MSI RTX 3090 Ti Surprim X: 3,5-Slot-Design mit 16-Pin-Anschluss

Bugs-Bunny1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nur mal ne Überlegung von mir.
2016/GTX 1080TI: 26 Nvidia Aktien
2018/ RTX 2080TI: 20 Nvidia Aktien
2020/ RTX 3090: 14 Nvidia Aktien
2022/ RTX 4090: 10 Nvidia Aktien?
2024/ RTX 5090: 6 Nvidia Aktien?
2026/ RTX 6090: 4 Nvidia Aktien?

4 Nvidia Aktien kosten heute 1000€.
Es muss nicht in der Zukunft genauso kommen, aber ich werde vorsichtshalber noch etwas aufstocken :-)
 

Neawoulf

Software-Overclocker(in)
Mit der gleichen Leistung?
Ehh ganz sicher nicht die wird ein gutes Stück schneller sein
Auch wird die keine 2000 kosten
Die Preise beziehen sich eher für die 4090 nicht für die 4080

Die 4070 soll sich auf 3090 Niveau befinden
Ja, meine "Vorraussagen" waren quasi der Worst Case. UVP aber wird sicher höher sein, als bei der aktuellen Generation. Bin auf jeden Fall gespannt auf die neue Generation und würde mir die aktuelle Generation nicht einmal zum UVP kaufen.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Alte Technik zu überteuerten Preisen, die Nvidia Jünger wirds freuen....
Überteuert bestimmt (und eine Elektroheizung par excellence), aber die "alte Technik" ist mal eben mit großem Abstand die potenteste Grafikkarte für ultra hohe Auflösungen und vor allem Workloads, die viel Speicher erfordern - für voraussichtlich ein halbes Jahr.

MfG
Raff
 

matt1314

Freizeitschrauber(in)
Boah, echt heftig das Kärtchen! :wow: Dachte schon bei meiner, dass die extrem schwer und dick ist, jetzt kommt MSI um die Ecke und knallt ein noch dickeres Teil raus. :D Bin echt gespannt auf die RTX 4000er-Reihe und ob die überhaupt luftgekühlt betrieben werden kann. 600 Watt sind da schon eine echte Ansage...

Finde, dass NVIDIA schon die 3090 mit dem Vollausbau ausstatten sollte, statt den Ampere-Vollausbau jetzt erst zu bringen. Vor allem, wenn keine Ampere Titan GPU rausgebracht wurde.
 

GT200b

Freizeitschrauber(in)
warum bringt man keine RTX 3090ti, die ab Werk ein WaKü Block hat, da ohnehin die Zielgruppe keine Kosten scheut bei Hardware, und zu 90% auf Custom WaKü gesetzt wird, ich bin heile froh dass ich mich von Luftkühler verabschiedet habe. Ich hoffe bei den nächsten 2 Nvidia Generationen dass EVGA die Hydro Copper Karte ausreichend liefert, die aktuelle EVGA RTX 3080ti Hydro Copper ist und war nie lieferbar, ich habe die Karte nur ein einziges mal bei Caseking im August 2021 gesehen, nachdem ich die luftgekühlte schon gekauft habe, und im September auf eine WaKü umgestiegen bin, da schon 350-400W Abwärme der Grafikkarte nur schwer zu kühlen ist.

Es wird keiner gezwungen auf WQHD oder 4k zu spielen, dann reicht eine RTX 3060 für Full HD dicke aus, und wir sollten froh sein dass die EU Ökos bisher den Stromverbrauch der Grafikkarten nicht beachtet haben. Eines Tages könnten die dem ganzen den Garaus machen, dann werden GPU's zwangsgedrosselt mit einer EU Energy Efficiency Firmware, und die Amis, Engländer, Australier und Asiaten lachen uns EU'ler aus. Schaut euch mal aktuelle Fahrzeuge an-> SCR-Kat, OPF, AGR, Downsizing, das treibt die Fahrzeugpreise in die Höhe. Ein Kat und bei den Dieselfahrzeuge zusätzlich ein DPF reichen vollkommen aus.
 

mhmilo24

PC-Selbstbauer(in)
Der Wiederverkaufswert orientiert sich dann maßgeblich am Wert des verbauten Metalls. Aber mal ehrlich: man kann die Karte auch mit gesetztem powerlimit nutzen und man hat dann immer noch 1a Kühlung. Leider kostet das ganze dann trotzdem sehr viel, da aufwendige Komponenten verbaut sind.
 

PCTom

Volt-Modder(in)
Der Wiederverkaufswert orientiert sich dann maßgeblich am Wert des verbauten Metalls. Aber mal ehrlich: man kann die Karte auch mit gesetztem powerlimit nutzen und man hat dann immer noch 1a Kühlung. Leider kostet das ganze dann trotzdem sehr viel, da aufwendige Komponenten verbaut sind.
Ja sie hat sicher einen Wert von unter 400 Euro wenn sie vom Band läuft, der Rest ist Marge.
 

DragonX1979

Freizeitschrauber(in)
Also mir fällt zur momentanen GPU Entwicklung recht wenig positives ein. :stupid:

Die 3080 / 3090 sind schon Schluckspechte, aber die 3090Ti ist absurd.
Von "Lovelace" will ich gar nicht anfangen - innerhalb von 4 Jahren von 250W auf gut 600W
Leistungsbedarf ist jenseits von gut und Böse...

Ich frage mich ehrlich, wie man das noch anständig ohne Wasser kühlen will...

Auch wenn ich zugeben muss, dass Nvidia mit den Founders Editions durchaus recht eindrucksvoll gezeigt hat,
dass selbst 300W+ als Dual-Slot noch mit Luft kühlbar sind.
 

seahawk

Lötkolbengott/-göttin
Also mir fällt zur momentanen GPU Entwicklung recht wenig positives ein. :stupid:

Die 3080 / 3090 sind schon Schluckspechte, aber die 3090Ti ist absurd.
Von "Lovelace" will ich gar nicht anfangen - innerhalb von 4 Jahren von 250W auf gut 600W
Leistungsbedarf ist jenseits von gut und Böse...

Ich frage mich ehrlich, wie man das noch anständig ohne Wasser kühlen will...

Auch wenn ich zugeben muss, dass Nvidia mit den Founders Editions durchaus recht eindrucksvoll gezeigt hat,
dass selbst 300W+ als Dual-Slot noch mit Luft kühlbar sind.
Sie sind nur so stromhungrig, weil die Hersteller sie so konfigurieren. Eine 3090ti könnte auch auf 300W konfiguriert sein, wäre dann evtl. 8-10% langsamer aber massiv effizienter.
Ist aber halt Ergebnis des Wunsches der Kunden und der Art wie Karten heute getestet werden. In den meisten Fällen bringt 2% mehr Leistung bei der Endwertung mehr Vorteile als 10% mehr Stromverbrauch Nachteile und man ist damit vor der Konkurrenz. Ergo wird ausgequetscht bis es nicht mehr geht.

Ich hoffe ja, dass mal ein Hersteller Mut hat einen "Green Line" zu machen, bei der man die Karten auf maximale Effizienz trimmt. Aber aktuell stehen da AMD und NV vor, da sie ja eben Mindesttakte für die Chips vorgeben und die Referenzmodelle auch schon an der Grenze laufen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich hoffe ja, dass mal ein Hersteller Mut hat einen "Green Line" zu machen, bei der man die Karten auf maximale Effizienz trimmt.

Das wird sich kaum jemand kaufen. Intel hat ja z.B. seit über 10 Jahren seine T CPUs im Programm, die nur 35W benötigen. Extremer Beliebtheit erfreuen sich die nur in der Passivszene, den Rest kann man vergessen.

So wird es auch bei den Grakas sein.

Es wird Enden, wie immer. Es wird über den hohen Stromverbrauch gemeckert, aber die Karten dann doch gekauft und in 5 Jahren blicken wir auf diese Zeit zurück und erinnern uns, dass die besten Grakas damals noch unter 500W benötigten.

Bei AMD beißt man sich wohl noch heute in den Hintern, dass man bei der RX 6900XT nicht das letzte Prozent rausgeprügelt hat. Woher sollte man auch wissen, dass die Konkurrenz mal eben etwa 100W drauflegt?
 
Oben Unten