• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue GraKa (PC Aufrüsten, allgemeine Frage zum Build)

zeck0sation

Schraubenverwechsler(in)
Neue GraKa (PC Aufrüsten, allgemeine Frage zum Build)

Hallo liebes Forum,

ich habe mich schon durch einige Diskussionen gelesen, allerdings meine Frage(n) so noch nicht beantwortet bekommen.

Zuerst einmal mein System: (2012 zusammengestellt)

Mainboard: ASUS P8Z77-V PRO
Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance®*Low Profile — 16GB Dual Channel DDR3 Memory Kit 2x8GB DDR3 1600MHz (CML16GX3M2A1600C10)

SSD1: Samsung EVO 850 120GB (Betriebssystem)
SSD2: Samsung EVO 830 120GB (Programme)
SSD3: Samsung EVO 850 240GB (Games)
HDD1: Seagate Barracuda Green ST1000DL002 1TB 5900 RPM 32MB Cache 3 Gb/s (Dokumente)
HDD2: Seagate Barracuda Desktop ST2000DM001 2 TB 7200 RPM 64MB Cache 6 GB/s (Medien)

CPU: Intel® Core™ i5-3570K CPU @ 3.40GHz
CPU WaKü: Antec H20 620 Komplett-Wasserkühlung

GPU: Gainward Geforce GTX 670 Phantom 2GB
Netzteil: 800W Corsair GS800

Gehäuse: Cooler Master CM Storm Stryker mit Sichtfenster
LüStrg: NesteQ MaxZero 8-Kanal und Lüftersteuerung und Temperaturmonitor
1x AeroCool Silent Master Gehäuselüfter 200 mm weiß
2x Corsair Air Series AF140Q White Quiet Edition
4x Corsair Air Series AF120Q White Quiet Edition

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Nun meine Frage(n):

Ich möchte meinen Rechner bezüglich der Grafikleistung aufrüsten.

Wie man meinem Build ansehen kann, lege ich sehr viel Wert auf Homogenität. Damals habe ich mich ein wenig in die Hardware Specs reingelesen und mich zusätzlich bei K&M Computer in Hamburg beraten lassen. So entstand mein System mit Asus, Corsair, Samsung und Seagate, eigentlich sollte die GTX 670 auch von ASUS sein allerdings riet man mir von dieser aufgrund erhöhter Temperaturen und geringerem verfügbarem Grafikspeicher ab - so wurde es die Gainward.

1. Frage:

Ist es weiterhin ratsam, die Hersteller so zu wählen, dass man eine besonders gute Symbiose der Hardware erreicht? Vertragen sich bspw.: ASUS Mainborad "besser" mit ASUS (Geforce oder Radeon) Grafikkarten oder ist das mittlerweile völlig egal, welchen Grafikkartenhersteller ich auswähle.

2. Frage:

Kann auch mein Arbeitsspeicher "besser" ausgenutzt werden, wenn es z.B.: ASUS+Corsair ist oder gibt es auch da keine nennenswerten Unterschiede wenn es irgendein anderer kompatibler Speicher ist?

3. Frage:

Ich habe mir als Nachfolger für meine GTX 670 bisher aufgrund von Preisleistung und Leistungssprung die ASUS Radeon R9 390, 8GB GDDR5 rausgesucht, allerdings im Thread von "Todesklinge" (Kaufberatung R9 390 oder R9 390X) ebenfalls ein Temperaturproblem rausgelesen und da mein Rechner bisher nie jenseits der 60°C gewesen ist, würde ich dies auch nicht gern über 100°C ausreizen.

Ist diese Grafikkarte für mein System sinnvoll? Reize ich so nach wie vor alle Komponenten aus - oder muss ich dann noch weitere Verbesserungen vornehmen um das Potential der Hardware auszuschöpfen?

4. Frage:

Ich hatte mein System ursprünglich so zusammengestellt, dass ich im Falle einer Systemauslastung erst einmal ans Übertakten gehen, statt aufzurüsten. Da ich bisher nie an die Grenzen gestoßen bin habe ich mich seit Ende 2012 auch nicht weiter in die Thematik des Übertaktens eingearbeitet.

Kann an dieser Stelle jemand mit OC Erfahrung vielleicht mal in einfachen Worten erklären, ob das bei mir Sinn macht oder ob ich mir damit keinen Gefallen tue.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ich danke schon mal jedem, der sich diesen Fragen annimmt und mir weiterhelfen kann. Da ich es nicht eilig habe mit dem GraKa Kauf, können wir hier gern ausgiebiger Diskutieren, was das Sinnvollste ist. Gern höre ich mir auch Alternativvorschläge zur Radeon R9 390 an, mein Limit liegt bei 400€ und darf gern unterboten werden, sofern es richtig ist, dass die Radeon R9 390 auf dem Niveau der GTX 980 ist, wird das allerdings schwer. Eventuell rät ja auch jemand zu einer "schwächeren" 4GB GraKa, die dafür solider ist. (Bspw.: ist die GTX 750 Ti teilweise solider als die R9 390 - da höhere Taktrate, was sich enorm auf die fps auswirkt)

Sollte ich wichtige Aspekte vergessen haben, die Ihr für eine Antwort benötigt, einfach nachhaken, ich antworte so schnell wie möglich!

