• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming-Rechner

Shanjida

Schraubenverwechsler(in)
Hallo allesamt,

nachdem mein Rechner aus unerfindlichen Gründen in letzter Zeit anfing, bei ein bisschen mehr Arbeit regelmäig auszusteigen, hat er sich nun komplett verabschiedet und springt nicht mal mehr an. Daher muss jetzt mal was neues her.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC? Intel Xeon E3-1231v3 , 16GB HyperX FURY schwarz DDR3-1866, 8GB Sapphire Radeon R9 390 Nitro, ASRock Z97 Extreme3 Intel Z97, EKL Alpenföhn Brocken ECO Tower Kühler, 500 Watt be quiet! Straight Power 10-CM, 1000GB Seagate Desktop HDD, 500GB Crucial SSD, Nanoxia Deep Silence 3 Midi Tower. Aber er läuft nicht mehr, daher weiß ich auch nicht was davon kaputt ist, aber alles ist 5 Jahre alt, daher ersetzungswürdig.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor? LG IT Products 29UM58-P, 73,7 cm LED Monitor: Amazon.de: Computer & Zubehoer Aber da er deutlich nachlässt, brauche ich einen neuen

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment? Rechner geht nicht mal mehr an, also ... alles?

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden? Da der alte nicht mehr läuft - eher jetzt als später

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst? 1 Monitor WQHD und einen hohen Monitor für Dokumente, PDFs, etc.

6.) Soll es ein Eigenbau werden? Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget? Ich rechne mal mit 1500€‚ - für den Rechner, leichte Schwankungen möglich. Monitore k.A.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden? TotalWar, Borderlands3, Witcher3, Cyberpunk, AssassinsCreed, Tombraider, so Spiele halt. Dazu diverse Strategie- und viele Rollenspiel- und Action-RPG-Titel.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du? Denke mal so 2TB, nur halt in komplett in SSD

10.) Gibt es sonst noch Wünsche? Rechner dienst neben dem Gaming für Bildbearbeitung/Textverarbeitung mit großen Dateien, Rechner ist zeitgleich Stereoanlage und Filmabspielstation da kein Fernseher. Der Plan ist, max. vlt. die Grafikkarte in 3-4 Jahren austauschen, der Rest sollte aber auf Jahre hinaus sehr zukunftsfähig für alle möglichen Aufgaben sein. Viel Kühlleistung wäre auch sehr gut, gerade im Sommer wird das Gamingzimmer unterm Dach sehr heiß.



Was ich mir zwischendurch zusammengereimt habe wäre folgende Konfiguration:
Die Geizhals-Links wurden nach Namen zugewiesen, k.A. ob sie die perfekte Variante darstellen. Siehe Punkt: "Allgemein"

CPU
AMD Ryzen 7 3700X 8x3,60GHz

GPU
Hier schwanke ich etwas, 2080 wäre wohl völlig überdimensioniert, daher
Palit GeForce RTX 2070 SUPER JS, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP
Gigabyte Radeon RX 5700 XT Gaming OC 8G, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP
oder Varianten davon. Gibts ja unzählige.
Dazu Meinungen und Ideen?

Motherboard
Auch hier ein paar Ideen aus anderen Konfigurationen geholt. Wichtig wäre, dass ich für nen Prozessor kein Update brauche. Und WiFi im MB brauch ich auch nicht.
MSI B450 Tomahawk Max
Gigabyte X570 Aorus Elite

Festplatte
Hier bin ich auch völlig ahnungslos. Ich denke mal, wir haben jetzt 2020, d.h. HDD muss nicht sein, SSD wäre hier die Wahl. Nur welche?
Sehr große Daten/Ordner lagere ich extern ab, d-h. das Datengrab muss nicht so riesig sein, so 2 TB vielleicht.

RAM
32GB sollten es sein, aber hier habe ich keine Ahnung, was zur Konfiguration am besten passt. Aus anderen Konfigurationen habe ich mir mal ein paar raus geschrieben. Oder ist das mehr oder weniger egal welchen man nimmt, weil alle ähnlich genug sind?
Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18
G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39
Crucial Ballistix Sport AT DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (BLS2C16G4D32AEST/BLS2K16G4D32AEST)

Netzteil
Ist das völlig überdimensioniert? Soll zukunftssicher sein und einige Festplatten/Peripheriegeräte unterstützen können.
bequiet! Straight Power 11 750W

Gehäuse
Gefällt mir einfach, wäre noch die Frage ob MB und Grafikkarte passen. Aber da keine HDD angedacht sind, könnte ja der HDD-Kasten raus und 2-3 SSd rein.
Phanteks Eclipse P600S Satin Black PH-EC600PSTG_BK01

Lüfter
Auch hier keine Ahnung. Dark Rock klang gut, hab aber auch gutes über den Fuma 2 gehört
beQuiet! Dark Rock Pro 4
Scythe Fuma 2
Scythe Mugen 5 PCGH-Edition

Monitore
Es soll ein normaler WQHD fürs Gaming sein, und wenn ich nicht zocke, auf der Arbeit hat sich ein hoher Nebenbildschirm als sehr nützich erwiesen, daher überlege ich, mir auch sowas anzuschaffen.
Integrierte Lautsprecher müssen nicht sein, wenn sie ohne Probleme abschaltbar sind aber kein Problem.

Sonstiges
Ich bin mehr so der pragmatische mein-rechner-steht-unterm-tisch-wenn-ich-helligkeit-brauche-mach-ich-das-deckenlicht-an-Typ, d.h. für RGB, erleuchtete Rechnerinnenräume etc. konnte ich mich noch nie begeistern.


Allgemein
Ich habe mehr praktisches als theoretisches Wissen von Hardware (d.h. zusammengebaut bekomme ich im Normalfall alles irgendwie, aber was diverse technische Werte genau bedeuten, da schwankt mein Wissen etwas). Daher wäre es nett, wenn bei Beispielen ein passender Geizhals-Link dabei ist, nur mit dem Namen bin ich zwischen den ganzen Varianten, Editionen usw. verloren. (Z.B. kein Plan, ob die oben gewählte RTX 2070 die richtige für mich wäre, Geizhals allein bietet mir 55! Varianten)


Edit: Irgendwie schaffe ich es nicht, hier Umlaute korrekt angezeigt zu bekommen. Tipps hierzu wären auch gut.


Ich danke euch schon mal im Voraus.
Michael
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Hier schwanke ich etwas, 2080 wäre wohl völlig überdimensioniert, daher
Aktuell würde ich auf eine 5700XT setzen. P/L ist einfach zu gut bei denen. Die besten Modelle sind die hier:
PowerColor Radeon RX 5700 XT Red Devil ab €' '438,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G ab €' '436,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X ab €' '428,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Geh dabei nach Preis, Verfügbarkeit, Optik, Bauchgefühl (?) :D Die nehmen sich alle nicht viel.
Wichtig wäre, dass ich für nen Prozessor kein Update brauche. Und WiFi im MB brauch ich auch nicht.
Definitiv das Aorus Elite wenns ins Budget passt. Einfach besser und zukunftssicherer den aktuellen Chipsatz zu haben.
Hier bin ich auch völlig ahnungslos. Ich denke mal, wir haben jetzt 2020, d.h. HDD muss nicht sein, SSD wäre hier die Wahl. Nur welche?
2x Silicon Power P34A80 1TB ab €' '129,99 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
oder
1x PNY XLR8 CS3030 M.2 NVMe SSD 2TB ab €' '280,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
32GB sollten es sein, aber hier habe ich keine Ahnung, was zur Konfiguration am besten passt. Aus anderen Konfigurationen habe ich mir mal ein paar raus geschrieben. Oder ist das mehr oder weniger egal welchen man nimmt, weil alle ähnlich genug sind?
Ziemlich egal. Der Sweetspot ist 3200CL16 in Sachen P/L und da kannst einfach den nehmen der am günstigsten ist.
https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-v-schwarz-dimm-kit-32gb-f4-3200c16d-32gvk-a1337341.html
Ist das völlig überdimensioniert? Soll zukunftssicher sein und einige Festplatten/Peripheriegeräte unterstützen können.
Das 550er reicht dicke aus. Man kann wenn das Geld reicht dennoch das 750er nehmen wenn man will. Hat ne bessere Ausstattung/Technik, ob sich das lohnt... Naja. Es geht so :D Ich habs selber hier weil mir die 20€ am Ende auch egal waren.
Gefällt mir einfach, wäre noch die Frage ob MB und Grafikkarte passen. Aber da keine HDD angedacht sind, könnte ja der HDD-Kasten raus und 2-3 SSd rein.
Passt alles rein ohne HDD Käfig
Auch hier keine Ahnung. Dark Rock klang gut, hab aber auch gutes über den Fuma 2 gehört
Die kannst du theoretisch alle 3 nehmen. Der Brocken 3 wäre auch noch erwähnenswert. Ist mein Favorit dank asymetrischem Aufbau verdeckt der nämlich keine Ram Bänke.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Da wurde ja schon mal gute Vorarbeit geleistet und Eigeninitiative gezeigt.

