• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

MyGTA3

Komplett-PC-Käufer(in)
Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Guten Abend!


Ich habe vor lauter Vorfreude heute um 0:00 Uhr Mass Effect Andromeda gestartet und bis jetzt nur Stress mit dem Spiel gehabt. Entweder stürzt das Spiel beim Laden des Speicherstands ab, mitten im Spiel selbst oder im Schlimmsten Fall friert der gesamte Rechner einfach ein. Einmal hat sich der PC sogar neugestartet von alleine. Ich verstehe nicht, was das Problem ist. Ich kann kein erkennbares Muster feststellen, es passiert einfach wann es will. Habe diverse Programme geschlossen und Geräte vom PC getrennt, um zu Vermeiden, dass es da irgendwelche Schwierigkeiten gibt, habe es bei Origin "reparieren" lassen und die neusten Updates sind installiert. Scheinbar hat keiner ein solches Problem, jedenfalls nicht bei der Trial Version des Spiels. (Release ist ja quasi nicht mal 3 Stunden her)

Technisch läuft das Spiel sonst rund bei mir, weder Grafikkarte oder Prozessor werden ausgelastet. Temperaturen sind vollkommen im Normbereich und sonst ist mir absolut nichts aufgefallen.

Ich möchte fragen, ob jemand meine Erfahrungen teilen kann und ob man da irgendwas gegen machen kann, denn das Spiel macht mir unendlich viel Spaß, wären da nicht gefühlt zig Abstürze.


Dankeschön für die Aufmerksamkeit.


Mein PC:

Prozessor
Intel i7 3770K @4,2GHz

Mainboard
Gigabyte Z77MX-D3H

Arbeitsspeicher
2 x Crucial 8 GB DDR3 1600 MHz

Festplatte
Toshiba 1 TB HDD

Grafikkarte
Gigabyte GeForce GTX 1060 6GB

Sound
OnBoard

Netzteil
500 Watt BeQuiet Netzteil

BetriebssystemEintrag ändern
Windows 10 64 bit
 
G

Grestorn

Guest
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Wie üblich: Erstmal Übertaktung der CPU abschalten. Oft 'scheint' eine bestimmte Frequenz oder Einstellung zu funktionieren, bis man auf die eine Konstellation stößt, bei der es eben nicht geht.

Deswegen bei Systemcrashes IMMER zuerst bei ALLEN Komponenten den Standardtakt einstellen. Erst wenn der Fehler dann noch da ist, kann man anderweitig auf die Suche gehen.

Verschwindet der Fehler beim Standardtakt, muss man sich eben langsam an die Stelle herantasten, bei der das System noch stabil ist, und das ist dann die neue OC Grenze.
 

aloha84

Volt-Modder(in)
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

*siehe Grestorn*

Noch eine kleine Anmerkung von mir, das Spiel basiert auf der Frostbyte Engine --> und wie bereits z.B.: BF oder Fifa 17 zeigen, kann die Engine durch ständig wechselnde Lastzustände ein echter Härtetest für CPUs sein.
Habe bereits 2 Kumpel die "prime-stable" Systeme haben, GTA V stabil läuft --> aber z.B.: BF sporadisch abstürzt.
Bei einem musste die Vcore erhöht werden, bei dem anderen musste das overclocking ein wenig zurückgefahren werden.
 
TE
M

MyGTA3

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Vielen lieben Dank, genau das war das Problem! Dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin... Sehr sehr freundlich von euch!
 

Crush4r

Freizeitschrauber(in)
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

ich habe auch andauernd abstürze. habe allerdings einen Xeon welcher logischerweise kein OC aufweist. die GTX 1080 wurde auch wieder auf stock gestellt. es stürzt dann immer mit nem dx fehler ab und irgendwas vonwegen framebuffer bla und min. 512mb oder sowas. ich werde aus der meldung nicht schlau. wenn ich das dann weklicke komt nur nen fenster mit out of memory,.... 16gb systemspeicher er fehlerfrei läuft und 8gb vram welcher ebenfalls nie zicken macht, außer halt in andromeda. wieder ein paradebeispiel für eine zu frühe veröffentlichung

p.s: sämtliche schreibfehler sind überwiegend auf eine alte eher träge tastatur zurückzuführen xD
 

virus0481

Schraubenverwechsler(in)
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Hi,

ich habe auch ein Problem beim Spielen von Mass Effect Andromeda.
Bei mir startet das Spiel und ich höre auch Musik, allerdings bleibt mein Bildschirm schwarz.
Es tut sich Minutenlang gar nichts und ich höre nur die Musik.
Ich habe die gleichen Hardwarespezifikationen wie MyGTA3, allerdings ist mein Prozessor nicht übertaket.
Daran kann es also nicht liegen und das meine Hardware zu schwach ist auch nicht, da es ja scheinbar bei MyGTA3 läuft.
Die Treiber (Grafikkarte) ist auch auf dem aktuellen Stand.
Habt ihr vielleicht eine Idee woran das liegen kann?

