• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mining statt Gaming: MSI bewirbt RTX-3080-Laptop als Bitcoin-Rechner

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Mal sehen wie es sich entwickelt. Vielleicht kommen auch noch neue Einflüsse dazu an die noch keiner denkt. Ich bin gespannt und werde weiter beobachten wie sich die Akteure verhalten.

Leider ist der Markt in dieser Hinsicht relativ berechenbar. Die einzige Unbekannte ist Intel. Werden die es schaffen eine High End GPU auf den Markt zu werfen und wenn ja, wie lange dauert das? 2 Jahre, 3 Jahre oder 5 Jahre? Es gibt viele Hersteller, die daran gescheitert sind, u.a. Intel selbst. Dann ist noch die große Frage, wie lange es dauert, bis sie die Produktion hochgefahren haben.

Ich glaube eher wird der Kryptomarkt wieder zusammenbrechen.
 

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Na großartig.
Gerade vor ein paar Tagen das Angebot angenommen, anstatt auf die bestellte Sapphire weiter zu warten, eine MSI als Ersatz zu nehmen.
Ich kann mich ja noch für mich selbst ausreden, daß ich die Karte unbedingt brauche, aber zusätzlich läßt sich bei der MSI die 80er Jahre Puffbeleuchtung nicht abschalten - weder mein ASUS mit Armoury kann sie ansteuern, noch das AMD Tool für die Beleuchtung (findet die Karte gar nicht).
80erNeonPuff.gif

Jetzt werde ich jedesmal wenn es dunkel wird daran erinnert, daß ich den Mininghandlangern von MSI mein Geld in den Rachen geworfen habe.
Da hätte ich lieber noch einen Monat gewartet...:wall:
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
Naja überleg Mal, was passiert, wenn der Mining Boom mal wieder abflaut:
Wenn nur gaming Karten verkauft werden, dann Fluten gebrauchte miner Karten den Markt und drücken den Preis. Wurden vorher aber Mining Karten ohne Bildausgang verkauft, will kein Gamer die haben...
Genau das denke/befürchte ich auch.

Miner äußerst illoyale Gesellen, wenn die Kurse hoch sind, dann kaufen sie, was da Zeug hält, wenn die Kurse sinken, dann bricht die Nachfrage über Nacht weg. Für Unternehmen ist es daher ein Risiko diese Nachfrage zu befriedigen, da sie im Zweifel auf haufenweise unverkäuflichen Karten sitzen. Deshalb könnte es deutlich lukrativer sein, den Boom zu ignorieren und sich einfach mit den explodierenden Preisen zufrieden zu geben. Ach ja: die Kapazitäten bei den Auftragsfertigern müssen Jahre im voraus gebucht werden, im Zeifel sitzt das Unternehmen dann noch auf Fertigungskapazität, die es nicht braucht.
Und das ist halt ein nicht so recht kalkulierbares Risiko, was man wohl bei jeder Form der Spekulation haben wird.

Dann ist hier plötzlich ein Prozedere am laufen, was ein Produkt aus einer anderen "Nische" nutzen kann, welches sich zudem noch vor dem eigentlichen Inverkehrbringen abgreifen lässt - oder besser gesagt: auch in den und um die Produktionsstätten herum für wenig Unterhalt (geringe Stromkosten) nutzen lässt. Bei geschickter Nutzung ist das ein Milliarden-Dollar-Geschäft.

Die Kaufpreise um die Produktionsländer herum werden wohl auch noch deutlich zuträglicher sein (keine Zwischenhändler usw.) und auch dort gibt es genug Investoren, die sich den dicken Happen vom Kuchen nicht entgehen lassen wollen... siehe Stichwort: Iran und die Chinesen.

Es kristallisiert sich gerade eine richtig gruselige Entwicklung heraus und ich könnte dieses Gezocke mit solchen enormen Geldmengen keinen einzigen Tag lang ertragen. Der klägliche "Versuch" - ich musste ja schon richtig laut lachen - Gamer-Karten zu Mining-Karten zu modifizieren, hat sich ja wohl auch bereits als Luftnummer entpuppt.

Was machen wir denn da jetzt?

Ich persönlich werde never ever auf der Mining-Welle mitschwimmen, egal wie hoch der Kurs ist - mein Credo: "Keine Geschäfte mit dem organisierten Verbrechen!". Ich werde keine gebrauchte Karte kaufen (egal ob aus Mining- oder Gamerquelle) und ich werde keine astronomischen Summen für eine neue Karte ausgeben.

