• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Netzteil upgrade

Moe328

Kabelverknoter(in)
Moin zusammen!

Wollte die Tage meine alte GTX 970 gegen eine RX 5700 XT austauschen. Da das gute Stück ja ein paar Euro kostet und ich die Investition natürlich schützen will habe ich allerdings Bedenken wegen dem Netzteil.
Habe momentan ein 700 Watt Rhombutech MP-700P Non-Modular - Netzteile ab 700W | Mindfactory.de drin und da das von den Experten hier gern mal als Chinaböller bezeichnet wird habe ich halt meine Bedenken da jetzt noch ein Graka für 400-500 € dran zu hängen.

Würdet ihr da auch sagen es wäre sinnvoll jetzt in was vernünftiges zu investieren oder meint ihr das Netzteil hat jetzt 6 Jahre gehalten das wird auch mit der neuen Graka und damit verbunden natürlich etwas mehr Last auch weiter zuverlässig seinen Dienst tun?
Leistungstechnisch sollte es jedenfalls hinhauen, da ich außer der Graka nur noch nen i7 4790k, 1 HDD, 1 SSD, 2x8 GB RAM und 2 Gehäuselüfter dran hab. Also keine Stromfresser oder sonstigen Schnickschnack.

Sollte ich vom Sicherheitsaspekt her aber doch ein neues NT holen hätte ich an ein 650 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold - Netzteile ab 600W | Mindfactory.de gedacht.

Da stellt sich mir jetzt aber die Frage: Wenn ich in 2-3 Jahren dann aber nochmal ein komplett neues System baue, bin ich dann mit den 650 Watt auch zukunftssicher? Also reichen 650 Watt für jeden gängigen Gamer-PC aus, oder sollte ich da lieber eins mit 750 Watt oder gar mehr nehmen?
Auch das zukünftige System wäre wohl leistungstechnisch eher im unteren High-End Bereich anzusiedeln. Also eine einzelne Grafikkarte und keine Komponenten die jeweils deutlich über 500 € liegen (also keine 1.000 € Grakas wie ne 2080 Ti oder so).

Vielen Dank im vorraus!
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Bei nbb bekommt man gerade das Focus GX mit 550W für knappe 72€. Ansonsten ist das Straight Power aber natürlich keine schlechte Wahl :daumen:
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
oder eines aus der Bitfinix Whisper M Serie super Netzteile
Richtig, ich liste nochmal für den TE auf:

Seasonic Focus GX 550W ATX 2.4 ab €'*'71,39 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 ab €'*'96,95 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
BitFenix Whisper M 550W ATX 2.4 ab €'*'89,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

oder noch etwas günstiger und keinesfalls wirklich schlechter:

be quiet! Pure Power 11 CM 500W ATX 2.4 ab €'*'70,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

das gibbet es auch ohne CM (Kabelmanagement)... Ältere NT`s sind zusammen mit neuen Pixelschubsen eh nicht wirklich zu empfehlen, da diese Saftspender nicht besonders gut mit den extremen Boosttakt-Schwankungen moderner Grafikkarten zurechtkommen. Von daher, wenn du dir ne 5700 XT einbauen willst, dann bitte auch zu einem neuen Netzteil greifen. Dein System wird es dir danken...:nicken:

Gruß
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Habe momentan ein 700 Watt Rhombutech MP-700P Non-Modular - Netzteile ab 700W | Mindfactory.de drin und da das von den Experten hier gern mal als Chinaböller bezeichnet wird habe ich halt meine Bedenken da jetzt noch ein Graka für 400-500 € dran zu hängen.

700 Watt für 40€? Das sollte schon reichen um zu erkennen, dass das Netzteil nichts taugen kann. ;)
Der Fertiger ist übrigens Huntkey. Und der hat auch schon anderes verbockt. :D

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Vielleicht erinnere ich mich falsch, aber basiert das Whisper M nicht auf der gleichen Plattform wie das BQ Straight Power 10 und ist damit letztlich technisch überholt? Im Sinne von "nach wie vor technisch gut, aber für den gleichen Preis kriegt man schon modernere Technik".
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Vielleicht erinnere ich mich falsch, aber basiert das Whisper M nicht auf der gleichen Plattform wie das BQ Straight Power 10 und ist damit letztlich technisch überholt? Im Sinne von "nach wie vor technisch gut, aber für den gleichen Preis kriegt man schon modernere Technik".

Nö, die technische Bais kommt von CWT.
Stefan Payne hatte dazu mal ein gutes Review gemacht. Aber leider finde ich das auf die Schnelle nicht. Sorry.

Letztendlich spielt das aber auch nicht die Rolle.
Die technische Basis des E11 ist das P11, was wiederum auf dem P10 basiert, das wiederum auf dem FSP Xilenser basiert. Die technische Basis ist also schon 10 Jahe alt.
Trotzdem würde niemand behaupten, dass das E11 technisch irgendwie veraltet ist. Die Technik wird halt hier und da modifiziert und im Kleinen immer weiter verbessert.
Das Whisper M kann man immer noch kaufen, es ist bis 550 Watt sehr leise und technisch vorne dabei. Dazu bietet es Multi Rail.
 
Oben Unten