• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mein erster Gaming-PC

Fplsanchez

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

Ich möchte mir in naher Zukunft meinen ersten Gaming Rechner zulegen. Bis auf ein paar anspruchslose Spiele, die ich auf meinem Arbeitsnotebook gespielt habe, habe ich in diese Richtung noch kaum Erfahrung.

Ich habe eine Xbox One X und da die next gen Konsolen ja bald auf den Markt kommen, ist wohl jetzt die beste Möglichkeit einen PC zu kaufen, um nicht doppelt Geld ausgeben zu müssen. Sonst hätte ich mir sicher die xbox series x gekauft für ca 500€, was die 1000€ für den PC in meinem Fall Effektiv zu 500€ macht. (ziemlich abenteuerliche Rechnung ^^)


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
---

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Geplant ist auf meinem TV per Hdmi zu spielen. Der TV ist ein TCL 55dp600 mit 4k, HDR und 60 Hz Bildschirm. Dementsprechend liegt der Fokus eher auf höherer Auflösung als auf den FPS (sollten dann am besten stabile 60 sein, bei maximal möglichen settings)

Gibt es bei dieser Konfiguration noch etwas zu beachten, bzw allgemein beim Gaming am TV was man als "laie" gerne übersieht?

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

---

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Möglichst bald.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

---

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja, allerdings muss ich mich dafür noch etwas belesen um da mit gutem Gewissen rangehen zu können.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1000€ - 1200€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen /
verwenden?

Hauptfokus liegt klar auf Gaming
Dort AAA Titel wie CoD, Microsoft flight Simulator und vielleicht Sim-Racing in langfristiger Zukunft, falls das Geld dafür da sein sollte.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Schwierig zu sagen, aber ich denke 1 TB sollten es schon sein.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Ich habe mir schon eine grobe Konfiguration zusammengestellt, wobei viele Komponenten davon häufig empfohlen wurden.

Dazu zählen:

CPU: AMD Ryzen 5 3600
GPU: KFA2 Geforce GTX 2070 Super
Mainboard: MSI b450 tomahawk Max
Gehäuse: be quiet! pure base 500
RAM: G.skill ripjaws v 3200 CL16

Meine Fragen wären:
Sind die ausgewählten Komponenten gut für meinen Zweck, bzw passen diese so zusammen?

Wenn ich das richtig sehe brauche ich noch einen CPU Lüfter, welcher ist in meinem Fall empfehlenswert?
Oder reicht der Standard Lüfter vom 3600?

Welches Netzteil ist empfehlenswert? Ich habe gelesen dass für vergleichbare Konfigurationen 500W ausreichend sind. Muss ich sonst noch etwas bei der Wahl des Netzteils beachten?

Ist eine normale Sata SSD für mich das richtige? Welche ist empfehlenswert?

Gibt es Sachen die ich in meinen Überlegungen übersehen habe?



Wichtig zu sagen ist noch, dass ich ein Dolby Atmos Setup (5.0.4) habe. Dieses ist an einem Pioneer receiver angeschlossen, der 4k/60hz über Hdmi weitergeben kann. Was muss ich beachten um die bestmögliche soundqualität zu haben beim Spielen. Ist es richtig dass ich den soundchip bzw eine Soundkarte vernachlässigen kann? Ich habe gelesen dass man dafür den Hdmi Ausgang der Grafikkarte nutzt zum Receiver und von dort zum TV (so ist es derzeit auch bei meiner Xbox)


Das sind jetzt doch einige Fragen geworden, ich würde mich freuen wenn mir jemand dabei etwas Hilfestellung geben könnte und bedanke mich schon mal für den Input.

Mit freundlichen Grüßen
Olli
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

CPU-Kühler: Alpenföhn Ben Nevis Advanced ab €'*'25,21 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland oder Scythe Mugen 5 [Rev. B] ab €'*'40,21 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
SSD: Silicon Power P34A60 1TB ab €'*'112,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland oder Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1) ab €'*'98,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Netzteil: be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 ab €'*'66,64 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland oder https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-550w-atx-2-4-bn281-a1753710.html?hloc=de

Ram hast du 32GB genommen?

Als Grafikkarte könntest du auch die RX 5700 XT nehmen und so Geld sparen.
Mit der Karte kannst du auch in 4K spielen wenn du nicht alles auf "Ultra" stellst.
Ansonsten wenn es auch maximale Einstellungen sein sollen, muß man mindestens eine RTX 2080 nehmen.

Zum Sound bzw zur Soundkarte kann ich nichts sagen. Da ich seit je her nur noch Onboard-Sound nutze.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

Fplsanchez

Schraubenverwechsler(in)
Danke, die Komponenten sehen gut aus!

Also ich hab noch nichts final bestellt, aber hatte mit 16 GB RAM kalkuliert. Lohnen sich die 32 GB?

Mit freundlichen Grüßen
Olli
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Achso: wenn du das Pure Base 500 nimmst, würde ich für vorne noch einen zusätzlichen Gehäuselüfter verwenden.
 

Ru3bo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zum Pure Base 500 wie gesagt einen dritten Lüfter, dann hast du vorne 2 und hinten 1. Empfehle hier den P14.
Andere Möglichkeit für das Gehäuse wäre auch z.B. das P400A. Das P400A hat im Gegensatz zum Pure Base 500 eine Meshfront, also können die Lüfter mit einer geringeren Umdrehung laufen, aber gleichzeitig werden die Komponenten nicht wärmer. Hier wäre aber auch ein zusätzlicher Lüfter praktisch, P12.

32GB RAM können für die Zukunft gut sein, der Bedarf wird auf jeden Fall steigen, selbst heute kommst du teilweise mit 16GB nicht immer aus. Die RipJaws wären da P/L ganz gut. Abgesehen davon ist RAM aktuell echt billig, das Kit hat Mitte April 150€ gekostet und nicht "nur 105€".
Den Unterschied zwischen einer SATA und einer NVMe SSD wirst du im Alltag nicht merken, bei den Ladezeiten ändert sich nichts dramatisch und eine SATA SSD ist bei der Gleichen Größe nochmal ein gutes Stück billiger.
 
TE
F

Fplsanchez

Schraubenverwechsler(in)
Okay danke, hab mir den Alpenföhn in den Warenkorb gepackt. Wäre der G.skill RAM sonst zu hoch gebaut?

Gibt es für das Gehäuse einen günstigen zusatzlüfter? Oder gibt es sonst andere empfehlenswerte Gehäuse? Mir ist hauptsächlich wichtig dass alles ohne Probleme passt und das Gehäuse schlicht ist.

Mit freundlichen Grüßen
Olli
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Okay danke, hab mir den Alpenföhn in den Warenkorb gepackt. Wäre der G.skill RAM sonst zu hoch gebaut?
Als der erste Kühler den ich empfohlen habe ist schlank. Damit sollte das auf jeden Fall passen.
Früher hatte ich G.Skill Ripjaws im alten PC und eine Mugen 2. Das hat auch knapp gepasst.


Gibt es für das Gehäuse einen günstigen zusatzlüfter? Oder gibt es sonst andere empfehlenswerte Gehäuse? Mir ist hauptsächlich wichtig dass alles ohne Probleme passt und das Gehäuse schlicht ist.

Mit freundlichen Grüßen
Olli
Scythe Kaze Flex 140 Square PWM 1200rpm ab €' '10,99 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland oder Enermax T.B.Silence PWM, 140mm ab €' '10,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Grüß dich Olli. :)

Das hier wäre mein Vorschlag: 1k€ Zen2 Build Preisvergleich geizhals.eu EU

Meines Erachtens sind 16GB im Moment noch gut ausreichend für's Zocken.
Sollte sich zeigen, dass dir der Speicher zu knapp wird, dann kannst du ja immer noch weitere 16GB nachrüsten.
Aktuell würde ich eher ein Augenmerk auf eine größere SSD legen. Moderne Titel nähern sich immer mehr der 100GB Marke an und druchbrechen diese teils auch schon, da kann eine 1TB SSD recht zügig voll werden.
 
TE
F

Fplsanchez

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe jetzt folgendes im Warenkorb:

CPU: AMD ryzen 5 3600
GPU: KFA2 GeForce GTX 2070 Super
RAM: 32GB G.Skill RipJaws V 3200 CL16
Netzteil: 500W be quiet! Pure Power 11
Gehäuse: be quiet! Pure base 500
Gehäuselüfter: be quiet! Pure wings 2 pwm 140mm
CPU Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 3
Mainboard: MSI b450 tomahawk Max
SSD: Crucial MX500 1000GB

Wenn nichts dagegen spricht, würde ich das morgen so bestellen?

Zur GPU: hatte auch erst die 5700 xt auf dem Zettel, aber habe dann von Treiberproblemen gelesen, die bei der AMD häufiger vorkommen sollen. Besonders in Verbindung mit einem AVR/TV soll es da auch Probleme geben, die wohl immer noch bestehen..
Die RTX 2070 super scheint in der Hinsicht zuverlässiger.



Gibt es noch jemanden der Erfahren hat mit PC Sound über einen AVR (HDMI) und ob ich da den Soundchip des Mainboards vernachlässigen kann?

Mit freundlichen Grüßen
Olli
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Kein B450 Board nehmen, sondern B550.
Für zukünftige CPU-Aufrüstungen ist B550 auch besser.

Zum Sound kann bestimmt noch jemand anderes was sagen.
 
TE
F

Fplsanchez

Schraubenverwechsler(in)
Okay das macht auf jeden Fall Sinn, hast du da eine Empfehlung für mich welche mit den anderen Komponenten zusammen passt?

Beim RAM scheint es auch mehrere Meinungen zu geben. Was ist da letztendlich am sinnvollsten, 16 GB 3200er, 16 GB 3600er mit der Möglichkeit später nachzurüsten oder 32 GB 3200er? Wichtig wäre mir dass es für aktuelle Spiele erstmal ausreichend ist.

Mit freundlichen Grüßen
Olli
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Gibt es noch jemanden der Erfahren hat mit PC Sound über einen AVR (HDMI) und ob ich da den Soundchip des Mainboards vernachlässigen kann?

Afaik wird via HDMI nur das digitale Signal zum AVR durchgeschleift. Der DAC/Verstärker im Receiver ist dann deine "Soundkarte" welche aus dem digitalen Signal ein Analoges macht, dieses verstärkt und auf den angeschlossenen Boxen ausgibt.
So wie du mit einem USB-Kabel eine externe SoKa anschließen kannst, wird mit einem HDMI-Kabel ein AVR angeschlossen. Die interne Soundlösung spielt dann keine Rolle mehr, die macht ja nur den Ton (das analoge Signal) für den Ausgang am Mainboard. :)
 
TE
F

Fplsanchez

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank! Schön zu hören, hatte schon die Befürchtung dass das ganze Sound-Thema nochmal ziemlich kompliziert werden könnte

Ich habe noch eine Frage, da ich keinen Monitor habe müsste ich den PC auch über HDMI über den TV einrichten und Windows installieren und so.. Ist der PC nach dem zusammenbauen schon so weit dass er das Bild über HDMI zum TV geben kann oder hätte ich dann kein Bild?
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ja, der PC gibt nach dem Zusammenbau ein Signal über HDMI aus.

Nimm bitte ein B550 Board: MSI B550-A Pro ab €'*'119,50 (2020) | Preisvergleich geizhals.eu EU

Zum Gehäuse: Ich hab das Pure Base selber und würde es nicht nochmal kaufen. Klar, mit der aktuellen, sparsame Hardware ist das kein Thema, aber es gibt in der Preisklasse auf einfach Gehäuse mit besseren Kühleigenschaften, z.B. das hier: Corsair Carbide Series 275R Airflow schwarz ab €'*'69,29 (2020) | Preisvergleich geizhals.eu EU
Kommt direkt mit 3 Luffis, du brauchst also keinen dritten. Und es gibt's auch in weiß: Corsair Carbide Series 275R Airflow weiß ab €'*'71,38 (2020) | Preisvergleich geizhals.eu EU

