• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Marke Eigenbau, oder doch lieber Fertig-PC?

Ishario

Kabelverknoter(in)
Hallo zsm, mein PC ist mittlerweile in die Jahre gekommen und es wird Zeit diesen zu ersetzen, da sich eine Aufrüstung nicht mehr lohnen würde in meinen Augen. Was Computer/Hardware/Software angeht, bin ich leider nicht sonderlich bewandert, deswegen hoffe ich auf euer Wissen und eure Meinung.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Nicht mehr relevant
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Wird im Zuge des neuen PC´s ebenfalls ersetzt, wobei ich da noch nicht weis, ob ein WQHD Bildschirm ausreicht, oder ob ihr einen UHD Screen empfehlen würdet.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Keine, da ein neuer PC ins Haus kommen soll
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
ASAP, sofern ihr davon nicht abratet, wegen den momentan horrenden Preisen.
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Einen neuen Bildschirm, das Case wird ebenfalls neu gekauft, da spielt die Größe keine Rolle, hauptsache die Belüftung ist hervorragend/die Beste.
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja, sofern ihr keinen Fertig-PC empfehlt
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Wenn wir nur die Hardware betrachten, ohne Case und Bildschirm, würde ich 2000 Euro ansetzen.
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Der PC soll ein reiner Gaming-Rechner werden, deswegen dürfte man hier wohl verschiedene AAA-Titel einfügen. Cyberpunk, Metro Exodus, Biomutant etc etc
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Nicht unbedingt so viel, da der PC wirklich nur für Gaming genutzt wird, ich hatte eine halbe TB SSD und eine 3TB HDD und habe diese bei weitem nicht voll bekommen, zumindest die HDD nicht.
10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
VR Gaming durch eine HTC Vive wäre wünschenswert, wenn der zusammengebaute PC dieses Erlebnis möglich macht, wäre ich umso glücklicher.
Ein weiter Punkt wäre nicht unbedingt ein Wunsch aber viel mehr eine Frage. Wäre es eine Möglichkeit, die von euch zusammengestellten Komponenten gebraucht auf dem Markt von anderen Leuten zu kaufen, oder würdet ihr von so etwas strikt abraten?

vielen Dank für eure Hilfe!
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
Für 2.000€ bekommt man z.Z. mit Müh und Not eine GPU.

Tatsächlich wäre da fast ein Komplett-PC besser.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Bei Alternate gibt's gerade nen PCGH PC für 1750€ (oder so). Ryzen 5600X + RX 6700 XT. RAM vllt noch erweitern auf 32 GB und das könnte was sein...
Ansonsten mal bei dubaro oder so konfigurieren und schauen, ob man damit besser wegkommt ^^
 

Irolas

Komplett-PC-Käufer(in)
Ein weiter Punkt wäre nicht unbedingt ein Wunsch aber viel mehr eine Frage. Wäre es eine Möglichkeit, die von euch zusammengestellten Komponenten gebraucht auf dem Markt von anderen Leuten zu kaufen, oder würdet ihr von so etwas strikt abraten?

vielen Dank für eure Hilfe!
Also bezüglich der möglichen Empfehlungen würde ich immer neu kaufen, denn diese Komponenten sind meistens die neueste Version, die ohnehin niemand gebraucht verkauf. Ein Ryzen5800X beispielsweise gibt es noch nicht mal ein Jahr, den wird praktisch keiner wieder verkaufen.
Außerdem sind die Einzelkomponenten bis auf CPU und GPU ohnehin nicht so teuer, dass man hier bei Gebrauchtware nicht wirklich viel sparen kann, da würde ich lieber auf die Garantie der Neuware setzen.
Gebrauchtware wäre am ehesten bei Grafikkarten zu empfehlen, aber der Markt ist momentan auch im Eimer (siehe Vorposter). Von daher aktuell bei den Komplett-PCs schauen.

Auflösung würde ich WQHD empfehlen (mit 144Hz), da bekommt man ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. UHD ist die Auswahl bei den Monitoren eher bescheiden, da ist das Problem, dass die meistens auf 60 Hz limitiert sind. Würde ich persönlich nicht nehmen, da Monitore eine eher lange Lebensdauer haben (länger als eine Grafikkarte) und dass dann der Flaschenhals werden könnte. Zumal Du für UHD auch bei den aktuellen Generationen auch den oberen Preisbereich bräuchtest, um damit glücklich zu werden, gerade bei den Titeln, die Du genannt hast.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
eindeutig fertig pc wegen der gpu knappheit. da müsstest aber mehrere seiten selbst durchschauen bis du einen lieferbaren findest
 

pedi

Software-Overclocker(in)
wie sich doch die zeiten ändern.
hat vor kurzer zeit von fertigpcs strikt abgeraten, sind sie heute eine empfehlung wert.
bleibt jetzt leider nichts anderes übrig.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Ich würd ebenfalls bei Dubaro/Agando vorbeischaun und mir dort einen PC zusammenklöppeln. Bei beiden Dealern kannste konfigurieren...

Anschließend kannste den hier ja nochmal zum “absegnen“ reinstellen;)

Gruß
 
TE
I

Ishario

Kabelverknoter(in)
Vielen Dank schon einmal an alle von euch, die mir den Tipp mit Dubaro bzw Agando gegeben haben.
Anbei habe ich einmal einen PC genommen und wollte diesen mit seiner vorhandenen Hardware vorstellen und diesen eventuell optimieren, sofern das möglich ist.

Gehäuse
Corsair 4000D Airflow schwarz

Netzteil
be quiet! System Power B9 600 Watt (80+) (da nehme ich an, das ich wohl ein besseres bräuchte)

Mainboard
MSI MPG Z390 Gaming Plus, Intel Z390

CPU
Intel Core i9 9900KF 8x 5.0GHz

Arbeitsspeicher
32GB DDR4-RAM PC-3000 (2x 16GB) leider steht nicht da von welchem Hersteller, entweder Corsair Vengeance LPX / G.Skill Aegis / Kingston HyperX Da gehe ich aber davon aus, das man lieber einen anderen, mit einem höheren Speichertakt nehmen sollte.

Graka
Nvidia GeForce RTX3070 8GB, beliebiger Hersteller. Anscheinend wird hier keine spezielle verwendet, sondern die, die am schnellsten lieferbar ist.

SSD
NVME M.2 SSD 250GB Kingston KC2500

HDD
2000GB S-ATA3, 600MB/Sek

Soundkarte
7.1 AUDIO BOOST + Soundblaster Cinema

CPU-Kühler
Wasserkühlung Prozessor NZXT M22

Das wäre an sich der fertige PC, gibt es da eurer Meinung nach noch Verbesserungspotenzial? Ich nehme an, das man den Ram verbessern sollte.
Was sagt ihr zur CPU mit dem Intel Core i9 9900KF 8x 5.0GHz, ist dieser fürs reine Gaming gut geeignet, oder sollte ich lieber auf einen AMD Ryzen 7 5800X als Beispiel setzen?

Gleiches gilt für die Grafikkarte, lieber eine X-beliebige 3070, oder doch lieber eine AMD Karte?

vielen Dank für eure Antworten.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Mainboard
MSI MPG Z390 Gaming Plus, Intel Z390

CPU
Intel Core i9 9900KF 8x 5.0GHz
Warum so was altes? :ka:
CPU-Kühler
Wasserkühlung Prozessor NZXT M22
Geldverschwendung, es sei denn du legst auf die Optik wert.
SSD
NVME M.2 SSD 250GB Kingston KC2500

HDD
2000GB S-ATA3, 600MB/Sek
Vergiss das bitte sofort, Spiele haben heutzutage nichts mehr auf einer HDD verloren... (wobei deine Angabe auch zweideutig ist :hmm: )
Was sagt ihr zur CPU mit dem Intel Core i9 9900KF 8x 5.0GHz, ist dieser fürs reine Gaming gut geeignet, oder sollte ich lieber auf einen AMD Ryzen 7 5800X als Beispiel setzen?
Der 9900K ist einfach mal alt. Ein 5800X ist in allen Belangen die deutlich potentere CPU.

Vlt. solltest du dir mal ein paar Tests zu aktueller Hardware anschauen? :schief:

Wenn wir nur die Hardware betrachten, ohne Case und Bildschirm, würde ich 2000 Euro ansetzen.
Für 2000€ bekommst du wirklich, deutlich bessere Systeme :wow:
Bspw.

Da muss man natürlich noch was dran drehen.
Nach dem Drehen sieht es dann so aus:
1620837534954.png
 
TE
I

Ishario

Kabelverknoter(in)
Warum so was altes? :ka:

Geldverschwendung, es sei denn du legst auf die Optik wert.

Vergiss das bitte sofort, Spiele haben heutzutage nichts mehr auf einer HDD verloren... (wobei deine Angabe auch zweideutig ist :hmm: )

Der 9900K ist einfach mal alt. Ein 5800X ist in allen Belangen die deutlich potentere CPU.

