• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

M.2 Samsung Evo 970 in Bios erkannt, aber nicht bei Windows

Tankmax

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich habe mir einen neuen Rechner mit neuen Komponenten zusammengebaut und mein System erkennt meine Samsung Evo 970 nicht. Im Bios wird sie aber erkannt.


Folgendes System habe ich
-i5 9600k (mit Automatischem Gaming Boost auf 4,4 GHz über das BIOS)
-MSI MPG Z390 Gaming Plus
-GTX 970 (die habe ich schon länger, dürfte hierfür nicht wirklich von Belang sein. Steckt am PCI-E direkt neben der CPU)
-DDR4 Ram 2666


Angeschlossene Datenträger
-120 GB SSD für Betriebsystem Windows 10 64 bit auf SATA-1 (Ist noch aus meinem alten Rechner, ich habe das System einmal komplett neuaufgesetzt und alle alten Daten löschen lassen)
-500 GB HDD auf SATA-2

-M.2 Evo 970 1 TB auf M.2-2
(Ich hatte sie vorher auf M.2-1, aber ich habe gelesen, dass dann wohl angeblich die ersten SATA-Verbindungen nicht gehen.
Sie gingen aber, daher ging ich davon aus, dass es auch andersrum sein könnte. -> Also M.2-1 geht nicht , weil SATA-1 und -2 genutzt werden)

-Aktuell 2 USB Sticks mit gesicherten Daten zur Übernahme auf den neuen PC.

Installierte Treiber:
-Samsung Magician (EVO wird nicht erkannt; beim ersten Start und nach der Installation der Software wurde die EVO erkannt, ich konnte aber nichts machen. Seitdem wird sie nicht einmal mehr erkannt. Aktuelle Software)
-Samsung NVM Express Driver 3.3 von deren HP
-Intel Rapid Storage Technology Driver 17.7.0.1006 -> gerade nochmal gesucht, ist doch nicht installiert.
Ich hatte vor der erzwungenen Neuinstallation den Optane Driver drauf, weil ich dachte, dass ich das brauche. Hoffentlich hat mir das nicht irgendwas zerschossen. o.O
-Ge-Force Grafiktreiber

-MSI Dragon Center und darüber alle Treiber
-> hier die Systeminfos daraus. Dort wird sie erkannt
------------------
Module Information
------------------
Intel ME Drivers 1946.12.0.1328
Intel Network Drivers 25.0.0.0
Realtek HD Universal Drivers 6.0.8911.1
Intel Chipset Drivers 10.1.18228.8176
Intel SGX 2.1.100.46245
MS-7B51 1.80
Base Module 1.0.0.33
Gaming Gear 1.0.0.07
Engine 1.0.0.44
FWRescue 1.0.0.06
Game Highlights 1.0.0.09
Graphics Fan Tool 1.0.0.02
Lan Manager 1.0.0.30
My Device 1.0.0.05
Mystic Light 1.0.0.62
Nahimic 1.0.0.03
SDK 1.0.0.38
Support 1.0.0.37
True Color 1.0.0.14
Voice Control 1.0.0.07
------------------
System Information
------------------
Serial Number:
Product Name: MPG Z390 GAMING PLUS
OS: Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit Ver.1909
BIOS Version: 1.80
BIOS Release Date: 12/26/2019
CPU: Intel(R) Core(TM) i5-9600K CPU @ 3.70GHz
Memory: 16 GB @
- 16 GB DDR4-2667, Micron 16ATF2G64AZ-2G6J1
Drive: HDD, USB Flash Disk, 59,21 GB
Drive: HDD, Flash Disk, 3,92 GB
Drive: SSD, Samsung SSD 970, 931,51 GB
Drive: HDD, ST3500620AS, 465,76 GB
Drive: SSD, OCZ-AGILITY3, 111,79 GB
Network: Intel(R) Ethernet Connection (7) I219-V
Power Plan: GUID: 381b4222-f694-41f0-9685-ff5bb260df2e (Ausbalanciert)
---------------------
Programs and Features
---------------------
Intel(R) Network Connections 25.0.0.0 , 25.0.0.0, 20200512
NVIDIA Grafiktreiber 445.87 , 445.87, 20200512
NVIDIA GeForce Experience 3.20.3.63 , 3.20.3.63, 20200512
NVIDIA PhysX-Systemsoftware 9.19.0218 , 9.19.0218, 20200512
NVIDIA HD-Audiotreiber 1.3.38.26 , 1.3.38.26, 20200512
Samsung Magician , 6.1.0.170, 20200512
MSI SDK , 1.0.0.38, 20200512
Realtek Audio Driver , 6.0.8911.1, 20200512

Bisher probiert:
-M.2-1 auf M.2-2 -> nicht funktioniert
-Datenträgerverwaltung -> wird dort nicht aufgeführt
-Windows Update auf aktuellsten Stand -> hat nichts gebracht
-BIOS-Update ->Probleme
Im Zusammenhang mit dem BIOS-Update kam danach ein Bluescreen mit der Fehlermeldung, dass das Bootmedium nicht erreicht werden konnte. Danach musste ich den PC neu aufsetzen und erst dann kam ich wieder rein. Vorher startete er sich immer neu, zeigte den Bluescreen und so weiter. Ich habe nichts während des BIOS-Updates gemacht und habe das Update über das Dragon Center machen lassen. Wie ich gerade sehe, hat das Update aber nicht funktioniert. Ich traue mich aber nicht das nochmal zu machen. Der aktuellste vorhandene Treiber ist vom 31.12., am 26.12. gab es laut MSI-Homepage kein BIOS Update.
-SSD beim Boot-Vorgang direkt nach der System-SSD und vor der HDD -> nichts gebrach
-In CMD diskpart und dann list disk -> nicht aufgelistet



Zusatz:
Bisher wurde im Geräte-Manager bei den Speichercontrollern und bei "Samsung NGMe Controller" ein Ausrufezeichen für einen Fehler angezeigt.

