• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Looking Glass Portrait: Kleines Display mit 3D-Darstellung vorgestellt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Looking Glass Portrait: Kleines Display mit 3D-Darstellung vorgestellt

Der Hersteller Looking Glass hat nun einen Lichtfeldmonitor mit 7,9 Zoll vorgestellt. Der Looking Glass Portrait kann Inhalte dreidimensional darstellen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Looking Glass Portrait: Kleines Display mit 3D-Darstellung vorgestellt
 

bulli007

PC-Selbstbauer(in)
"Vor Jahren war 3D ein Hype-Thema im Heimkino. Inzwischen ist 3D wieder aus den eignen vier Wänden verschwunden"
Fast jeder neuer Beamer unterstützt 3D, VR Brillen stellen ein 3D Bild dar, unsere Spiele basieren auf 3D Objekte, jeder zweite Film wird auch in 3D verkauft......aber klar 3D ist tot......
Nur weil 3D problematisch ist bei den aktuellen Panels und die Hersteller zu hohe kosten mit dem Support haben, tun sie so als ob es niemand will.
Das es Tot ist, ist einfach nur eine Marketinglüge!
Bei meinen 3D UHD Fernseher wurde 3 mal das Panel ersetzt bis 3D erwartungsgemäß funktioniert hat.
Es hat sich dabei immer wieder um ein neues Panel gehandelt und der Techniker der es gemacht hat, meinte das dies gar nicht so selten ist.

um on Topic zu bleiben...
ein 3D Bilderrahmen finde ich genial, der Preis von 1000€ aber mehr als nur Zuviel dafür, bei 300 würde ich aber sicher darüber nachdenken, vorausgesetzt es funktioniert wirklich so gut wie angepriesen und kann mit der Qualität von 3D Hologrammen mithalten.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Nach allem, was ich gehört habe (persönlich sehen konnte ich es noch nicht), ist der 3D-Effekt von deren Displays durchaus gelungen. Leider gibt es wenig Informationen zum Detailgrad. Da man scheinbar mit einem Linsenraster arbeitet, dürfte die effektive Auflösung bei 1/10 bis 1/30 der Panelauflösung liegen und das ist auch mit den verwendeten Ausgangspixeldichten sehr wenig.
 

KasenShlogga

Komplett-PC-Käufer(in)
"Vor Jahren war 3D ein Hype-Thema im Heimkino. Inzwischen ist 3D wieder aus den eignen vier Wänden verschwunden"
Fast jeder neuer Beamer unterstützt 3D, VR Brillen stellen ein 3D Bild dar, unsere Spiele basieren auf 3D Objekte, jeder zweite Film wird auch in 3D verkauft......aber klar 3D ist tot......
Nur weil 3D problematisch ist bei den aktuellen Panels und die Hersteller zu hohe kosten mit dem Support haben, tun sie so als ob es niemand will.
Das es Tot ist, ist einfach nur eine Marketinglüge!
Bei meinen 3D UHD Fernseher wurde 3 mal das Panel ersetzt bis 3D erwartungsgemäß funktioniert hat.
Es hat sich dabei immer wieder um ein neues Panel gehandelt und der Techniker der es gemacht hat, meinte das dies gar nicht so selten ist.

