• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

MSI B550 Gaming Carbon WIFI - RAM B-Slots funktionieren nicht

Kosi

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Leute,

ich habe ein Problem mit meiner neuen CPU-Mainboard-Kombi.
Ich versuche meinen Ryzen 5900X auf einem MSI B550 Gaming Carbon Wifi mit zwei RAM-Dimms zum Laufen zu kriegen, bisher erfolglos.

Hab es zuerst mit meinen alten G.Skill Ripjaws V 3200 CL16 versucht, jedoch startet der PC nur mit einem gesteckten Dimm (8GB im A2-Steckplatz). Sobald ich einen zweiten Dimm stecke (egal welcher der 3 Slots), bleibt das Mainbord bei der RAM-LED hängen und Windows startet nicht. Kann dadurch auch leider nicht ins Bios, Monitor bleibt aus.

Da die alten RAM-Riegel nicht in der Kompatibilitätsliste von MSI aufgeführt sind, hab ich mir nun zwei neue G.Skill Tridentz Neo 3600 CL16 16GB-Dimms bestellt. Leider genau das gleiche Spiel. Ein Dimm startet und läuft ohne Probleme, auch mit dem XMP-Profil. Sobald der zweite Dimm gesteckt ist, geht das Mainboard bis zur RAM-LED und PC startet nicht.

Hat hier noch jemand Ideen? Kann man es als sicher betrachten, dass der Fehler, wenn, beim Mainboard liegt? Oder gibt es fehlerhafte CPUs, die nur mit einem RAM-Riegel laufen?

Auf dem Mainboard ist das aktuellste BIOS installiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Interessant, so wie Du das beschreibst, wäre meine Ferndiagnose: B550 Problem, wahrscheinlich defekt. Falls es egal ist, welcher Deiner RAM Riegel einzeln läuft, (also solange es nur einer ist) kann es jedenfalls nicht am RAM liegen.
 
TE
K

Kosi

Komplett-PC-Käufer(in)
Interessant, so wie Du das beschreibst, wäre meine Ferndiagnose: B550 Problem, wahrscheinlich defekt. Falls es egal ist, welcher Deiner RAM Riegel einzeln läuft, (also solange es nur einer ist) kann es jedenfalls nicht am RAM liegen.
Ja, das kann ich ausschließen. Die Ripjaws liefen vorher einwandfrei, auch auf einem MSI B550 Tomahawk. Aber seit einem Wechsel auf das Carbon Wifi lief von Beginn an nur ein RAM-Riegel

Hab jetzt in den Weiten des Internets doch gelesen, dass es schon Ryzen mit defektem Speichercontroller gab und dann nur ein RAM-Riegel lief. Wär natürlich blöd, da ich so nicht so einfach herausbekomme, ob es am Mainboad oder an der CPU liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Puh ... sowas habe ich auch noch nicht gehört. Aus meiner Sicht wäre es dann das einfachste, sich eine passende CPU für Dein MB zu besorgen und es gleich mit 2 RAM-Riegeln zu testen:
Wenn das läuft, wird es wie von Dir herausgefunden an der CPU liegen, falls nicht, liegt es definitiv am neuen MB.
Für so einen Test würde ich noch nicht einmal einen Kühler auf der ausgeliehenen CPU montieren, wenn er nur 10-20 sec laufen muß ... das erspart immerhin etwas Arbeit.
 
TE
K

Kosi

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe nun noch einmal getestet und kann mir nicht so ganz erklären, dass ich zuvor anscheinend etwas falsch gemacht habe. Also nachdem ich nun noch einmal alle Slots getestet habe, funktionieren tatsächlich nur die Slots A1 und A2 auf dem Board. Auch gemeisnam, also habe jetzt beide 8GB-DIMMS der 3200 CL16 zusammen im XMP-Profil laufen, allerdings halt nur im Single Channel. Sobald einer der DIMMS in einem B-Slot steckt (auch alleine), startet der PC nicht und die RAM-LED leuchtet.

Bios wurde auch auf Default gestellt, also sollte es anscheinend wirklich am Mainboard liegen?
Ob CPU raus, kontrollieren und wieder rein noch etwas bringen würde? Hab gelesen, dass es auch zu solch einem Problem kommen könnte, wenn der CPU-Kühler bspw. mit zu viel Druck angezogen wurde und der Kontakt zwischen CPU und Mainboard nicht optimal ist?
 

Hoppss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei Ryzen scheint das mit dem Druck des Kühlers nach meiner Erinnerung ab und zu mal Probleme zu geben, aber nach Deinen Infos von gerade deutet doch einiges auf das neue MB wg. nur A1 und A2 Slots.
Wenn Du ganz sicher sein willst, tatsächlich mal eine CPU ausleihen oder besorgen, entweder gebraucht, z.B. Ryzen 3600 für unter 100€ (falls der ohne BIOS Downgrade paßt, solltest Du danach ohne Verlust gleich weiter verkaufen können) oder neu bestellen und nach dem Test umgehend retournieren ...
 

Hoppss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
PS: Mir fallen aus diesem Forum außerdem noch ältere Beiträge ein, die gelegentlich davon abrieten, alle 4 RAM Steckplätze zu nutzen und deshalb Tipps gaben, lieber 2x16 GB statt 4x8 einzubauen ...
 
Oben Unten