• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mal ein paar Fragen zum Temp/Tempdifferenzen

boober

PC-Selbstbauer(in)
Hi @all,

habs nun endlich mal geschafft, meinen neuen kleinen zusammenzubauen - inkl. einer neuen Wakü (meine erste überhaupt). So und nun gehts ans probieren.

Mein System:
i7-860; GTX 285; ASUS P5...; 1FP; 1DVD; 280 SLIM-RADI + 2x140er NB Lüfter; Aquastream; Heatkiller; (nur CPU ist Wassergekühlt)

Was schätzt ihr, wie hoch die Temps sein werden?
Was ist eine gute Differenz zw. WasserTemp/CPUTemp/LuftTemp im idle bzw. unter last?

Gruss
 

hydro

Software-Overclocker(in)
Wenn das System schon eingebaut ist, warum schaust du nicht einfach nach wie hoch die Temperaturen sind?
 
TE
boober

boober

PC-Selbstbauer(in)
na weil ich noch kein OS installiert habe und mal wissen wollte, mit was für temps ich rechnen kann. Falls meine temps dann wirklich groß abweichen von den vermuteten, dann weiß ich, ich hab was falsch gemacht. so einfach ;)

Gruss
boober
 

hydro

Software-Overclocker(in)
Hängt von zu vielen Faktoren ab, Stromsparfunktionen an, übertaktet, Umgebungstemp, Wärmeleitpaste, Position des Radis, Lüfterdrehzahlen.
Ich würde aber schätzen, dass ca. 5-10K über Wassertemp im Idle und ca. 15-25K unter Last (Standardtakt/-VCore) akzeptabel sind.
 
TE
boober

boober

PC-Selbstbauer(in)
So nach dem ich nun win7x64 zum laufen bekommen habe, hab ich mal ein wenig mit meiner neuen Wakü gespielt.

Also, falls es jemanden interessiert, hier meine temps:

Bei 1200U/min (beide Lüfter)
- idle: Wasser 30°C / core ca. 21°C
- prime: Wasser 36°C / core ca. 47°C

Bei 500U/min (beide Lüfter)
- prime: Wasser 39°C / core ca. 52°C

So mal auf die schnelle. Wasser temp messe ich ihmo nur mit dem in der aquastream XT.

Was mich noch ein wenig verwundert hat, dass die coreTemp unter Last von core zu core stark schwankt. core#0 und core#2 haben so 51°C während core#1 und core#3 so 47°C haben. Prime95 läuft auf allen 8 Kernen (also vier richtige Kerne + vier HT)

Is das normal? Könnte mir vorstellen, dass sowas vielleicht auch kommt durch nicht richtiges anziehen der Schrauben am Kühler oder WLP ungleichmässig. naja, is nicht tragisch.

Gruss und gute Nacht
boober
 

DaxTrose

Moderator
Teammitglied
Also wenn Deine Wassertemperatur 30°C beträgt, kann die CPU nicht mit 21°C laufen. Ich denke mal, dass es ein Sensorfehler ist. Wichtig bei den Daten wäre jetzt noch die Zimmertemperatur. Die Temperaturabweichung zwischen den einzelnen Kernen ist aber normal. Ansonsten sollte der Delta Wert zwischen Wasser und Core bei gleicher Belastung gleich sein. Da Prime den Prozessor auch unterschiedlich erwärmt, musst Du beim Vergleich auch darauf achten.
 
TE
boober

boober

PC-Selbstbauer(in)
@DaxTrose:

stimmt, du hast völlig recht. Bei 30° WasserTemp kann die CPU niemals 21 haben. Und so warm waren die Schläuche auch nicht, als dass sie 30° gehabt hätten.

Ich habe mir die Temps in der Software von AquaComputer angeschaut, die von der aquastream XT Pumpe stammen. Wie kann denn so ein Sensor solch fehlerhafte Daten liefern? Muss ich den vorher noch irgendwie kalibrieren? Wenn ja wie (Fieberthermometer in den Ausgleichsbehälter stecken :D )

Gruss
boober
 

steinschock

Volt-Modder(in)
Das ist die beste Methode.

Wobei die Wassertemp bis auf 1-2° stimmen wird.
die 21°C CPU aber auf keinen Fall.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Wie kann denn so ein Sensor solch fehlerhafte Daten liefern? Muss ich den vorher noch irgendwie kalibrieren?

Die internen Sensoren sind nicht dafür gedacht, niedrige Temperaturen genau zu messen -> große Messfehler. Außerdem lassen sie sich nicht direkt auslesen, sondern nur die Differenztemperatur zur TjuncMax. Die wird aber für jede CPU (ggf. jedes DIE) einzeln festgelegt und ist nicht bekannt -> großer Auslesefehler weil Coretemp einfach einen geschätzten Durchschnittswert nimmt. Kalibrieren kann man da -ohne Implantierung eines Messfühlers in den IHS- nichts.
Dein Sensor muss auch keineswegs ungewöhnlich stark falsch gehen. Es ist nur so dass diejenigen, bei denen sich die Fehler zu einer vermeintlich realistischen Angabe addieren, nicht davon ausgehen, falsch zu messen. Aber mit Exaktheit haben deren Werte auch nichts zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
boober

boober

PC-Selbstbauer(in)
Achso, ich dachte Ihr meint, dass der TempSensor im aquastream XT nicht richtig funzt, weil der wird ja auch irgendwie berechnet. Aber das der TempSensor auf der CPU nicht so will, wusste ich gar net.

