• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

<Fehlersuche> BSOD i7 6950X mit und ohne OC

camber88

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,
vielleicht hat jemand eine Idee oder kennt das Problem.
Ich habe sporadisch einen BSOD mit folgender Kennung:

On Mon 20.07.2020 17:17:13 your computer crashed or a problem was reported
crash dump file: C:\Windows\MEMORY.DMP
This was probably caused by the following module: pshed.dll (PSHED!PshedBugCheckSystem+0x10)
Bugcheck code: 0x124 (0x0, 0xFFFF8784CDB3D028, 0xBA000000, 0x58000402)
Error: WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR
file path: C:\Windows\system32\pshed.dll
product: Betriebssystem Microsoft® Windows®
company: Microsoft Corporation
description: Plattformspezifischer Hardwarefehlertreiber
Bug check description: This bug check indicates that a fatal hardware error has occurred. This bug check uses the error data that is provided by the Windows Hardware Error Architecture (WHEA).
This is likely to be caused by a hardware problem.
The crash took place in a Microsoft module. Your system configuration may be incorrect. Possibly this problem is caused by another driver on your system that cannot be identified at this time.



On Sun 19.07.2020 18:23:58 your computer crashed or a problem was reported
crash dump file: C:\Windows\Minidump\071920-25500-01.dmp
This was probably caused by the following module: ntoskrnl.exe (nt+0x3DDB60)
Bugcheck code: 0x124 (0x0, 0xFFFFCB8ADC12A028, 0xBA000000, 0x58000402)
Error: WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR
file path: C:\Windows\system32\ntoskrnl.exe
product: Microsoft® Windows® Operating System
company: Microsoft Corporation
description: NT Kernel & System
Bug check description: This bug check indicates that a fatal hardware error has occurred. This bug check uses the error data that is provided by the Windows Hardware Error Architecture (WHEA).
This is likely to be caused by a hardware problem.
The crash took place in the Windows kernel. Possibly this problem is caused by another driver that cannot be identified at this time.

das System ist:
- Lian Li PC-X2000FNB TYR Series Big-Tower USB 3.0, schwarz - gedämmt
- Intel® Core™ i7 6950X
- MSI X99S XPower AC
- 32Gb=2x16Gb G.SKILL F4-3200C14D-32GTZ Kit
- MSI GeForce RTX 2080 Ti GAMING X TRIO
- Windows 10 Professional 64 Bit
- Creative Soundblaster AE-9
- Enermax Platimax 850W ATX 2.4

Das passiert wenn der Rechner übertaktet ist genauso wie wenn ich ihn auf Standard lasse. Bei einer Übertaktung auf 4.2GHz und Stresstest mit Prime,AIDA oder Intel Extreme Tuning Utility läuft er. Ich habe keine Idee
 
Zuletzt bearbeitet:

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Hmm ich hatte ähnliche Probleme mit meinem alten 6800K ... das hat ich so zur Weißglut getrieben das ich das Teil verschrottet habe und gegen das Sys in meiner Sig. ausgetauscht habe .... die X99 CPU's der 6'er Reihe waren durch die Bak Krüppel .... die MB's leider auch oft.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
In welchen Slots stecken denn die RAMs? Die sollten in 1 +5 verbaut sein.
Außerdem verschenkst Du mit einem Dualchannelbetrieb Leistung > Quadchannel
Gruß T.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Kannst du Mal die vccsa Spannung prüfen ?
Normal sind so 0.85 bis 1.1v solltest aber so niedrig wie möglich bleiben aber noch so das es stabil läuft
Mit wieviel MHz betreibst du den Speicher ?
 
TE
C

camber88

Schraubenverwechsler(in)
In welchen Slots stecken denn die RAMs? Die sollten in 1 +5 verbaut sein.
Außerdem verschenkst Du mit einem Dualchannelbetrieb Leistung > Quadchannel
Gruß T.
Danke.
RAM, ja 1 und 5
Danke für den Hinweis zum Quadchannel, habe ich letzthin auch erst gelernt und RAM ist auf dem Weg.
 
