• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mainboard oder NVME SSD defekt? Verzweiflung macht sich breit.

smartphoenix

Kabelverknoter(in)
Ich komme einfach nicht zur Ruhe,

vor 6 Wochen habe ich mir einen neuen Rechner zusammengestellt. Etwas, dass ich bin vor 5 Jahren fast 3-4 mal jährlich für bekannte, verwandte gemacht habe. Und ich hatte in den letzten 20 Jahren nicht ein einziges Problem.....bis jetzt ^^

Bis auf System SSD, Datengrab und Grafikkarte sind die anderen Komponenten neu.

System in einzelheiten:
CPU: Ryzen 5 3600 - habe ab Dienstag auch einen Ryzen 5 5600 X hier, falls das Sinn ergibt. - Neuware
Mainboard: MSI B550 Tommahawk + B550 Gaming Plus - Neuware
RAM: Corsair Vengeance RGB Pro 3200Mhz CL16 - Nuware
Grafikkarte: Palit RTX 2070 Super..........Jetstream - Gebrauchtkauf
SSD: OS auf Samsung Evo Plus 500GB NVME + 1TB WD Blue 3d SATA SSD Datengrab - beides aus einwandfrei laufendem Alt PC
Netzteil: Seasonic Focus GX-550 - Neuware
WLAN/Bluetooth: ASUS AX3000 - Neuware
Kühlung: NZXT Kraken M22 oder Boxed Kühler - Neuware - die Temperatur geht im Vergleich zum Boxed nie über 71 Grad, wohingegen beim Boxed Kühler auch mal bis zu 88 Grad erreicht werden.

Problem:
Windows habe ich auf der SSD schon 2 mal neu installiert.
Insgesamt lief das System in den ersten Tagen einwandfrei. Dann fing es an mit einem schwarzen Desktop und einem Aufblinken des Desktopinhalts, der darauf wieder verschwand und alles wiederholte sich bis ins unendliche. Der Inhalt konnte jedoch nicht vollständig geladen werden.
Dann hatte ich bei mehreren Systemstarts das Problem eines Bluescreens mit jeweils unterschiedlichen Fehlergründen. Nach einem direkten Neustart ging wieder alles einwandfrei.

SSD und RAM wurden beide mehrmals auf Fehler überprüft und nichts wurde gefunden.
Also neuen RAM bestellt und ausprobiert. Hierbei ist mir aufgefallen, dass die Beleuchtung des neuen RAM "zitterte", also nicht einwandfrei funktionierte. Wenn ich einen Riegel raus genommen habe, war das Problem weg. Zweiten Riegel rein, Problem da. Kein Absturz, aber die Beleuchtung konnte nicht korrekt eingestellt werden.
Deshalb ging ich der Annahme, das Mainboard(Tomahawk) sei defekt.
Also neues Mainboard bestellt....B550 Gaming Plus. Alles in Ruhe umgebaut und den alten RAM rein. Alles lief einwandfrei. Beim ca. 10. Neustart, also ca. 1 Stunde später, war es EINMAL so, dass beim Start die Hintergrundprozesse nicht alle geladen werden konnte. Ich konnte auch keinen Browser öffnen, oder anderes. Nach einem Neustart war jedoch alles wieder normal. Bis stand jetzt, also 36 Stunden später und unzähligen Starts, habe ich kein Problem mehr, bin jedoch unsicher wegen des einen Starts wo sich das OS "verschluckt" hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Die Listen kannst du vergessen.
DDR4 ist DDR4 und damit kompatibel zu deiner CPU und deinem Board.
Im schlimmsten Fall musst du den RAM etwas runtertakten, wobei 3200MHz in der Regel bei Ryzen 3000 problemlos gehen.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Du kannst dich an den QVL-Listen der Mainboard-Hersteller orientieren, diese sind aber auch leider nie 100% vollständig oder korrekt :ka:

Aber der oben verlinkte RAM sollte eigentlich zu 99,9% sicher laufen...
Weder der RAM selbst, noch die CPU oder das Board sind irgendwelche Exoten.
 
TE
S

smartphoenix

Kabelverknoter(in)
Das ist halt was ich mir auch dachte. Ich gehe deshalb davon aus, dass entweder das Mainboard, oder meine 970 Evo Plus NVME einen Defekt haben. In irgendeiner Weise.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Du hast also ein Problem mit deinem System?

Dann mal los...

Titel und den ersten Beitrag entsprechend anpassen, siehe "Bearbeiten" button:

Was ist das Problem?

Welche Hardware wird verwendet? (im Zweifel lieber zu viel als zu wenig Infos geben!)

Dann schauen wir mal weiter :daumen:
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Hast Du mit einer anderen Grafikkarte getestet?
Bei Gebrauchthardware bin ich immer sehr skeptisch, besonders bei Grafikkarten und Prozessoren.
 
TE
S

smartphoenix

Kabelverknoter(in)
Also Graka noch nicht. Wobei ich schon stunden mit spielen verbracht habe und nicht ein einziges mal gab es Probleme.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Schau mal in die Ereignisanzeige, und such wenn möglich diesen einen fehlerhaften Start raus.

Eventuell hast du auch den/die CPU Kühler nur zu fest angeschraubt und deshalb mach der RAM Probleme :ka:
 
TE
S

smartphoenix

Kabelverknoter(in)
Schau mal in die Ereignisanzeige, und such wenn möglich diesen einen fehlerhaften Start raus.

Eventuell hast du auch den/die CPU Kühler nur zu fest angeschraubt und deshalb mach der RAM Probleme :ka:
CPU Kühler ist schon gegen den Boxed Kühler getauscht. Und da kann man "eigentlich" nichts falsch machen. Habe direkt beim widerstand aufgehört zu drehen ^^
Hatte auch beim Kraken Kühler die Schrauben der Halterung soweit "locker gedreht" dass der Kühler gerade so "fest genug" drauf sitzt.
Ich werde das jetzt weiter beobachten. Noch läuft der Rechner einwandfrei. Stutzig macht mich halt der eine "Hänger".

Edit: Jetzt ist mein Rechner komplett eingefroren und es ging nur noch per Reset. Also Power Schalter lange drücken.
Ich habe in dem Moment die Seitenblende wieder dran geschraubt, als ich gesehen habe dass diese nicht richtig drin war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten