• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mainboard oder CPU kaputt?

Sosageh

Schraubenverwechsler(in)
Also Leute, vorhab das wird wahrscheinlich ein längerer Post, deswegen bin ich für jeden dankbar der sich meinen Problem annimmt.

Erstmal meine Specs: ASRock B450M Pro4, Ryzen5 2400g, GTX 1650Super, 16gb GSkill Aegis 3000mhz

Also ich fange Mal ganz am Anfang an, als ich die Grafikkarte noch nicht hatte. So wie jeder Apu Nutzer wollte ich diese natürlich übertakten, was leider schlicht weg nicht möglich war. Auch nur beim geringsten Oc hatte ich Abstürze, während ohne Oc auf Auto Einstellungen alles ganz normal lief.
Darüber war ich zwar frustriert aber akzeptierte das ganze, weil Ram Oc bei den Apu's bekanntlich eh viel mehr bringt. Damals hatte ich ein 8gb Kit auf 2133mhz was ich mit akzeptablen Timings sogar auf 2933Mhz bringen konnte, also war ich erstmal zufrieden und schob das Problem bei Seite.

Dann kam vor wenigen Wochen das Upgrade auf die GTX und das beschriebene 16gb Ram Kit. Nach laden des XMP Profils sollte dieses ja auf 3000mhz laufen, allerdings bootete der PC nicht und nach einigem rumprobieren stellte ich fest, dass er auf 2933Mhz ganz normal lief, auch unter Last (durch Aida64). Das kam mir zwar auch wieder seltsam vor, aber es war ja kein großer Performance Unterschied.

Dann wollte ich auch Mal meine Cpu übertakten und dabei fiel mir erst einmal auf, dass wenn ich die Core Voltage ändere, z. B auf 1.4V bei 3,8Ghz. Und mir anschließend im Idle mit HWInfo die aktuelle Spannung anzeigen lasse, dass diese dann dauerhaft bei 1.4V liegt, was ja nicht gerade für eine gute Lebensdauer bei der CPU sorgt. Das seltsame daran ist, dass sobald ich Last generiere, beispielsweise durch Cinebench r23, die Voltage sinkt. Bei meinen Oc Einstellungen auf etwa 1.33V, was ja schonmal gut ist, aber wenn ich dann den PC mit 1.35V starten will, klappt das nicht.
Wenn ich allerdings kein Oc draufpacke und die Spannung auf Auto lasse liegt diese im Idle nur bei etwa 1V. Meine erste Frage an der Stelle ist, ist das normal? Hat HWInfo hier einfach einen Anzeige Fehler oder kann das auch an meinem Mainboard oder der CPU liegen?

So das Problem geht allerdings noch weiter, und zwar wenn ich meine Cpu auf 3,9Ghz übertakten will startet der PC entweder gar nicht oder stürzt sehr schnell ab, auch wenn ich die Voltage erhöhe auf 1,45V. Ich hab mir Mal die erzielten Oc Ergebnisse von anderen Nutzern angeschaut und die haben alle weitaus bessere Ergebnisse erzielt. Was bei mir Stabil lief, waren 3,7Ghz bei 1,35V, was ich allerdings nicht betreiben möchte, da so ja wie gesagt die Spannung im Idle permanent bei 1,35V ist :/ und 100mhz mehr keinen wirklichen Mehrwert bieten. Dennoch ist das Ergebnis sehr schlecht und ich kann mir nicht so Recht Vorstellen, dass ich so sehr Pech mit meiner CPU habe, dass sie einfach nicht mehr mitmacht.

Anschließend hab ich Mal ein Bios Update in Betracht gezogen und festgestellt, dass meines auf Version 3.6 läuft. ASRock empfiehlt allerdings auf ihrer Website Raven Ridge Prozessoren nur bis Version 3.5 laufen zu lassen, also führte ich ein Down Grade mit der Hoffnung auf Besserung durch. Das ganze verschlechter sich allerdings nochmal, weil ich jetzt nicht Mal mehr den Ram auf 2933mhz laufen lassen kann. CPU Oc hab ich noch nicht versucht aber werde ich gleich Mal testen und mich dann nochmal melden.