D.h. das einzige was so halbwegs mess- und brauchbar ist, ist die WasserTemp.

Gruss
boober
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Jup.
(Wobei der Temp-Sensor im Falle der Aquastream tatsächlich regelmäßig zuviel anzuzeigen scheint. Typische Werte sind so +2-4K. Aber da kann man tatsächlich kalibrieren, in dem man z.B. ein Aquarienthermometer in den AGB hängt.)
 
TE
boober

boober

PC-Selbstbauer(in)
Danke für Eure Antworten und Tipps.

ich werde mir nun zwei inline-Tempsensoren besorgen und die in meinen Kreislauf integrieren: einen vor und einen nach dem radi. Dann muss ich zwar noch mal den ganzen simms aufmachen - aber egal...

ich hab gestern noch mal nachgeschaut. also kurz nach dem hochfahren im idle beträgt meine coreTemp 21-25°C während der TempSensor der aquastream XT 27,9 °C anzeigt. Hinzukommt, dass im BIOS ca. 33°C angezeigt werden (gleich beim ersten Start).

mit andern Worten: die Core Temperatur is fürn A****

Was ich nicht verstehe (neben polnisch) ist, warum im BIOS nen anderer Wert angezeigt wird. Das BIOS geift doch wohl auf den gleichen TempSensor auf dem Die zurück, oder?

Gruss

p.s.: soviel text nur über temperaturen...
 

steinschock

Volt-Modder(in)
Die Temps sind alle nur Vermutungen. :ugly:

Jedes MB/Bios gibt mehr oder weniger drauf,
einige Ausleseprogramme kennen die Sensoren nicht usw.

Und die Sensoren sind nicht sehr genau.

Wir nehmen alle Core- oder RealTemp die stimmen einigermaßen und man kann es vergleichen.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Was ich nicht verstehe (neben polnisch) ist, warum im BIOS nen anderer Wert angezeigt wird. Das BIOS geift doch wohl auf den gleichen TempSensor auf dem Die zurück, oder?

Neben den internen digitalen Registern, auf die Coretemp zurückgreift und die die Messwerte der Sensoren für die interne Notabschaltung der Kerne enthalten, gibt es weiterhin einen analogen Temperaturfühler ("Diode"), der von einem Chip auf dem Mainboard ausgelesen wird. Dessen Temperatur wird typischerweise im BIOS, aber auch von den meisten Mainboardherstellertools angezeigt. Everest&Co sollten die auch auslesen können.
Problemr dieser Sensoren (schon seit P4-Zeiten):
Der Sensor ist zwar für einen weiten Temperaturbereich gedacht und gibt auch direkt einen Temperaturwert aus, aber die externe Auslesung ist ihrerseits alles andere als genau, so dass man wieder einen größeren Messfehler hat. Viel schlimmer aber: Die Umrechnung der Messgröße (Wiederstand) in einen °C Wert bleibt dem Mainboard/dem BIOS überlassen. Diverse Mainboardhersteller versuchen diesen Wert nachträglich zu "korrigieren".
Mein altes Asus hat mir da gerne mal Werte 3-4-5K unter der Temperatur des Kühlerbodens angezeigt, also ca. 10-15K unter dem minimal denkbaren Wert. (ich hab mir seinerzeit angewöhnt, Temperaturen nur in °A anzugeben, da Asus offensichtlich einen anderen Bezugsrahmen als Celsius hat :ugly: )
Bei Abit ist es iirc zu Sockel A Zeiten (damals mit Sensor sogar nur im Sockel, aber vergleichbarer Auslesemethode) mal zu einem Temperaturunterschied von 10K durch ein BIOS-Update gekommen...

Diese Werte sind also ebenfalls schlecht zu gebrauchen.
(Je nach Zweck aber besser, als die von CoreTemp:
Letztere sagen einem gut, wieviel Temperaturreserven bis zur Überhitzung bestehen, sind aber von CPU zu CPU überhaupt nicht zu vergleichen. Die analogen BIOS-Daten sind deutlich CPU unabhängiger und bei zwei Systemen mit gleichem Mainboard und gleicher BIOS-Version kann man auf eine Vergleichbarkeit mit "nur" ±3-4K hoffen)
 
TE
boober

boober

PC-Selbstbauer(in)
Ah, ich verstehe. Danke für die ausführliche Erklärung.

Werd mich dann mal auf die WasserTemp konzentrieren.

Gruss
 
Oben Unten