• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mainboard ausgetauscht - neues mainboard erkennt weder die boot nvme ssd, noch die beiden anderen SSDs im system

costa

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo allerseits,

wie der Titel schon sagt musste mein Gigabyte x470 Aorus ultra gaming wegen eines Defekts ausgetauscht werden, was so 3,5 Monate insgesamt gedauert hat. Nun habe ich den PC wieder zusammengebaut, allerdings wird nun keine der Festplatten im Bios erkannt - mir ist leider nicht klar warum. Könnt ihr erahnen woran es liegt?
Die dritte Ssd war beim Zeitpunkt des Einbaus ganz neu und ist per sata3 ans mainboard angeschlossen, die anderen beiden sind in den beiden NVME slots. Jedoch wird keine erkannt.

Alles was ich gegoogelt habe, hat mir bis jetzt nicht weitergeholfen.

Ich bin auch quasi sicher, dass die NVME ssds richtig verbaut sind, die Aussparung im slot sitzt genau am pinöppel, die haltenden schrauben sind angezogen.

Was ich nicht einzuschätzen vermag ist, wie lange NVME SSDs ihren Inhalt behalten ohne ström, da aber keiner der Süds überhaupt erkannt wird, glaube ich nicht, dass es das ist.

Danke

Edit. bin noch mal das System durchgegangen, ich hatte den Stromanschluss der konventionellen SSD vergessen, nur die beiden NVME SSDs werden immer noch nicht erkannt und im BIOS steht es wären überhaupt kein vorhanden...

Edit 2:

Beim Photos machen fürs Forum habe ich nochmal die Schrauben nachgezogen, damit hat sich das Problem gelöst. Jetzt wird nur nicht die WLan Erweiterungskarte erkannt. Diese stecket sonst im dezidierten 1x Slot, da dieser aber direkt über dem PCI-E 16x slot liegt, wollte ich diese in den untersten bewegen. Wenn ihr hierfür eine Lösung kennt, bin ich aber ganz Ohr :)

Zum Glück saß bis jetzt das Problem vorm monitor

Edit 3:

Interessanterweise, erkennt Windows 10 nicht die über Sata3 angeschlossene SSD jetzt, mmh
 
Zuletzt bearbeitet:

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Liegt/lag denn auf der SATA SSD schon Daten? Sonst geh erstmal in die Datenträgerverwaltung und erstell auf der SSD überhaupt erst einmal eine NTFS Partition, vorher taucht der Datenträger auch nicht im Dateiexplorer auf.

War die WLAN Karte schonmal aktiv in verwendung? Welche WLAN Karte ist das?

Der unterste mechanische x16 Slot teilt sich den Anschluss mit dem zweiten M.2 Slot, wenn dort eine SSD drin steckt hat der mechanische x16 Slot keine Funktion, egal was du machst, die einzige "Lösung" in dem Fall wäre die zweite M.2 SSD abzustecken.

Bleibt also noch die WLAN Karte in einen der beiden x1 Slots zu stecken oder in den zweiten x16 Slot, dann läuft aber der oberste x16 Slot nur noch mit acht Lanes statt den vollen 16.
 
TE
C

costa

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Liegt/lag denn auf der SATA SSD schon Daten? Sonst geh erstmal in die Datenträgerverwaltung und erstell auf der SSD überhaupt erst einmal eine NTFS Partition, vorher taucht der Datenträger auch nicht im Dateiexplorer auf.

War die WLAN Karte schonmal aktiv in verwendung? Welche WLAN Karte ist das?

Der unterste mechanische x16 Slot teilt sich den Anschluss mit dem zweiten M.2 Slot, wenn dort eine SSD drin steckt hat der mechanische x16 Slot keine Funktion, egal was du machst, die einzige "Lösung" in dem Fall wäre die zweite M.2 SSD abzustecken.

Bleibt also noch die WLAN Karte in einen der beiden x1 Slots zu stecken oder in den zweiten x16 Slot, dann läuft aber der oberste x16 Slot nur noch mit acht Lanes statt den vollen 16.
Damit dürftest du das Thema gelöst haben, die WLAN PCIE Karte steckt im untersten 16x slot, ich dachte allerdings, dass der chipset sowohl eine 2te Nvme ssd und eine pcie erweiterungskarte parallel handhaben könnte, wen dem nicht so ist, ergibt das Ganze natürlich Sinn. Ist aber nicht so schlimm, da ich den PC gerade am lan hängen habe. Ich könnte allerdings die noch in den dezidierten 1x Slot über der GPU bewegen, da ist jetzt auch mehr Platz seitdem der Macho nicht mehr installiert ist, sondern nur der Stock kühler.

Zur Sata3 angeschlossenen SSD, diese taucht weder im bios, noch im Resourcenmanager noch unter diskmgm.msc auf, was komisch ist, da diese im Bios auftauchte als die beiden nvme ssds noch nicht erkannt wurden. an und für sich hatte ich die SATA Anschlüsse auch nicht deaktiviert, sehr komisch das ganze.

Die Kabel sind richtig angeschlossen, das habe ich überprüft, könnte es aber sein, dass das Strom Kabel zu lange zu doll geknickte waren? Das be quiete sata Stromkabel ist multistecker und das Stromkabel läuft 90 grad versetzt zum Anschluss, was bei einer in der vertikalen montierten SSD vielleicht problematisch sein könnte.

Danke Dir!
 

vb87

Komplett-PC-Käufer(in)
Bei manchen Boards Werden win Teil der Sata Ports deaktiviert, wenn im 2. M.2 Slot eine Karte drin ist.
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du dir sicher bist, das die SATA SSD vorher zumindest im BIOS auftaucht, würde ich schon ziemlich arg darauf tippen das es an der Kabelage liegt, entweder steckt etwas nicht richtig, was du, wie du sagst, ja überprüft hast oder es ist ein "faules Ei" zwischen den Kabeln, ich würd dann einfach mal die Kabel tauschen, an einen anderen Stromanschluss als und zur Sicherheit gleich ein anderes SATA Kabel anklemmen.


Wenn beides NVMe SSD's sind, werden auch keine SATA Anschlüsse deaktiviert, wie über mir angedeutet, das wäre maximal der Fall, bei einigen Mainboards, wenn eine der beiden M.2 SSD's ein SATA Interface hätte und kein PCIe Interface, wie es bei allen NVMe SSDs der Fall ist. Ich hab jetzt auch beim Überfliegen des Handbuchs deines Mainboards nichts entdeckt was dafür sprechen würde, das einer der M.2 Slots die SATA Anschlüsse abschalten würde und selbst wenn, kannst du ja zur Not auch mal den Anschluß wechseln.
Muss jedoch auch zugeben, das ich nicht besonders bewandert bin mit Systemen mit 2 NVMe SSD's und welche besonderheiten sich ggf. daraus ergeben.
Ich würd eventuell auch mal im BIOS nachsehen, ob CSM aktiv ist, welche "Storage Boot Control" eingestellt ist und was bei "Storage Support" steht. Findest du alles in deinem BIOS unter dem Reiter "BIOS".
Fast Boot sollte übrigens auch noch ausgeschaltet sein, nur falls das nicht ohnehin der Fall ist.
 
TE
C

costa

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn du dir sicher bist, das die SATA SSD vorher zumindest im BIOS auftaucht, würde ich schon ziemlich arg darauf tippen das es an der Kabelage liegt, entweder steckt etwas nicht richtig, was du, wie du sagst, ja überprüft hast oder es ist ein "faules Ei" zwischen den Kabeln, ich würd dann einfach mal die Kabel tauschen, an einen anderen Stromanschluss als und zur Sicherheit gleich ein anderes SATA Kabel anklemmen.


Wenn beides NVMe SSD's sind, werden auch keine SATA Anschlüsse deaktiviert, wie über mir angedeutet, das wäre maximal der Fall, bei einigen Mainboards, wenn eine der beiden M.2 SSD's ein SATA Interface hätte und kein PCIe Interface, wie es bei allen NVMe SSDs der Fall ist. Ich hab jetzt auch beim Überfliegen des Handbuchs deines Mainboards nichts entdeckt was dafür sprechen würde, das einer der M.2 Slots die SATA Anschlüsse abschalten würde und selbst wenn, kannst du ja zur Not auch mal den Anschluß wechseln.
Muss jedoch auch zugeben, das ich nicht besonders bewandert bin mit Systemen mit 2 NVMe SSD's und welche besonderheiten sich ggf. daraus ergeben.
Ich würd eventuell auch mal im BIOS nachsehen, ob CSM aktiv ist, welche "Storage Boot Control" eingestellt ist und was bei "Storage Support" steht. Findest du alles in deinem BIOS unter dem Reiter "BIOS".
Fast Boot sollte übrigens auch noch ausgeschaltet sein, nur falls das nicht ohnehin der Fall ist.
ich wollte Photos von dem Einbau fürs Forum machen, habe dabei nochmal die Schrauben, die die NVME SSDs im Slot halten, richtig fest gezogen und seitdem werden diese erkannt. Anscheinend war fest nicht fest genug. Seitdem läuft alles wie am Schnürchen. Glücklicherweise war ich das Problem und nicht die Hardware :)

Habs auch geschafft den Strom der normalen SSDs ein zweites Mal zu vergessen
 
Oben Unten