TE
C

camber88

Schraubenverwechsler(in)
Kannst du Mal die vccsa Spannung prüfen ?
Normal sind so 0.85 bis 1.1v solltest aber so niedrig wie möglich bleiben aber noch so das es stabil läuft
Mit wieviel MHz betreibst du den Speicher ?

Momentan steht SA auf "Auto"
RAM läuft XMP auf 1600MHz
Ich mach mal Bilder aus dem BIOS
 

Anhänge

  • 2020-07-21 13_50_31-Window.png
    2020-07-21 13_50_31-Window.png
    52 KB · Aufrufe: 73
TE
C

camber88

Schraubenverwechsler(in)
Ich mach mal Bilder aus dem BIOS
 

Anhänge

  • MSI_SnapShot_OC_00.jpg
    MSI_SnapShot_OC_00.jpg
    277,1 KB · Aufrufe: 77
  • MSI_SnapShot_OC_01.jpg
    MSI_SnapShot_OC_01.jpg
    292,9 KB · Aufrufe: 74
  • MSI_SnapShot_OC_02.jpg
    MSI_SnapShot_OC_02.jpg
    297 KB · Aufrufe: 74
TE
C

camber88

Schraubenverwechsler(in)
Hmm ich hatte ähnliche Probleme mit meinem alten 6800K ... das hat ich so zur Weißglut getrieben das ich das Teil verschrottet habe und gegen das Sys in meiner Sig. ausgetauscht habe .... die X99 CPU's der 6'er Reihe waren durch die Bak Krüppel .... die MB's leider auch oft.

Ich hatte bereits den 5820K, den 6850K auf dem Board und keine Probleme.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Bios ist das aktuellste denke ich Mal
Leider steht genau bei vccsa keine Spannung wäre sehr hilfreich
Aber wieso auf manuell stehen und darunter beides auf Auto ? Stell das manuelle Mal auf Auto
Sollte aber wuppe sein
Ich kann dir aber auch nicht sagen ob's wirklich daran liegt
Kann aber sein daß die CPU das nicht mitmacht ohne das du den SA etwas höher anlegst
Versuche es Mal mit 1.050v
Normal für die CPU ist glaub ich 2400mhz RAM
 
TE
C

camber88

Schraubenverwechsler(in)
Bios ist das aktuellste denke ich Mal
Leider steht genau bei vccsa keine Spannung wäre sehr hilfreich
Aber wieso auf manuell stehen und darunter beides auf Auto ? Stell das manuelle Mal auf Auto
Sollte aber wuppe sein
das ist schnell aufgeklärt. Es geht um Offset oder Manuell
 

Anhänge

  • MSI_SnapShot_03.jpg
    MSI_SnapShot_03.jpg
    244,9 KB · Aufrufe: 67
TE
C

camber88

Schraubenverwechsler(in)
Bios ist das aktuellste denke ich Mal
Leider steht genau bei vccsa keine Spannung wäre sehr hilfreich
Kann aber sein daß die CPU das nicht mitmacht ohne das du den SA etwas höher anlegst
Versuche es Mal mit 1.050v
Normal für die CPU ist glaub ich 2400mhz RAM
Welches Tool kann ich nutzen um die erwähnten Spannungen zu sehen?
Nach dem Feststellen das SA Spannung auf 1.05:
On Tue 21.07.2020 16:20:43 your computer crashed or a problem was reported
crash dump file: C:\Windows\Minidump\072120-28968-01.dmp
This was probably caused by the following module: ntoskrnl.exe (nt+0x3DDB60)
Bugcheck code: 0x124 (0x0, 0xFFFF81097DB16028, 0xBA000000, 0x58000402)
Error: WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR
file path: C:\Windows\system32\ntoskrnl.exe
product: Microsoft® Windows® Operating System
company: Microsoft Corporation
description: NT Kernel & System
Bug check description: This bug check indicates that a fatal hardware error has occurred. This bug check uses the error data that is provided by the Windows Hardware Error Architecture (WHEA).
This is likely to be caused by a hardware problem.
The crash took place in the Windows kernel. Possibly this problem is caused by another driver that cannot be identified at this time.

Wie gesagt, es passiert sporadisch.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
OK dann liegt es daran nicht
Ich weiß gar nicht ob's ausgelesen werden kann
Vllt mit hwinfo
Bei mir stand die Spannung immer BIOS dabei
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Aber whea Error kann auch gut passieren wenn die CPU zu viele Fehler produziert
Einige kann die CPU korrigieren aber zu viele nicht
Ich hatte das bei meinen 8700k sobald ich auf 5.2 GHz gegangen bin egal bei welcher Spannung
Diesmal steht auch nichts von memory im fehlertext

Ich würde den RAM erst Mal ohne xmp laufen lassen
Also das BIOS komplett auf Default setzen
Dann würde ich mit dem CPU oc anfangen
Denn wenn der RAM nicht 100 Prozent stabil läuft wird die Fehlersuche echt schwer
Dann würde ich wenn das CPU oc stabil läuft gucken wie weit du mit dem RAM kommst


Core Voltage Necessary For A Stable Overclock

The maximum stable overclock of 4.3GHz is achieved with 1.38V. This is exactly what we saw from the Core i7-6900K. Predictably, the situation looks a bit better at 4.0GHz.

Intel Core i7-6950X: Overclocking, Power & Temperatures

Das ist was ich finden konnte
Sieht so aus als wäre die Spannung zu niedrig
Auch auf einer anderen Seite könnte ich sehen das für 4.5ghz 1.4v angelegt werden mussten

Weil 4.2 GHz sind ja schon 1.2ghz overclock
Das auf 10 Kernen
Ist halt nicht ohne
 
Zuletzt bearbeitet:

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Die Spannung könnte durchaus zu niedrig sein mit 1.2V@OC . Mein 6800K hat für 4.3Ghz damals 1,34v+ gebraucht um stabil zu laufen. Allerdings sollte 4.0Ghz eher kein Problem sein da der Spannungsbedarf bei der Prozzi-Reihe mit jedem weiteren Multi schneller ansteigt.
Hatte die 6800 damals auf dem berüchtigten Rog-Strix X99 und es lief die meiste Zeit relativ gut bis auf 1 oder 2 WHEA pro Woche und eben das es ein OC Krüppel war (vor allem im Vergleich zu Mainstream-CPU's . Dachte damals ich kauf was gutes und dann kam sowas bei raus *g*
 
TE
C

camber88

Schraubenverwechsler(in)
Ist noch was bei rumgekommen

Vielen Dank fürs Interesse. Baut ein wenig auf.
Leider nicht. Ich habe mich dazu entschlossen Windows zurückzusetzen. Hat leider nicht wirklich gewirkt, was mich auch gewundert hätte.
RAM habe ich auch mal in den Slots getauscht. Kein Erfolg.
Ich habe keine Idee wo ich ansetzen kann. Jetzt habe ich RAM da zum tauschen und hätte auch eine CPU zum tauschen.
Der BSOD Code bleibt gleich

On Fri 24.07.2020 09:44:00 your computer crashed or a problem was reported
crash dump file: C:\WINDOWS\Minidump\072420-13546-01.dmp
This was probably caused by the following module: ntoskrnl.exe (nt+0x3DDB60)
Bugcheck code: 0x124 (0x0, 0xFFFFAD0F25F1A028, 0xBA000000, 0x58000402)
Error: WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR
file path: C:\WINDOWS\system32\ntoskrnl.exe
product: Microsoft® Windows® Operating System
company: Microsoft Corporation
description: NT Kernel & System
Bug check description: This bug check indicates that a fatal hardware error has occurred. This bug check uses the error data that is provided by the Windows Hardware Error Architecture (WHEA).
This is likely to be caused by a hardware problem.
The crash took place in the Windows kernel. Possibly this problem is caused by another driver that cannot be identified at this time.

On Fri 24.07.2020 09:44:00 your computer crashed or a problem was reported
crash dump file: C:\WINDOWS\MEMORY.DMP
This was probably caused by the following module: pshed.dll (PSHED!PshedBugCheckSystem+0x10)
Bugcheck code: 0x124 (0x0, 0xFFFFAD0F25F1A028, 0xBA000000, 0x58000402)
Error: WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR
file path: C:\WINDOWS\system32\pshed.dll
product: Betriebssystem Microsoft® Windows®
company: Microsoft Corporation
description: Plattformspezifischer Hardwarefehlertreiber
Bug check description: This bug check indicates that a fatal hardware error has occurred. This bug check uses the error data that is provided by the Windows Hardware Error Architecture (WHEA).
This is likely to be caused by a hardware problem.
The crash took place in a Microsoft module. Your system configuration may be incorrect. Possibly this problem is caused by another driver on your system that cannot be identified at this time.

On Thu 23.07.2020 21:40:44 your computer crashed or a problem was reported
crash dump file: C:\WINDOWS\Minidump\072320-12640-01.dmp
This was probably caused by the following module: ntoskrnl.exe (nt+0x3DDB60)
Bugcheck code: 0x124 (0x0, 0xFFFFB0083F145028, 0xBA000000, 0x58000402)
Error: WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR
file path: C:\WINDOWS\system32\ntoskrnl.exe
product: Microsoft® Windows® Operating System
company: Microsoft Corporation
description: NT Kernel & System
Bug check description: This bug check indicates that a fatal hardware error has occurred. This bug check uses the error data that is provided by the Windows Hardware Error Architecture (WHEA).
This is likely to be caused by a hardware problem.
The crash took place in the Windows kernel. Possibly this problem is caused by another driver that cannot be identified at this time.
 
TE
C

camber88

Schraubenverwechsler(in)
Die Fehlercodes sind so unnachvollziehbar für Laien wie mich.
Irgendwo habe ich überfolgen das es auch die Grafikkarte sein könnte, sprich der Treiber oder die Karte(?)
Lustiges Ratespiel - TRA³
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Würde es nicht Sinn machen es irgendwie abzustoßen ?
Klar es ist schon eine gute CPU und die Boards sind super aber vllt bekommst du noch einen guten Betrag dafür ?
Natürlich alles wahrheitsgemäß angeben
Aber deine 400 bis 500 sollte es noch wert sein
Dafür bekommst du ja schon gute Teile eventuell neu

Vllt kannst du die Teile in deinem Umfeld testen lassen
GPU in einem anderen PC oder halt CPU und MB testen sowie RAM um auszuschließen was defekt ist
 
TE
C

camber88

Schraubenverwechsler(in)
CPU getauscht und QuadChannel bestückt
Ich bin gespannt.
Wenn das nicht klappt, was wäre denn noch eine Komponente die getauscht werden könnte? Andere RAM Riegel oder eher erst Netzteil?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

camber88

Schraubenverwechsler(in)
Würde es nicht Sinn machen es irgendwie abzustoßen ?
Klar es ist schon eine gute CPU und die Boards sind super aber vllt bekommst du noch einen guten Betrag dafür ?
Natürlich alles wahrheitsgemäß angeben
Aber deine 400 bis 500 sollte es noch wert sein
Dafür bekommst du ja schon gute Teile eventuell neu

Vllt kannst du die Teile in deinem Umfeld testen lassen
GPU in einem anderen PC oder halt CPU und MB testen sowie RAM um auszuschließen was defekt ist

Ich stimme Dir in der Überlegung zu. Ich habe das System mit einem 5820K betrieben und war immer zufrieden. Fehlt sich nix.
Jetzt habe ich mit der Grafikkarte und der CPU nochmal für bis zu 5 Jahren gerechnet und ich scheue den Aufwand für ein neues System. Ich bastel so gerne meine PC´s und werde dann
eher pedantisch bis ich alles wieder zusammen habe.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ich stimme Dir in der Überlegung zu. Ich habe das System mit einem 5820K betrieben und war immer zufrieden. Fehlt sich nix.
Jetzt habe ich mit der Grafikkarte und der CPU nochmal für bis zu 5 Jahren gerechnet und ich scheue den Aufwand für ein neues System. Ich bastel so gerne meine PC´s und werde dann
eher pedantisch bis ich alles wieder zusammen habe.

Ich kenne das Gefühl
Ich habe vor 4 Jahren angefangen
Mit einem phenom 2 955be den ich geschenkt bekommen habe
Habe ihn dann echt hoch verkauft glaube 150 euro waren es
Dafür einen Intel 3450 gekauft von einem Freund mit einer GTX 760
Diesen habe ich nach kurzer Zeit aber auch wieder verkauft und hatte einen ryzen 1700x mit Motherboard für 185 Euro bekommen
Der Sprung war schon sehr heftig von der Leistung her
Letztes Jahr wurde dann komplett aufgerüstet
8700k 32gb RAM Wasserkühlung usw
Für die CPU und Board habe ich dann 430 Euro bekommen
Jetzt werkelt wieder ein AMD in der Kiste
Es ist ein hin und her
Ich behalte die CPU aber nun auch ein paar Jahre weswegen ich den 12 Kerner geholt habe
Ende nächsten Jahres wird es wohl wieder eine neue Grafikkarte werden aber da muss ich schauen wie ich das meiner Frau klarmache xD
Also Umbaumaßnahmen finden sich immer wieder
 
TE
C

camber88

Schraubenverwechsler(in)
Läuft seit 2 Tagen wie eh und jeh. Alles noch auf Standard mit EIST, TurboBoost und Enhanced Turbo. XMP ist auch noch aus. Aber auch in dem Zustand gab es die sporadischen BSOD 0x124.
Ich habe die CPU getauscht, RAM auf Quadchannel erweitert und Grafikarte mit dem Stromanschluss von der Soundkarte (einen 6-poligen) getauscht.
Was war jetzt die Ursache?
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Wenn es immer noch Probleme gibt baue Mal deinen alten RAM aus und betreibe nur die neuen
Wenn alles gut läuft würde ich es nochmal mit der alten CPU versuchen
Sieht aber für mich so aus als wäre der alte RAM das Problem
 
TE
C

camber88

Schraubenverwechsler(in)
Wenn es immer noch Probleme gibt baue Mal deinen alten RAM aus und betreibe nur die neuen
Wenn alles gut läuft würde ich es nochmal mit der alten CPU versuchen
Sieht aber für mich so aus als wäre der alte RAM das Problem

Ah, da habe ich was ausgelassen. Ich habe 2 zusätzliche Speichermodule genommen, genau die gleichen die ich schon hatte. Nur um Quad-Channel zu aktivieren.
Ich habe vor dem Prozessor Tausch bereits die neu zugelegten Speichermodule gleich verbaut um zu schauen ob sie funktionieren. Also hatte ich mit der "alten" CPU und dem neuen RAM die besagten BSOD. Ich hatte keine mehr als die "neue" CPU und alle
4 Speichermodule verbaut waren. Was ich noch nicht probiert habe ist, die "neue" CPU mit Dual-Channel zu betreiben um den RAM auszuschließen.
Netzteil schließe ich jetzt bereits aus, Grafikkarte eigentlich auch, da ich mein Backup vom OS vor dem zurücksetzen wieder aufgespielt habe und sich nichts fehlt. Und das es daran liegt, dass die CPU nur im Dual-Channel Modus betrieben wird....ich bin mir nicht sicher.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Nein es geht sich auch nicht um dual Channel oder Quad Channel
Quad Channel ist halt nur die Sahnehaube
Es geht darum das ich vermute das an den alten RAM Riegel irgendwas nicht stimmt
Deswegen einfach Mal ausbauen und nur die neuen betreiben
Der pc sollte mit Dual und Quad gleich laufen

Edit .. nur das Quadchannel bei weitem schneller ist
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten