Microsoft will DOC-Spezifikationen freigeben

redfalcon

Komplett-PC-Käufer(in)
In einem Blogeintrag kündigt Microsofts Office Program Manager Brian Jones die Offenlegung der propritären Office Formate DOC, XLS und PPT an. Der Grund für die Freigabe der Spezifikationen ist offenbar ein quelloffener Dateikonverter, die die "herkömmlichen" Office-Formate, in ihre XML-basierten Nachfolger DOCX, XLSX und PPTX übersetzen soll.
Bislang waren die Spezifikationen zwar per Anfrage bei Microsoft einsehbar, allerdings wurden wohl nur Großfirmen wie IBM und Sun, sowie Regierungen berücksichtigt.

Bis zum 15. Februar, dem Start des Konverter-Projekts, sollen die Formate auch unter der Microsoft Open Specification Promise gestellt werden.
Ziel des Projekts ist ein fehlerfreier Austausch der alten Formate zwischen möglichst vielen Office-Programmen.

Der Dateikonverter soll unter die BSD-Lizenz gestellt werden und als Projekt bei SourceForge veröffentlicht und entwickelt werden.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/102069
 
Oben Unten