• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming/Streaming PC

MOD6699

Software-Overclocker(in)
Hey Leute,

nach knapp 5 1/2 Jahren wird es für mich Zeit einen neuen PC zu bestellen. Deshalb will ich mich hier noch mal absichern was ihr so darüber denkt.

Die Bestellung wird wohl erst Anfang Oktober losgehen.

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

1000-1200 Euro

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

Ich benötige nur den PC selbst, Maus, Tastatur, Controller und Monitor besitze ich.


3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

Eigenbau


4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

Ich werde den PC an meinen TV anschließen. Aus dem alten System übernehm ich sonst nur mein BR Laufwerk

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

55er TV mit Full HD Auflösung. Daher benötige ich max. eine GTX 1060


6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

Wohl erstmal nur Spiele wie 7Days2Die oder Ark. Ansonsten nutze ich ihn nur noch zum streamen, bzw. bisschen arbeiten.


7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

Ich habe noch 2 alte 640 GB HDDs die ich aber nicht mehr verbauen werden. Ebenso alte SSDs die wohl langsam den Geist aufgeben.


8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

Wohl eher nicht.

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)

Ich denke mit meiner Zusammenstellung habe ich ein einigermaßen leises System. Da der PC aber neben meinem TV stehen wird ist er ca. 3-5 m von mir entfernt. Eine Turbine sollte er aber nicht sein.

Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von



Anmerkung:

Ich bestelle mir ein Z170 Board und einen i5 6600k obwohl ich weiß, dass ich wohl nicht übertakten werde. Dies ist mir durchaus bewusst, allerdings weiß man ja nie was die Zukunft bringt. Die 1060 GTX hab ich aus mangelnde Alternativen ausgewählt. Eher würde mich die EVGA oder vielleicht die Windforce von Gigabyte interessieren. Falls wer damit schon Erfahrung gemacht hat, kann gerne hier dazu was schreiben. Über 300 Euro möchte ich aber eigentlich nicht gehen wegen der besseren Lüftung oder OC. Eine 1070 ist mir zu groß, da ich wegen meines TVs erstmal nicht auf 4k umsteige (falls überhaupt). Eine Soundkarte benötige ich wohl auch nicht, da ich ja den Soundeingang über HDMI (Graka) steure, oder sehe ich das falsch? (TV läuft über Soundreciever). Das 500 Watt Netzteil ist etwas zu überdimensioniert, allerdings möchte ich ungern auf CM verzichten und gerne auch ein 80+ Gold von Bequit mein Eigen nennen. Die Rams habe ich aus der ASRock Kompatibilitästliste und denke das dieser auch funktionieren wird.

Für Anmerkungen/Fragen einfach melden.

Was sagt ihr? Mir ist zwar bewusst, dass ich mit einem i5 6500 etwas sparen würde aber die 150 Euro (Board, Rams, CPU) nehme ich gerne für ein paar mehr MHz in Kauf.
 
TE
M

MOD6699

Software-Overclocker(in)
Vielen Dank für eure Antworten/Fragen.

Einen i7 6700K finde ich persönlich überdimensioniert. Ich denke für 30 Euro nehme ich gerne 300 Mhz. Aber für 700 Mhz sind mir 100 Euro zuviel. Zudem streame ich nicht selbst sondern schaue nur streams (Evtl. etwas schlecht ausgedrückt).

Bzgl. des Extreme4 bin ich mir ebenfalls nicht sicher. Hab unterschiedliche Meinungen dazu gelesen. Dabei kam aber raus, das wohl das Gaming etwas besser bzgl. Veträglichkeit sein soll. Ob ich Ramriegel benötige die über 3000 Mhz getaktet sind bin ich mir ebenfalls nicht sicher. Daher bin ich bewusst unter 2800 Mhz. geblieben. USB 3.1 werde ich wohl nicht benötigen.
 
TE
M

MOD6699

Software-Overclocker(in)
PS: Die Corsair werde ich mir mal anschauen, Danke dafür

PPS: Nicht wundern ich kann aufgrund des alten Browser (...) keine Beiträge im Forum bearbeiten.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Na ja, dann kannst du dir den 6600k aber auch sparen, denn die paar MHz unterschied zum i5 6500 merkst du in der Praxis sowieso nicht.
 

DasWurmi

Software-Overclocker(in)
Finde auch dass das schon ganz gut aussieht.
Ich persönlich würde eine RX480 zwar der 1060 vorziehen, das ist aber Geschmackssache.
 
TE
M

MOD6699

Software-Overclocker(in)
@threshold: Du meinst ein z 170 Board in Verbindung mit dem i5 6500? Hm der Turbo von 3,9 Ghz würde mich aber schon reizen. Ich bin mir da aber echt noch etwas unsicher. Evtl überdenk ich das nochmal bevor die Bestellung losgeht.

@DasWurmi: Ja AMD Karten sind bei mir schon lange nicht mehr verbaut worden (Die letzte war ne 9800 XT^^) Da ich mir aber keine 1070 hole denke ich das es wohl noch im Rahmen bleibt.
 
TE
M

MOD6699

Software-Overclocker(in)
Update:

So ein "kleines" Update :D

Hab nun bestellt:

i5 6500
ASrock Gaming k4
16 GB Venegance 3200 Mhz
Brocken 2
Fractal Design R5
850 Evo 250 GB
WD 1TB HDD
be Quit 500 W Gold
Palit 1060 Gtx 6 Gb

Kam gestern und der Einbau hat 1A funktioniert. Gleich beim ersten mal angesprungen :D Es wird alles erkannt und die Temp bleiben auch im Rahmen (idle 29 Grad). Hab allerdings noch keine Dauerstresstest gemacht (zeitlich bedingt) aber ein kurzes Anzocken hat keine Fehler gezeigt ( Graka wird ca 48-60 Grad heiß)
 
TE
M

MOD6699

Software-Overclocker(in)
Jap war selbst überrascht (den letzten PC hab ich vor 8 Jahren zusammengebaut). Allerdings klappt nie alles ganz ohne Probleme. 1. Ich benutze von der Couch aus eine Wireless Tastatur von Logitech. Den Empfänger habe ich im Gehäuse USB 2.0 vorne angeschlossen. Dazu habe ich mir einen USB Stick 3.0 gekauft. Schleiße ich den auch vorne an die USB 3.0 Buchse an funktioniert meine Tastatur nicht mehr. (Muss mal rumtesten, ob es hinten an den USB Anschlüssen geht) Und 2. Mein Windows will den Key nicht nehmen, da ich meine Hardware Komponenten nicht an mein Microsoft Konto angebunden habe... Nun muss ich wohl Kontakt aufnehmen und fragen ob man das doch noch freischalten kann oder mir nen Key kaufen.
 
TE
M

MOD6699

Software-Overclocker(in)
UPDATE: Mein PC läuft :)) Bleibt bis dato stabil. Auch Test mit prime95, Furmark, etc. blieben unauffällig. Einzig mit Win hatte ich Probleme... Der Support ist sau schlecht zu erreichen. War stundenlang in der Warteschlange... Nun habe ich mir einen Key für 20 Euro gekauft der funktioniert und wurde mit meinem WindowsKonto verbunden...
 
Oben Unten