Wir reden hier von Geschäftsleuten, die nach wie vor ihr Handeln auf Wachstum ausrichten und da ist wohl jedes Mittel recht. Meine Prophezeiung lautet: Es wird leider noch längere Zeit ungemütlich für uns Gamer und Hardware-Nerds bleiben...

Schade!
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Ach gottchen wie viele sich drüber aufregen 😂

wenigsten ein Unternehmen das seine Kunden, nicht hinterrücks verarscht 👍🏼
1: würde das ungefähr 5 Jahre oder mehr dauern, die größte Hoffnung ist da Intel.
2: muß das nicht unbedingt sein. Miner äußerst illoyale Gesellen, wenn die Kurse hoch sind, dann kaufen sie, was da Zeug hält, wenn die Kurse sinken, dann bricht die Nachfrage über Nacht weg. Für Unternehmen ist es daher ein Risiko diese Nachfrage zu befriedigen, da sie im Zweifel auf haufenweise unverkäuflichen Karten sitzen. Deshalb könnte es deutlich lukrativer sein, den Boom zu ignorieren und sich einfach mit den explodierenden Preisen zufrieden zu geben. Ach ja: die Kapazitäten bei den Auftragsfertigern müssen Jahre im voraus gebucht werden, im Zeifel sitzt das Unternehmen dann noch auf Fertigungskapazität, die es nicht braucht.



In etwa das hatte ich gemeint. Zusätzlich kann Nvidia alle Anwendungen nach belieben drosseln. Sollte es in Zukunft doch eine Nachfrage nach Direct Compute, Cuda u.a. geben, dann könnte Nvidia die Leute dazu zwingen sich weitere Beschleuniger zu kaufen, ähnlich den alten PhysX Karten .
Gibt es doch schon nennt dich Quadro bei Nvidia 🤣
 

HomeboyST

Software-Overclocker(in)
Herrlich wie hier wieder alle schreien mit Schaum vorm Mund, sich eine sozialistische Planwirtschaft wünschen und darüber bestimmen wollen wer was für welchen Zweck kaufen und benutzen darf.

Auch der "sinnlose" Stromverbrauch muss jedesmal hervorgehoben werden und wie schlimm das doch alles ist.
Der Gamingbereich zieht nebenbei mehr Strom und "sinnloses" rumballern etc. ist jetzt besser ?

Frage mich wie die selben Leute ausrasten würden wenn es aus "Umweltschutz" heißt, so.. Jeder Rechner nur noch max. 200 Watt verbrauch. :fresse:


Aber natürlich muss generell ein schuldiger gefunden werden auf dem man zeigen kann.

Selbst die Hersteller erklären, dass kaum produziert wird da durch Corona die Lieferketten völlig im Eimer sind,
egal...

Konsolen kaum bis gar nicht lieferbar... Egal.. Miner sind Schuld

Cpu´s kaum lieferbar, Miner sind Schuld

AMD Readons nicht lieferbar... ( Zum Mining quasi unbrauchbar ) Miner sind schuld.

Selbst VW muss die Produktion drosseln, da keine Chips..... Ah ja.. Miner sind Schuld.

LOL

Und ja, Kumpels und ich hätten auch gern neue Hardware, ein Freund davon arbeitet im Hardware Großhandel... und... gibt halt nichts.. So geht es Quasi allen Großhändlern weltweit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

Software-Overclocker(in)
1: würde das ungefähr 5 Jahre oder mehr dauern, die größte Hoffnung ist da Intel.
Zu 1. Ja das geschieht nicht von heute auf morgen. Das ist klar.

Ach ja: die Kapazitäten bei den Auftragsfertigern müssen Jahre im voraus gebucht werden, im Zeifel sitzt das Unternehmen dann noch auf Fertigungskapazität, die es nicht braucht.
Genau das ist der Punkt. Ich denke nicht das sich konkurrenz zu nvidia oder AMD gesellen wird.
Ich denke aber das es neben TSMC und Samusung noch neue Halbleiter Hersteller geben könnte.

