• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

neuer Gaming PC ~1000€

kokpesl

Kabelverknoter(in)
neuer Gaming PC ~1000€

Hallo zusammen,

1.) Wie hoch ist das Budget?
~1000€

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

128GB SSD
256GB SSD
1TB HDD
ggf. be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.4 (gekauft vor knapp 4 Jahren).

aktuelles System(Mai 2014):
xeon 1230v3
gtx 770
8gb 1600 ddr3


5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Asus VG248QE 144hz.

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Gaming PC. 144hz CS,LoL,RL,PUBG,Fortinte etc..

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
gedämmtes Gehäuse, Soundkarte, win 10

Hab mich bissl durchs Forum gewurstel, so in etwa siehts jetzt aus :P Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen
Bin mir nicht sicher ob ich ein "k" brauch, hab noch nie OC, aber würde gerne mal machen wenn sich der Aufpreis für Kühler,MB etc lohnt.


LG kokpesl
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: neuer Gaming PC ~1000€

Hm, du möchtest von einem gar nicht mal so schlechten/alten Quadcore (+ SMT) auf einen Hexacore wechseln?! Weiß nicht, ob ich das machen würde... Hast du mal geguckt, wo der Schuh drückt? Limitiert dich die CPU irgendwo? Oder hättest einfach gerne mehr fps...da ist der 8600K grundsätzlich keine schlechte Wahl.

Ich persönlich würde erst mal gucken, was limitiert: FAQ: Performance-Probleme. Es Ruckelt. FPS brechen ein. Framedrops. Lags. | ComputerBase Forum Evtl reichen ja auch weitere 8 GB RAM und ne neue GPU ;)
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
AW: neuer Gaming PC ~1000€

Voll der Meinung von Einwegkartoffel.
Siehe Signatur von meinereiner, weitere 8 GB RAM rein, eine günstige GTX 1080 rein und du kannst zwanglos locker alles auf WHQD in prächtigsten Details und mit ausreichend FPS zocken.
Generation 8700k und 2700x kannste praktisch überspringen und ordentlich Geld für ein High-End-System in 2-3 Jahren ansparen.
Kein Quatsch!
 
TE
K

kokpesl

Kabelverknoter(in)
AW: neuer Gaming PC ~1000€

Wow hätte ich nicht gedacht, ich bin davon ausgegangen das zb eine 1080 mein CPU ganz klar bottleneck sein wird.
Laut userbenchmark hat der i5 8600k im vergleich zum 1230v3 55% mehr Leistung inwiefern beinflusst das meine fps ingame positiv wenn der xeon garnicht komplett ausgereizt wird?
Und wie wichtig ist ddr4 im vergleich zu ddr3?
Aktuell hab ich 2x4gb 1600 im dual channel, muss ich jetzt zwingend auf 2x8gb switchen? denn die kosten auch über 100€ ddr3. Am liebsten würde ich einfach einen 3.slot (8gb) reinballern. Macht das Probleme? Board ist asrock pro4.
Welche Graka kann man zurzeit P/L empfehlen? 1080 kostet ja auch schon um die 500€.

@ einwegkartoffel danke für den Link das werde ich heute abend abarbeiten.
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: neuer Gaming PC ~1000€

Also grundsätzlich dürfte die GTX770 natürlich mittlerweile limitieren, dank nur 2GB-VRAM (dacon gehe ich mal aus).

Der i5 8600k bringt aber nicht wirklich so viel Mehrleistung, dass der sich bei dem Preis wirklich lohnt. Amdeterseits profitieren bei die die meisten Games nicht von mehr Kernen, was Takt wichtig macht, ...

Schau dir mal an, was du an FPS aus der CPU bekommst.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: neuer Gaming PC ~1000€

Hey ho, hol dir nochmal 2 mal 4gb ram. Am besten den gleichen nochmal. Das läuft dann immernoch im Dual chanal.
Wenn du noch etwas Geduld hast, kannst du auch auf die neuen Nvidias warten. Dann schnappst du dir eine 1170 und bist wieder vorne dabei.
Der 8600k ist klar stärker, aufgrund von 6 Kernen und deutlich mehr Takt. Dein xeon spielt aber noch gut mit.
 
TE
K

kokpesl

Kabelverknoter(in)
AW: neuer Gaming PC ~1000€

Alles klar,

Das ist der RAM den ich aktuell benutze Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
Was ich nur nich so ganz verstehe, ich hab ja dann 4x4gb aber mein Board kann meines wissens nur dual channel, hab ich dann sozusagen 2x dual channel?.

Bezüglich Graka muss schon was neues her. ggf auch gebraucht obwohl ich wegen dem mining boom schon etwas skeptisch bin in was für einem Zustand die gebrauchten Grakas sind.
und denk mal 3GB Vram (zb 980 ti) reicht auch nicht aus, aktuell seh ich eigentlich nur das hier: MSI GeForce GTX 1060 Gaming X 6G, 6GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DP (V328-001R)
1070 ti/1080 is Neupreis mir zu teuer. Und wann die neuen 11xx Serie von Nvidia wirklich kommt steht ja auch noch im Raum.

Gerne würde ich mir mal den MP hier anschauen aber da fehlen mir leider noch Beiträge...
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: neuer Gaming PC ~1000€

Du hast dann zwei Speicher-Kanäle mit jeweils 2 Modulen, das geht.

GPU:
Eine gtx980Ti hat 6gb, die 3gb war eine 780(Ti).

Von der Leistung her liegt eine 1060-6gb etwa auf dem Niveau einer GTX780ti, die 980Ti ist etwa so schnell wie ne gtx1070.

Gebrauchtkauf kann man schon machen, aber das ist natürlich mit etwas Risiko verbunden.
 
Oben Unten