Würde aus deiner Konfig ähnlich wählen wie im ersten Post bereits geantwortet würde. Nur die 100,-€ und den potentiellen Ärger mit den aktuellen X570-Boards und mit den Aorus-Modellen im Speziellen würde ich mir auf alle Fälle sparen. X570 bringt jetzt nichts und wird auch in 3-4 Jahren nichts bringen, was du spürbar vermissen wirst. Was es aktuell bringt, sind BIOS-Probleme, Chipsatzlüfter (die sich mal mehr und mal weniger gut regeln lassen) und sowas wie den Cold Start Bug. Kann man sich im Sammelthread zu den Boards zB bei hwluxx gerne mal durchlesen. Ist auch kein Gigabyte-exklusives Problem, sondern allgemein mit den aktuellsten Chipsätzen und dazugehörigen AGESA-Versionen von AMD.

Mit B450 (Tomahawk Max) sparst du dir 100,- € und eine Menge Frustpotential, ohne an Leistung einzubüßen. Klar, es kann rein zufällig auch alles problemlos laufen, aber das Risiko, dass es bei dir nicht so ist, würde ich eben nicht eingehen, wenn ich dafür auch noch einen Aufpreis zahlen soll^^
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Also, finde, da wird oftmals auch ein wenig übertrieben bzgl. den x570 Boards.
Vielleicht bekommt man ja auch nur das Negative mit...
Ich persönlich hatte von Anfang an keine BIOS oder sonstwie Probleme, den 3800x draufgeschnallt, gestartet, XMP Profil aktiviert = fertig.
Der Miefquirl am Board springt gar nicht an, never...ehrlich...
Mag auch am gut durchlüfteten Gehäuse und dem mächtigen Towerkühler liegen, den ich verbaut haben.

Erster nutzbarer Vorteil von den x570 für mich sind nunmehr drei M.2 SSD angeschlossen.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
den potentiellen Ärger mit den aktuellen X570-Boards und mit den Aorus-Modellen im Speziellen würde ich mir auf alle Fälle sparen.
Wat?
Das X570 bietet so viele Vorteile, habe bereits 5 Stück insgesamt verbaut (Aorus Elite, Aorus Ultra, MSI Edge Wifi, MSI Gaming Plus und eins von ASrock weiß gerade den Namen nicht) und das war alles nach dem Motto Einbau -> Update -> XMP -> fertig. Die Aorus Modelle haben mir btw. mit Abstand am besten gefallen.
Keine Probleme irgendwo, was für Bios Probleme? Chipsatzlüfter problemlos silent regelbar bei allen gewesen. 80% der Zeit läuft der noch nicht mal.
Klar, es kann rein zufällig auch alles problemlos laufen
Rein zufällig alles funktioniert, ich glaubs ja nicht :ugly:
Du tust ja so als würd fast kein X570 laufen. Es wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht ein einziges Problem geben.

Man bekommt logischerweise immer nur das Negative mit, es wird ja auch keiner hergehen und n Thread erstellen und schreiben wie toll sein X570 funzt.
Ist gerade btw. das erste mal das ich seit Release von X570 von irgendwelchen angeblich ach so häufigen Problemen mit X570 hier lese.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Wat?
Das X570 bietet so viele Vorteile [...]

Welche siehst du denn genau? Und welche sind in einem Gaming-System und speziell in der Konfig aus dieser Anfrage relevant?

habe bereits 5 Stück insgesamt verbaut und das war alles nach dem Motto Einbau -> Update -> XMP -> fertig.
Keine Probleme irgendwo, was für Bios Probleme? Chipsatzlüfter problemlos silent regelbar bei allen gewesen.

Rein zufällig alles funktioniert, ich glaubs ja nicht :ugly:
Du tust ja so als würd fast kein X570 laufen. Es wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht ein einziges Problem geben.