Denn die Nachfrage ist ja offensichtlich da... und das schon länger.
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Herrlich wie hier wieder alle schreien mit Schaum vorm Mund, sich eine sozialistische Planwirtschaft wünschen und darüber bestimmen wollen wer was für welchen Zweck kaufen und benutzen darf.

Auch der "sinnlose" Stromverbrauch muss jedesmal hervorgehoben werden und wie schlimm das doch alles ist.
Der Gamingbereich zieht nebenbei mehr Strom und "sinnloses" rumballern etc. ist jetzt besser ?

Frage mich wie die selben Leute ausrasten würden wenn es aus "Umweltschutz" heißt, so.. Jeder Rechner nur noch max. 200 Watt verbrauch. :fresse:


Aber natürlich muss generell ein schuldiger gefunden werden auf dem man zeigen kann.

Selbst die Hersteller erklären, dass kaum produziert wird da durch Corona die Lieferketten völlig im Eimer sind,
egal...

Konsolen kaum bis gar nicht lieferbar... Egal.. Miner sind Schuld

Cpu´s kaum lieferbar, Miner sind Schuld

AMD Readons nicht lieferbar... ( Zum Mining quasi unbrauchbar ) Miner sind schuld.

Selbst VW muss die Produktion drosseln, da keine Chips..... Ah ja.. Miner sind Schuld.

LOL
Und deshalb wirfst du alles in einen Topf und rührst um?

1. Der Umweltschutz wegen Strom:

Da kann man durchaus Argumentieren, das weder das eine noch das andere Produktiv oder Sinvoll ist. Allerdings "zockt" der Normale Mensch nicht 24/7 unter Vollast.... So gesehen ist Mining schlimmer. Abgesehen von dem schnelleren Verschleiß der Karte, welche dann entsorgt werden muss...wieder mehr Nachfrage die so nicht da wäre.

2. Corona und Lieferketten:

Ja, die Ketten sind im Eimer, allerdings ist der Mehrbedarf wegen "sinnlos Mining" erheblich an dem Nachfrageüberhang beteiligt. Weiterhin behauptet hier keiner das der CPU mangel ein Problem des Minings ist. Das es keine Radeons gibt schon. Es gäbe nämlich mehr Karten im gesamten Pool, wenn Miner nicht alle RTX Karten dem Warenkreislauf entziehen würden.

3. VW: Da behauptet auch keiner das Miner schuld sind.

Und das es nichts im Großhandel gibt, liegt daran das bereits ab Fabrik die Miningfarmen in Fernost die Karten zu Wucherpreisen aufkaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

Software-Overclocker(in)
Na großartig.
Gerade vor ein paar Tagen das Angebot angenommen, anstatt auf die bestellte Sapphire weiter zu warten, eine MSI als Ersatz zu nehmen.
Ich kann mich ja noch für mich selbst ausreden, daß ich die Karte unbedingt brauche, aber zusätzlich läßt sich bei der MSI die 80er Jahre Puffbeleuchtung nicht abschalten - weder mein ASUS mit Armoury kann sie ansteuern, noch das AMD Tool für die Beleuchtung (findet die Karte gar nicht).
Anhang anzeigen 1357033
Jetzt werde ich jedesmal wenn es dunkel wird daran erinnert, daß ich den Mininghandlangern von MSI mein Geld in den Rachen geworfen habe.
Da hätte ich lieber noch einen Monat gewartet...:wall:
Ich denke du bräuchtest das MSI tool zum die abschalten...
Mysthic light welches im "Dragon Center" integriert ist.
Wenn du glück hast, reicht es die Einstellungen einmal vorzunehmen und dann Dragon Center aus dem Auto start zu nehmen...

Wenn du pech hast, muss es immer laufen. Was kacke wäre.

Aber zumindest bei meinem MSI Board genügt es die app zu öffnen und etwas einzustellen. Die Einstellungen laufen dann auch ohne app
 

RivaTNT2

Software-Overclocker(in)
ASUS, MSI und Gigabyte stehen eh schon auf meiner Blacklist, von daher erwarte ich von diesen Firmen gar nichts anderes.
 

HomeboyST

Software-Overclocker(in)
Und deshalb wirfst du alles in einen Topf und rührst um?