Vielen Dank!
 
B

BabaYaga

Guest
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Tja das sind heutzutage leider "meistens" die üblichen Probleme von Spielen, wenn man diese zu früh bzw. am Release-Tag kauft.
Die Software reift neuerdings beim Kunden.
Einfach mal die ersten Fixes abwarten.
Solche Fehler werden sich jetzt wo alle spielen können vermehrt häufen.
 

JayZokc

Schraubenverwechsler(in)
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Hallo zusammen, bin neu hier und hab ein kleines Problem mit Andromeda. Ich weiß jz nur nicht ob es ein Bug ist oder an iwas anderem liegt. Und zwar läuft das Game eigentlich Super und runf, alles auf höchster Stufe. Aber sobald ich ins Pausenmenü gehe um zu speichern, auf die Map zu gucken oder sonstiges zu machen friert es mir den PC sofort ein ohne ieine Meldung. Reset muss betätigt werden. Hoffe Ihr könnt mir da weiterhelfen
Mfg
JayZokc
 

aloha84

Volt-Modder(in)
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Ungewöhnlich.
Hast du vsync aktiviert? Wenn nein, mach das mal.

Theorie:
Im Menu gibt es keinen Framecap, und die GPU wird dadurch zu warm.
Das ist nur geraten, aber vielleicht hilfts.
 

JayZokc

Schraubenverwechsler(in)
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Ungewöhnlich.
Hast du vsync aktiviert? Wenn nein, mach das mal.

Theorie:
Im Menu gibt es keinen Framecap, und die GPU wird dadurch zu warm.
Das ist nur geraten, aber vielleicht hilfts.
Vielen, vielen dank. Das hat geholfen:)
Mfg
Jayzok
 

noba72

Schraubenverwechsler(in)
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Hallo,

ich habe die selben Probleme mit MEA. Leider habe ich keine Lösung gefunden das Spiel stabil zu halten, ohne das es abstürzt.

Habe den Rechner auf standard getaktet. intel I7 6700 4,2 GHZ. Palit 980TI 6GB, 16GB RAM 2100Mhz.

Ich bekomme immer die Meldung das angeblich nicht genug Speicher da sei. Ist eine directX Fehlermeldung.

Ich habe alles versucht. Treiber neu installiert. DirctX neu installiert. Spiel neu installiert. Nvidias Gsync ausgeschaltet. In Festermodus, VollBild. Nichts hilft.

Mit anderen Spielen habe ich das Problem nicht. Mein Rechner läuft auch im übertakteten Modus stabil wenn ich stunden lang Benchmarks laufen lasse. Furmark, Prime usw.

Aufgefallen ist mir aber, wenn ich die Details raduziere, dauert es länger bis Andromeda abstürzt. Mit Ultra dauert es nur ein paar Minuten. Die Abstürze treten immer auf wenn Cutcenes geladen werden sollen, oder ich auf eine Konsole usw zugreifen will. Mit Hohen Details kann ich ca 30Min spielen. Ich vermute mal mit Mitt oder Low Details könnte ich noch länger spielen. Da habe ich aber keine Lust drauf.
 

Crush4r

Freizeitschrauber(in)
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Hallo,

ich habe die selben Probleme mit MEA. Leider habe ich keine Lösung gefunden das Spiel stabil zu halten, ohne das es abstürzt.
hoi. ich habe auch alles versucht! geholfen hat nur das komplette neu aufsetzen des betriebssystems ( in meinem falle win 10 home )
 
Zuletzt bearbeitet:

IsimirG

Schraubenverwechsler(in)
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem mit ME:A.
Ich kann ca. 1 Stunde problemlos spielen, dann freezed das Spiel komplett und ich kann nichts mehr betätigen. Ich muss den Computer über den Auschaltknopf am Gehäuse runterfahren und neu starten.
Was bei mir hinzukommt ist, dass mein System dann immer noch Probleme aufweißt.
So kommt es nach dem Neustart beim Öffnen von beliebigen Programmen (sehr häufig Firefox) zum kompletten PC Freeze. Dann hilft nur noch chkdsk laufen zu lassen. Hier kommt dann: "Beschadigter Eintrag in der Attributenliste vom Datensatzsegment Typcode 128 in Datei xyz wurde gelöscht"
Danach funktioniert es wieder einwandfrei.

Kann das an Denovu liegen?

Mein System FX 6300
RX480
12 GB RAM
WIN 7 Pro
254 GB SSD

Danke für die Hilfe!
 