um on Topic zu bleiben...
ein 3D Bilderrahmen finde ich genial, der Preis von 1000€ aber mehr als nur Zuviel dafür, bei 300 würde ich aber sicher darüber nachdenken, vorausgesetzt es funktioniert wirklich so gut wie angepriesen und kann mit der Qualität von 3D Hologrammen mithalten.
Ich glaube im Artikel waren nur 3D-fähige Displays die mit Shutterglasses funktionieren gemeint, nicht "3D" im Sinne von 3D-Modellen die in Spielen verwendet werden oder VR-Brillen.
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
"Vor Jahren war 3D ein Hype-Thema im Heimkino. Inzwischen ist 3D wieder aus den eignen vier Wänden verschwunden"
Fast jeder neuer Beamer unterstützt 3D, VR Brillen stellen ein 3D Bild dar, unsere Spiele basieren auf 3D Objekte, jeder zweite Film wird auch in 3D verkauft......aber klar 3D ist tot......
Nur weil 3D problematisch ist bei den aktuellen Panels und die Hersteller zu hohe kosten mit dem Support haben, tun sie so als ob es niemand will.
Das es Tot ist, ist einfach nur eine Marketinglüge!
Bei meinen 3D UHD Fernseher wurde 3 mal das Panel ersetzt bis 3D erwartungsgemäß funktioniert hat.
Es hat sich dabei immer wieder um ein neues Panel gehandelt und der Techniker der es gemacht hat, meinte das dies gar nicht so selten ist.

um on Topic zu bleiben...
ein 3D Bilderrahmen finde ich genial, der Preis von 1000€ aber mehr als nur Zuviel dafür, bei 300 würde ich aber sicher darüber nachdenken, vorausgesetzt es funktioniert wirklich so gut wie angepriesen und kann mit der Qualität von 3D Hologrammen mithalten.
Die wenigsten Leute haben Projektoren, im Denglischen gern Beamer genannt, daheim. Fernsehgeräte mit 3D Funktionen sind aber so gut wie wieder verschwunden.
"VR" Brillen und Spielegrafik sind ein ganz anderes Thema und die schönste Polygongrafik wird auf einem normalen Bildschirm nur in 2D dargestellt. Finde aber das geistige Bild lustig, eine vierköpfige Familie den Fernsehabend zusammen auf dem Sofa sitzend, aber VR-Brillen tragend zu verbringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Krabonq

Software-Overclocker(in)
Ich muss da zunächst an die tolle Spieleschmiede Looking Glass Studios denken und hab mich schon auf etwas interessantes gefreut, eine Dokumentation oder etwas in die Richtung...
Nur weil 3D problematisch ist bei den aktuellen Panels und die Hersteller zu hohe kosten mit dem Support haben, tun sie so als ob es niemand will.
Das es Tot ist, ist einfach nur eine Marketinglüge!

Eher eine tolle Wahrheit.
Dass 3D praktisch irrelevant wurde ist wunderbar.
 

ocquest

Komplett-PC-Aufrüster(in)
"VR" Brillen und Spielegrafik sind ein ganz anderes Thema und die schönste Polygongrafik wird auf einem normalen Bildschirm nur in 2D dargestellt. Finde aber das geistige Bild lustig, eine vierköpfige Familie den Fernsehabend zusammen auf dem Sofa sitzend, aber VR-Brillen tragend zu verbringen.
Wieso denn nicht? Habe ich mit meiner Freundin schon gemacht. Beide auf dem Sofa mit je einer Quest denselben 3D Film gestreamt während der Sound über die Sourround Anlage lief. Mega geil.
Es geht sogar noch besser. Mit der Bigscreen App müssen die Leute nicht mal im selben Raum sein, man trifft sich einfach im virtuellen Raum und schaut den Film dort auf einer Leinwand.

Ich habe auch einen 3D Fernseher und habe in den letzten 7 Jahren vielleicht insgesamt 10 Filme in 3D gesehen und das ist schon mindestens 6 Jahre her.
Hat mir einfach keinen Spaß gemacht. Ich fand das 3D mit Shutter Brillen immer mega billig.
Da braucht man einfach eine große Kino Leinwand, damit das gut rüber kommt. So ein 65 Zoll Fernseher ist einfach zu klein dafür.

Aber mit der Quest ist 3D schon was ganz anderes. Der Effekt ist soviel stärker.
Mit der Quest schaue ich regelmässig 3D Filme abends auf der Couch, einen 3D Fernseher würde ich dagegen nie wieder kaufen.
 
Oben Unten