ich beim Mainboard beim MSI MPG B550I Gaming Edge WIFI (7C92-002R). Beim Lüfter habe ich den Ben Nevis Advanced gewählt. Beim Netzteil nun das modulare Gerät be quiet! Pure Power 11 CM 500W ATX 2.4 (BN297). Beim CPU bin ich zum AMD Ryzen 5 3600XT, 6C/12T, 3.80-4.50GHz, boxed (100-100000281BOX) gewechselt. RAM bleibt für die Looks ;-)

Folgend ist nun der Warenkorb nach berücksichtigung all eurer hilfreichen Kommentare: Könnte ggfs. nochmal im 4 Augen Prinzip "greenlighten" - dann kann ich bestellen :)

*Link zum finalen Warenkorb*

Festplatte: Kingston A2000 NVMe PCIe SSD 1TB, M.2 (SA2000M8/1000G)
CPU: AMD Ryzen 5 3600XT, 6C/12T, 3.80-4.50GHz, boxed (100-100000281BOX)
Ram: Crucial Ballistix weiß DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (BL2K8G32C16U4W)
GraKa: Palit GeForce GTX 1660 SUPER StormX OC, 6GB GDDR6, DVI, HDMI, DP (NE6166SS18J9-161F)
Mainboard: MSI MPG B550I Gaming Edge WIFI (7C92-002R)
Lüfter: Alpenföhn Ben Nevis Advanced (84000000146)
Gehäuse: NZXT H210 weiß, Glasfenster, Mini-ITX (CA-H210B-W1)
Netzteil: be quiet! Pure Power 11 CM 500W ATX 2.4 (BN297)

Wahnsinn von meiner Anfangskonfiguration ist nur das RAM & Gehäuse gleich geblieben - ihr seid super :-) DANKE!
 
Oben Unten