G

Grestorn

Guest
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Das klingt nach einem HW Problem oder - mit geringerer Wahrscheinlichkeit - nach Schadsoftware. Denuvo ist sicher nicht verantwortlich.
 

IsimirG

Schraubenverwechsler(in)
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Das klingt nach einem HW Problem oder - mit geringerer Wahrscheinlichkeit - nach Schadsoftware. Denuvo ist sicher nicht verantwortlich.
Also Schadsoftware kann ich ausschließen.
Ich habe MalwareBytes, Bitdefender und Kaspersky online Virenscanner und meinen Virenscanner über mein System laufen lassen und nichts wurde erkannt.
Wenn es HW Probleme sind, sollte es dann nicht auch bei anderen Anwendungen/Spielen zu Problemen kommen?
Egal ob Doom, TW3 oder TR hier läuft es reibungslos. Nur ME:A macht Probleme.

Bin echt am verzweifeln.
 
G

Grestorn

Guest
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Virenscanner können ein bereits infiziertes System nur dann sinnvoll scannen, wenn Du offline scannst (also von einer anderen, sauberen Platte oder einen DVD bootest, wie z.B. desinfec't.).

Es kann auch einfach ein defekt in Deiner Windowsinstallation sein. Ich hab für solche Fälle immer eine Zweitplatte, auf der ich mal testweise ein frisches Windows installieren kann, in dem ich ein widerwilliges Spiel testen könnte.

HW-Probleme können auch nur in ganz speziellen Situationen auftreten. "Alle anderen Spiele laufen aber" ist keine Aussage darüber, dass Deine HW wirklich fehlerfrei ist. Ein harter Crash, so wie Du ihn beschreibst, so dass also auch kein Strg-Alt-Entf mehr geht und der Ausschaltknopf nicht mehr reagiert, ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein HW Problem. Wahrscheinlich Überhitzung. Denn ein SW Fehler in einem Spiel darf eigentlich nie das ganze System zum vollkommenen Absturz oder Hängen bringen. Wenn das Spiel selbst crashed, muss man eigentlich immer noch zum Desktop kommen mit Strg-Alt-Entf.

Ein Fehler im Treiber kann das System zum Einfrieren bringen, aber dann müssten sich schon mehr Leute beschwert haben.

Lass mal die Temperatur von CPU und GPU während des Spielens anzeigen (z.B. mit MSI Afterburner oder EVGA Precision X) und lass auch mal ein paar Stunden Prime95 oder 3DMark laufen.
 

IsimirG

Schraubenverwechsler(in)
AW: Mass Effect: Andromeda - Permanent unvorhersehbare Abstürze

Virenscanner können ein bereits infiziertes System nur dann sinnvoll scannen, wenn Du offline scannst (also von einer anderen, sauberen Platte oder einen DVD bootest, wie z.B. desinfec't.).

Es kann auch einfach ein defekt in Deiner Windowsinstallation sein. Ich hab für solche Fälle immer eine Zweitplatte, auf der ich mal testweise ein frisches Windows installieren kann, in dem ich ein widerwilliges Spiel testen könnte.

HW-Probleme können auch nur in ganz speziellen Situationen auftreten. "Alle anderen Spiele laufen aber" ist keine Aussage darüber, dass Deine HW wirklich fehlerfrei ist. Ein harter Crash, so wie Du ihn beschreibst, so dass also auch kein Strg-Alt-Entf mehr geht und der Ausschaltknopf nicht mehr reagiert, ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein HW Problem. Wahrscheinlich Überhitzung. Denn ein SW Fehler in einem Spiel darf eigentlich nie das ganze System zum vollkommenen Absturz oder Hängen bringen. Wenn das Spiel selbst crashed, muss man eigentlich immer noch zum Desktop kommen mit Strg-Alt-Entf.

Ein Fehler im Treiber kann das System zum Einfrieren bringen, aber dann müssten sich schon mehr Leute beschwert haben.

Lass mal die Temperatur von CPU und GPU während des Spielens anzeigen (z.B. mit MSI Afterburner oder EVGA Precision X) und lass auch mal ein paar Stunden Prime95 oder 3DMark laufen.
Danke für die Tipps.
Ich habe gestern mal meine Temperatur gemessen während des Spiels und war so bei 70°C (Standardeinstellung von WattMan bei meiner GraKa). Habe dann die Temperatur auf 65°C reduziert.
Bin aber seitdem nicht mehr dazu gekommen, dass Spiel zu testen.
Ebenfalls habe ich die Übertaktung des Prozessors etwas runtergeschraubt und werde das Ganze jetzt mal testen.
Evtl. hats ja was gebracht.
 
Oben Unten