Danke Euer Zecko
 

the_swiss

Software-Overclocker(in)
AW: Neue GraKa (PC Aufrüsten, allgemeine Frage zum Build)

1. Nein. Das kann sein, dass es mal war, mittlerweile aber nicht mehr.

Du siehst ja, wo die Unterschiede bei GraKas sind. Je nach Modell gibt es ein aufgebohrtes PCB und einen anderen Kühler.

2. RAM ist untereinander kompatibel. Es gibt nur wenige Hersteller von RAM-Bausteinen, und die RAM-Hersteller kaufen beim günstigsten ein. Ein Heatspreader beim RAM wird nicht benötigt und ist nur für die Optik. Wichtig beim RAM-Kauf ist die Generation (DDR3/4), der Takt und die Latenzen.
Kompatibilitätsprobleme gibt es nur in seltenen Fällen.

3. Asus hatte sich beim Vorgänger, der 290 (gleicher Chip!) einige Schnitzer bei der Kühlung geleistet. Der DCII-Kühler ist für Geforces entwickelt, und damit nicht 100%-tig für eine AMD-Karte. Deswegen bieten bei AMD Sapphire und PowerColor etc oft bessere Modelle, da diese extra für die AMD-Chips entwickelt wurden. Die "rundeste" 390 ist sie Sapphire Nitro.

4. Fürs OC guckst du mal in den Prozessoren-Bereich, da gibt es beim Overclocking-Unterforum einen Sandy- und Ivy-Bridge-OC-Thread. Da steht alles wichtige drin.

Das wären dann der Thread: http://extreme.pcgameshardware.de/o...hes-ocing-von-sandy-bridge-k-prozessoren.html oder der hier: http://extreme.pcgameshardware.de/o...ng-fuer-jedermann-auf-gigabyte-z77x-ud3h.html

Kleine Anmerkung zum Ende: Takt ist nicht alles.
 
TE
zeck0sation

zeck0sation

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neue GraKa (PC Aufrüsten, allgemeine Frage zum Build)

Hallo Swiss und vielen Dank für die schnelle Antwort.

Wenn ich mich nun für die Sapphire Radeon R9 390 Nitro entscheiden würde, denkst Du, dass ich damit ausreichend aufgerüstet habe?
DirectX 12.0 und 8GB GDDR5 dürften mich doch erst einmal für die nächste Zeit wappnen oder? Ich finde es zwar irgendwie eigenartig, dass gegenüber den GTX Konkurrenzmodellen doppelt so viel Speicher verbaut ist und eine GTX 980 mit 4 GB auskommt. Woran liegt das? Soll bei den 8GB mehr Luft nach oben sein? Oder Multitasking besser verkraftet werden?

Wäre denn mein System für die Sapphire Radeon R9 390 Nitro eine gute Grundlage?
 

the_swiss

Software-Overclocker(in)
AW: Neue GraKa (PC Aufrüsten, allgemeine Frage zum Build)

Ja.

Deine CPU, der Ivy-Bridge-i5 ist immer noch sehr gut dabei, bei gleichem Takt dürfte ein aktueller i5 nicht mehr als 10% schneller sein.

Aktuell dürfte in den meisten Fällen deine 670 limitieren. Ein GPU-Upgrade ist am sinnvollsten, und die 390 ist eine gute Karte.

Ausreichend aufrüsten ist nicht möglich. Es wird immer bessere Hardware geben, auch jetzt schon. Mit einer R9 390 sollte aber jeder aktuelle Titel in den nächsten Jahren @ FHD @ Hoch machbar sein, eher mehr.

DX12 ist so eine Sache. Aktuell noch sehr selten zu finden, ich glaube, nVidia ist da nicht ganz unbeteiligt, liegt DX11 den Geforces ganz gut, DX12 ist für die AMDs praktischer. (Bitte jetzt keinen Krieg!).

Die Leistung hängt in erster Linie von der Architektur ab, erst danach der Takt / Speicher. Die 390 hat mit 8GB relativ viel Speicher, allerdings kann man nie genug vRAM haben. Grössere Texturen gibt es immer. Auch jetzt gibt es schon Spiele, welche die 8GB vRAM voll nutzen, z.B. Rise of the Tomb Raider, (BO3).

Kurz gesagt: Ja, ein Upgrade wäre lohnenswert. Die 390 ist eine gute Karte, und dürfte in den meisten Fällen nicht von deiner CPU limitiert werden.
 
TE
zeck0sation

zeck0sation

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neue GraKa (PC Aufrüsten, allgemeine Frage zum Build)

Perfekt, vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen und dass das auch noch so schnell ging!
 

Nile9063

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neue GraKa (PC Aufrüsten, allgemeine Frage zum Build)

Ich denke damit fährst du ganz gut! Die 390 liegt ziemlich gleich auf mit der GTX970... Welche man nimmt ist letztendlich Geschmacksache... Man bewegt sich so oder so auf einem hohen Leistungsniveau... Die 390 verbraucht viel Strom und wird sehr warm, die 970 hat das Speicherproblem mit den real verfügbaren 3,5 GB...

Insgesamt fährst du mit der 390 aber zukunftssicherer mit 8 GB Speicher und gutem DX12 Support! Und in dein System passt die auch super! 16 GB RAM sind immer noch viel und ein 3570K ist auch immer noch ein schneller Prozessor! Übertakten kann man ihn auch... 4,00 GHz sollten locker möglich sein, ohne groß etwas verändern zu müssen... Einfach Schritt für Schritt hochtakten... Du musst nur die Core Voltage mit CPUZ beobachten, die nicht über 1,3V gehen sollte unter Last und darauf achten, dass die CPU nicht zu warm wird... Sinn macht das aber erst dann, wenn du auch wirklich irgendwo Probleme bekommst... Plötzliche kurze Ruckler usw... und die Grafikkarte dabei nicht ausgelastet wird und irgendwo bei 60-80% Auslastung herumdümpelt.
 

janekdaus

Software-Overclocker(in)
AW: Neue GraKa (PC Aufrüsten, allgemeine Frage zum Build)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ich danke schon mal jedem, der sich diesen Fragen annimmt und mir weiterhelfen kann. Da ich es nicht eilig habe mit dem GraKa Kauf, können wir hier gern ausgiebiger Diskutieren, was das Sinnvollste ist. Gern höre ich mir auch Alternativvorschläge zur Radeon R9 390 an, mein Limit liegt bei 400€ und darf gern unterboten werden, sofern es richtig ist, dass die Radeon R9 390 auf dem Niveau der GTX 980 ist, wird das allerdings schwer. Eventuell rät ja auch jemand zu einer "schwächeren" 4GB GraKa, die dafür solider ist. (Bspw.: ist die GTX 750 Ti teilweise solider als die R9 390 - da höhere Taktrate, was sich enorm auf die fps auswirkt)

Danke Euer Zecko

Also die 390 ist rein gpu technisch auf dem niveau der gtx 970 zur 980 fehlen doch ein paar Prozent, ist aber dennoch ne sehr gute und zukunftssichere Karte, also kannst du da gut und gerne zuschlagen.
 

DasWurmi

Software-Overclocker(in)
AW: Neue GraKa (PC Aufrüsten, allgemeine Frage zum Build)

Eine GTX 980 wird dir kaum einer empfehlen, da stimmt die P/L nicht wirklich. Entweder ne 390/970 (ich empfehle ebenfalls erstere) oder gleich 980ti/Fury etc...

Dein System ist nach wie vor sehr gut dabei. Die Komponenten werden´s noch ne ganze Weile machen.
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neue GraKa (PC Aufrüsten, allgemeine Frage zum Build)

Hier noch eine unvernünftige Alternative zur Sapphire Nitro:PowerColor Radeon R9 390X Devil, 8GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (AXR9 390X 8GBD5-ADHE) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Ein 3570k geht i.d.R bis 4,5Ghz. Damit hast du auch in CPU-lastigen Titeln eine ordentliche Leistung, bist dann insgesamt gut gerüstet.
Das OC hat eigentlich keine Nachteile, außer Zeitaufwand und Instabilität bis du es final ausgelotet hast.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
AW: Neue GraKa (PC Aufrüsten, allgemeine Frage zum Build)

Hinsichtlich der Temperatur der R9 390 kann ich nur sagen, dass ich zumindest bei meiner positiv überrascht wurde. Bei 100% Auslastung schwebst sie bei knapp 70 Grad und mein Gehäuse ist nicht optimiert hinsichtlich Kühlung. Mit der GTX 780 Jetstream und der GTX 980 Super Jetstream hatte ich auch keine niedrigere Temperaturen. Lautstärketechnisch war die GTX 980 etwas leiser, aber auch nicht so viel, dass man da klar differenzieren könnte.
 
Oben Unten