Zur Grafikkarte: Wenn du die meisten FPS/€ willst nimm die 5700XT :daumen: Eine Ausnahme ist, wenn du selber streamen möchtest. Nimm in dem Fall eine Karte von Nvidia, also die 2060 Super oder 2070 Super. Die haben den deutlich besseren Encoder zum Streamen.
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Ich werf noch die NVMe SSD Kingston A2000 NVMe PCIe SSD 1TB ab €'*'97,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ins Rennen - ist zwar nicht die schnellste NVMe aber dafür kostet diese genau so viel wie eine SATA SSD, bei B550 hast du x4 PCIe 4.0 Lanes für eine NVMe SSD am Prozessor angebunden und einen 2ten M2 Slot am Chipsatz mit PCIe 3.0 angebunden d.h. du kannst die A2000 selbst wenn du später eine PCIe 4.0 SSD nachrüstest ohne Probleme weiterverwenden.

Die A2000 ist immerhin 4x schneller als eine SATA SSD auch wenn du das nur minimal im Alltag spüren wirst für den gleichen Preis, warum nicht.
 
TE
F

Fplsanchez

Schraubenverwechsler(in)
Danke, das klingt aller sehr vernünftig. Hab nun das Corsair Gehäuse, das B550A Pro und die Kingston A2000 drin.

Bleibt nur noch die Frage welcher RAM die beste Preis Leistung im Moment bietet, 32 GB 3200, 16gb 3200 oder 16 gb 3600?
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Die beste PL hat aktuell 3200 CL16, und da die Preise grade niedrig sind, sind 32GB verlockend.

Andererseits könntest du die Plattform lange nutzen, also z.B. später einen "4900X", den 12-Kerner der nächsten Generation, nachrüsten. In dem Fall könntest du dich ärgern nicht direkt schnellen RAM genommen zu haben, weil du jetzt den ganzen RAM tauschen musst, wenn du mehr als 3200MHz willst und ein RAM-Upgrade machst. Die Frage kann man also nicht so einfach mit "ja" oder "nein" beantworten. Willst du jetzt die beste PL nimm 32GB 3200 CL16.
 
TE
F

Fplsanchez

Schraubenverwechsler(in)
Okay dann nehme ich den 32gb 3200er! Ist der G.skill ripjaws v der empfehlenswerteste oder gibt es noch bessere? Es kommt mir dabei nicht unbedingt auf Kleinigkeiten an, aber gerade da das mein erster Eigenbau wird wäre wichtig dass es zu möglichst wenigen Komplikationen zwecks einbauhöhe oder ähnliches mit den anderen Komponenten kommt

Mit freundlichen Grüßen
Olli
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Stell dich darauf ein, dass Du in dem ein oder anderen Game "die Regler" bedienen musst. Stabile 60 FPS wirst Du bei 1440p in High/Ultra Settings nicht immer haben.
 

ParaEXE

PC-Selbstbauer(in)
Hi

4K hin oder her ist schön kommt drauf an was Du zocken willst. Persönlich würde ich sagen hol dir nen WQHD Monitor mit 27 oder 32 Zoll incl 144hz den was Du nicht vergessen darfst ist der

Input Lag von deinem Fernsehen wenn der zu hoch ist macht das kein Spass.

Schöner Bericht:
https://www.zambullo.de/fernseher/g...tworten-auf-deine-fragen-zum-spielemodus.html

Die Gaming Tv‘s kosten noch richtig Geld als Beispiel
LG OLED55CX9LA, OLED-Fernseher schwarz, UltraHD'/'4K, Triple Tuner, SmartTV, WLAN

Dann eher sowas:
ASUS VG27BQ, Gaming-Monitor schwarz, WQHD, Adaptive-Sync, 165 Hz
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Er hat doch schon einen 4K Fernseher.
Wenn man mit Konsolen darauf zocken kann, wirds wohl auch mit dem PC nicht so schlimm sein.
Von wegen Input Lag.
 

