• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Meltdown und Spectre: Intel gründet Sicherheitsabteilung und AMD hält den Ball flach

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Meltdown und Spectre: Intel gründet Sicherheitsabteilung und AMD hält den Ball flach

Intel hat als Konsequenz aus dem Fiasko um die Sicherheitslücken in seinen Prozessoren eine Sicherheitsabteilung gegründet. CEO Krzanich steht weiter wegen des Aktienverkaufs im Rampenlicht und bei AMD hält man den Ball flach, weil man selbst ein Stück weit betroffen ist.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Meltdown und Spectre: Intel gründet Sicherheitsabteilung und AMD hält den Ball flach
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
AW: Meltdown und Spectre: Intel gründet Sicherheitsabteilung und AMD hält den Ball flach

AMD hat bei der PR hier alles Richtig gemacht (auch wenn die ganzen Fanboys nicht müde werden lügen zu verbreiten). Sie sind betroffen, reden aber nicht viel drüber, schreiben nur das sie von gewissen varianten möglicherweise etwas weniger betroffen sind und warten bis die geschichte vorrüber gezogen ist.
Intel dagegen - der Aktienverkauf ist zwar legal, aber das heist noch lange nciht das es nicht nen deutlichen Schatten auf Brian wirft.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Meltdown und Spectre: Intel gründet Sicherheitsabteilung und AMD hält den Ball flach

AMD hat bei der PR hier alles Richtig gemacht (auch wenn die ganzen Fanboys nicht müde werden lügen zu verbreiten). Sie sind betroffen, reden aber nicht viel drüber, schreiben nur das sie von gewissen varianten möglicherweise etwas weniger betroffen sind und warten bis die geschichte vorrüber gezogen ist.
Intel dagegen - der Aktienverkauf ist zwar legal, aber das heist noch lange nciht das es nicht nen deutlichen Schatten auf Brian wirft.
Komisch, dass ausgerechnet DU es besser weißt, als die Sicherheitsexperten, die die Fehler gefunden haben^^
AMD ist ohne eingreifen nur gegen Spectre 2 "anfällig" mit Wahrscheinlichkeit nahe 0 (lt. AMD). AMD wird wohl erst anfällig, wenn ein neuer Angriff für AMD entwicklet wird, der "AMDs Spectre" effektiv ausnutzt.
Anders gesagt, es gibt noch kein Szenario, wie man AMDs fehlerhafte Sprungvorhersage effektiv ausnutzen kann.
Momentan steht bei AMD "noch Sicher"
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
AW: Meltdown und Spectre: Intel gründet Sicherheitsabteilung und AMD hält den Ball flach

Komisch, dass ausgerechnet DU es besser weißt, als die Sicherheitsexperten, die die Fehler gefunden haben^^
Komisch -das du unfähig bist zu lesen - denn ich habe nur widerholt was die Experten bereits gesagt haben (was auch öffentlich für jeden lesbar in den Papers steht).

Aber ja - wirklich komisch das es noch immer personen wie dich gibt - die zu ignorant sind die wahrheit einmal zu lesen und lieber auf AMrketing-bullshit reinfallen.
btw - wenn man ein Argument auf deinem 'niveau' macht kann man genauso auch die Worte Intels und microsofts nehmen - es ist kein Intel-problem und Abstürze und Leistungsverlust ist direkt auf AMD zurückzuführen :ugly:
Aber da würdest du dich dann auf einmal aufregen weil es nciht in deine stark verzerrte weltanschauung passt.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Meltdown und Spectre: Intel gründet Sicherheitsabteilung und AMD hält den Ball flach

Aber ja - wirklich komisch das es noch immer personen wie dich gibt - die zu ignorant sind die wahrheit einmal zu lesen und lieber auf AMrketing-bullshit reinfallen.
btw - wenn man ein Argument auf deinem 'niveau' macht kann man genauso auch die Worte Intels und microsofts nehmen - es ist kein Intel-problem und Abstürze und Leistungsverlust ist direkt auf AMD zurückzuführen :ugly:
Nimmst du zu viel von meinem Namen:huh:
Spectre 1 ist ohne aktives aktiveren einer Flag nicht ausnutzbar auf AMD Systemen
und 2 ist der auf Haswell optimierte Code und der geht nicht mit AMD. Es hat auch noch niemand einen für AMD geschrieben, der könnte dann Spectre 3 heißen, ergo ist noch nichts geknackt und ausnutzbar und somit behält AMD auch erst einmal recht. Sobald sich jemand die Mühe macht sich auf AMD zu spezialisieren wird Spectre wohl auch auf AMDs Systemen nutzbar, vorher kannste den Aufkleber "Sicher" draufkleben.
 
Oben Unten