• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Netzteil Beratung

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Hallo an alle!

Ja ich weiß ich hab vor einem Jahr ca. schonmal gefragt und seit dem noch nichts unternommen im Bezug zum Netzteil.

Dennoch bin ich mir unsicher wann ich dann doch Wechseln kann.
Aktuell läuft bei mir noch ein BeQuiet Dark Power Pro 10 1000W gekauft im Mai 2015.
Es wurde damals für einen 6900K + OC + 2x GTX 1080 OC angeschafft.

Doch mein System hat sich verhindert, ich nutze jetzt bald (nächsten Monat) einen Ryzen 7 5800X + eine Radeon 6900XT Red Devil.
Habe im Schnitt 4-6 Festplatten im Rechner, je nach dem was ich wie umbaue und brauche - 9 Gehäuse Lüfter sind bei mir verbaut und eine AiO Werkelt seit 2019 in meinem Rechner. Strom Reserven für OC sollten auch immer da sein!

Jetzt die Frage Mai 2015 - Mai 2021 mittlerweile sind 6 Jahre um -- sollte ich es mal aktualisieren und welches empfiehlt ihr mir?

Ich weiß das Be Quiet immer sehr gut ist aber mittlerweile sind mir die Seasonic etwas lieber - Wichtig wäre mir das dass Netzteil auf jeden Fall eine sehr hohe Qualität hat Preis würde ich bis 250€ alles akzeptieren.

Ich Tendiere aktuell zu 850-900W - wie gesagt möchte noch gute Reserven haben und jede Last Spitze mit abdecken können.
Nur wie viel Watt bräuchte ich?
 

psalm64

PC-Selbstbauer(in)
Bin kein Netzteilprofi, aber Du hast Hochqualitätsnetzteil das gerade mal 1 Jahr aus der Garantie raus ist (5 Jahre). Bei anderen Herstellern hätte es vermutlich noch 4-6 Jahre Garantie. Ich würde jetzt nicht 200€+ "für nichts" aus dem Fenster werfen. Andererseits findest Du in der aktuellen Marktsituation vielleicht jemanden, der Dir noch was nettes für das gebrauchte Netzteil bietet... und für die Differenz hast Du dann ein besseres Gefühl, falls das Geld locker sitzt. :)
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Ich frag mich auch gerade wo der Handlungsbedarf bei Dir herkommt.
Ist Dein System instabil? Hast Du Basteldrang?

Never Change a running System.
Mein Corsair AX1200i hab ich für zwei GTX580 gekauft. OMG wie lange ist das her? *g*
Edit: 2014.
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Wow, wusste gar nicht das es 5 Jahre Garantie hat..

Also meint ihr nicht das dass Alter schon ein Problem ist.. ich mein wie lange kann man denn so ein Netzteil bedenkenlos benutzen?

Abgesehen davon ist mir halt was merkwürdiges mit meiner neuen Grafikkarte aufgefallen... Die Grafikkarte hatte Spulenfiepen mit dem 6900K im OC... aktuell wird der ja verkauft und ich hab die CPU von meinem Zweitrechner verbaut den 3300X...
Komischer Weise ist das Spuelenfiepen jetzt auch ganz weg... bin mir nicht sicher wie weit das Netzteil bei so etwas schuld hat..

@HisN kennst mich doch.. Immer auf der Suche nach Pefektion! :)
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Jetzt die Frage Mai 2015 - Mai 2021 mittlerweile sind 6 Jahre um -- sollte ich es mal aktualisieren und welches empfiehlt ihr mir?
10 Jahre kannst du das problemlos nutzen.
Ich weiß das Be Quiet immer sehr gut ist aber mittlerweile sind mir die Seasonic etwas lieber - Wichtig wäre mir das dass Netzteil auf jeden Fall eine sehr hohe Qualität hat Preis würde ich bis 250€ alles akzeptieren.
Wieso? Du benutzt doch gerade ein Seasonic Netzteil. ;)
Das Dark Power P10 mit 1000 Watt basiert auf der Seasonic X Serie.
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Wieso? Du benutzt doch gerade ein Seasonic Netzteil. ;)
Das Dark Power P10 mit 1000 Watt basiert auf der Seasonic X Serie.
Echt?
Nix Made in Germany?^^

Ja und was meint ihr mit dem Spulenfiepen?
Weil so wie es aktuell ist: kein fiepen.
Will ichs gerne behalten^^, hab angst das ich jetzt den 5800X drauf schnalle und die Karte wieder fiept...
Das kann doch dann nur am Netzteil liegen oder nicht?
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Ist doch recht unwahrscheinlich das es dann weg geht, wenn man Mainboard und CPU tauscht oder?

Zumal die aktuelle CPU deutlich weniger Strom frisst als ein 6900K im OC

Nur aus dem Grund denke ich ja das es nicht die Grafikkarte ist, weil es ist ja aktuell weg das fiepen...
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Aktuell läuft bei mir noch ein BeQuiet Dark Power Pro 10 1000W gekauft im Mai 2015.

Das Netzteil ist so gut, das kannst du behalten, bis es nichtmehr geht, mit einer neuen Karte abschaltet oder bis ein neuer Standard rauskommt.

Das Netzteil würde, wenn es heute rauskäme, immer noch recht weit oben mitspielen. Es loht sich eben oft, Qualität zu kaufen.

Echt?
Nix Made in Germany?^^

Es wird nur in Deutschland entwickelt. genauer gesagt, werden die Plattformen anderer Hersteller an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst.
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Hmm sehr merkwürdig mit dem fiepen.. aber ich kann sagen auch mit dem 5800X ist es nicht da.

Warum die Kartr ausgerechnet beim 6900K so gefiept hat.. ist mir schleierhaft..

Dachte bislang das es immer an der Graks liegt wenn diese fiept.

Wobei der 5800X mit seinen 105W immer noch deutlich unter dem 6900K 130W + OC liegt
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Ja gut das alte Mainboard hatte ja dann das Fiepen.. aber erst mit der 6900XT.
Das wird gerade verkauft..
Mit der 5700XT und RTX3070 war kein fiepen auf dem Board..
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Spulenfiepen ist eine miese Sache, da sich alles ändert, wenn z.B. eine andere Last anliegt (weniger ist nicht unbedingt besser, im Gegenteil) oder andere Komponenten verbaut werden.

Ich habe meinem Board das Fiepen fast völlig ausgetrieben, indem ich beim Energiesparplan "Höchstleistung" gewählt habe und alles manuell hochgedreht habe, was ging. Das Ergebnis waren 10W mehr Verbrauch im Leerlauf, dafür ist das Fiepen fast vollständig weg.
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Ja, gut dann verbuchen wir das mal als erledigt.

Aktuell habe ich ja kein Spulenfiepen von daher - Problem gelöst!

Und Netzteil sagtet ihr ja das es noch in seinem mittlerem Alter ist - Nach wie vielen Jahren würdet ihr den den Austausch in Betracht ziehen?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Und Netzteil sagtet ihr ja das es noch in seinem mittlerem Alter ist - Nach wie vielen Jahren würdet ihr den den Austausch in Betracht ziehen?
Es gibt nicht den Zeitpunkt.
In der Regel tauscht man das Netzteil aus, weil man neue Hardware kauft und die alte komplett verkaufen will.
Dann gibt es den Grund, dass es Neuerungen gibt, wie damals mit dem Stromsparmodus von Haswell, den die alten Netzteile nicht konnten.
Dann kommt noch technische Veränderungen. Früher waren gruppenregulierte Netzteile Standard wie das E9.
Aktuelle Hardware braucht aber sehr gute Regulieren und daher hat sich die unabhängige Regulierung durchgesetzt.
Ich würde an deiner Stelle das Netzteil so lange werden wie es läuft. Falls ein Defekt auftreten sollte, hast du alle Schutzschaltungen an Bord.
Klar kannst du dir auch ein neues kaufen und das alte als Ersatz zurück legen. Aber Netzteile altern auch, wenn sie in einer Schublade liegen.
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Dann kommt noch technische Veränderungen. Früher waren gruppenregulierte Netzteile Standard wie das E9.
Aktuelle Hardware braucht aber sehr gute Regulieren und daher hat sich die unabhängige Regulierung durchgesetzt.
Ich würde an deiner Stelle das Netzteil so lange werden wie es läuft. Falls ein Defekt auftreten sollte, hast du alle Schutzschaltungen an Bord.
Dazu kommt mir dann noch eine andere Frage!

Ich hab hier auch noch alte Teile besorgt.
Intel Pentium 4 3000Mhz und ein Sockel 478 Mainboard von MSI, genau so wie ich früher diese Komponenten hatte! :)

Allerdings passen aktuelle Netzteile nicht, gibts da Adapter?
Oder muss ich auf etwas achten bei einem Netzteil für diesen Rechner?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Auch ein aktuelles Netzteil sollte da passen.
Allerdings braucht die Hardware noch starke 3,3 und 5 Volt Leitungen. Da muss man gucken.
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Auch ein aktuelles Netzteil sollte da passen.
Allerdings braucht die Hardware noch starke 3,3 und 5 Volt Leitungen. Da muss man gucken.
Also das Problem ist das der große 24 Pol Anschluss von einem Dark Power Pro 10 550W nicht drauf passt...
Irgendwie ist das Format anders und daran scheitert es bei mir, hatte auch schon andere aktuelle ausprobiert aber scheinbar sind die 24 Pol Anschlüsse damals anders gewesen..
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Früher hattest du 20 Pol. Daher haben heutige Netzteile immer noch den 20+4 Stecker, damit das auch an alte Netzteile geht.
 
Oben Unten