neue Grafikkarte oder Neukauf?

lancia0815

Schraubenverwechsler(in)
1.) Wo hakt es
Grafikarte nicht vorhanden bzw nur eine sehr schlechte
2.) PC-Hardware
Mainboard:Asus Rog Maximus Ranger VIII(PCI Express 3.0)
I5-6600K 4x 3,5 GHz
32 GB Ram(Takt weiß ich grad nicht aber war damals höher als von der CPU vorgegeben)
2x250GB ssd 1xHDD 750 GB 1XHDD 1 TB
1x DVD RW Laufwerk
Netzteil Thermaltake London 550W
3.) Monitor
4kTV der aber normal in Full HD betrieben wird
4.) Anwendungszweck
Spiele(Landwirtschaftssimulator 22, sonstige Spiele die in etwa in dem Anforderungsbereich liegen)
5.) Budget
600(Wenn Neuzusammenstellung nötig vielleicht etwas mehr)
6.) Kaufzeitpunkt
1-2 Wochen
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
keine
8.) Zusammenbau
Wenn es nur die Grafikkarte ist selbsteinbau bei Komplett-PC lieber zusammengebaut
9.) Speicherplatz
Ist genug vorhanden bzw. wird dann nachträglich erweitert

Ich frage für meinen Arbeitskollegen der meinen alten Rechner übernehmen möchte bei dem die Grafikkarte abgeraucht ist.
Für mich ist ein neuer bestellt und obige Konfiguration könnte er von mir übernehmen.
(In seinem eigenen PC werkelt eine GT 730 4GB mit der wohl nicht viel Leistung herauszuholen ist)
Er hätte dann vor eine RTX 2060 12 GB zu holen(Knapp 600 Euro)
Zum Einem möchte er möglichst viel Grafikkartenspeicher haben und das wäre dann wohl eine der besten für PCI Express 3.0
Nun ist die Frage macht das Sinn? Oder macht eine neuere Grafikarte Sinn selbst wenn sie PCI Express 4.0 ist(wie sind die Einbußen?)
Wenn ja welche Alternativen gibt es die Leistungsmässig mithalten können?
Oder wäre es doch besser eine komplett neuen Rechner zusammen zu stellen?
Budget ist aber zur Zeit bei ihm nicht viel vorhanden und auch die Grafikkarte würde er lieber irgendwo in Raten bezahlen können.
Soll aber dennoch eine Grafikkarte sein die möglichst lange noch benutzbar ist bzw. der ganze Rechner dann.

Vielen Dank schon mal
 

hofetob

PC-Selbstbauer(in)
5.) Budget
600(Wenn Neuzusammenstellung nötig vielleicht etwas mehr)
Er hätte dann vor eine RTX 2060 12 GB zu holen(Knapp 600 Euro)
Zum Einem möchte er möglichst viel Grafikkartenspeicher haben und das wäre dann wohl eine der besten für PCI Express 3.0

Budget ist aber zur Zeit bei ihm nicht viel vorhanden und auch die Grafikkarte würde er lieber irgendwo in Raten bezahlen können.
Soll aber dennoch eine Grafikkarte sein die möglichst lange noch benutzbar ist bzw. der ganze Rechner dann.
Schlechter unvernünftiger kaufzeitpunkt wenn man wenig Geld hat.
Eine RTX2060 um 600€ , soll wohl ein Scherz sein?

Ich kenne mich mit Deutschen HP Angeboten nicht aus, es gibt auch andere Billig PCs, ich habe einen HP und bin mit der Preis/Leistung zufrieden. Ich habe den TG01-2214ng der bei Otto.de 1299€ kostet. Bei Cyperpunk 2077 wird der HP laut und warm, ich öffne das Gehäuse 2-3cm. RT3060TI ist viel besser als ein RTX3060 12GB und viel viel besser als eine 2060 12GB. Die RTX 3060Ti ist UHD "ready".
Bei Otto könnte er in Raten zahlen auch wenn es eine DUMME Idee ist, sich etwas zu kaufen was man sich nicht Leisten kann.
Besser wäre auf die Intel Grafikkarten warten dann gibt es mehr Angebot und Angebot udn Nachfrage bestimmt den preis.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
L

lancia0815

Schraubenverwechsler(in)
525 ganz genau wären das aktuell
Naja und vernünftig ist immer so eine Sache. Etwas Hobby sollte neben der Arbeit ja auch möglich sein.
Er hat halt selber nur einen PC der noch deutlich schlechter ist als meiner mit der gt 730 mit dem er nicht viel anfangen kann und wenn er lieber was auf Raten holen möchte ist es seine Entscheidung.
Hab ihm natürlich auch zuerst gefragt ob er sich nicht erst was ansparen kann oder gar direkt bezahlen.
 

hofetob

PC-Selbstbauer(in)
Ich wollte es nur gesagt haben und noch einmal zum denken anregen.
Ein Bankkredit ist viel günstiger als Ratenzahlung meist 15% Zinssatz!
Was verlangst du von deinem Freund für den Historischen PC?
Für eine RTX2060 12g würde ich keine 450€ zahlen wollen, Nicht einmal für eine RTX3060 12GB würde ich 450€ zahlen wollen, es sind schwache Karten die mit 12GB Speicher blenden.
Andererseits ist es für deinen Kollegen wahrscheinlich die beste Wahl, die günstigste Option zu nehmen
also nur Grafikkarte um sich nicht zu überschulden.
Wenn du morgen nachschaust werden sich auch andere, die sich besser auskennen sich zu dem System äußern und welche Grafikkarte zu deinem alten PC passt.

Hier ein vergleich Ratenzahlung gegen Bankkredit
1300€ auf 4 Jahre, rate deinem FREUND wenigstens zu einem ( eigentlich teuren) Konsumkredit!
Wenn er den Kredit mangels Bonität nicht bekommt sollte er sich den ganzen Kauf überlegen, ohne Bonität bekommt er auch keine Ratenzahlung,
1643938522794.png
1643939002143.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Nun ist die Frage macht das Sinn? Oder macht eine neuere Grafikarte Sinn selbst wenn sie PCI Express 4.0 ist(wie sind die Einbußen?)
Einbußen sind bei Einstiegs- und Mittelklasse GPUs kaum vorhanden. Da reden wir max. von niedrigen einstelligen Prozentwerten.
und auch die Grafikkarte würde er lieber irgendwo in Raten bezahlen können.
Soll aber dennoch eine Grafikkarte sein die möglichst lange noch benutzbar ist bzw. der ganze Rechner dann.
Das muss jeder für sich entscheiden. Da würde ich mir kein "Urteil" erlauben wollen. Und sollte hier IMO dann auch nicht zur Diskussion stehen.

Was deinen Unterbau angeht ist der auch ziemlich in die Jahre gekommen und Bedarf kurz- bis mittelfristig auch einer Erneuerung bei CPU, Board, RAM und wohl auch Netzteil dann.

Als GPU im angegebenen Preisbereich würde ich zu einer RX6600 XT greifen.
Ja die ist elektrisch nur mit 8 PCIe Lanes angeschlossen. De facto macht es bei dem Unterbau dann keinen Unterschied. Da limitiert so oder so der 6600k wenn er nicht gerade in 4k spielen will. Und dazu sind GPUs in dem Preisbereich eh nicht gedacht. Die sind auf 1080p bzw. 1440p ausgelegt.
 
Oben Unten