1. Der Umweltschutz wegen Strom:

Da kann man durchaus Argumentieren, das weder das eine noch das andere Produktiv oder Sinvoll ist. Allerdings "zockt" der Normale Mensch nicht 24/7 unter Vollast.... So gesehen ist Mining schlimmer. Abgesehen von dem schnelleren Verschleiß der Karte, welche dann entsorgt werden muss...wieder mehr Nachfrage die so nicht da wäre.

2. Corona und Lieferketten:

Ja, die Ketten sind im Eimer, allerdings ist der Mehrbedarf wegen "sinnlos Mining" erheblich an dem Nachfrageüberhang beteiligt. Weiterhin behauptet hier keiner das der CPU mangel ein Problem des Minings ist. Das es keine Radeons gibt schon. Es gäbe nämlich mehr Karten im gesamten Pool, wenn Miner nicht alle RTX Karten dem Warenkreislauf entziehen würden.

3. VW: Da behauptet auch keiner das Miner schuld sind.

Und das es nichts im Großhandel gibt, liegt daran das bereits ab Fabrik die Miningfarmen in Fernost die Karten zu Wucherpreisen aufkaufen.
Wie erwähnt ist der Stromverbrauch beim Gaming leicht höher. Da ist es egal wie viele Stunden gezockt werden.
Was ist da mit dem ganzen Elektroschrott ? Die ganzen CPU´s, Tastaturen, Gehäuse, Mäuse, Monitore usw ?
Und keine Karte "verschleißt" durch das Mining...

Möchte gar nicht wissen was ich in meiner Gamingzeit alles an alten Boards, Gehäusen, Netzteilen, Festplatten, Tastaturen, Mäusen, Headsets, Mauspads und so viel mehr schon weggeschmissen habe. Denke dir wie allen anderen wird es nicht anders gehen ;-) Also beim Thema Umwelt und Strom ziehst du aber mal so etwas von den kürzeren.

2. Wer entscheidet was "sinnlos" ist ? Du ? Weil du gerade nicht hunderte Euros auf den Tisch legen möchtest um dein Game in etwas besserer Auflösung zu spielen ? Stehen also deine eigenen Bedürfnisse über den anderen ?
Und nochmal, Chips und Halbleiter sind generell Mangelware.... GENERELL. Du Schürfst ja auch nicht mit ner PS5 oder Xbox welche ebenso kaum verfügbar sind.

3. Natürlich... Chips sind Mangelware, nur die kleine Untergrund Mining Mafia wird in Exorbitanten Stückzahlen direkt vom Hersteller beliefert.
Komisch, wenn denn die Miner an die Karten kommen... also angeblich... Weshalb bieten denn dann die Shops / Großhändler nicht mehr für die Ware welche diese ja abgesetzt bekommen würden ?

Kann dich beruhigen. Das tun auch die Großhändler.... und... potz blitz.... bekommen trotzdem nur vereinzelt Karten...
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Der Markt wird sich früher oder später selbst Regeln...
Der "Markt" hat noch nie etwas geregelt.
Die kapitalistische Wirtschaft führt nur zur Konzentration der Produktion und des Kapitals.
Die kleinen und mittleren Unternehmen werden verschwinden.

Genau das sieht man am Grafikkartenmarkt.

ich bin sicher irgendwann werden die gpu Preise sinken wie einst die Titanic.
Die Chancen stehen 1:1.

wird dss früher oder später neue Hersteller auf den Markt bringen.
Das wiederum bezweifele ich ganz stark.
Dafür braucht man Milliarden und die hat nicht jeder.
 

derdvbsfan

Komplett-PC-Käufer(in)
und ? mir sowas von Latte am wem Firma X oder Y die Ware verkauft. Kommt die 3080TI werden die Leute auch bei MSI zugreifen. Ich schreie schon mal her mit den Karten, von wem egal. Wieder mal Unfug der"Aufmacher".
Man sollte sich hier mal Gedanken machen ob Hetze gegen bestimmte Personengruppen, nur der Klicks willen ...
Einfach nur .... sind. Versucht es doch einmal mit technischen News.
 

