• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mint 16, Umsteigen von NVidia auf intel iGPU?

T

Tim1974

Guest
Hallo,

ich nutze Linux Mint 16 mit intel i3-2100, NVidia Geforce GTS 450 und 4 GB RAM.
Da mir zum einen in der Treiberverwaltung kein NVidia-3D-Treiber angeboten wird und das händische Installieren bisher bei mir immer zu großen Probleme führte und es mit dem Standardtreiber auch Probleme gibt, überlege ich auf die CPU-interne intel-Grafik umzusteigen.
Folgende Probleme habe ich mit der Nvidia Geforce GTS 450 und dem open-source-Treiber:
Oft beim ersten Hochfahren des PCs habe ich gelbe horizontale Linien übers Bild laufen laufen, das wird meist schlimmer, bis ich den PC neu boote, dann ist das Problem weg.
Wenn ich nicht neu boote kommt es vor, daß der PC abstürzt.

Jetzt meine Frage:
Wenn ich die Geforce-Karte einfach ausbaue und den Bildschirm an die iGPU bzw. das Mainboard anschließe, die iGPU im BIOS aktiviere und den PC neu boote, was passiert dann?
Erkennt Linux Mint 16 die neue Grafikeinheit und bindet sie ein, oder klappt das Booten dann gar nicht mehr und ich muß was nachinstallieren?

MfG.
Tim
 
TE
V

VikingGe

Guest
Im Zweifel startet der X-Server nicht, wenn der NVidia-Treiber da fest in der Xorg.conf eingetragen ist. Normalerweise braucht man die Datei aber nicht mehr und kann sie einfach rauswerfen - natürlich vorausgesetzt, dass man da nichts wichtiges eingetragen hat, aber dafür gibts auch eigentlich das xorg.conf.d-Verzeichnis.

Eventuell bleibt mit dem normalen initramfs auch erstmal der Bildschirm schwarz, weil der Intel-Treiber gar nicht geladen wird, allerdings sollte das nicht passieren - und wenn es passiert, sollte es reichen, das System mit einem Fallback-initramfs zu starten und mal das Standard-initramfs neu zu bauen.

Insofern - einfach mal ausprobieren, ich hab auch keine Ahnung, wie Mint das mit dem initramfs konkret handhabt, aber ich denke mal, dass du mindestens in die Konsole kommst.
 
TE
T

Tim1974

Guest
Uff, ich verstehe nur Bahnhof... ;)

Trotzdem danke für die Antwort, ich bin einfach nur ein Linux-User, der eigentlich keine Ahnung über die Klickebene (Gnome) hinaus davon hat.
Versteh ich das richtig, daß er eventuell einen Universaltreiber läd, wenn er merkt, daß ein anderer Grafikadapter genutzt wird?
Kann denn was an der Installation kaputt gehen, wenn ich die Karte einfach mal ausbaue und falls es nicht klappt halt wieder einbaue, oder müßte es dann spätestens wieder wie gewohnt laufen?
 
TE
V

VikingGe

Guest
Kann denn was an der Installation kaputt gehen, wenn ich die Karte einfach mal ausbaue und falls es nicht klappt halt wieder einbaue, oder müßte es dann spätestens wieder wie gewohnt laufen?
An der Installation wird sich wohl nichts ändern, immerhin schreibt das System nicht von sich aus wild in irgendwelchen Konfigurationsdateien herum.
 
TE
T

Tim1974

Guest
Hab es mal versucht, das Problem war, daß am Board kein DVI-Anschluss ist, dort ist nur ein VGA und ein HDMI, der Bildschirm hat aber nur VGA und DVI.
Gibt es denn ein Kabel was von HDMI auf DVI geht?
 
TE
T

Tim1974

Guest
So, ich hab nun ein HDMI auf DVI Adapter gekauft und ein Hispeed-HDMI-Kabel, was Auflösungen bis Ultra HD unterstützt.
Hab alles angeschlossen, davor im BIOS den onboard Grafikadapter aktiviert, ausgemacht umgesteckt und neu gestartet, Bild war da und er bootet auch bis auf den Mint Desktop, jedoch stimmt die Auflösung nicht, ich schätze mal es sind nur 1024x768 Pixel und was noch viel schlimmer ist, es gibt keine Icons und keine Taskleiste, ich kann also rein garnichts machen, nichtmal versuchen was nachzuinstallieren oder umzustellen! :heul:

Habe dann mal von der Mint 16 DVD gebootet, das geht auch ohne Probleme, da gibt es auch Icons, jedoch auch nur 1024x768 Pixel und ich kann es nicht auf die nativen 1920x1200 Pixel hochstellen.

Wie mach ich es nun, daß er den Intel-3D-Treiber installiert und mit 1920x1200 Pixeln und 3D-Beschleunigung läuft?
 
Oben Unten