• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue CPU + Mainboard (ggf. + Ram) gesucht

chrosschris

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin zusammen,

erstmal herzlichen Dank für die letzte Hilfestellung. Das vorgeschlagene Netzteil läuft super mit der neuen GPU.

Da ich während Corona sehr viel mehr gearbeitet habe, konnte ich mir ein paar Überstunden auszahlen lassen und möchte diese in eine neue CPU (ggf. + CPU Lüfter) + Mainboard (ggf. + RAM) investieren. Nach Beobachtung im Afterburner läuft meine GPU auf ca. 68-73% Last. Das würde ich gerne optimieren.

Derzeitiges Setup:
  • CPU: AMD Ryzen 7 2700X
  • CPU-Lüfter: Boxed
  • Mainboard: Asus ROG Strix B450-F Gaming AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX
  • RAM: 32GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200
  • GPU: NVIDIA RTX 3090 FE
  • Netzteil: 850 Watt Seasonic Focus PX
  • Monitor: Gigabyte G34WQC (21:9, 3440x1440, 144hz)

Wünsche / Edit:
  • [COLOR=var(--textColor)]Aufrüstung des RAMs nur bei verhältnismäßig guter Leistungsoptimierung[/COLOR]
  • [COLOR=var(--textColor)]CPU + Kühler + Mainboard[/COLOR]
  • Budget: 850 Euro
Lohnt es sich ggf. noch auf die neuen AMDs zu warten?

Viele Grüße und herzlichen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

chrosschris

Komplett-PC-Käufer(in)
Sorry ich war nicht deutlich genug. Nach meiner Beobachtung ist die CPU das Bottleneck und bremst das System in der Gesamtleistung aus (FPS)
 
TE
C

chrosschris

Komplett-PC-Käufer(in)
Framelimiter drin?
Wenn nein, kauf einen ryzen 5600x und gut ist. Der Rest incl. Kühler ist noch völlig ausreichend.
Nein möchte generell auf mehr FPS in einigen Spielen kommen. Framelimiter habe ich keine drin (idR nur im Hauptmenü) Nach meiner persönlichen Einschätzung kommt die CPU nicht hinterher.

5600x. Ich müsste das BIOS flashen, richtig?
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Nein möchte generell auf mehr FPS in einigen Spielen kommen. Framelimiter habe ich keine drin (idR nur im Hauptmenü) Nach meiner persönlichen Einschätzung kommt die CPU nicht hinterher.

5600x. Ich müsste das BIOS flashen, richtig?
Ja, muß geflasht werden.
Je höher die Auflösung, desto weniger CPU-Limit.
Auch wird Dir ein 5600X keine fehlenden 70FPS hinzaubern.
Ergo:
- Richtig prüfen, was, wo, wie limitiert
- die 3090 mal richtig rannehmen
- CPU-lastige Grafikschmankerl reduzieren
Gruß T.
 

Nile9063

PC-Selbstbauer(in)
Der 5600X könnte schon Abhilfe bringen, alternativ käme vlt. auch ein 5800X infrage. Ein 5800X auf einem B450-F ROG ist eine etwas unorthodoxe Kombination, technisch spricht aber nichts dagegen, abgesehen davon, dass ich den 5800X auf dem Board aufgrund der Spannungsversorgung nicht unbedingt übertakten würde, das macht bei Ryzen 3000 und 5000 aber sowieso wenig Sinn. Er steht jedenfalls auf der offiziellen Support Liste. Falls dir PCIe 4.0 wichtig ist (die praktischen Vorteile sind aber derzeit noch eher gering), könntest du natürlich dein Mainboard verkaufen und dir z.B. ein X570 TUF Gaming kaufen. Der Sprung von der 2000er zur 3000er Serie ist jedenfalls ziemlich groß, was Gaming-Performance angeht. Ich bin ehrlich gesagt überrascht, dass es bei dir überhaupt so gut läuft, ich habe bei BF5 schon mit meiner 1070 ein CPU Limit und unübertaktet Einbrüche auf unter 60 FPS bei teilweise 50% GPU Auslastung.
 

HunterChief

Freizeitschrauber(in)
Der 5600X könnte schon Abhilfe bringen, alternativ käme vlt. auch ein 5800X infrage. Ein 5800X auf einem B450-F ROG ist eine etwas unorthodoxe Kombination, technisch spricht aber nichts dagegen, abgesehen davon, dass ich den 5800X auf dem Board aufgrund der Spannungsversorgung nicht unbedingt übertakten würde, das macht bei Ryzen 3000 und 5000 aber sowieso wenig Sinn. Er steht jedenfalls auf der offiziellen Support Liste. Falls dir PCIe 4.0 wichtig ist (die praktischen Vorteile sind aber derzeit noch eher gering), könntest du natürlich dein Mainboard verkaufen und dir z.B. ein X570 TUF Gaming kaufen. Der Sprung von der 2000er zur 3000er Serie ist jedenfalls ziemlich groß, was Gaming-Performance angeht. Ich bin ehrlich gesagt überrascht, dass es bei dir überhaupt so gut läuft, ich habe bei BF5 schon mit meiner 1070 ein CPU Limit und unübertaktet Einbrüche auf unter 60 FPS bei teilweise 50% GPU Auslastung.
hi,
der 5600X könnte nicht nur Abhilfe ... der würde die 3090 WESENTLICH besser auslasten. Natürlich auch der 5800X, aber ich würde auf eine solch ältere Plattform keinen High-End-Boliden mehr stecken wollen - wegen der wirklich wenigen Prozent (Gaming)Mehrleistung.

btw: Dass dein ge'tweakter 2700'er mit einer 1070 in BF5 ein "CPU Bottleneck" ist kann ich mir nicht vorstellen. Schließlich war mein 1600X durchaus in der Lage meine Vega56 in 1440p durchgängig am Limit zu halten - also immer >70fps bei 1440p in BF5. In dem Spiel brachte mir mein Upgrade auf einen R5 3600 gar nix - dank der ollen Vega ;-)
In anderen Titeln dagegen macht der 3600'er eine viel bessere Figur als der 1600X.
Gruß
 

Nile9063

PC-Selbstbauer(in)
hi,
der 5600X könnte nicht nur Abhilfe ... der würde die 3090 WESENTLICH besser auslasten. Natürlich auch der 5800X, aber ich würde auf eine solch ältere Plattform keinen High-End-Boliden mehr stecken wollen - wegen der wirklich wenigen Prozent (Gaming)Mehrleistung.

btw: Dass dein ge'tweakter 2700'er mit einer 1070 in BF5 ein "CPU Bottleneck" ist kann ich mir nicht vorstellen. Schließlich war mein 1600X durchaus in der Lage meine Vega56 in 1440p durchgängig am Limit zu halten - also immer >70fps bei 1440p in BF5. In dem Spiel brachte mir mein Upgrade auf einen R5 3600 gar nix - dank der ollen Vega ;-)
In anderen Titeln dagegen macht der 3600'er eine viel bessere Figur als der 1600X.
Gruß
Man könnte auch argumentieren, dass ein neues, teures AM4 Mainboard zu kaufen nicht mehr ganz so viel Sinn macht, mit einem 5800X könnte man aber noch einige Jahre gut zurechtkommen, auch mit dem B450 Mainboard. Tatsächlich reicht der 5600X aber wohl aus, wenn es ums Gaming geht, die Mehrleistung des 5800X dürfte da zumindest bei aktuellen Spielen nicht allzu groß sein. Mein Gedanke war nur, dass ich, wenn ich schon eine 3090, die stärkste Grafikkarte am Markt habe, vermutlich lieber mit einer High-End, als einer Mittelklasse CPU fahren wollen würde. Aber das macht finanziell nicht unbedingt viel Sinn, da stimme ich zu!

Es überrascht mich, dass du so viel bessere Erfahrungen mit Battlefield 5 gemacht hast, als ich. Ich muss dazu sagen, dass ich im übertakteten Zustand die 60 locker halten kann und er stock schlichtweg nicht über 3,3 GHz boosten wollte, wenn mehrere Kerne ausgelastet waren. So schaffe ichs tatsächlich auch bei Overwatch mit hohen Settings ins CPU Limit zu laufen. Die Leistung in BF1 ist @3,95 GHz vergleichbar mit der meines alten i7 5775C @3,9 GHz. Hatte zwischenzeitlich aber zwei Jahre nen 1500X, da ist der 2700 schon besser! Und er war günstig...^^

MfG
 
TE
C

chrosschris

Komplett-PC-Käufer(in)
Aufgrund der neuen Intel CPUs habe ich den Beitrag editiert. Ggf. Gibt es ja neue Erkenntnisse und entsprechende Empfehlungen.

Lg
 

Stefan_96

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dein System wäre doch top mit Ryzen 5800x.

Ganz ehrlich, ein Ryzen 5800x ist mittlerweile erschwinglich. Invest ist überschaubar.

Hau das Ding rein und genieß die volle Power deiner RTX3090, statt mit 68% GPU Auslastung bei einer 2k€+ Karte runzudümpeln.

Du wirst den Umstieg von Zen+ auf Zen3 nicht bereuen.

VG Stefan
 
TE
C

chrosschris

Komplett-PC-Käufer(in)
Dein System wäre doch top mit Ryzen 5800x.

Ganz ehrlich, ein Ryzen 5800x ist mittlerweile erschwinglich. Invest ist überschaubar.

Hau das Ding rein und genieß die volle Power deiner RTX3090, statt mit 68% GPU Auslastung bei einer 2k€+ Karte runzudümpeln.

Du wirst den Umstieg von Zen+ auf Zen3 nicht bereuen.
Ich habe selber einen 5800x und eine 3080ti
Der 5800x leistet eine gute Arbeit und wird es auch ein paar Jahre so machen

Hey - Vielen lieben Dank! Meint ihr ich soll das MB auch austauschen, oder lieber einfach flashen / Biosupdate und gut ist?

Welchen der 3 CPU Kühler könnt ihr empfehlen?

  • Be Quiet Dark Rock 4
  • Be Quiet Dark Rock 4 Pro?
  • Scythe SCMG-5100 Mugen 5 (Rev. B)

Lg und danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Ist ein gutes Board
Wenn dir PCI-e 4.0 nicht so wichtig ist kannst du das gerne weiter nutzen
Leistungsunterschied ist sehr gering
 

Stefan_96

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Asus ROG Strix B450-F Gaming reicht vollkommen.

Be Quiet Dark Rock 4 Pro ist eine sehr gute Wahl.

Er kühlt den Ryzen unter Cinebench 100% AVX Workload auf allen Kernen bei 85 bis 90 Grad.
In normalen Workloads wie Games wirst du zwischen 60 und 75 Grad je nach Spiel erhalten.

VG Stefan
 
Oben Unten