Lesertest: Vier Gaming-Monitore MSI Optix MAG273R - jetzt bewerben!

maverick80

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo PCGH-Team,
ich möchte mich gerne bewerben für den MSI Monitor test

Ich heiße Sven bin 39 Jahre alt und Arbeite bei der Deutschen Bahn AG in der Instandhaltung.Gelernt habe ich den Beruf Energieelektroniker im bereich Anlagentechnik.
Meine PC-Systeme habe ich immer selber ausgesucht und zusammen gebaut , ich bin seit frühster Kindheit mit dem PC groß geworden das im Alter von ca. 6 Jahren :)

Den Monitor selbst könnte ich mit meinen vorhanden AOC G2790PX sehr gut Vergleichen

Mein Test würde folgendermaßen aussehen:

Unboxing, Optik, Ausstattung, Zubehör
Latenz
Reaktionszeit
Bildqualität
Ausleuchtung
Helligkeit
Kontrast
Farbwiedergabe
Fazit

Mein Aktueller PC besteht aus folgenden Komponenten
Mainboard : Gigabyte z97x-Gaming 7
Grafikkarte : AMD RX Vega 64
Ram: G. Skill 2x8GB Ripjaws F3-2400
CPU : Intel i7-4770



Allen anderen wünsche ich viel Glück und bleibt Gesund
 

C0RG1

Schraubenverwechsler(in)
Hiermit bewerbe ich mich für den Lesertest.
Ich habe bisher schon viele Monitore ausprobiert, und bin gespannt ob der MSI Optix MAG273R hält was er verspricht.
Ich werde den Farbbereich, die Farben Echtheit und natürlich die Funktionen wie G-Sync und AMD Free Sync testen. Ausführliches Gaming wird natürlich auch ein Bestandteil der Tests sein.

Ich teste mit meinem eigenen Computer:
Intel I7 9800k
MSI RTX 2070 Super
Und 16gb RAM.
Für die Tests mit Freesync habe ich eine Radeon RX5600 XT.

Ich hoffe ich habe ausnahmsweise mal etwas Glück. Schönen Tag an alle die das Lesen.
 

Shirokuroko

Schraubenverwechsler(in)
Würde den Monitor sehr gerne Testen,

habe als Vergleichsmodell den MAG271CQR also die WQHD variante.
In meinem PC verbaut sind:
Ryzen 2700x
RTX 2080 um das Gsync zu testen

die 144hz plus das HDR im Film/Serien und Gaming bereich wie The Witcher 3, Call of Duty Modern Warfare, Final Fantasy 14 und anderen Games zu testen.
Eine Playstation und Nintendo Switch um die Konsolen Kompatibilität zu testen (Aufnahme mittels Avermedia auch möglich)
Montage mit Halterung und ohne sind auch zum Testen geplant.

MfG
 

Oi!Olli

Software-Overclocker(in)
Neuer Versuch neues Glück.

Hallo, ich bin der Oliver und beschäftige mich seit über 20 Jahren mit IT. Selbst mit 37 bin ich immer noch leidenschaftlicher Gamer.


Ich spiele vor allem Shooter, also ist mir ein schneller Bildaufbau wichtig, genau wie eine schnelle Reaktionszeit. Dies würde ich dann subjektiv auf dem neuen Monitor testen.

Des Weiteren die Freesyncfähigkeit, wo mich mein MSI Optix MAG241CP leider etwas enttäuscht, da dieser in Frequenzen unter 120 Hz in dunklen Szenen gerne zu starker Schlierenbildung neigt. Aber auch bei hellen Gebieten neigt der Monitor manchmal zur Schlierenbildung, was ich gut bei RDR 2 beobachten konnte wenn man in der Nähe der Prärie unterwegs war, die eigene Figur umgab immer eine leichte Corona.

Des Weiteren, da mir wie gesagt hohe Bildraten wichtig sind, die Interpolation auf kleinere Auflösungen.

Mein System:

Ryzen R5 3600
Asrock X470 Master SLI
2x16 GB Samsung OEM 2133 Mhz (übertaktet auf 3200 MHZ CL16, die guten B-Dies halt)
Samsung 970 Evo 1 TB
BeQuiet Straight Power 11 550 Platinum
MSI Optix MAG241CP als derzeitiger Hauptmonitor

Als Kamera würde ich mein Samsung Galaxy S7 benutzen, die Kameraqualität ist ja vor allem bei hellem Licht noch sehr gut.

Ich würde mich freuen in Erwägung gezogen zu werden.
 

Depugno

Schraubenverwechsler(in)
Liebes PCGH-Team, ich möchte hier auch mein Glück versuchen und mich als Tester bewerben.

Aktuell habe ich ein Dual-Monitor-Setup aus einem LG 34" 3440x1440 Pixel und BenQ 24" mit 1920x1080 Pixel im Einsatz, beide leider nur mit 60 Hz, allerdings läuft der LG mit aktiviertem Freesync.
Wenn ich das Glück habe den MSI-Monitor testen zu können würde ich nicht nur einen Gaming-Vergleich zu meinen aktuellen Monitoren machen, ich würde auch gerne einen Vergleich in Professioneller Software wie CAD-Programmen machen. Hier interessiert es mich sehr ob man einen Unterschied zwischen 144 Hz und 60 Hz erkennen kann wenn man größere Baugruppen schnell drehen und bewegen möchte.
Beruflich habe ich Zugriff auf eine Keyence Hochgeschwindigkeitskamera VW-9000 (von 1000 bis zu 200.000 Bilder/s). Es wäre einen Versuch wert hiermit den Bildaufbau des Monitors mit meinen aktuellen Displays zu vergleichen.

Meine aktuelle Hardware (Edit: Update frisch bestellt):

CPU: Intel Core i7-10700k
GPU: Gigabyte GeForce RTX 2060 GAMING OC
Mainboard: MSI MPG Z490 Gaming Carbon Wifi
RAM: Corsair Vengeance RGB PRO 3.200 MHz C16 2x16 GB
Gehäuse: Fractal Design Define R4
NVMe SSD: Samsung 970 EVO Plus 500 GB
SATA SSD: 2x Samsung 830 120 GB, 1x Samsung 750 Evo 250 GB
HDD: Seagate 2 TB, WD 2 TB
PSU: be quiet! Straight Power 600 W
CPU-Kühler: Alpenfön Matterhorn, Thermal Grizzly Kryonaut
Monitor 1: LG 34 Zoll 3440x1440, 60 Hz
Monitor 2: Benq 24 Zoll 1920x1080, 60 Hz
Tastatur: Asus ROG Strix Flare
Maus: Asus ROG Pugio

Notebook:
MacBook Pro 15" 2018

Beruflich schreibe ich regelmäßig größere Berichte (in F&E-Vorhaben usw.). Die hierbei gewonnene Erfahrung sollte mir bei einem ausführlichen Testbericht helfen. Für die Foto-Dokumentation habe ich eine Canon EOS 90D zur Verfügung.

Viele Grüße
Depugno
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael2020

Schraubenverwechsler(in)
Sehr geehrtes PCGH Team,

zunächst grüße ich Sie alle und bewerbe mich als Produkttester zum Testen des MSI Optix MAG273R Monitors.
Weil ich ein sehr kritisches Auge auf Unebenheiten sowohl physisch als auch in der Farbdarstellung habe, bin ich der Meinung einer der geeigneten Testkandidaten dafür zu sein. Ich habe schon gewisse Erfahrung in der Redaktion der Jugendpresse gesammelt, sowie einige Artikel bei Giga.de veröffentlichen lassen, werde mich somit an eure Vorgaben halten und einen ausführlichen und aussagekräftigen Bericht schreiben können.

Zurzeit habe ich den Samsung U28E590D seit 5 Jahren im Einzelbetrieb angeschlossen über Display Port.
Mein Auge ist somit an das TN Panel gewöhnt, dennoch lege ich Wert auf einen fürs Auge angenehmen Farbraum, variablen Blickwinkel, akzeptablen Schwarzwert, nicht störende Hintergrundbeleuchtung bei Verschiebung des Blickwinkels und einen flüssigen Bildverlauf sowohl keinerlei Verzerrungen mittels angepassten G-Sync Einstellungen. Das alles und noch mehr werde ich bei meinen Tests beachten und darüber berichten. Zur Hilfe nutze ich die Kamera meines OnePlus 7 Pro, womit sich in 4k 60Hz in guter Bildqualität aufnehmen lässt. Zur Not greife ich auch zur Panasonic (Lumix) DMC-FZ1000, womit sich parallel Bildmaterial aufnehmen lässt, ich dieses auch direkt vergleichen, Anschaulich berichten und Schlüsse ziehen kann.
Randinfo: Ich hatte für kurze Zeit einen AOC CQ32G1 WQHD LED Monitor bei mir im Test, von dem ich alles andere als begeistert war. Zumal das ein curved Modell ist, hat das die Unebenheiten der Hintergrundbeleuchtung umso mehr verstärkt, sodass eine blanke weiße Fläche in verschiedene Farbtöne verschwamm und selbst Trxtbearbeitung für mich unmöglich machte. Damit möchte ich zum Ausdruck bringen, dass ich darauf einen hohen Wert lege.

Da ich annehme, dass der MSI Optix MAG273R meine oben aufgelisteten Erwartungen erfüllen kann, möchte ich diesen für Euch, MSI und die Community testen.

Ich bitte zu beachten, dass ich kein High End gaming Setup besitze, es jedoch komplett ausreicht und problemlos sein wird einen Monitor wie diesen auf der maximalen Frequenz in 1080p zu testen.

Folgendes Setup steht bei mir parat:
Mainboard: ASRock Z97 Pro 3
CPU: intel Xeon E3-1231 v3 @3,4 GHz
GPU: Asus Nvidia GTX 1060 6 GB OC
RAM: G.Skill Sniper DIMM Kit 16GB, DDR3-1866, CL9-10-9-28
Netzteil: be quiet! Pure Power 10 600W ATX 2.4 (80 Plus Silver Zertifiziert)
(C:) OS-SSD: 250 GB Samsung 850 EVO
(D:) HDD: 1TB Seagate Desktop HDD
(E:) Games SSD: 240 GB ADATA Ultimate SU650
Gehäuse: Antec P100 Midi Tower anthrazit
CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 2
Laufwerk: LG Electronics CH12NS30 Blu-ray Combo SATA intern schwarz Retail

Bemerkung: Ich werde meine SSD Festplatten auf 2x 500GB Samsung 860 evo upgraden und darauf software, spiele, etc. installieren. Falls das eine Rolle spielt, möchte ich das angemerkt haben.

Zu den Tests:
Ich überlege die oben genannten Punkte komplett zu durchleuchten und für mich persönlich zu entscheiden, ob dieser Monitor für mich passen könnte und wie angenehm es ist damit zu arbeiten. Textbearbeitung werde ich ebenso wenig vernachlässigen und extra Tests für die Farbwiedergabe, also benchmarks, und flicker-Tests und andere durchführen. Des Weiteren beobachte ich sein Verhalten bei Spielen, deren Atmosphäre eher einheitlich, z.B. düster (Resident Evil), spannend (Witcher 3, No Man's Sky, Call of Duty / Battlefield) und alltäglich (GTA V, Watch Dogs) ist (außerdem stünden The Crew 2, Assassin's Creed Odyssey und weitere Titel zur Auswahl). Die genannten Titel sind eine reine Überlegung, keine Prognosen. Natürlich teste ich alle seine Funktionen sowie Modi und werde sie mit einbeziehen.


Viele freundliche Grüße,
Michael P.
 

MarcusY2k

Schraubenverwechsler(in)
Liebes PCGH-Team,

wieder eine tolle Chance die Ihr hier bietet!
Ich bin 40 Jahre jung, habe in verschiedensten IT-Bereichen und Positionen bisher gearbeitet (u.a. bei 2 Hardwareherstellern) und kenne sowohl den Enterprise, als auch Consumer Markt recht gut.
Durch Corona nutze ich mein Setup sowohl beruflich als auch privat und dieses sieht folgendermaßen aus:

Monitore: Samsung C27JG56, Lenovo ThinsVision P24h-10 (beide via Displayport am privaten System angeschlossen und via HDMI am Arbeitssystem)
Meine privates System:
Windows 10 Pro
Intel i7-9700
MSI MPG Gaming Pro Carbon AC Mainboard
64 GB Corsair DDR4 3200MHz
PowerColor Red Devil 5700 XT

Mein Arbeitssystem:
Lenovo Thinkpad X390 Yoga samt Thunderbolt-Dockingstation


Was mache ich damit?
Nun ja, das Arbeitsgerät ist zum Arbeiten... Excel, Word, Powerpoint, Browserapplikationen...
Besonders bei großen Excel-Tabellen oder Quellcode ist es angenehm ein gestochen scharfes Monitorbild zu haben, welches die Augen schont.

Im Privaten gesellen sich dann noch einige Spiele und Applikationen hinzu. Von Call of Duty über Landwirtschaftssimulator bis hin zum neuen Microsoft Flightsimulator FS2020 und Cities Skylines ist das Repertoire sehr vielseitig. Adobe Photoshop und Adobe Premiere runden das ganze dann ab.
Was sind meine Erwartungshaltung an Monitore?
- Mindestens 1440p
- Bildwiederholfrequenzen jenseits der 100Hz
- Freesync
- ein gestochen scharfes Bild, was gerade bei Bildbearbeitung, viel Text sehr angenehm für die Augen ist.
- Anschlussmöglichkeiten, welche heute state-of-the-art sind, also DP, HDMI, USB-C

Ich würde mich freuen zukünftig 2 27-Zoller nebeneinander im Vergleich sehen zu können. Bisher war und bin ich von MSI-Produkten überzeugt. Schafft das der Monitor auch? Finden wir es heraus!

VG & bleibt gesund,
Marcus
 

tomtom97

Kabelverknoter(in)
Hallo PCGH-Jury,

mein Name ist Tom, ich bin 22 Jahre alt und arbeite hauptberuflich als IT-Systemadministrator. Bereits in der frühen Kindheit war ich sehr interessiert an Technik und IT-Hardware - so bin ich seit einiger Zeit der IT-Ansprechpartner innerhalb des Familien- und Freundeskreises. Somit habe ich täglich Berührungspunkte mit IT-Hardware, beruflich sowie privat.

Ich durfte bereits vereinzelt Lesertests für die großen IT-Händler verfassen und habe sehr viel Freude daran. Mein Ziel ist es natürlich, immer besser darin zu werden.

Den Monitor finde ich aus einigen Aspekten interessant - MSI liefert hier ein sehr breites Featurespektrum an. Diese würde ich gerne tiefer beleuchten , u.a. die Punkte FreeSync, NightVision, Windows OSD, Mystic Light, Anti-Flicker und den Low-Blue -Light Modus. Darüber hinaus würde ich in meinem Testbericht natürlich aber auch auf die Basics eingehen - Lieferumfang, Verarbeitung, 144 Hz, Design, IPS, Farbdarstellung und die generellen Spezifikationen. Gerne würde ich den Test mit Informationen zu IPS-Glow, Backlight Bleeding, Motion Blur und Clouding abrunden - eine kurze Erklärung dazu und wie sich dies ggf. bei dem Bildschirm äußert.

Ein großer Baustein wäre auch die Tauglichkeit für schnelle E-Sports Titel, denn MSI bewirbt diesen ja aktiv als E-Sports Monitor. Aus meiner Erfahrung heraus ist dies oft schwer, da Motion Blur Reduction schon ein sehr relevantes Thema ist - ich konnte hierzu keine Angaben finden. Zusammen mit Reaktionszeit und den 144 Hz würde ich hierzu einen einzelnen Absatz entwickeln wollen.

Mein Testsystem wäre wie folgt:

Ryzen 5 3600
NZXT Kraken X73
MSI X570-A Pro
GIGABYTE RX 5600 XT Gaming OC
2x8GB Crucial Ballistix Sport LT
Crucial MX500 / Samsung EVO 850
Straight Power 11 550W
Zum Vergleich: BENQ ZOWIE XL2411P

Kompatibilität zu Mystic Light und nativem AMD FreeSync wären somit gegeben. Für ordentliche Fotos habe ich mir eine Canon EOS 1300D zugelegt - zugegeben keine Super-Highend Kamera, aber die Fotos werden ordentlich.

Falls Fragen auftauchen antworte ich natürlich gerne und vielen Dank für solche Aktionen! Ein bisschen Redakteursluft zu schnuppern ist immer eine schöne Abwechslung zum Alltag. Ich würde mich freuen, wenn ich als Testkandidat in Frage komme.

