• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Monitor für Fotobearbeitung und Spiele

Hideout

Software-Overclocker(in)
Monitor für Fotobearbeitung und Spiele

Guten Tag zusammen,

ich fang direkt mal mit dem Fragbogen an:

1.) Wie hoch ist dein Kapital bzw. der Preisrahmen in dem du dich bewegen kannst?
bis 400€

2.) Besitzt du noch einen alten Monitor bei dem du dir nicht sicher bist, ob sich ein Upgrade bzw. Neukauf lohnen würde?
Samsung SyncMaster 2494SW

3.) Welche Grafikkarte ist in deinem PC verbaut? (Wichtig bezüglich der Auflösung!)
Nvidia GeForce GTX 560 Ti

4.) Wie sieht der geplante Verwendungszweck schwerpunktmäßig aus? Gaming, Film/Foto-Bearbeitung, Office oder Allround?
Fotobearbeitung mit Lightroom und Spiele (eher ruhige wie Strategie, Aufbau, Rollenspiel, manchmal auch bisschen Action wie CoD)

5.) Hast du spezielle Wünsche oder Anforderungen an das Produkt?
Auflösung 1920x1080 oder mehr, da ich meinen alten Monitor aber ggf. als Zweitmonitor nutzen möchte, wird es wohl die gleiche Auflösung sein müssen wie der Samsung.
Größe 27" und IPS Panel, sollte sich gut mit einem Spyder4Express kalibrieren lassen.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Monitor für Fotobearbeitung und Spiele

Für 400€ kriegst du den BenQ GW2765HT mit WQHD.
Nen Test gibt's bei tftcentral.
Aber für deine Grafikkarte wäre nen 1080p besser.
 

ColorMe

Software-Overclocker(in)
AW: Monitor für Fotobearbeitung und Spiele

Eins vorweg: Der Monitor muss nicht die gleiche Auflösung haben wie dein derzeitiger, auch wenn du diesen weiterhin verwenden möchtest.

Zu deinem Vorhaben: Bei der Fotobearbeitung kommt es auf verschiedene Dinge an. Da wäre zum einen die Darstellung der Farben (wohl das wichtigste) und danach der Platz für die Werkzeuge.
Allein aus diesen Gründen würde ich höher als FullHD gehen und mindestens ein IPS-Panel.

Da deine Grafikkarte leider etwas schwach ist, wird es bei der Auflösung mit dem zocken eher schwierig. Dafür würde ich dann deinen alten Monitor nehmen bzw. einfach die Auflösung auf FullHD beibehalten und skalieren (nicht optimal aber irgendwo muss man einen Kompromiss machen).
 
TE
Hideout

Hideout

Software-Overclocker(in)
AW: Monitor für Fotobearbeitung und Spiele

Wusste gar nicht das es auch mit 2 unterschiedlichen Auflösungen funktioniert?

Hmm ja, ich könnte auch noch etwas warten um Geld für eine schnellere GPU zurückzulegen. Sonst bringt die höhere Auflösung ja auch keine freude.
Der Samsung den ich jetzt habe, sollte noch so lange reichen. Der hat zwar nur ein TN-Panel aber deckt wenigstens 98% sRGB ab.
 

ColorMe

Software-Overclocker(in)
AW: Monitor für Fotobearbeitung und Spiele

Die Frage ist auch wie prof. du damit arbeiten willst. Geht es nur in Richtung Web-Design, Fotoblogs, etc. ist die Farbe nicht ganz so entscheidend. Wenn es jedoch Richtung Druck geht, sollte es schon ein hochwertiges Panel sein. Abgesehen vom Panel-Typ ist natürlich auch die Qualität ein entscheidender Faktor. Nicht jedes IPS ist gleich homogen ausgeleuchtet etc.

Da ich glaube, dass du eher als Hobby Fotobearbeitung betreibst, würde ich zu einem günstigen WQHD greifen. Da muss es nicht der 2000€ Monitor sein. Gute Vergleiche und Empfehlungen findest du auf prad. :daumen:
 
Oben Unten