ParaEXE

PC-Selbstbauer(in)
Er hat doch schon einen 4K Fernseher.
Wenn man mit Konsolen darauf zocken kann, wirds wohl auch mit dem PC nicht so schlimm sein.
Von wegen Input Lag.

Weist du das? Ich glaub nicht und er sicher auch nicht auf sein 500€ TV

Ich warn hier nur vor weil shooter zocken mit 60-100ms hätte ich kein bock drauf. Und ich vermute der Input Lag ist gross bei dem TV.

Dazu hab ich auf seine Frage geantwortet:
Zitat
Gibt es bei dieser Konfiguration noch etwas zu beachten, bzw allgemein beim Gaming am TV was man als "laie" gerne übersieht?
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Es ist ja gut das du es erwähnst.

Aber ich weiß nicht ob er noch Kohle für einen guten Monitor über hat.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Ich habe jetzt folgendes im Warenkorb:

CPU: AMD ryzen 5 3600
GPU: KFA2 GeForce GTX 2070 Super
RAM: 32GB G.Skill RipJaws V 3200 CL16
Netzteil: 500W be quiet! Pure Power 11
Gehäuse: be quiet! Pure base 500
Gehäuselüfter: be quiet! Pure wings 2 pwm 140mm
CPU Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 3
Mainboard: MSI b450 tomahawk Max
SSD: Crucial MX500 1000GB

Wenn nichts dagegen spricht, würde ich das morgen so bestellen?

Zur GPU: hatte auch erst die 5700 xt auf dem Zettel, aber habe dann von Treiberproblemen gelesen, die bei der AMD häufiger vorkommen sollen. Besonders in Verbindung mit einem AVR/TV soll es da auch Probleme geben, die wohl immer noch bestehen..
Die RTX 2070 super scheint in der Hinsicht zuverlässiger.



Gibt es noch jemanden der Erfahren hat mit PC Sound über einen AVR (HDMI) und ob ich da den Soundchip des Mainboards vernachlässigen kann?

Mit freundlichen Grüßen
Olli

Ich würde das Pure Base 500DX nehmen.
 
TE
F

Fplsanchez

Schraubenverwechsler(in)
Danke für euren Input!

Für mich hat es einfach zu viele Vorteile auf dem TV zu spielen. Klar wenn ich komplett bei 0 starten würde, würde es sehr wahrscheinlich auch in die Richtung 144hz monitor gehen. Beim zocken mit der xbox ist mir der input lag nie negativ aufgefallen, der sollte mit dem PC ja nicht unbedingt höher sein. Aber natürlich genügt der sicherlich nicht wirklich hohen Ansprüchen, aber ich denke das mich das persönlich nicht so stark stören wird, vor allem da ich es ja auch nicht gewohnt bin. Und ich bin mit meiner jetzigen PC Konfiguration ja auch schon an meiner budgetgrenze, da macht die zusätzliche Ausgabe für einen Monitor wohl keinen Sinn.
Der fast noch wichtigere Punkt ist aber das mein 5.0.4 Atmos Setup um den Fernseher aufgestellt ist als Heimkino und an sowas kann man ja auch nicht einfach was ändern, da alles genau ausgemessen ist mit Deckenlautsprechern usw.. Heißt also ich könnte dieses beim Spielen auf einem anderen Monitor dann nicht nutzen, was für mich eigentlich keine Option darstellt.

4k sind aber auch nicht unbedingt die Priorität für mich. Bei Spielen wie CoD natürlich erstmal stabile 60 fps und dann alle sinnvollen settings auf maximalen Einstellungen und dann werde ich schauen wie viel Auflösung drin ist, wenn es dann nur 1440p wird ist das auch okay.

Das pure base 500dx sieht auch sehr interessant aus, danke!
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Mach am besten eine Warenliste bei geizhals und schick uns diese Liste. Dann können wir nochmal drüber schauen.
 
Oben Unten