• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Netzteillüfter "beruhigen" ??

Triple-Y

Freizeitschrauber(in)
Netzteillüfter "beruhigen" ??

wegen meinem Projekt HTPC, habe ich noch ein Problem.
der HTPC ist recht laut was mich tierisch stört. die Störquelle ist das kleine Netzteil.
da ich jetzt nicht gleich loslaufen möchte und ein neuses kaufen möchte, ist meine Frage: was kann ich gegen die hohe RPM des Lüfters tun??

1. kann ich den lüfter einfach modifizieren so das er langsamer dreht?? das Netzteil wird überhaupt nicht warm im betrieb, deshalb bin ich der meinung das der lüfter weniger drehen könnte?? ist es erlaubt??
2. wie bewerkstellige ich dieses??? soll ich einfach einen Widerstand in das Kabel löten?? wenn ja, welche Ohmstärke und welches Kabel (+,-)
3. oder gibt es gar eine andere Möglichkeit dem LaustärkeProblem herr zu werden???
 

SkastYX

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netzteillüfter "beruhigen" ??

Ich würde einfach eine kleine Lüftersteuerung nehmen, z.B. die Fanmate2 von Zalman.
Wenn du siehst, dass es doch zu heiß wird kannst du ihn wieder schneller stellen

Sei aber vorsichtig beim Hantieren beim NT, es soll Leute geben die schonmal einen Schlag bekommen haben (ich :ugly:)

EDIT: Wenn du unbedingt einen Wiederstand enlöten willst ist es eigentlich egal ob + oder -, meinstens wird aber + genommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

Triple-Y

Freizeitschrauber(in)
AW: Netzteillüfter "beruhigen" ??

also der Fanmate2 ist die Steuerung die beim z.B. CNPS9700er dabei ist??
die hat ja 3 Kabel zur Steuerung? wie muß ich diese auf einen lüfter klemmen der nur 2 Kabel hat????
 

SkastYX

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netzteillüfter "beruhigen" ??

Das gelbe Kabel kannst du getrost ignorieren, dass hat nur sinn wenn du das Tachosignal auslesen willst.
Um das anzuklemmen würde ich die einfach abisolieren und dann zusammenlöten, bzw notfalls mit 2 dünnen Stecknadeln.

Jup, ist die kleine Schwarze Lüftersteuerung die den meisten Zalman Lüftern beiliegt
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Netzteillüfter "beruhigen" ??

Dir ist schon klar, das der Lüfter gelötet ist und du ihn nicht 'mal eben' austauschen kannst?
 

SkastYX

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netzteillüfter "beruhigen" ??

Triple-X hörte sich nicht so an als wenn er vor Kneifzange und Lötkolben zurückschreckt, trotzdem hoffe ich das er weis was er tut, Netzteile sind nicht ohne.

Daher nochmals mein Rat: Lass das lieber mit dem NT.
 
TE
T

Triple-Y

Freizeitschrauber(in)
AW: Netzteillüfter "beruhigen" ??

ok allet klar.
da hab ich nur noch eine frage.
Wie weiß ich ob die Temp. im Netzteil zu hoch ist?? kann man da nach gefühl gehen, wie warm es hinten raus strömt?? schalten sich netzteile im notfall ab oder kann es zu radikalen schäden am MB.cpu ... kommen??

Ps. Löten kann ich wie ein Profi ;-)
 

SkastYX

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netzteillüfter "beruhigen" ??

Bei Netzteilen kannst du nicht einfach sagen wann die zu heiß sind, da die innen nicht so genormt sind wie andere Bauteile.

Wenns Netzteil zu heiß wird werden NORMALERWEISE zuerst die Spannungen instabil, was danach passiert wenn du das z.B. nicht merkst, kann ich nicht sagen.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Netzteillüfter "beruhigen" ??

Die Temperatur von diesen kleinen Fortron Spielzeugen ist in der Regel sehr hoch, am Gehäuse kannst idR Eier braten.

Ich hatte ein paar ähnliche Netzteile -> 200-60SAV (oder so), war in 'nem A340 und H340H...
Das erste Problem ist, das in dem Netzteil nur 80x15mm Lüfter drin sind und die 'normalen' 80x25mm nicht passen...
Bei dem ersten hats irgendwie geklappt, den Lüfter durch ein 80x25mm Sunon zu tauschen, beim 2. irgendwie nicht.

Dann das Problem mit dem gelöteten Lüfter...

Ist also alles andere als einfach, solltest es wirklich lieber lassen!
 
TE
T

Triple-Y

Freizeitschrauber(in)
AW: Netzteillüfter "beruhigen" ??

das mit dem Fanmate2 ist keine schlechte Idee.
ich hab ihn schon angeklemmpt und es funkt. prima. Also die Abwärme ist genauso kühl als wenn er mit max. RPM dreht. und bis jetzt ist das gehäuse des netzteiles auch sehr kühl obwohl der HTPC gerade "gesteresst" wird ;)

vielleicht verlangt die HD2400Pro (25Watt) und der X2 BE-2300 (45Watt) dem Netzteil doch nicht so sehr viel ab, so das es glüht....

aber ich werde mich nebenbei doch lieber nach nem mini passiv netzteil umschauen, damit ich nachts ruhiger schlafen kann. :)
 

Mike1

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netzteillüfter "beruhigen" ??

kleine Frage nebenbei: wie warm dürfen eigentlich die Transistoren, die durch die Kühlkörper im Netzteil gekühlt werden, werden?

Bei mir sind es 60-70°C unter Last, denke das geht in Ordnung, oder?
 
TE
T

Triple-Y

Freizeitschrauber(in)
AW: Netzteillüfter "beruhigen" ??

kleine Frage nebenbei: wie warm dürfen eigentlich die Transistoren, die durch die Kühlkörper im Netzteil gekühlt werden, werden?

Bei mir sind es 60-70°C unter Last, denke das geht in Ordnung, oder?
mal dazu ne frage: wie mißt du die temps im NT? Thermometer reingesteckt?
 

Mike1

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netzteillüfter "beruhigen" ??

mal dazu ne frage: wie mißt du die temps im NT? Thermometer reingesteckt?
Jap :)
Hab da ein modifiziertes Raumthermometer mit nem wunderbar kleinen Temperatursensor. Den hab ich einfach so weit wie möglich in die Kühlrippen reingesteckt und bin auf ~64°C unter Last gekommen.
 
Oben Unten