• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Möglichst leiser PC für Anno 1800

Regi27

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,

Ich bin auf der suche nach einem selbstbau PC, mit dem Anno 1800 spielen kann. Dieser PC soll auch für einige Uni Anwendungen herhalten, da mein alter Laptop mit manchen Berechnungen, die ich machen muss, überfordert ist.
So wie ich mitbekommen habe, benötigt Anno 1800 viel Kapazität von der CPU und läuft insgesamt besser auf einer Intel Platform, als AMD. Falls diese Info falsch ist berichtigt mich gerne. Sonst würde ich eine Intel-Platform bevorzugen.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Keine, da ich noch keinen Stand PC habe.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Weiß ich leider nicht genau. Bekomme aber einen relativ guten gebraucht mit mind. HD Auflösung geschenkt, der noch nicht so alt ist.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
---

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
So bald wie möglich, eilt aber nicht.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
ideal: 1500€; Schmerzgrenze: 1700€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Anno 1800
CLion, PyCharm, etc., VM für Linux (Arbeite aber mit großen Datenmengen und High Dimensional Data, die sind aber auf nem Server gespeichert, zwecks Speicherplatz)

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
500GB sollten reichen. Hab einen Server für alle Daten Zuhause rumstehen.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
RGB ist mir echt egal, da der Rechner unterm Schreibtisch hinter einer Schublade stehen wird. Er sollte sehr leise sein, da durch die echt langen Rechenzeiten, die bei mir auch manchmal nachts durchlaufen und ich dann noch im selben Zimmer schlafen muss.
Ich brauche unbedingt einen WLAN fähigen Computer, da es unmöglich ist ein Lan-Kabel zum Router zu verlegen.
Außerdem soll der Rechner zukunftssicher sein, also mind. die nächsten 3-5 Jahre halten, von daher möchte ich die Möglichkeit zum Übertakten nicht völlig ausschließen.


Danke schonmal für die Ideen.

Viele Grüße!
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
So wie ich mitbekommen habe, benötigt Anno 1800 viel Kapazität von der CPU und läuft insgesamt besser auf einer Intel Platform, als AMD. Falls diese Info falsch ist berichtigt mich gerne. Sonst würde ich eine Intel-Platform bevorzugen.
War tatsächlich mal so, dass Anno auf Intel besser läuft.
Heute ist der Unterschied zu vernachlässigen.
Mit Ryzen 5000 wird AMD vermutlich die Gaming Krone übernehmen. Mit einem 5600X wirst du bei Anno vermutlich am Besten liegen.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Mal als grobe Idee:

1 AMD Ryzen 5 5600X, 6C/12T, 3.70-4.60GHz, boxed (100-100000065BOX)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 (F4-3600C16D-32GVKC)
1 MSI GeForce RTX 3070 Gaming Trio, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP
1 MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI (7C91-008R)
1 Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
1 Fractal Design Define 7 Compact Black, schallgedämmt (FD-C-DEF7C-01)
1 Seasonic Prime PX-750 750W ATX 2.4 (PRIME-PX-750)

Die RTX 3070 ist Platzhalter*. Dafür müssen wir mehr über deinen Monitor wissen. Für einen Monitor mit "HD Auflösung" empfehle ich dann eher eine GTX 1660 und dementsprechend ein 400W Netzteil :ugly:
Außerdem könnte ein RX 6800 oder so auch ganz spannend werden. Da würde ich also einfach mal ein paar Tage abwarten ;)

* Ich rechne mal mit wenigstens 600€. Bist dann aber immer noch voll im Budget.
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Je nachdem wie gut deine anwendungen mit Kernen skalieren und je nachdem wie das Preis leistungs Verhältnis der neuen CPUs aussieht könnte man auch überlegen einen 3800x oder 3900x günstig im Abverkauf zu ergattern.

Wenn du über Nacht nur die CPU am arbeiten hast auf jeden Fall nicht am CPU Kühler sparen (großer Lüfter +viele kühlflache sind das Geheimnis) dann kannst du ihn auch extrem leise über Nacht laufen lassen.
Der Brocken ist da schon ganz ordentlich oder hält der Dark rock 4 (non pro).
 
TE
R

Regi27

Schraubenverwechsler(in)
Ja danke für die Infos.
Meine Anwendungen sind laufen meist auf einem Thread, da ich mich nicht mit Thema so viel auseinander setzte, sondern auch eher mit Bildverarbeitung und Machine Learning/Deep Learning und Mustererkennung. Dafür muss man viel mit OpenCV machen, was mit CUDA, also NVIDIA läuft. Daher wird die Grafikkarte tatsächlich auch zum rechnen verwendet.
Aber Danke für die Tipps mit der neuen Ryzen Generation. Da werde ich mal abwarten, was da passiert. Eilt zum glück ja noch nicht.
 
Oben Unten