Da stand dann erstmal das da:
Beim Start des Geräts PCI\VEN_144D&DEV_A808&SUBSYS_A801144D&REV_00\4&3ef47ec&0&00D8 ist ein Problem aufgetreten.
Treibername: oem60.inf
Klassen-GUID: {4d36e97b-e325-11ce-bfc1-08002be10318}
Dienst: secnvme
Untere Filter:
Obere Filter:
Problem: 0x26
Problemstatus: 0xC000038E



Mittlerweile ist dies nicht mehr so.
-> Gerät konfiguriert (oem60.inf)
Das Gerät PCI\VEN_144D&DEV_A808&SUBSYS_A801144D&REV_00\4&3ef47ec&0&00D8 wurde konfiguriert.
Treibername: oem60.inf
Klassen-GUID: {4d36e97b-e325-11ce-bfc1-08002be10318}
Treiberdatum: 01/21/2020
Treiberversion: 3.3.0.2003
Treiberanbieter: Samsung Electronics Co., Ltd
Treiberabschnitt: nvme_inst.NTamd64
Treiberrang: 0xFF0001
Passende Geräte-ID: PCI\VEN_144D&DEV_A808&SUBSYS_A801144D
Treiber mit niedrigerem Rang: stornvme.inf:PCI\CC_010802:00FF2005
Gerät wurde aktualisiert: true
Übergeordnetes Gerät: PCI\VEN_8086&DEV_A340&SUBSYS_7B511462&REV_F0\3&11583659&0&D8

->secnvme.inf_amd64
Der Prozess zum Installieren von Treiber secnvme.inf_amd64_6bb1acb34bfcb65e für Geräteinstanz-ID PCI\VEN_144D&DEV_A808&SUBSYS_A801144D&REV_00\4&3EF47EC&0&00D8 wurde mit folgendem Status beendet: 0x0.
=> Da steht was von AMD, kann es damit zusammenhängen?

Zusatz 2
In der Intel Solid-State-Laufwerk-Toolbox wird sie erkannt.
Da steht, dass keine Partition gefunden wurde.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann.

Viele Grüße
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Gehe mal in die datenträgerverwaltung und vergib der ssd einen laufwerksbuchstaben.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
 
TE
T

Tankmax

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
vielen Dank für die Antwort. Leider ist sie dort nicht aufgeführt.
 
TE
T

Tankmax

Schraubenverwechsler(in)
Muss ich vielleicht im BIOS M2 Genie anwählen?
Laut meinen Recherchen brauch ist das für 2 M.2 SSDs, aber vielleicht brauch ich das auch hierfür?
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Erstmal was grundsätzliches,egal welcher art von Datenträger es ist,das Bios muß es erkennen damit das überhaupt funktionieren kann.
Ist das nicht gegeben dann alles andere für die Katz.
Ich würde mal schaun ob die M2 SSD korret im M2 Slot installiert wurde,vielleicht nochmal kurz raus/rein und dann wieder einbauen ohne zu verkanten.
Und wichtig ist auch das bei Nutzung mit M2-1 oder M2-2 Anschlussport die S-ata Port eingeschränkt oder nur bestimmte S-ata Anschlüsse nutzbar.
Übersetzt von dein Handbuch/Mainboard steht,

-Der SATA2 ist bei der Installation des M.2 SATA-Geräts in M2_1-Steckplatz nicht verfügbar.
-Das SATA5 & SATA6 ist bei der Installation des M.2 PCIe/SATA-Geräts in M2_2-Steckplatz nicht verfügbar.

grüße Brex
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Oder anders rum,wenn die S-ata Ports schon Datenträger angeschlossen waren an den gebesagten S-ata Ports und die M2 neu hinzugefügt würde,
könnte das zu problemen kommen.Alle S-ata ports wirste so nicht nutzen können,wenn beide M2 SSD genutzt werden sollen.
 
TE
T

Tankmax

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Brex,
danke für die Antwort.
Deswegen wundert mich das - das BIOS und bspw. auch der Geräte Manager erkennt sie als Laufwerk
Neu eingelegt habe ich sie auch schon. Ich versuche es nochmal.
Lustigerweise gab es keine Probleme als ich sie im M2.1 Slot hatte. Beide anderen Laufwerke funktionierten problemfrei
 
TE
T

Tankmax

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe alles mit einem mal angeschlossen. Ich probiere nochmal, ob es was bringt, wenn ich die HDD aus dem SATA-2 Slot nicht nutze.
 
TE
T

Tankmax

Schraubenverwechsler(in)
Ok, ich habe den Fehler gefunden. Ich hatte am Anfang was versucht und einen Speicherpool mit ihr erstellt. (Da wusste ich noch nichts von der Datenträgerverwaltung... und, dass man da ggf. sie erstmal initialisieren muss)
Wie war das nochmal mit dem Fehler 50 cm vor dem Bildschirm? :D...
Danke für die Ideen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Bei ganz neuen Datenträger die noch nicht benutzt wurden sind,muß man die Datenträger initiallisieren und formatieren unter Windows,wenn sie im nachhinein angeschlossen wurde.
Solche Datenträger werden in schwarz bei Datenträger Verwaltung angezeigt,wenn ich mich jetzt nicht irre.Sowas kann man leicht übersehn.

grüße Brex
 
Oben Unten