• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lesertest: XFX Rx 5700 DD Ultra

TJW65

Freizeitschrauber(in)
Vorwort:​

Hallo PCGHX Community,

bei mir hat heute erst eine neue GPU Einzug erhalten um meine -mir treu gediente- Gainward GTX 780 "GLH" nun doch endlich in den wohl verdienten Ruhestand zu schicken. Aus genau jenem Grund -dass die Karte erst heute eingebaut wurde- den folgenden Test bitte noch nicht als Vollständig erachten. Ich werde mich bemühen heute soviel wie möglich zu schreiben und wenn es zeitlich passt eventuelle Lücken und Erfahrungen zu ergänzen.

Lieferumfang:​

Der Lieferumfang ist recht spartanisch gehalten, bringt aber alles mit sich was man brauch- oder eben auch nicht, aber dazu gleich mehr.
IMG_20191205_140235.jpg

Beim ersten öffnen finden wir einen Garantie Hinweis sowie ein Zettel der uns mitteilt dass wir im Karton keine Treiber CD finden werden und jene bitte aus dem Internet beziehen mögen. Weiter geht es mit einer dünnen Papp Schachtel welche zwei Adapter enthält. Einen 6Pin Stromanschluss und einen 8Pin Stromanschluss jeweils auf zwei Molex Anschlüsse Adaptiert. Darunter befindet sich dann auch direkt in einer Statik-tüte verpackt -die GPU. Der Rest des Kartons ist Leer, und besteht nur noch aus Pappe.
IMG_20191205_141157.jpg


Ersteindruck & Haptik​

Die Karte ist natürlich unter der Statik-tüte noch einmal mit einer Schutzfolie beklebt, welche den ersten Eindruck etwas trübte da diese etwas zu gut Klebte und mir leider mehrfach beim Abziehen riss, da dies aber lediglich etwas Zeit und sonst nichts weiter kostete kann ich darüber hinwegsehen. Befreit von der Folie kommt eine Mattschwarze Karte zum Vorschein, welche optisch and die THICC II aus dem selben Hause angelehnt ist, lediglich ohne die Verchromten Elemente. Die Back-plate welche aus Metall gefertigt wurde verfügt über einen leicht glänzenden "XFX" Aufdruck und hinterlässt einen gut verarbeiten Eindruck. Weniger zu gefallen weiß das and er Front und den Seiten verarbeite Plastik, da dieses zwar optisch ansprechend jedoch nicht sonderlich verwindungssteif ist. Auf RGB Beleuchtung wurde hier -auch aus Kostengründen- gänzlich verzichtet. Anschluss-seitig kommen hier dreimal DisplayPort und einmal HDMI2.0 Typ B vor
IMG_20191205_142614.jpg

Ersteindruck des Kühlers​
Der Kühler macht wiederum einen etwas besseren Eindruck als die Plastik Verkleidung und scheint alle wichtigen Elemente abzudecken. So wird natürlich die GPU selbst gekühlt, aber auch der Speicher und -soweit von außen erkennbar- auch die Spannungswandler werden mit Wärmeleitpads kontaktiert. Zur Leistung des Kühlers wird im späteren Abschnitt der allgemeinen Leistung und des Fazit noch etwas folgen.
IMG_20191205_142633.jpg
IMG_20191205_142732.jpg

Einbau​
Interessanterweise hat mich der Einbau der GPU doch etwas mehr Zeit als üblich gekostet. Grund dafür war dass scheinbar das "IO Shield" -an welchem die Anschlüsse sitzen- um ein bis zwei Millimeter verbogen war. Somit musste ich dieses etwas mit den Fingern zurechtbiegen, um die GPU mit dem Gehäuse verschrauben zu können. Auch dies hat natürlich nicht die Funktion beeinträchtigt und ich bin mir sicher was dass betrifft schlicht ein Montagsmodell erwischt zu haben. Dennoch -das schmälert natürlich den Gesamt Eindruck. Die Treiberinstallation war recht einfach. Den alten Treiber mit DDU im abgesicherten Modus entfernen, GPU einbauen und den Anweisung des AMD Treibers folgen. Übrigens: für alle die wissen wollen ob sie denn auch die Stromanschlüsse korrekt angesteckt haben. Hier findet sich die einzige Beleuchtung der Karte wenn die Karte in Betrieb ist leuchten hier zwei kleine, blaue LEDS auf. Die Farbe und ob diese leuchten ist nicht beeinflussbar.

Leistung & Lautstärke​
Mit Sicherheit der Interessanteste Abschnitt jedoch auch jener zu welchem mir aktuell noch am meisten Fakten fehlen.
Im Firestrike erreicht die Karte eine Punktzahl von 25645 Punkten und schlägt eine GTX 780 damit natürlich um längen (~11000P). Der Takt pendelt dabei zwischen 1850Mhz und 1910Mhz Der Offizielle Boost beträgt dabei nur 1750MHz. Weitere Spiele Benchmarks werde ich hoffentlich noch nachreichen.
Assassins Creed: Unity
Unter Volllast erreicht die Karte nach 30min. etwa eine Temperatur von 75 Grad Celsius erreicht und den obigen Takt gehalten. Die Lautstärke war vor allem und ein hörbares Luftrauschen und ein tieferes Brummen der mit 1800RPM rotierenden Lüfter. Der Speicher lag bei etwa 55 und die Spannungswandler bei etwa 70 Grad Celsius.
Assassins Creed: Syndicate
Hier liefert die Karte in Full HD und allen Einstellungen auf Ultra konstante 60FPS. Die Frametimes sind hier noch einmal glatter als in Unity, dies kann aber auch CPU bedingt sein. Die Temperatur hielt sich wie erwartet weiterhin bei ca. 74 bis 75 Grad Edge Temperatur. Auch Speicher und Spannungswandler bleiben ähnlich.
Watchdogs 2
Temperatur und Lautstärke kann ich mir hier mittlerweile sparen. Auch hier erhalten wir in Full HD mit allem auf Ultra 60 Bilder pro Sekunde, jedoch mit Spikes in den Frametimes. Da diese aber äußerst gleichmäßig sind bin ich mir hier über die Ursachen noch nicht ganz Sicher.
GTAV
Hier werden mit maximalen Einstellungen in Full HD (ausgenommen MSAA) durchgehend 60 FPS gehalten und die Karte taktet sich sogar aufgrund mangelnder Anforderungen Herunter.

IMG_20191205_163654.jpg

Fazit​

Auch diesen Abschnitt werde ich hoffentlich noch Ergänzen wenn ich mehr weiß, aber vorerst ist der Eindruck überwiegend positiv, da die Karte performt wie erwartet aber auch ihrer Schwächen hat. Die reine Spielleistung ist für mich ein riesiger Zuwachs, nicht zuletzt aufgrund der nun vorhanden 8GB Vram jedoch hinterlässt das Plastik und das verbogene IO Shield einen gewissen Geschmack. Was man sich bei diesem Custom Design jedoch auch merken sollte ist der Preis von regulären 330 Euro bzw. 299 Euro am vergangenen Black Friday. Wer nun jedoch ein anderes Design in selber Preisklasse sichtet sollte also gut vergleichen, aber bisher ist die Karte nicht schlecht. Ich hatte keinerlei Freezes, Abstürze Bluescreens oder BSODs etc. wie gelegentlich bei der 5700er Reihe beklagt. Ergänzung: Wie erwartet performt die Karte in 1080P sehr gut und wäre mit Sicherheit auch für WQHD geeignet mit hohen Einstellungen. Der VRam sollte voraussichtlich noch einige Jahre halten.

MFG
TJW65

Über Feedback würde ich mich freuen, da dies mein erster Beitrag in diese Richtung ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Galtir

Schraubenverwechsler(in)
Also, ich habe die selbe karte, bin aber von der Performance etwas enttäuscht.
In FHD auf Ultra fällt die FPS in Fallout76 gelegentlich von 60 auf 45.
In Borderlands 3 auf sehr Hoch (Nicht Badass!) liegt sie bei 40-60fps.
In dem Ghost Recon Breakpoint, was dabei war hab ich auf hoch 38-50fps!
Assassins Creed Oddyssey bringt 52-60fps auf hoch!
Alles in FullHD wohl gemerkt!

... WQHD versuch ich dann lieber erst gar nicht :(
Habe es mit, und ohne afterburner getestet (keine änderung)

Das System:

i7 6700,
32GB Ram (3ghz),
Asrock Z270 Killer SLI MB,
BeQuiet 650W Gold NT
Bios und alle treiber aktuell
Aktuellstes Win10 frisch installiert
 
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
Also erst einmal Willkommen im Forum :daumen:

Ich habe leider keines deiner Genannten Spiele um das gegen zu testen.
Allerdings hast du mich gerade daran erinnert mit noch dieses "Game bundle" zu holen.
Wie empfindest du denn ansonsten deine DD Ultra? Würde mich freuen wenn sich hier mehrere mit der selben Karte austauschen können.

Edit: Das was du da beschreibst sind aber teilweise ähnliche Framedrops wie ich sie verzeichne. Allerdings sind meine relativ rar gesäht. Ich habs bisher auf die CPU geschoben aber wenn ich so darüber nachdenke...
Ich werde auf jeden fall noch weiter testen. Bezüglich WQHD bin ich ehrlich gesagt auch noch skeptisch. Habe keinen entsprechenden Monitor, könnte aber mal mit der Resolution skale arbeiten...

MFG
TJW65
 

Turo1984

PC-Selbstbauer(in)
Hi, wäre noch interessant wenn man ergänzen könnte, ob VSYNC zum Beispiel aktiviert ist (schreibst verdächtig oft "60 FPS stabil"), was ja die Grafikkarte ggfls garnicht voll auslasten würde und dann die Ergebnisse etwas verfälscht ;-)

Dazu könnte man stets noch überprüfen bzw. vermerken, ob die GPU auch stets bei 95-96% Auslastung ++ ist (nicht, dass bei irgendeinem Titel restliche Hardware limiert).
 
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
@Turo1984

Vielen Dank für das Feedback.
Ich hoffe daran zu denken, das entsprechend zu ergänzen, wenn ich die Tage mal wieder zu Hause bin.

Ich denke ich werde den Test noch über einen gewissen Zeitraum verbessern und auch bei Gelegenheit weitere schreiben. Aber erstmal bin ich gespannt bezüglich weitere Recherche mit den Ergebnissen von @Galtir. Auch gibt es hier ja einen Thread der auf merkwürdiges Stottern einer RX 5700xt beschrieb.
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Also, ich habe die selbe karte, bin aber von der Performance etwas enttäuscht.
In FHD auf Ultra fällt die FPS in Fallout76 gelegentlich von 60 auf 45.
In Borderlands 3 auf sehr Hoch (Nicht Badass!) liegt sie bei 40-60fps.
In dem Ghost Recon Breakpoint, was dabei war hab ich auf hoch 38-50fps!
Assassins Creed Oddyssey bringt 52-60fps auf hoch!
Alles in FullHD wohl gemerkt!

... WQHD versuch ich dann lieber erst gar nicht :(
Habe es mit, und ohne afterburner getestet (keine änderung)

Das System:

i7 6700,
32GB Ram (3ghz),
Asrock Z270 Killer SLI MB,
BeQuiet 650W Gold NT
Bios und alle treiber aktuell
Aktuellstes Win10 frisch installiert
Also, ich seh ehrlich gesagt keine Probleme.
Das Problem ist deine persönliche Einstellung zu der ganzen Sache, aber lass mich mal etwas ausholen.

Spiele werden NICHT auf Ultra hin optimiert, sondern maximal auf "Hoch".
Ultra sieht optisch vielleicht 0,5%, 1% besser aus~, zieht aberteilweise 30-50% mehr Leistung. Das hat nichts mehr mit effizienz zu tun.
Anders formuliert: Auch wenn es nur Full HD ist, "Ultra" kann ganz schön rein ballern.

Desweiteren, dein Prozessor ist für heutige verhältnisse auch nicht soo das optimum. Nicht nur, dass es ein 4 Kerner ist, er ist sogar nicht mal übertaktbar. 4-Kern Turbo ist soweit ich weiß nur 3,8 Ghz~, oder etwa schon 4,0 Ghz?
Dass der i7 Hyperthreading hat, und damit 4 weitere "virtuelle" Threads hat, ist noch das positivste an dem teil^^.

Aktuelle Spiele können teilweise davon etwas ausgebremst werden, gerade in Full HD.
AC Odyssey z.B. schafft bei dir nur deswegen überhaupt 60 fps, weil du einen i7 mit Hyperthreading ist. EIn i5 (simpler 4 Kerner) hat hier keine Chance, 60 fps zu halten.
Siehe: Assassin's Creed Odyssey im Benchmark-Test (Seite 2) - ComputerBase

Ein i7 7700k schafft z.B. 75 fps in Full HD hier bei der Testszene von CB (Extrem Hoch preset), mit Drops auf 58 fps.
Dein i7 ist eine Generation älter (der ein oder andere % weniger Leistung), und dazu hat er sogar noch weniger Taktrate. Von den 2 Zahlen kannst du also sicherlich 10%~ abziehen. Dazu ne andere Testszene, und deine 52-60 fps klingen absolut realistisch.

Aktuelle CPUs mit 6-8 Kernen machen das schon nen stück besser. Aber keiner ist schnell genug für z.B. 130 fps minimum.



Mach einfach nen Firestrike Benchmark. Liefert die Grafikkarte dort die zu erwartenden Punkte? Dann liefert die Grafikkarte auch die Leistung, die sie eigentlich soll.
Rest liegt entweder daran, dass dein Prozessor langsam schwächelt bei modernen Games, oder die Games generell ziemlich heftig reinballern können, wenn man meint alle Settings blind auf Anschlag zu hauen ;-)

Daher seh ich da nicht den Sinn, von der Grafikkarte enttäuscht zu sein. Du hast einfach völlig unrealistische Wünsche daran ^^
Klar, verständlich dass man denkt, es ist ja "nur" Full HD, da müssen die fps ja 3 stellig bleiben. Aber nein. Die Spiele entwickeln sich auch weiter, und selbst in Full HD, mit den richtigen Settings, bekommst du auch ne 1000€ Grafikkarte in die Knie.


Die Lösung:
1. Eine deutlich stärkere Grafikkarte kaufen (+ CPU upgrade), wenn du mehr fps willst, und die Grafiksettings nicht reduzieren willst.
2. Grafiksettings benutzen, denn dafür sind Regler da. Stell die so ein, dass die Optik für dich noch passt, aber du die fps erreichst, die du möchtest.


Tipp, falls du es nicht schon hast: Monitor upgraden auf einen mit Freesync.
Adaptive Sync (G-Sync bei Nvidia, Freesync bei beiden) ist so ziemlich die beste erfindung für Gamer der letzten 10+ Jahre. Damit werden Frametimes extrem geglättet, und selbst mit schwankenden fps bleibt es DEUTLICH smoother/flüssiger. Kein tearing, kein Stuttering.


Generell aber bei sowas: Afterburner nicht nur mitlaufen lassen, und auf Magische Leistungserhöhung hoffen, sondern mal die Graphen angucken ^^
Wie verhält sich die CPU? Ist die Grafikkarte durchgehend mit 99% ausgelastet, oder wird sie ausgebremst?
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Joh er nennt so mit die am schlechtesten optimierten Games die alle im CPU Limit hängen, der 6700er limitiert da ganz klar.
 
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
@ishigaki-kun
Ich denke das bezog sich nicht auf mich, dennoch möchte ich anmerken dass ich die Test Methode nicht ändern werde ;)

@Topic
Nachdem ich ja erfolgreich vergessen habe das aktive v-sync abzustellen hoffe ich heute Abend etwas zum Testen zu kommen. Wenn ich ganz viel Zeit haben mache ich aus den 0.1% Lows den 1%Lows und den Average Werten auch noch ein Diagramm der verschiedenen Spiele. Das muss ich aber noch sehen. Zumal die Performance ja sehr ähnlich sein sollte zu allen anderen 5700 Customs. Es ging im Test ja mehr um die Fähigkeiten des genannten Modells als um die 5700 im allgemeinen.

MFG
TJW65
 
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
'nabend

Ich posted hier mal wieder einen zwischen Status vom Handy aus,da das ganze sich nicht entwickelt wie gewünscht. Eigentlich wollte ich den abend mit etwas rainbow six siege genießen, aber Pustekuchen. Und ehrlich gesagt bin ich gerade auch etwas verärgert. Sobald das Spiel startet habe ich abstürze, das system friert ein oder der gesamte Bildschirm ist mit Artefakten übersäht. Das trägt definitiv nicht zu meiner Begeisterung bei. Vermutlich ist das ganze "nur" ein software Problem, ich habe gerade ein Treiber Update gemacht. Doof nur, daß ich jetzt beim Roolback auf einen älteren Treiber garkein Bild mehr habe. Bin echt am überlegen sie zurück zu geben und dem überteuerten Team Green nach teuer erspartem Geld dann eine Karte abzukaufen. Ich habe kein Problem damit mal was zu machen, aber das geht meiner Meinung nach einfach nicht :(
 
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
Moin,

ich gebe hier mal wieder etwas Feedback, welches nun auch auf etwas mehr Erfahrung aufbaut als mein Start-Post und meine etwas verärgerter Post oben.
Ich kann mittlerweile sagen eigentlich ziemlich zufrieden zu sein mit der Karte. Im Idle stehen die Lüfter still, was im Vergleich zu meiner alten 780 ein angenehmes Feature ist. Auch im meinem Anwendungsgebiet (in beinahe allen Titeln FHD mit hohen Einstellungen) langweilt sich die GPU im 60 FPS Framelimit (ist mir ja bereits im ersten Post passiert :schief: ) Teilweise nutze ich also Downsampling, jedoch nicht immer. Die Karte Kühlt weiterhin gut und die 80C Marke habe ich edge noch nie erreicht, eher die 75er Marke. Die Junction Temperatur erreichte eine maximale Temperatur von ca. 85C. Die Lüfter kommen selten über 1500rpm und geben nur ein angenehmes Rauschen von sich. Da ist sind Wraith Prism und mein Netzteil (welches beginnt zu rattern :rollen: ) lauter. Und die "Probleme" beim einbauen waren zugegebener maßen leider auf meiner Müdigkeit basierend. Ich hatte vergessen die "Schutzkappen" aus dem DP Port etc. zu enfernen so dass diese zwischen den Streben des Gehäuse und dem IO Panel der GPU geklemmt haben. Auch war mein verärgerte Post oben mein bisher einziges Treiber Problem und alles weitere lief bisher eig. rund. Dennoch scheinen ja immer noch bei einigen Treiber Probleme aufzutreten. Für jene hoffe ich natürlich das AMD weiterhin am Treiber arbeitet.