Man bekommt logischerweise immer nur das Negative mit, es wird ja auch keiner hergehen und n Thread erstellen und schreiben wie toll sein X570 funzt.
Ist gerade btw. das erste mal das ich seit Release von X570 von irgendwelchen angeblich ach so häufigen Problemen mit X570 hier lese.

Dass man primär negative Erfahrungen teilt, ist ja überall so. Dennoch scheint es, das zeigen 20 Seiten hwluxx-Thread und knapp 800 Seiten aus Threads in anderen Foren, eben von diesen negativen Erfahrungen im Allgemeinen mehr als genügend zu geben.
Was mich wieder zum ersten Punkt bringt: Wozu überhaupt das Risiko in Kauf nehmen und 100,-€ Aufpreis zahlen, wenn kein neues X570-Feature mir irgendeinen Vorteil bringt und ich somit schon ohne die möglichen Probleme leitungsmäßig sowieso Null auf Null rauskomme?
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Welche siehst du denn genau? Und welche sind in einem Gaming-System und speziell in der Konfig aus dieser Anfrage relevant?
-PCIe 4.0 bringt jetzt schon Vorteile bei der 5700XT. Das Board behält man mit großer Wahrscheinlichkeit am längsten, min. 1 wenn nicht sogar 2 GPU Generationen. Kommende GPUs mit PCIe 4.0 können noch größere Vorteile mit PCIe 4.0 haben. SSDs für PCI 4.0 werden irgendwann bezahlbar.
->Zukunftssicherheit
-Besser gerüstet für zukünftige CPU Upgrades
-Ausstattung ist deutlich besser
-die Anbindung ist deutlich besser (Wichtig für M.2 SSDs und die sind nun mal die Zukunft)

Wenn man davon ausgeht, dass das Board lange Zeit verwendet wird, dann hat das X570 schon einige Vorteile. Also ich will keinen alten Chipsatz mehr in meinem Rechner haben wenn ich mir in 3 Jahren ne nagelneue GPU kaufe oder irgendwann mal die CPU upgrade oder mal ne SSD nachrüsten möchte.

Wozu überhaupt das Risiko in Kauf nehmen
Es gibt kein "Risiko", du übertreibst hier massiv. Ich hab bis jetzt in meinem ganzen Umfeld und auch persönlich und auch hier im Forum keinen erlebt der ernsthafte Probleme mit seinem X570 hat.
Die laufen wie sie sollen. Und tun sie das nicht, dann gehe ich von einem Defekt aus und das Ding wird umgetauscht. Du tust ja so als ob man da komplett hilflos ist und nichts mehr tun kann. Wenns nicht funktioniert wie es soll ist es defekt. Fertig. Denn funktionieren können sie ja, offensichtlich.

Dennoch scheint es, das zeigen 20 Seiten hwluxx-Thread und knapp 800 Seiten aus Threads in anderen Foren, eben von diesen negativen Erfahrungen im Allgemeinen mehr als genügend zu geben.
Wenn man so danach sucht, dann findest du solche Threads wahrscheinlich zu jedem weit verbreiteten Hardware Teil. Kannst ja mal nach Problemen mit AMD Ryzen googeln. Ich wette mit dir da findest du noch mehr Probleme als mit X570. Liegt halt daran, das zich tausend Leute einen haben, also sinds absolut gesehen natürlich auch mehr die Probleme haben, logisch oder :D
Rätst du jetzt deshalb auch vom Ryzen ab? Nein natürlich nicht.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Wird zu sehr off-topic, daher kein Fließtext mehr:

- das Beispiel mit der 5700XT wurde so von mehreren mir bekanntem Nutzern, von mir selbst, von mehreren YT-Kanälen und soweit ich weiß auch von anderen HW-Seiten versucht. Außer der PCGH, welche auf versch. Boards mit nicht nachvollziehbaren Einstellungen zu dem PCIe 4.0-Vorteil von bis zu 10% gekommen sind, waren die Ergebnisse einheitlich (!) so, dass es keinen Unterschied außerhalb der Messtoleranz gibt. Mal 2-3 FPS hin oder her, aber eben auch mal zugunsten von PCIe 3.0. Schall und Rauch also und das sollte rein logisch nachvollziehbar sein, wenn man bedenkt, dass selbst die 2080ti PCIe 3.0 x16 zu kaum mehr als 60% auslastet. Im Umkehrschluss bräuchte es also eine Leistungssteigerung von ~80% ggü. einer 1200,-€-GPU, damit der "alte" Standard limitiert.

- SSDs werden aktuell eher teurer und PCIe 4.0 bleibt auch langfristig teurer als 3.0 und als SATA. Wozu also 4.0, wenn du nicht einmal den Unterschied zwischen SATA und NVMe über PCIe 3.0 im Alltag bemerkst? Wo ist da die Relevanz?

- defekt? Ja, das kann der Händler/Hersteller dann ähnlich sehen oder (nach erfolgter Gegenprobe) eben auch nicht. In jedem Fall stehst du aber zunächst mal vor Problemen und nicht zuletzt auch mind. 7-8 Tage ohne Mainboard da. Das wäre mir "Risiko" genug, wenn ich nicht zufällig sehr hardware-affin wäre und daher ggf. Ersatz bereits im Haus hätte.

- Was bringen mir drölfzig Anschlussmöglichkeiten, wenn ich im Alltag nur 2-3 effektiv und aktiv überhaupt nutze? Maus, Tastatur, ggf. mal externe Festplatte/Stick und noch das ein oder andere Peripheriegerät bekommt man auch spielend am B450 gebacken, oder nicht?

- Zu Ryzen habe ich P/L keine sinnvolle Alternative. Zu X570 habe ich P/L dagegen sogar eine bessere...
 
TE
S

Shanjida

Schraubenverwechsler(in)
OK, werde mir die Motherboard-Problematik nochmals genauer durchlesen/prüfen. Thx für die Meinungen.

Wie sieht es mit dem Rest der Konfiguration aus. Passt da was gar nicht oder gibt es irgendwo eine bessere Alternative als das vorgeschlagene?
Passt alles rein? Flaschenhals? Müsste irgendwas geupdatet werden? Bin für jede Eingebung dankbar.

Speziell wegen den Monitoren fehlt mir jeglicher Erfahrungswert. Hier Vorschläge, was den großen WQHD, aber auch was den hohen Nebenbildschirm angeht?


Besten Dank schon mal für die bisherigen (und natürlich auch die künftigen) Vorschläge.

Michael
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Wie sieht es mit dem Rest der Konfiguration aus. Passt da was gar nicht oder gibt es irgendwo eine bessere Alternative als das vorgeschlagene?
Passt alles rein? Flaschenhals? Müsste irgendwas geupdatet werden? Bin für jede Eingebung dankbar.
Habe doch schon bereits in #2 alles geschrieben was ich verändern würde :D
Danach sieht die Konfig gut aus :daumen:
Hier Vorschläge, was den großen WQHD, aber auch was den hohen Nebenbildschirm angeht?
Ich kenn mich zwar nicht so mit Monitoren aus, aber heutzutage kannst du doch viele Monitore auch um 90° drehen.
Monitore suchst du am besten bei Geizhals.de mit den Filtern:
-gewünschte Größe
-WQHD, 144Hz
-gewünschtes Panel
-Preisbereich
Welches Panel du brauchst/willst kann ich dir nicht sagen jeder zieht da was anderes vor. Da musst du am besten mal die Unterschiede lesen zwsichen IPS, VA und TN
 
TE
S

Shanjida

Schraubenverwechsler(in)
Habe doch schon bereits in #2 alles geschrieben was ich verändern würde :D
Danach sieht die Konfig gut aus :daumen:

Ich weiss doch, danke auch dafür.
Ist nur so: wenn ich mir in einer Sache unsicher bin, frage ich gerne nach vielen Meinungen, um ja sicher zu sein.

Und gerade hier bin ich mir in vielen Sachen nicht so ganz sicher, ist zudem ja auch ne große Investition.

Michael
 
TE
S

Shanjida

Schraubenverwechsler(in)
So, ich habe mir jetzt mal die Sache in Ruhe durchgesehen.
Der aktuelle Stand meiner Überlegungen ist folgender:

Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X 8x3,60GHz
AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed ab €' '313,00 (2020) | Preisvergleich geizhals.eu EU 320€

Motherboard
Gigabyte X570 Aorus Elite
Gigabyte X570 Aorus Elite ab €' '198,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland 200€

Festplatte
2x Silicon Power P34A80 1TB, M.2 (SP001TBP34A80M28) Silicon Power P34A80 1TB ab €' '129,99 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland 260€

RAM
Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (BLS2C16G4D32AESB/BLS2K16G4D32AESB) ab €' '143,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland 148€

Netzteil
be quiet! Straight Power 11 750W ATX be quiet! Straight Power 11 750W ATX 2.4 ab €' '111,20 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland 115€

Gehäuse
Phanteks Eclipse P600S Satin Black PH-EC600PSTG_BK01 https://geizhals.eu/phanteks-eclipse-p600s-satin-black-ph-ec600pstg-bk01-a1974013.html 150€

Lüfter
Scythe Mugen 5 PCGH-Edition https://geizhals.de/scythe-mugen-5-pcgh-edition-scmg-5pcgh-a1603022.html#offerlist 50€

Grafikkarte
MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X https://geizhals.de/msi-radeon-rx-5700-xt-gaming-x-v381-032r-a2133171.html 430€

Monitor
ASUS TUF Gaming VG27AQ, 27" https://geizhals.de/asus-tuf-gaming-vg27aq-90lm0500-b01370-a2112120.html 500€
Acer XF0 XF270HUAbmiidprzx, 27" https://geizhals.de/acer-xf0-xf270huabmiidprzx-um-hx0ee-a01-a1528218.html
430€


Jetzt die Fragen:

Erreicht das Paket problemlos meine eingangs formulierten Anforderungen?

Passt es soweit im Zusammenspiel oder gibt es vereinzelt besser passende Komponenten mit ähnlicher/m Leistung/Preis?

Reicht der Lüfter für die Konfiguration? Oder würden sich ein, zwei zusätzliche Gehäuselüfter lohnen?

Bei den Grafikkarten bin ich mir noch absolut unsicher. Ich denke, dass ich mir eine Karte für jetzt hole und diese dann in 2-3 Jahren gegen eine bis dahin etablierte der neuen Generation austausche.
Bei der RX5700 hört und liest man immer wieder von massiven Treiberproblemen, die die 2070 wohl so nicht hat, dafür kostet diese natürlich viel mehr bei nur wenig mehr Leistung. Mit konstant auftretenden Blackscreens hat meine letzte Karte erst ihren vorzeitigen Tod eingeläutet. Nochmal brauche ich so ein Problem nicht.
Ideen/Meinungen?

Ebenso ist der Monitor noch ein großes Thema. WQHD schön und gut, gibt ja zum Glück nur zweistellig zur Auswahl. Werde mich jetzt erstmal auf einen neuen Hauptbildschirm beschränken.
Habe aus anderen Konfigurationen mal zwei rausgesucht.Der Asus wirkt ganz gut, hat aber wenig Bewertungen. Passt er zur gewählten Hardware oder gibt es auch hier besser passende Alternativen?

Besten Dank schon mal für die Antworten
Michael
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Erreicht das Paket problemlos meine eingangs formulierten Anforderungen?
Ja.
Passt es soweit im Zusammenspiel oder gibt es vereinzelt besser passende Komponenten mit ähnlicher/m Leistung/Preis?
Beim NT reicht die 550W Version.
Gehäuse wäre mir persönlich zu teuer, bspw. mit dem Pure Base 500 kriegst du auch ein sehr gutes Gehäuse für die Hälfte. Aber das ist bekanntlich Geschmackssache :D
Rest sieht gut aus.
Mit Monitoren kenn ich mich zu wenig aus, der Asus liest sich aber gut.
Reicht der Lüfter für die Konfiguration? Oder würden sich ein, zwei zusätzliche Gehäuselüfter lohnen?
Im Gehäuse sind doch bereits 3 verbaut :D Das reicht.
Bei der RX5700 hört und liest man immer wieder von massiven Treiberproblemen, die die 2070 wohl so nicht hat, dafür kostet diese natürlich viel mehr bei nur wenig mehr Leistung. Mit konstant auftretenden Blackscreens hat meine letzte Karte erst ihren vorzeitigen Tod eingeläutet. Nochmal brauche ich so ein Problem nicht.
Ideen/Meinungen?
Meine Meinung? Ich und viele andere auch im Navi Laberthread haben absolut keine Probleme mit der 5700XT.
Wenn die Karte nicht läuft wie sie soll, geht sie zurück.
 
Oben Unten