Vlt. solltest du dir mal ein paar Tests zu aktueller Hardware anschauen? :schief:


Für 2000€ bekommst du wirklich, deutlich bessere Systeme :wow:
Bspw.


Da muss man natürlich noch was dran drehen.
Nach dem Drehen sieht es dann so aus:
Du darfst nicht vergessen, das ich nicht wirklich Ahnung von PC´s bzw deren Hardware habe, die Daten die ich geschickt habe sind die eines Fertig-PC´s für schlappe 2200Euronen
https://www.agando-shop.de/product_info.php/info/p106255 hier mal der Link.
Deswegen hoffe ich ja auf eure Hilfe.
Das Gehäuse ist zb mir vollkommen egal wies aussieht, da setze ich einzig voraus, das genug Platz ist und er eine optimale Thermik bzw Hitzeableitung besitzt. Von den Komponenten her, habe ich wie gesagt leider keine Ahnung, welche da wirklich gut oder schlecht ist.
 
TE
I

Ishario

Kabelverknoter(in)
Ich habe mir nochmals Gedanken über ein mögliches Setup gemacht und bin auf folgende Komponenten gestoßen, vielleicht gibt es hier ja noch Verbesserungspotential?

Tower:
Phanteks Eclipse P600S

Netzteil:
be quiet straight power 11 750w cm

Mainboard:
MSI MEG X570 Ace oder das ASUS ROG STRIX B550-E GAMING
gibt es da von eurer Seite aus eine Präferenz, oder würdet ihr zu einem völlig anderen greifen.

CPU:
AMD Ryzen 7 5800 X oder wäre eine CPU von Intel zu empfehlen aus der 11 Generation? Wobei Preisleistungstechnisch die 5800er nach wie vor wohl ganz oben mitspielt.

CPU Kühler:
Dark Rock Pro 4

Arbeitsspeicher:
Da bin ich mir nicht sicher und würde da auf eure Empfehlung bauen

GPU:
Ich tendiere hier zu einer 3080, sofern diese überhaupt noch einmal verfügbar sein werden, sollte das der Fall sein, würdet ihr eine 3080 nehmen, oder doch eine Radeon RX6000?

SSD:
2xCrucial MX500 1TB

Das sollte alles sein, einzig kommt noch eine DVD Laufwerk dazu.

Für Verbesserungsvorschläge bin ich nach wie vor offen und erneut Danke im voraus für eure Nachrichten!
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
wäre eine CPU von Intel zu empfehlen aus der 11 Generation?
Geht so. Der 11400 ja, eine sehr gute Einsteiger CPU.
Wenn man aber das Budget für 8 Kerne (oder mehr) hat, dann würde ich doch zum 5800X greifen.
CPU Kühler:
Dark Rock Pro 4
Fast das non-plus-ultra bei Luftkühlern, gerne kaufen. Falls es zu teuer ist, geht aber auch locker was kleineres, wie der Dark Rock 4 (ohne Pro) bspw.
MSI MEG X570 Ace oder das ASUS ROG STRIX B550-E GAMING
Das kann ich leider gar nicht nachvollziehen, da dort über 100€ Preisdifferenz vorliegen :wow:
oder würdet ihr zu einem völlig anderen greifen.
Sofern du nicht noch irgendwelche Ansprüche anmeldest, kannst du auch mit unter 150€ locker (und weit unterhalb deiner Auswahl) auskommen:
Die Auswahl an Boards ist natürlich bei den Systembuildern nicht so groß, wie am freien Markt.
Aber sofern du nicht weißt wofür genau brauchst du auch keinesfalls 200€ oder mehr ausgeben :hmm:
be quiet straight power 11 750w cm
Top! :daumen:
Phanteks Eclipse P600S
Geschmacksache. Da noch 1-2 140mm Lüfter mehr rein und dann passt das schon würde ich sagen.
Da bin ich mir nicht sicher und würde da auf eure Empfehlung bauen
Ein gut bezahlbarer sweetspot wäre 2x16GB 3600Mhz@CL16. Wenn es dann nur 3200Mhz werden ist es auch kein Drama. Mit direkt 32GB hast du aber am längsten Ruhe. (Wenn 16GB mal zu wenig werden, machen auch der Takt oder die Timings keinen Unterschied mehr, weil Faustregel: Menge > Takt > Timings)
 
Oben Unten