• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming-PC - bitte um Hilfe/Vorschläge

Dresen84

Schraubenverwechsler(in)
Hi Leute,

brauch einen neuen Gaming PC, hauptsächlich für COD Warzone & PUBG
Ich hätte folgende 2 fertig Konfigurierten PCs gefunden (Komponenten können teilweise noch angepasst werden) Bitte um Info ob diese Sinnvoll sind bzw. um Verbesserungsvorschläge

Selbstbau kommt leider nicht in Frage

Pc-Setup 1
Gehäuse: Corsair Carbide Series 175R RGB schwarz
Netzteil: Silent 650 Watt
Mainboard: MSI H310M Pro-M2 Plus
Prozessor: Intel Core i5-9400FP
Prozessor: Kühler: Silent Tower Kühler: Xilence M504D
RAM: 2x 8GB DDR4 3000MHZ Corsair
500GB SSD
1TB HDD
Grafikkarte: NVIDIA GeForce RTX2060 SUPER - 8GB
es würde auch eine RTX2070 - 8GB geben, kostet nur 13,90€ mehr
Welche wäre hier sinnvoller ?

Gesamtpreis: 1066,90€

Pc-Setup 2
Gehäuse: Corsair Carbide Series 175R RGB schwarz
Netzteil: Be Quiet! Power B9 - 600W
Mainboard: Asus Prime B450M-K
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600
Prozessor: Kühler: Silent Tower Kühler: Xilence M504D
RAM: 2x 8GB DDR4 3000MHZ Corsair
240GB SSD
1TB HDD
Grafikkarte: NVIDIA GeForce RTX2070 - 8GB

Gesamtpreis: 1086,70€

Vielen Dank vorab für eure Bemühungen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

---

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

1920x1080 / 60HZ

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

---

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Kauf noch diese Woche

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

---

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Nein / schaue zurzeit auf dieser Homepage: Memory PC


7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1100-1200€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Call of Duty Warzone, PUBG

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

500GB SSD / 1TB HDD

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

---
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

am besten nutzt du den oben in diesem Unterforum angehefteten Fragebogen, damit wir ein paar mehr Informationen bekommen: Fragebogen - PC zusammenstellen/aufrüsten

Lies dir bitte auch die Anmerkungen zu den Fragen durch, kopiere die Fragen selbst, füge sie mit Hilfe des "Bearbeiten"-Knopfes in den Startbeitrag ein, und beantworte sie so gut es geht.

Danke, Lordac
 

GamesPlay

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Dresen84!

Die PCs, die Du oben (#1) aufgelistet hast, sind beide von www.memorypc.de? Sind das Fertig-PCs? Ist eine Windows-Lizenz dabei? Sind die inklusive Zusammenbau? Habe diese nämlich nicht gefunden.

Ehrlich gesagt, sind beide PCs nicht der "Renner". In beiden Zusammenstellungen gibt es deutliche Verbesserungsmöglichkeiten. Außerdem steht bei vielen Komponenten nur das Modell da, aber nicht der Hersteller oder die Variante. Und da gibt es erhebliche Unterschiede. Wenn ich einen PC-Konfigurator nutze, dann nur, wenn auch die "Details" geschrieben stehen. Sonst kann der Verkäufer quasi jeden "Scheiß" einbauen.

Das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es aktuell bei AMD und das wird sich auch in nächster Zeit wohl kaum ändern. Intel würde ich daher aktuell nicht nehmen, außer man bekommt ein bombastisches Angebot und das sehe ich gerade nicht. Dass es kein Selbstbau werden soll, schränkt die Wahlmöglichkeiten doch recht stark ein, zumal alle Komponenten dadurch aus einem Laden stammen müssen. Beim Zusammenbau wird seitens der meisten Läden zudem recht stark draufgeschlagen. Auch die Windows-Lizenzen sind meist extrem teuer. Wir reden hier von über 60 Euro + X, mehr als wenn man die legal als Download kaufen und selbst installieren würde. Das ist eine Menge Kohle, die Dir dadurch bei anderen Komponenten fehlt. Das wirkt sich gerade bei knappen Budgets recht stark aus.

Mindfactory ist bei vielen Komponenten der günstigste oder zumindest einer der günstigsten Anbieter. Habe da schon unzählige Male gekauft. Aber auch da kostet der Zusammenbau stattliche 150 EUR (wenn ich auf dem neusten Stand bin). Die Windows-Lizenz mindestens 100 EUR. Diese gehen von deinem maximalen Gesamtbudget ab. Bleiben also noch rund 950 EUR für die Komponenten übrig. Das ist "wenig" wenn man was "Gutes" haben möchte und dass dann auch die nächsten Jahre auf der Höhe der Zeit sein soll! Aber wir versuchen es. Hab ein kleinwenig Geduld. Es ist hier immer ein "work in progress" und allein Du entscheidest am Ende was Du nimmst oder eben auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

GamesPlay

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe den Vorschlag von "Mr_MacGyver" (Post #2) aufgegriffen und etwas verfeinert/verbessert.



HIER DEIN GAMING-PC-SETUP: (plus ein paar Alternativen)

Prozessor (CPU):
- AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed (100-100000031BOX) = 169 EUR --- super Gaming-Prozessor
(hier der Mindfactory-Link)

Prozessor-Kühler:
- Alpenföhn Brocken ECO Advanced (84000000148) = 30 EUR --- für einen 6-Kern-Prozessor völlig ausreichend; Lüfterhöhe: 149mm
(hier der Mindfactory-Link)

AMD-AM4-Mainboard:
- MSI B450-A Pro Max (7B86-022R) = 93 EUR --- gut und vergleichsweise günstig, würde ich nehmen
(hier der Mindfactory-Link)
- MSI B450 Gaming Plus Max (7B86-016R) = (100 EUR) --- gut und vergleichsweise günstig, falls das andere gerade nicht lieferbar ist
(hier der Mindfactory-Link)
- MSI B450 Tomahawk Max (7C02-020R) = (115 EUR) --- wohl bestes B450-Mainboard der Klasse, leider bei Mindfactory nicht zu finden
(kein Mindfactory-Link möglich)
- MSI B450 Gaming Pro Carbon AC (7B85-001R) = (139 EUR) --- sehr gut aber relativ teuer
(hier der Mindfactory-Link)

Arbeitsspeicher (RAM):
- G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) = 72 EUR --- guter und schneller Arbeitsspeicher
(hier der Mindfactory-Link)

Grafikkarte (GPU):
- AMD: Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G, 8GB GDDR6, 2x HDMI, 2x DP, full retail (11293-03-40G) = 448 EUR --- super Grafikkarte; leistungsstark, leise, gute Kühlung; ideal für WQHD-Gaming
(hier der Mindfactory-Link)

NVMe-M.2-SSD (für System & Games):
- Crucial P1 SSD 1TB, M.2 (CT1000P1SSD8), QLC = 106 EUR --- Ich würde keinesfalls eine 500GB-SSD nehmen. Die ist gerade bei Games superschnell voll. Insbesondere wenn Du auch zukünftige AAA-Spiele spielen möchtest.
(hier der Mindfactory-Link)
- Crucial P1 SSD 500GB, M.2 (CT500P1SSD8), QLC = (65 EUR) --- Falls Du Dich doch entscheidest nur 500GB zu nehmen!
(hier der Mindfactory-Link)

HDD (für den "Rest"):
- Western Digital WD Blue 1TB, SATA 6Gb/s (WD10EZRZ) = 38 EUR
(hier der Mindfactory-Link)

Netzteil (PSU):
Seasonic Focus GX 550W ATX 2.4 (FOCUS-GX-550) = 82 EUR --- vollmodulares und leises Netzteil mit Gold-Zertifizierung und 10 Jahren Garantie
(hier der Mindfactory-Link)

Gehäuse:
Corsair Carbide Series 175R RGB schwarz, Glasfenster (CC-9011171-WW) = 59 EUR --- OK, wenn Du allerdings ein altes optisches Laufwerk noch hast und einbauen möchtest (z.B. zum DVD gucken), dann brauchst Du ein anderes Gehäuse mit 5,25 Zoll-Schacht. Maximale CPU- Lüfterhöhe: 160mm
(hier der Mindfactory-Link)

Extra Gehäuselüfter: (je nach Wahl des Gehäuses)
- Arctic P12 PWM PST schwarz/transparent, 120mm (ACFAN00134A) = 3x 6 EUR (6 EUR pro Lüfter) = 18 EUR --- Die Variante kenne ich persönlich nicht und kann dazu nicht viel sagen. Finde den relativ geringen Luftdurchsatz für 1800 Umdrehungen nicht gerde toll und leise. Aber für 6 EUR mit dem hydrodynamischen Gleitlager preis-leistungstechnisch wohl schwer zu schlagen. Wirklich gute Lüfter (effektiv und leise zugleich) kosten einfach mehr (15 EUR + X). Vielleicht hat ja jemand eine gute Alternative für relativ geringes Geld. Die Community ist gefragt!
(hier der Mindfactory-Link)

ZWISCHENSUMME: 1115 EUR



Betriebssystem:

- Microsoft Windows 10 Home 64 Bit Deutsch DSP/SB = 103 EUR --- Völlig überteuert! Bei www.lizengo.de zahlst Du dafür z.B. nur 36 EUR (Lizengo-Link). Du hast nur keine Windows DVD. Stattdessen einen Download-Link und einen Produktschlüssel.
(hier der Mindfactory-Link)

Zusammenbau:
- Mindfactory PC Montage = 150 EUR --- im Gegensatz zu 0 EUR im Eigenbau (plus 1-2 Bier für einen Kumpel)
(hier der Mindfactory-Link)

ENDSUMME: 1368 EUR



Diese Zusammenstellung bildet insgesamt einen super-guten PC, der Dir sicher viele Jahre beste Dienste leisten wird. Leider ist er durch den teuren Zusammenbau und die völlig überteuerte Windows-Lizenz um 217 Euro teurer, als wenn Du selbst (oder mit einem Kumpel) alles zusammenbauen würdest. Vielleicht gibt es ja jemanden in Deinem Freundes- oder Bekanntenkreis, der PCs schon mal zusammengebaut hat. Das wäre ideal. Es ist schließlich keine Raketenwissenschaft. Du schaust dann zu, lässt Dir ein bißchen was erklären (worauf man achten sollte usw.) und machst selbst etwas mit. Beim nächsten Mal kannst Du das dann selber und sparst bei jedem weiteren PC-Kauf in deinem Leben eine Menge Geld. Fast jeder von uns hat mehr oder weniger so angefangen. Durch "Zuschauen und Mitmachen". Es lohnt sich! Man muss den ersten Schritt nur wagen.

Einsparen lässt sich in der obigen Auflistung nicht wirklich was. Klar, kannst Du:
- bei der Grafikkarte eine noch günstigere RX 5700 XT nehmen,
- bei der SSD nur die 500GB-Variante nehmen
- die HDD völlig weglassen
- und ein noch günstigeres Gehäuse nehmen,
aber die Einschnitte stehen in keinem Verhältnis zu einem eigenhändigen Zusammenbau und dem Kauf einer wirklich günstigen legalen Windows-Lizenz.

Soviel erstmal von mir. Ich hoffe ich konnte Dir ein paar Denkanstöße geben und Dich vielleicht zu einem Selbstbau motivieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

Dresen84

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für deine rasche und Informationsreiche Antwort !

Habe mir jetzt folgenden fertig PC rausgesucht und noch angepasst:

GAMING PC AMD Ryzen 5 3600X 6x3.60GHz | 16GB DDR4 | RX 590 8GB | 240GB SSD | Mid-Range | Gaming PC | Memory PC

Gehäuse geändert auf: Corsair Carbide Series 175R RGB schwarz
Mainboard geändert auf: MSI B450 Tomahawk Max
Kühlung geändert auf: Silent Tower-Kühler: Alpenföhn Ben Nevis
960GB SSD / 1TB HDD
Grafikkarte geändert auf: AMD Radeon RX 5700 - 8GB
Ohne Windows

komme auf einen Preis von 1075,40 € Nex.

müsste ja jetzt eigentlich halbwegs passen oder ? das einzige Problem was ich sehe ist das bei der Grafikkarte nicht genau angeführt wird um welches Design es sich hierbei handelt.
 

Anno2020

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Memory PC verbaut gerne noname RAM, 80+ LC Power Netzteile und manchmal auch Grafikkarten im Blower Design (nur 1 Lüfter). Die PCs laufen in der Regel und sind auch schön verarbeitet, was das Kabelmanagement betrifft. Nicht mehr und nicht weniger. Ich würde direkt bei Memory PC nachfragen, um welches Design es sich genau handelt.

Grüße
 

GamesPlay

Komplett-PC-Käufer(in)
In deinem Link in Post #6, habe ich einen Teil deiner geänderten Komponenten gar nicht gefunden. Sicher, dass das der richtige Link ist?

Was die Auswahl der geänderten Komponenten angeht, die du neu aufgelistet hat, die ist an sich ganz OK. Aber wie schon von Anno2020 in Post #7 geschrieben und auch von mir zuvor gesagt:

Außerdem steht bei vielen Komponenten nur das Modell da, aber nicht der Hersteller oder die Variante. Und da gibt es erhebliche Unterschiede. Wenn ich einen PC-Konfigurator nutze, dann nur, wenn auch die "Details" geschrieben stehen. Sonst kann der Verkäufer quasi jeden "Scheiß" einbauen.

Ich bin von PC-Konfiguratoren, die nicht zumindest einige Details auflisten, keinesfalls überzeugt. Man kann Glück haben, man kann aber auch "Schrott" eingebaut bekommen. Bei telefonischer Nachftage können die einem am Telefon zu 99% auch nicht genau sagen, was sie in deinem PC verbauen werden, da das auch von der Liefersituation abhängt, und die hat in der "Corona-Zeit" auch stark gelitten hat. Vieles ist gerade nicht lieferbar. Insbesondere viele "gute" Komponenten. Preise sind auch teils in die Höhe geschnellt.

Hat jemand aus der Community einen guten PC-Konfigurator an der Hand, der:
- Qualität liefert,
- Details der Komponenten auflistet,
- günstige Windows-Lizenzen hat,
- und auch relativ günstig zusammenbaut?


Mir würde spontan jetzt nur Agando (www.agando-shop.de) einfallen. Allerdings kann man auch da nicht so frei in jedem Angbot abändern, wie es eigentlich sinnvoll wäre. Wenn man das richtige Angebot findet (und das ist schwierig) und die Abänderungsmöglichkeiten es zulassen, ist das durchaus ein guter Shop. Allerdings wird man von der Masse an Angeboten geradezu erschlagen. Hat jemand eine gute Alternative?
 

GamesPlay

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke "Lordac", www.dubaro.de ist auf jeden Fall besser und übersichtlicher, wenn auch nicht perfekt.

Habe versucht, die in Post #5 vorgeschlagene Konfiguration umzusetzen. Ist nicht 100%ig gelungen, weil gewisse Teile einfach nicht vorhanden sind, aber die folgende Zusammenstellung sollte soweit passen ohne solch große "Unsicherheiten" wie bei www.memorypc.de.



Habe für die Konfiguration folgendes PC-Angebot genutzt: "Gamer PC Ryzen 5 3600 mit RX5700" für 899 EUR (Art.Nr.: 100214)

Die modifizierte Zusammenstellung ist hier zu finden.
Sollte der Link nicht richtig funktionieren ist die Zusammenstellung gespeichert und abrufbar under der ID: 595210. Konfigurationsname: 2020-05-14 - 21-03



KOMPONENTEN:

Gehäuse:
NZXT H510 schwarz mit Glasfenster (2x 120mm Gehäuselüfter sind bereits enthalten, 1200rpm, 85.66m³/​h, 28dB(A))

Prozessor (CPU):
AMD Ryzen 5 3600

Prozessor-Kühler:
Arctic Cooler Freezer 34

AMD-AM4-Mainboard:
MSI B450 Tomahawk Max

Arbeitsspeicher (RAM):
16GB (2x8GB) G.Skill RipJaws V DDR4 3200MHz

NVMe-M.2-SSD (für System & Games):
1000GB Crucial P1 M.2 PCIe 3.0x4 NVMe

HDD (für den "Rest"):
1000GB SATA 6GB/s 7200rpm WD Blue WD10EZEX

Grafikkarte (GPU):
8GB MSI RX 5700 Evoke GP OC

Netzteil (PSU):
650W Seasonic CORE-GC

Garantie und Service:
2 Jahre Garantie

Betriebssystem:
Windows 10 Home 64bit (inkl. PC-Zusammenbau)

SUMME: 1.158,30 EUR (inkl. 19 % MwSt) + Versandkosten



Die Versandkosten variieren je nach Zahlungsweise, halten sich aber echt im Rahmen (ca. 5-20 EUR). Ist ein gutes Angebot. Würde ich definitiv "Memory PC" vorziehen. Aber es ist ja Dein PC also auch Deine Entscheidung "Dresen84". Wir können Dich hier nur unterstützen und beraten.
 