Ich bin echt mit meinem Latein am Ende, was das Problem sein könnte. Wenn mir irgendwie jemand helfen kann wäre ich super dankbar. Es würde mir schon reichen zu wissen, ob es ein Hardware Fehler ist, was ich mir halt eigentlich nicht so richtig vorstellen kann, weil ja im Idle immer alles ganz normal funktioniert. Liebe Grüße
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Was möchtest du nun hören? 3000 MHz RAM Takt sind genauso wie 3,9 GHz (ich gehe mal stark davon aus auf allen Kernen) sind nicht innerhalb der Spezifikation. Und OC Ergebnisse garantiert dir keiner ;)
 

Ellina

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also wenn man spannungen VCore voltage ein stellt ist das für alle 4,6,8 & 12 Kerne. Das problem ist das du vielleicht auf 1,36v stellen kannst und schauen kannst wie gut das skaliert. Cinebench r23 ist mit AVX und wenn du ram stabilität testen möchtest nimm Cinebench r15 Der ist deutlich besser und ohne AVX.
Setzt ne AVX offset hinein von 2 oder so 2 mal 100 sind 200 mhz die er niedrieger Taktet.

Verabschiede dich von ergebnissen die du gerne haben möchtest. Dann hast du ne schlechts sempel erwischt das halt so gut wie nicht taktbar ist oder mit 1,48v für 3,9 ghz. Sonst läst amd ihre ryzen cpus ehe so takten und vcore an nehmen dass die auch bei 1,4v ist.
Dem entsprechent ist das relativ egal. 1,35v ist für intel das maximum und amd sagen wir ca.. 1,4v aber das war es dann auch. Wenn das dauerhaft an liegt ist das auch nicht so schädlich wie du denkst aber wenn der ehe 1,35v hat bei auto dann darfst du net erwarten dass du damit 4ghz packst wenn der stock nur auf 3,7ghz kommt.

die skalierung passt halt net wirklich.

Ein Downgrade des Bios ist meistens nicht so ohne weiteres möglich.

Daher lag es wohl an bios dass es schlechter ausgewärtet hat. Da kannst du nix machen da wird es wohl so sein dass du neues mainbord kaufen um ihn halbweg normal mit option auf OC betreiben zu können.

Da ist die frage ob du das willst oder was du da machen möchtest.
 
TE
S

Sosageh

Schraubenverwechsler(in)
Also, schonmal danke für die Antworten.
Ich bin den Problem etwas näher gekommen und zwar hab ich erfahren, dass Raven Ridge eigentlich nur Speicher (JEDEC) bis 2933Mhz unterstützt. Das hat mich nur etwas verwundert, weil viele ihren Speicher auf 3200Mhz laufen lassen ohne Probleme, aber naja was soll man machen. AMD garantiert halt nur dass 2933Mhz Speicher läuft und das tut er ja auch bei mir.
Dann hab ich wohl einfach sehr viel Pech mit meiner CPU gehabt....
Die läuft ohne Oc schon bei 1,32V unter Last und im Idle bei etwa 1V. Da ist wohl wie du sagst nicht viel rauszuholen...

Meine Sorge war halt eher, dass das MB die Spannungsversorgung nicht richtig regelt, weil wenn ich Oc betreibe und einen Wert bei der Spannung eintrage, dieser Wer auch im Idle angenommen wird wobei ja keine Last anliegt und 1V ja locker ausreichen sollten. Ich möchte halt nicht, dass die Cpu sich permanent 1.35V zieht, wenn 1V schon ausreichen. Also werde ich das mit dem Oc erstmal sein lassen und mir dann demnächst eine neue CPU kaufen :)
 
Oben Unten