Edit: die oben beschrieben 75C Edge treten nicht bei meiner Unterforderung der Karte auf,sondern natürlich unter Volllast. Alles in einem kann ich dieses Modell also durchaus empfehlen, für alle die eine möglichst günstige 5700 wollen / "brauchen"

MFG
TJW65
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Hast du Benchmarks von deinem Modell. Firestrike und Timespy würden mich interessien, ansonsten aber auch gerne Superposition 1080p Ex oder 4k Opt.
 
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
Ich werde mich bemühen mal deine Benchmarks anzufertigen und die Zahlen nachher zu ergänzen. Wenn du daran Interesse hast kann ich die Temps nebenbei auch noch im Auge behalten.

Firestrike:

Firestrike.JPG

Timespy:

Timespy.JPG

Superposition 1080P Extreme:

Superposition 1080P ex..JPG

Superposition 4K Optimiert:

Superposition 4k opt..JPG

MFG
TJW65
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
So....
Den Unigine Benchmark werde ich hoffentlich noch nachreichen.

Die GPU Edge Temp lag bei max. 75C
Die VRAM Temperatur bei max. 80C
Die VRM Temperatur bei max. 72C
Die Lüfter kamen Maximal aber nicht permanent auf 2100RPM
Der Takt pendelte zwischen 1770 bis 1900Mhz.
 
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
So,
ich habe dir oben jetzt auch den Unigine Benchmark angefertigt.
Warum liefert die Karte im 4k opt. mehr FPS als in 1080P? Ist das so üblich?


Sauber das sind doch super Werte :daumen:
Das ist quasi auf 5700XT Niveau.

Das sind die Stock Werte der Karte, werde mal gucken ob ich sie noch undervolten kann ohne groß leistung zu verlieren :daumen:
OC lohnt sich ja für mich nicht, etwas Stromsparen dagegen immer.

MFG
TJW65
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
So,
ich habe dir oben jetzt auch den Unigine Benchmark angefertigt.
Warum liefert die Karte im 4k opt. mehr FPS als in 1080P? Ist das so üblich?




Das sind die Stock Werte der Karte, werde mal gucken ob ich sie noch undervolten kann ohne groß leistung zu verlieren :daumen:
OC lohnt sich ja für mich nicht, etwas Stromsparen dagegen immer.

MFG
TJW65

Wie viel ist denn aktuell eingestellt bei der Spannung?
Das der 4k Opt schneller läuft ist normal.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Das sind sehr gute Werte, wundert mich das die Karte so hoch taktet. Hast du mal den Speicher etwas übertaktet? Bis 1800 geht meist ohne Probleme.
 
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
Bisher nicht, nein.
Ich hatte auch schon überlegt mal zu gucken wo das Limit liegt und wie die Silicon Lottery gespielt hat.
Aber wie kommen die versch. Werte im MPT und dem Wattman zustande?

Bisher weiß ich das mit dem OC aber nicht, wozu? :schief:
Eher will ich sie Spannungs-mäßig noch weiter drücken wenn möglich. Im Benchmark lag der max. Verbrauch bei 170W
 
E

eclipso

Guest
Aber wie kommen die versch. Werte im MPT und dem Wattman zustande?
Weil hellm bei der Fortentwicklung von MPT immer noch auf der Suche ist, bestimmte Werte einzupflegen, dessen Zustände und Bedeutung er schlußendlich nicht kennt, aber AMD ganz sicher. Ist wie GPUZ, dort wird dem Entwickler auch nur gesagt das ist für das, das für dies und so weiter. Viele Parameterwerte die wahrscheinlich nicht ausschlaggend sind, werden nicht ausgelesen, weil AMD diese und deren Nutzen nicht preisgibt, fließen aber bei AMD in die Telemetrieüberwachung ein.

Ich meinte das im Sinne für Galtir, du hättest ihm helfen können, weil du ähnliche Porbleme hattest, die er/sie nicht lösen konnte. War nicht böse gemeint.:D
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Bisher nicht, nein.
Ich hatte auch schon überlegt mal zu gucken wo das Limit liegt und wie die Silicon Lottery gespielt hat.
Aber wie kommen die versch. Werte im MPT und dem Wattman zustande?

Bisher weiß ich das mit dem OC aber nicht, wozu? :schief:
Eher will ich sie Spannungs-mäßig noch weiter drücken wenn möglich. Im Benchmark lag der max. Verbrauch bei 170W

Es gibt zwei Reiter im MPT, einmal Overdrive Limit und einmal Frequenzy. Wo hast du geschaut?
 
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
Es gibt zwei Reiter im MPT, einmal Overdrive Limit und einmal Frequenzy. Wo hast du geschaut?

MPT.jpg

Ich hab's jetzt aus diesem Reiter abgelesen

.

Ich meinte das im Sinne für Galtir, du hättest ihm helfen können, weil du ähnliche Probleme hattest, die er/sie nicht lösen konnte. War nicht böse gemeint.:D

Hab's auch nicht als böse aufgefasst :)
Aber wenn ich seine Post lese: ich hatte eig. keine Schleifenden Lüfter o.ä. und die zwei Blackscreens o.ä. die ich hatte wurde mit einem neuen Treiber behoben.
 
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
Vielleicht schreibt das MPT für den Wattman, was ich dort max. Eingeben darf? Das MPT Arbeitet doch irgendwie so...
Sprich: ich könnte jetzt im Wattman "nur" max. 1,2V eingeben. :ka:
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Das definieren eigentlich die Overdrivelimits. Der Treiber lädt dann in deinem Fall die Einstellung für die Karte.
 
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
'nabend,

ich habe mich heute das erste mal wirklich mit UV beschäftigt.
Für's erste bin erst einmal sehr sachte vorgegangen und habe die Spannung auf 1070mv gesetzt.
Das Ergebnis ist damit reproduzierbar um ca. 0,5% besser (benchmark score gestiegen) aber natürlich nicht spürbar.
Der Stromverbrauch sinkt natürlich auch nicht wirklich und die Lüfter Drehzahl vermutlich auch nur in meiner Vorstellung :P
Die "großen" Wattzahlen machen ja auch nicht die Volt sondern die Ampere, sprich wenn ich wirklich Strom sparen will muss das Power target runter, richtig? Ist ja selbst erklärend....
Aber: Was passiert denn wenn ich die Spannung viel zu weit unter last wegnehme (Übertreibung!) z.B. auf 600mv setzten würde? Würde die Karte extrem drosseln oder der PC einfach nicht hochfahren, weil die Karte nicht einmal einen Idle Zustand zustande bekäme...nur mal als Gedankenexperiment.

MFG
TJW65
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Der PC fährt immer hoch, Bei zu niedriger Spannung geht er dann einfach aus oder Bild wird schwarz unter Last.
 
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
Dann hätte man ja effektiv die Karte Gebrickt oder?
Mann kann sie ja nicht zurücksetzten :hmm:
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Dann hätte man ja effektiv die Karte Gebrickt oder?
Mann kann sie ja nicht zurücksetzten :hmm:

Nein hast du nicht, wenn du es übertreibst und auch die minimalspannung zu weit runter setzt, dann würde beim booten das Bild schwarz. Dann startet man einfach ich abgesicherten Modus und ändert das.
 
TE
TJW65

TJW65

Freizeitschrauber(in)
Stimmt, danke fürs lösen meines Logik-Fehlers :nicken:
Aktuell bin ich übrigens bei 1070mv und -15%PT angelangt.
Im synthetischen Benchmark kostet mich das ca. 2,5% Performance spart aber 20W im Verbrauch ein.
Ergo wurden 2,5% Performance hier mit ca. 12% mehr Stromverbrauch "erkauft".
Soviel zum "Sweetspot". Dir Lüfterdrehzahl sinkt dadurch auch um etwa 400rpm. :devil:
 
Oben Unten