Mr_MacGyver

PC-Selbstbauer(in)
Es gibt ja einige PC Dienstleister, nur welche sind gut ? Einige sind ja auch von Youtubern bzw werden von diesen unterstützt, wie z.B. Dubaro, Agando, Aura PC, Hardwaredealz usw. Bei vielen steht leider nicht dabei, welche Hardware dann im PC verbaut ist. Das ist finde ich, echt nicht gut gelöst. Wurde hier ja auch schon angesprochen. Deswegen kann man sich da auch mal selbst dran trauen an so einen PC. Macht auch wirklich spaß, sich seinen eigenen PC zusammenzubauen.
 

Dr-Nice-X

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

ich habe den Thread verfolgt, mich aber zurückgehalten, da hier ja bereits "kompetente Berater" am Werk sind. Ich gebe lediglich kurz meine Meinung wieder aus Sicht von jemandem, der schon Jahre im Nebenjob (bin eigentlich Student) im Computerbereich einer Hochschule arbeitet und daher ständig mit Studenten zu tun hat, die neue PCs kaufen oder aufrüsten möchten.

Wenn ich mir die Komponenten-Auflistung von "GamesPlay" in Post #10 anschaue, dann kann ich sagen: "Ja, sieht gut aus." Für den Preis wird man wohl kaum etwas besseres finden inkl. Windows-Lizenz und Zusammenbau. Wenn man will kann man was die Grafikkarte angeht zum grünen Nvidia-Lager wechseln, was aber ganz schön ins Geld geht, ohne irgendeine große Mehrleistung zu bekommen. Treiberstabilität ist bei AMD ein gewisses Thema bei den neuen 5000er-Karten. Aber da arbeiten täglich AMD-Leute dran dies zu verbessern und inzwischen sind die Treiber dafür meines Wissens stabil.

Klar, ist die Mindfactory-Zusammenstellung von "GamesPlay" in Post #5 (auf Grundlage von "Mr_MacGyver") noch etwas besser, aber mit Windows und Zusammenbau wird das maximale Budget von 1200 EUR überschritten. Würde sich im Selbstzusammenbau absolut lohnen. Ich weiß ja nicht, wo Du, "Dresen84" wohnst? Aber hier im PCGH-Forum gibt es genügend kompetente Leute, die Dir dabei auch vor Ort helfen würden, wenn das gewünscht ist. Wenn Du nicht gerade in irgendeiner Forschungsstation in der Arktis/Antarktis oder gerade auf der ISS im Orbit wohnst, sollte das eigentlich kein all zu großes Problem darstellen.

Wie schon in dem Thread irgendwo gesagt wurde: "Wir alle haben als Computer-Laien angefangen." Ich kann daher zum Selbstbau auch nur animieren und bestärken. Zwar gibt es durchaus gute Videos bei YouTube zum PC-Zusammenbau, aber einen erfahrenen PC-Bauer an der Seite zu haben, der mit einem zusammen den Rechner zum laufen bringt, ist meist unbezahlbar. Einfach weil man Fragen stellen kann, wenn Dinge unklar sind.

Da ich öfterns nach guten Shops für PC-Teile (bzw. PC-Konfiguratoren) gefragt werde, kann ich aus Erfahrung sagen, dass es den "perfekten PC-Shop" mit allen gewünschten Teilen, günstigen Software-Lizenzen und einer Zusammenbauoption schlichtweg nicht gibt. Irgendwo muss man immer Abstriche machen. Dubaro und Agando sind, was PC-Konfiguratoren angeht, zumindest Anbieter die Details zu den PC-Teilen benennen und meines Wissens Qualität liefern. Trotzdem muss man sich zumindest etwas auskennen, um nicht "das Falsche" zu nehmen. Bei Anderen bekommt man hingegen die "Katze im Sack" (wie etwa bei Memory-PC), was man definitiv nicht möchte. Zumindest nicht bei PC-Teilen.

Beste Grüße
Dr Nice X
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten