• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Netzteillüfter extrem laut, nicht regelbar

logan68

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
ich will mich kurz vorstellen:
Bjhr: 1968
Gamer seit Pong Zeiten 1978, dann C-64, PS1, PC
Ausbildung PC-Techniker 2001 und MCP 2000 Server, ein paar Jährchen Selbstständigkeit, dann aber gemerkt das ich zurück in den medizinischen Bereich will.
zZt. OTA im OP ... hab nur noch privat mit PC´s zu tun.

Nun aber zu meinen Anliegen:
Ich habe mir ein Fujitsu Siemens Board
D3128 A14 GS2 inkl Xeon E5 1620
ergattern können, 16GB ECC Speicher hatte ich noch.
So weit so gut, das Board hat aber keinen 24pin ATX Anschluß, also hab ich mir bei selbigen Anbieter ein passendes Netzteil geholt,
Modell CPB09-043A 800W.
Alles angeschlossen und gestartet... das Netzteil lief an und ich dachte da startet eine Turbine ... ist ein Server-Netzteil... ok dachte ich das muss den fehlenden CPU und Gehäuselüfter ersetzen.
Nach dem ich Windows 7 inkl aller Treiber installiert habe regelt sich der Netzteillüfter nicht runter, ein arbeiten oder spielen ist auch mit Kopfhörern nicht möglich.
Ich habe einen passenden CPU - Lüfter eingebaut... keine Änderung.
Speedfan erkennt nur die Cores und den GPU-Lüfter...

Eigentlich möchte ich das Netzteil nicht so gerne öffnen und an dem Lüfter manipulieren (in letzter Konsequenz).
Da das Gehäuse sowie die CPU eigene Lüfter bekommen, könnte man dann nicht den NT-Lüfter kappen, oder wird das Netzteil zu heiß, ich könnte sonst ein 120mm Lüfter vor das NT setzen....

Ich hab auch schon überlegt ob ich die Kabel vom NT nicht verlänger und das NT im Kelleraufgang (direkt neben meinen Arbeitsplatz) deponiere, ich müsste knapp 1M Kabel legen.
Ich muss 4 Stecker verlängern.... 12 pin, 16 pin, 6 pin Graka, 8 pin Systemstecker... ich denke das der Aufwand das irgenwie nicht wert ist.

Habt ihr noch eine Idee ?
Alternativ könnte ich auch den PC komplett in den Nebenraum stellen und Tastatur, Maus und DVI verlängern...
 

Silent3sniper

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ist doch ein nicht-ATX Mainboard / Netzteil mit Fujitsu Pin-Layout Geschmacksrichtung Speziale.

Persönlich würde ich um sowas grundsätzlich einen Bogen machen, aber den Salat hast du nun ja. Was das NT / Lüftersteuerung macht, wenn du den Lüfter kappst ist nicht klar. Bestenfalls Not-AUSt es von alleine. Passiv betreiben kann man das sicher nicht. Hier wird dir wahrscheinlich jeder abraten am NT zu basteln. An anderen Stellen habe ich auch schon Arduino-Selfmade Lüftersteuerungen verbaut, aber beim Netzteil ist die Feuergefahr dann doch zu hoch für mich.

Ich würde die Variante Nebenraum empfehlen.
 
TE
logan68

logan68

Schraubenverwechsler(in)
Ja, leider ist das so eine Sache mit Fujitsu.... wusste ich leider vorher nicht... hab auch nicht gedacht das das kein ATX Board ist, ein anderes evtl passendes NT geht bei 89€ hoch ein bestimmt passendes 400€...

Was ich noch garnicht erwähnt habe:
Im Moment ist eine passive Heatpipe aufgesetzt, ich dachte, verbaue mal einen CPU-Lüfter von Intel... DER IST NOCH LAUTER ALS DAS NT !!!!!
Und natürlich nicht von Speedfan regelbar....

Wäre uncool, ich hab bis jetzt 110 € ausgegeben....
evtl ein anderes Board mit LGA2011 ... die sind aber auch noch recht teuer.
 

Chinaquads

Volt-Modder(in)
Ein Netzteil Lüfter kann man auch nicht regeln. Nur in den seltensten Fällen bei hochwertigen Corsair oder Seasonic Netzteilen.

Den CPU Kühler / Lüfter solltest du regeln können, aber Speedfan ist nicht die richtige Adresse, das Tool wurde vor Jahren eingestellt und dürfte dein Board gar nicht kennen.

Ich benutze den kostenpflichtigen Argus Monitor, der hat bis jetzt alles gefressen, was ich ihm vorgesetzt habe.
 
TE
logan68

logan68

Schraubenverwechsler(in)
@markus1612 : Nun ja eine günstige Gelegenheit Board inkl Xeon für 69,- , hatte noch 16GB Ram ECC rumliegen und neben dem zocken arbeite ich gerne mit Grafiksoftware, da ist der Xeon vom Preis-Leistungsverhältniss unschlagbar. Das ich so einen Krampf mit dem Netzteil hätte habe ich nicht erwartet.
Window 7 weil ich 10 nicht mag.... das andere Wort wurde zensiert haha...

@Chinaquads ... da muss ich mal gucken
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Daß Du einen altes FuSi-Serverboard gekauft hast sollte aber bekannt sein.

Und Grafiksoftware auf der Mühle mit Windows 7 wird langsam langsam werden mit 16GB.
Da hab ich öfter mal "zu wenig RAM"-Meldungen bekommen.

Leise bekommst Du die Kiste nur durch Netzteiltausch.
500W dürften reichen, je nach Grafikkarte.

Adapter brauchst Du nicht, es ist ein 24poliger ATX und 4pöliger 12V -Anschluß vorhanden.

Hast Du ein Handbuch:
https://www.google.com/url?sa=t&rct...cription.pdf&usg=AOvVaw2Cc_AkHlJE1fbVVZ9ahw1y ?
 
TE
logan68

logan68

Schraubenverwechsler(in)
Wie ich schon sagte, es ist kein ATX 24 Pin Board.
Ich hab 8 Ram Steckplätze, da passt noch was rein wenn es zu wenig wird.
 

Anhänge

  • 770CAEC3-6111-4E64-AC04-944E0FFC832A.jpeg
    770CAEC3-6111-4E64-AC04-944E0FFC832A.jpeg
    2,7 MB · Aufrufe: 12

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Wie ich schon sagte, es ist kein ATX 24 Pin Board.
Oh, die Buchse wurde vergessen.

Verkauf den Krempel, damit hast Du nur Ärger.
Und ein Server ist immer grün, schwer und vor allem laut.

Ich hab 8 Ram Steckplätze, da passt noch was rein wenn es zu wenig wird.
Der alte DDR3-RAM ist mir schon ein paar mal auseinandergefallen, weil damals mit unlegierten Reinzinn gelötet wurde.
Die Lötungen haben sich einfach in Pulver verwandelt und die Chips sind abgefallen.

Aber wenn Du unbedingt Geld vernichten willst. :ka:
 
TE
logan68

logan68

Schraubenverwechsler(in)
So, ich habe einen kleinen Erfolg zu verzeichnen:
Das Netzteil ist nun flüsterleise...
Ich habe den Stecker für die Lüftersteuerung des Netzteils PC2009 abgezogen, somit läuft der Lüfter nur noch mit geringer Umdrehungszahl (Flüterleise aber mit Kühlwirkung)
An die HeatPipe habe ich einen CPU-Lüfter (70mm) angebaut der nur mit 2500 U/min läuft, immerhin langsamer als ein Intel-Lüfter mit 3500 U/min haha
Den CPU-Lüfter tausche ich nochmal durch einen größeren aus mit weniger U/min.
Warum das Board immer die Lüfter auf Max U/min laufen lässt weiß ich nicht... ist mir nun auch egal.
Der alte DDR3-RAM ist mir schon ein paar mal auseinandergefallen, weil damals mit unlegierten Reinzinn gelötet wurde.
Die Lötungen haben sich einfach in Pulver verwandelt und die Chips sind abgefallen.

Aber wenn Du unbedingt Geld vernichten willst. :ka:
Ist mir bis jetzt noch nicht passiert...

Die Alternative würde ein neues Board mit CPU und RAM bedeuten, das würde mich von der ähnlichen Leistung (intel) aktuell 693,- € kosten (Reichelt) ,,, da finde ich 120,- € ganz ok
Ein Netzteil Lüfter kann man auch nicht regeln. Nur in den seltensten Fällen bei hochwertigen Corsair oder Seasonic Netzteilen.

Den CPU Kühler / Lüfter solltest du regeln können, aber Speedfan ist nicht die richtige Adresse, das Tool wurde vor Jahren eingestellt und dürfte dein Board gar nicht kennen.

Ich benutze den kostenpflichtigen Argus Monitor, der hat bis jetzt alles gefressen, was ich ihm vorgesetzt habe.
Hi, der NT Lüfter scheint regelbar zu sein... das soll das Board automatisch machen.... macht es aber wohl nicht wenn es in einem NICHT-Fujitsu Gehäuse ist.
Argus erkennt die Lüfter auch nicht...
 

Anhänge

  • fujitsu board d3128a1_Beschriftung.jpg
    fujitsu board d3128a1_Beschriftung.jpg
    117,6 KB · Aufrufe: 9
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Die alte, zigtausend Stunden gelaufenen Serverhardware ist ein Geldgrab ohne Ende.

Glaub's mir, ich hab schon etliche auf der Werkbank gehabt.
Das geht solange gut, wie Du nichts nachrüsten mußt.
Die Alternative würde ein neues Board mit CPU und RAM bedeuten, das würde mich von der ähnlichen Leistung (intel) aktuell 693,- € kosten (Reichelt)
Wer hat das denn ausgerechnet?
Ich komm da auf die Hälfte.
EDIT: https://geizhals.de/?cat=WL-2112683

,,, da finde ich 120,- € ganz ok
Und ein plumper Ryzen 3 nimmt Deinen Xeon 1620 auseinander nach allen Regeln der Kunst.

Aber Du willst ja Basteln. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
logan68

logan68

Schraubenverwechsler(in)
Und ein plumper Ryzen 3 nimmt Deinen Xeon 1620 auseinander nach allen Regeln der Kunst.

Aber Du willst ja Basteln. :D
Ok, also wenn ich mir den Vergleich ansehe, dann sind beide bei älteren Spielen gleichauf, der Ryzen 3 1-2 FPS besser, bei neueren aufwendigen Spielen (Horizon, FarCry5, ) ist der Xeon bis zu 20 FPS besser mit 40- 60% Auslastung (TombRaider SOTT 77 zu 102 FPS), wo der Ryzen3 an die Leistungsgrenzen kommt.
Bei Cinebench legt der Ryzen wirklich zu, Hammer.
Gerechnet hab ich mit 24GB RAM zusätzlich, hab hier insgesamt 40 GB ECC Ram liegen.

Aber ich muss sagen das die AMD Variante sehr interessant ist, vom Preis auf jeden Fall, was ich bei meinem Board aber noch gerne hätte, das wären 2 PCI Slots, sind glaube ich bei neuen Boards nicht mehr zu bekommen, oder ich hab die übersehen.

Danke erstmal für den Denkanstoß
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Also wenn du wie ich vermute da du ja DDR3 hast die v3 variante hast , dann gibt es defacto keine Anwendung oder Spiel in der, der Xeon Schneller ist als der Ryzen 3 oder ein i3 der 10gen oder 11gen.
zum Thema PCI Slot ja das könnte sehr schwer werden da noch ein Passendens Board zu finden. Aber vlt kann man das mit Adaptern lösen.
 
TE
logan68

logan68

Schraubenverwechsler(in)
Ich werd das mal alles zusammensetzen und mal testen, zzt werkelt ein i5 3750 mit 16gb und ner Asus GTX 1060, Crative x-fi und einer SAT-TV Karte, in einem Asrock H77 mit Win7 und Win10 Multiboot.
Bin mit dem System eigentlich sehr zufrieden, jedenfalls unter Win7.

Bei einem AMD-System würde die Sound,- und SAT-Karte wegfallen..... hmmmm
 
Oben Unten