Nachfolger für 3800x

Ernie12345

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich bin unentschlossen. "Help i need somebody"

Was soll unter die 4080 gebaut werden. WQHD 165hz vorerst - eín 4k 32" steht evtl auch mal im Raum.
Gaming only (forza5, COD, overwatch,2077, Simulatoren, eher jetzt bessere als vor der 4080)

Gedanke in meinem Kopf:

Möchte jetzt bald mehr Leistung
Meteor Lake mit weniger P Kernen. Hab da mit was wirklich neuem gerechnet. Lohnt warten?
z690/z790 EOL -> was solls, in 2-4KJahren sind die AM5 Boards nicht mehr uptodate (slot Anzahl, Ram Unterstützung usw.)
7700x3d WOW, aber wann? (find ich schon SEHR Sexy)
5800x3d für ~350€, bester GamingCPU? - bei einige Spielen aber so gar nicht (vgl. zu 5800x/13600k) - was bringt die Zukunft (mehr cache sinnvoll vs Raptorlake?)
13600/13700 + MSI z690 Topedo+ddr5 6400er CL32 ~900€
Verkauf der alten Teile CPU/RAM/Board ~250€
Habe ganz potenten Ram, der nicht so wirken soll bei x3d, könnte aber noch etwas mehr bringen im Verkauf.
jetziges Board "nur" 2 m2 slots, (1tb + 0,5tb -> upgrade 1tb+2tb 4.0 durchgeführt, 0,5tb liegt)
Bei Triple A Titeln: bremst der x3d die 4080 auf wqhd? bei 4k bremst wohl keine CPU mehr.
Aufstockung von Auflösung abhängig machen?
(bei einem neuen Board kommt soll erstmals eine 360 AIO (Arctic Liquid Freezer II 360) verbaut werden und den DRP4 ablösen, beim 5800x3d soll der DRP4 noch bleiben.)


Geld spielt immer eine Rolle, sonst wäre der 5800x3d schon da.
Geld spielt keine Rolle sonst wäre die 4080 nicht da (ja, war sauer das COD so gar nicht lief und dann war da der 16.11. und naja - ihr wisst schon)

Man kann alles argumentieren.
Vielleicht will ich auch mal 2-4Jahre Ruhe haben, hab ich das mit dem 5800x3d? Ob jetzt neues Board oder das nächste mal ist auch egal. Letzte woche war alles egal und ich wollte das Intel setup, dann wieder das max. mit dem x3d aus AM4 raus holen? Bin ich der Typ da alles rauszuholen oder Stumpf neu kaufen?


Ihr merkt, es ist nicht leicht.
 

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
Ich hatte eine ähnliche Frage, vorhandene gute AM4-Plattform mit schnellen 32 GB RAM und mir wurde der 5800X3D empfohlen. Plattformupgrade macht jetzt wohl wenig sind wenn man sich mit dem X3D die mit schnellste Gaming-CPU aufs vorhandene Board schnallen kann.

Willst du wirklich in die Vollen gehen könntest du noch den Release der AM5 Ryzen 7000er Serie mit X3D-Cache Anfang nächsten Jahres abwarten, die werden wohl neue Referenz in Sachen Spieleleistung. Ansonsten jetzt den 5800X3D holen und glücklich sein ;)

Ich hab mir den X3D jetzt jedenfalls bestellt :)
 

Niza

PC-Selbstbauer(in)
Ein Plattformwechsel macht bei den passenden Komponenten um auf einen AMD Ryzen 7 5800x3D zu Upgraden tatsächlich keinen Sinn. Deswegen ist ein Ryzen 7 5800x3D hier die beste Lösung wenn es um die Spiele Leistung geht. Erst recht wenn fast alles noch passt und man fast nur die CPU-Upgraden muss.

Solange keine extrem hohe Anwendungsleistung benötigt wird, ist der Ryzen 7 5800x3D eine gute Investition.

Anders würde es eventuell aussehen wenn eine ältere Plattform vorhanden wäre.
Da wäre es besser zu einem Intel i5 13600K zu greifen.
Allerdings kann man sich dennoch dazu entscheiden auf den AMD Ryzen 7 5800x3D zu gehen, wenn einen die Intel Mainboards nicht zusagen, man einen sparsamen Prozessor haben möchte, einen die Kühllösungen für Intel nicht gefallen, einer fast nur Spiele spielt die besonders von dem Prozessor profitieren oder irgendeinen anderen Grund noch hat.

Hier die aktuellen CPU Bestenliste, woran zu erkennen ist, das der Ryzen 7 5800x3D in der Spieleleistung weiterhin gut punktet :

Allerdings könnte ein Bios Update nötig sein.
Bitte darauf achten, bevor der neue Prozessor installiert wird.
Welche Version vom Bios vorhanden ist, lässt sich ganz einfach mit CPU-Z herausfinden :
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Beim X 570 Aorus Pro sollte es mindestens die Bios Version F30 sein.

Beim X570 Aorus Elite sollte es mindestens auch die Bios Version F30 sein.

Die Leistung eines DDR4 3600er Arbeitsspeichers ist auch in Ordnung und völlig ausreichend für einen Ryzen 7 5800x3D.

Mfg :
Niza
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan_96

PC-Selbstbauer(in)
Stand letztendlich vor einer ähnlichen Frage.

Da du bereits über eine gute Plattform verfügst, würde ich fürs reine Gaming einen 5800X3D bevorzugen.

Kaum Invest und wirklich brachiale Leistung, bei sehr guter Effizienz.

Deinen 3800x frisst der zum Frühstück.
 

LPFlexMan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe mit die gleichen Fragen gestellt, auch wenn ich eine kleinere GPu besitze.
Bin dann beim 5800X3D gelandet (auch von einem 3800X & X570 aufgerüstet) und bin vollends zufrieden!
Schau dir doch noch die Vergleiche von PCGH bezüglich Prozessorleistung in WQHD an. Ich denke es wird schon den einen oder anderen Titel geben, bei dem die CPU limitiert. Das gibt es aber sowohl bei Intel, als auch bei AMD Prozessoren...
Also wenn du mich fragst hol dir den 5800X3D.
 
Oben Unten