awacs

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ist da die Stromverschwendung schon abgerechnet? Oder ist das 100% überschüssiger Strom (PV Anlage mit vollem lokalen Speicher), der sonst zu 0-3 Cent ins Stromnetz gehen würde?
Naja.. erstmal rein von deren screenshot des Laptops zu meinem Laptop. bei denen wird 1,3usd errechnet von nicehash und von meinem 1,1euro. Strom kostet mich derzeit 20cent/kwh
 

darknitro

Komplett-PC-Käufer(in)
Finden die mining erfahrenen Leute die Hash Leistung nicht etwas niedrig?
Also ich hab den GP76 von MSI, der hat ne 3070 mit max Tdp drin.
Ich hab je nach Temperatur und damit voller Leistung oder etwas weniger 55 bis 58 Mh und bei Übertaktung des Grafikrams bis zu 65mh stabil
 

farming

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Inhaltliche Korrektur: Die Leistungsbegrenzung (Powertarget) wird von Minern in der Regel deutlich nach unten, nicht nach oben verändert. Die GPU dürfte in dem Laptop also statt mit 155W eher mit 70-90W betrieben werden. Hintergrund ist, das die GPU-Leistung bei fast allen Algorithmen fast irrelevant ist, die Leistung des Speichers ist deutlich wichtiger und hat auf die Leistungsaufnahme kaum Auswirkung.
Finden die mining erfahrenen Leute die Hash Leistung nicht etwas niedrig?
Also ich hab den GP76 von MSI, der hat ne 3070 mit max Tdp drin.
Ich hab je nach Temperatur und damit voller Leistung oder etwas weniger 55 bis 58 Mh und bei Übertaktung des Grafikrams bis zu 65mh stabil
Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass das Team dort schlicht keine Ahnung hatte. Allein schon wenn sie auf der CPU ebenfalls minen (was bis auf wenige Ausnahmen ohnehin schon nie profitabel ist), in einem Laptop wo sich die beiden Komponenten die Kühlung und das Powerbudget teilen...
 

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Ich denke du bräuchtest das MSI tool zum die abschalten...
Mysthic light welches im "Dragon Center" integriert ist.
Wenn du glück hast, reicht es die Einstellungen einmal vorzunehmen und dann Dragon Center aus dem Auto start zu nehmen...

Wenn du pech hast, muss es immer laufen. Was kacke wäre.

Aber zumindest bei meinem MSI Board genügt es die app zu öffnen und etwas einzustellen. Die Einstellungen laufen dann auch ohne app
Oh man, danke, danke!
Kann es tatsächlich darüber ansteuern und einstellen (bzw. abstellen:rolleyes:) und danach ist Dragon Center dann Geschichte.
Ich würd dir ne Pizza oder n Kasten Bier schicken...:bier:
 

darknitro

Komplett-PC-Käufer(in)
Inhaltliche Korrektur: Die Leistungsbegrenzung (Powertarget) wird von Minern in der Regel deutlich nach unten, nicht nach oben verändert. Die GPU dürfte in dem Laptop also statt mit 155W eher mit 70-90W betrieben werden. Hintergrund ist, das die GPU-Leistung bei fast allen Algorithmen fast irrelevant ist, die Leistung des Speichers ist deutlich wichtiger und hat auf die Leistungsaufnahme kaum Auswirkung.

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass das Team dort schlicht keine Ahnung hatte. Allein schon wenn sie auf der CPU ebenfalls minen (was bis auf wenige Ausnahmen ohnehin schon nie profitabel ist), in einem Laptop wo sich die beiden Komponenten die Kühlung und das Powerbudget teilen...
also in meinem Fall bringt es tastsächlich eine mehrausbeute von stolzen 4 ct am Tag wenn Cpu und Gpu minen. Mehr aber auch nicht. Thermisch macht es kaum unterschied, nur dass der GPU Takt heruntergefahren wird. Normal ca. 1650-1700, bei beidem aktiv läuft sie auf 13-1400. (Lüfter im Boost-Mode, manuell aktiviert)
 

psychodad666

Komplett-PC-Aufrüster(in)
:devil::lol::devil: Die Gamer, auf denen man überhaupt so groß geworden ist, werden z.Z. sowieso nur verarscht... Mich wundert nur, dass ein Laptop inclusive Display, Tastatur, RAM, Gehäuse und s.w. immer noch günstiger ist als eine 3070 zu Marktpreisen...

Kann zum Glück vom hohen Rost über die jetzige Marktsituation lachen, da meine 3080 schon im Rechner steckt. Aber zu jetzigen Preisen würde ich eher mehr auf Stadia umschalten, als auch nur ein einziges € mehr all UVP an die gieriegen A...löcher zu überweisen...
 
Oben Unten