Gruß,
Tom
 

Micha0208

Software-Overclocker(in)
Sehr geehrtes PCGH Team,

ich würde mich sehr freuen den MSI Optix MAG273R testen zu dürfen.

Mein Name ist Michael, 42 Jahre alt und bin seit 20 Jahren begeisterter Leser Euer PCGH-Zeitschrift.
Ich bin sehr an Technik und PC-Hardware interessiert.

Durch mein Chemie-Studium kenne ich mich gut mit Testabläufen aus und kann Test-Ergebnisse gut vermitteln.

Den MSI-Monitor würde gerne auf Herz und Nieren testen. Speziell ob die umfangreichen Features in allen Anwendungsszenarien einwandfrei funktionieren und überzeugen.

Mein Testsystem:

Windows 10 PRO
AMD Ryzen 7 3800X
EKL Alpenföhn Brocken 3 Tower Kühler
MSI MPG X570 GAMING PLUS AMD X570
8GB Gainward GeForce RTX 2070 SUPER Phantom GS
32GB G.Skill Trident Z DDR4-3600 DIMM CL17 Dual Kit @DDR4-3600, Cl16-19-21-36 (CR1) + optimierte Subtimings
1000GB Silicon Power M.2 PCI-E Ace A80 Gen 3x4 NVME / Cruical 1TB MX500 / Samsung 850 EVO 500GB
650 Watt be quiet! STRAIGHT POWER 11 Platinum 80+

Monitorvergleich: ASUS TUF Gaming VG27AQ, 27 Zoll 2560x1440p, 144Hz, Adaptive-Sync


Zusatzlich zu G-Sync-Compatible würde ich auch AMD Free-Sync mit meinem älteren Intel-System mit einer AMD R290X testen.
Schwerpunkt wäre Bildqualität und Performance mit verschiedensten Spielen. Von Shootern, RPG`s, Strategiespielen usw. bei verschiedensten FPS-Bereichen. Natürlich würde ich alle Funktionen und Betriebsmodi des Monitors ausführlich testen.

Über die Chance einmal selbst ein neues Produkt testen zu dürfen würde ich mich sehr freuen.

Freundliche Grüße
Micha
 

7Litium

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
ich möchte mich auch als Tester für den MSI Optix MAG273R bewerben. Ich befinde mich selber momentan auf Bildschirmsuche in einer ähnlichen Preisklasse. Ich möchte zu einem 4k, 60Hz Monitor (Ebenfalls IPS) einen Gaming Monitor.
Neben den 144Hz und 1ms reizt mich besonders der Hersteller. Da ich gerne MSI nutze (Motherboard, Grafikkarte), auf die Kompatibilität gespannt bin und eine Mystic-Light-Erweiterung durchaus begrüßen würde, ist mein Interesse am Monitor auf jeden Fall beim Testen und Berichten dabei.

Meine Hardware:
- Intel Core i7-8700 CPU
- Z370 PC PRO (MS-7B49)
- MSI GeForce GTX 1070TI Aero (HDMI + Display Port möglich)

Ich würde den Monitor in unterschiedlichen Bereichen testen. Natürlich bevorzugt im Gaming (verschiedene Spiele /-Typen, Langzeittest, usw.), aber auch in anderen Gebieten, wie der Bildbearbeitung wobei ich den Farbraum ein wenig genauer betrachten möchte. Zudem bin ich für weitere Testkriterien offen.
Sollte für spezielle Aufgaben mehr Leistung von Nöten sein steht mir auch ein PC mit einem i9-9900K Prozessor und einer NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti Grafikkarte und ein LG 34GL750-B 86 zur Verfügung.

LG Nico
 

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
Guten Abend! :D

Würde den MSI super gerne testen, da ich ein kleiner Monitor Freak bin. Nutze momentan den ASUS PG27VQ und bin sehr zufrieden. Falls ich ihn testen und behalten darf, wird es wohl ein Geburtstagsgeschenk für meinen kleinen Bruder. Der würde sich sicherlich sehr freuen! :)

Mein PC: i7-10700K - ASUS ROG STRIX Z490-A - 1080GTX - Corsair 16GB 3600 Vengeance RGB PRO weiß - Corsair H100i Platinum SE - Corsair iCUE 465X RGB weiß


Der Monitor wird natürlich beim Spielen ausgiebig getestet. Da der MAG273R gerade für den eSport ausgelegt ist und ich unter anderem im semi-professionellen Bereich in League of Legends unterwegs bin, könnte ich besonders gut testen, ob er auch "eSport-Ready" (:D) ist!
 

MdesASTER

Schraubenverwechsler(in)
Ich reihe mich in die Schlange ein und bewerbe mich ebenfalls zum Testen eines MSI Optix MAG273R.

Mein aktuelles Setup besteht aus:

ASRock B450 Pro4
AMD Ryzen 5 3600 (dank Umrüstkit weiterhin im Einsatz: mein Alpenföhn Brocken 2 PCGH Edition ;-))
32GB G.Skill Aegis 3000 DDR4 RAM
Sapphire NITRO+ Radeon RX 590 8GB
WD Black SN750 1TB NVMe SSD und zwei 1TB SATA SSDs von SanDisk
Als aktuellen Hauptmonitor nutze ich einen bereits etwas in die Jahre gekommenen Acer S273HLbmii (27" FHD bei 60Hz) nebst einen BenQ E2200HD (21,5" ebenfalls mit FHD und 60Hz).

Nachdem ich im letzten Jahr erstmals auf eine Grafikkarte von AMD umgestiegen bin reizt es mich natürlich sehr, die mittlerweile weitverbreitete FreeSync-Technologie auszuprobieren, für die ein 144Hz Monitor wie geschaffen ist. Ich spiele wenig aktuelle Blockbustertitel auf den höchsten Einstellungen, bei denen mein Hardwaresetup die maximale Framerate sowieso deutlich unter 60FPS drücken würde, sondern aktuell eher etwas ältere Spiele wie Borderlands 2, The Witcher 3, Assassins Creed Origins und mit Freunden kompetetiv World of Warcraft. Diese Spiele erlauben mir die maximalen Grafikeinstellungen anzuwenden und gleichzeitig bei FHD Auflösung spielend leicht die 60FPS zu halten, bei deutlicher Luft nach oben.

Ich freue mich über eine Rückmeldung.

Bis dahin bleibt alle gesund!
 

HardwareHeaven

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

bin ein halbes Jahrhundert alt, davon über 35 Jahre mit Computern unterwegs, zocke seit den 80ern und beschäftige mich seit über 20 Jahren
beruflich mit Softwareentwicklung.

Mein System:
AMD 3700X mit Liquid Freezer II auf B450M Pro4
16GB Ripjaws PC3200
RTX 2070 Super Jetstream

Den Test würde ich im direkten Vergleich zu einem Asus VG27B (der hat allerdings WQHD Auflösung) durchführen.
Test-Szenarien wären Gaming (aktuell Titanfall2, Gears Tactics) sowie die tägliche Arbeit unter Visual Studio.

Sollte ich den Monitor behalten dürfen, werde ich ihn meiner (ebenfalls zockenden) Frau schenken :)

Danke und alles Gute Euch allen!
 

RussaQ

Schraubenverwechsler(in)
Hallo erstmal,
ich heiße Daniel und bin 23 Jahre alt.
Aktuell bin ich im letzten Semester meines Studiums im Bereich Digitale Medien, Medieninformatik.

Da ich während meiner Freizeit gerne Computerspiele spiele und programmiere, aber auch im Bereich der Bild-/Videobearbeitung affin bin, versuche ich hier mal mein Glück.

Anhand meiner bisherigen Erfahrung mit Computerhardware habe ich schon den ein oder anderen Monitor gesehen und kann einige Vergleiche ziehen.
Sei es ein TN,IPS oder VA Panel, getestet wurden Monitore von mir für spezifische Anwendungen wie Bildverarbeitung aber auch zum Spielen von E-Sport Titeln.

Wieso sollte gerade ich einer der Tester sein?
Der Monitor ist gemacht für Gamer, bietet aber auch Vorteile für weitere Zielgruppen
(Bild-/Videobearbeitung da IPS Panel)

Ich sehe mich in genau diesem Schnitt der Zielgruppen und da ich aus dem Bereich der Medienerstellung komme, kann ich eine gewisse Erfahrung mitbringen, um ansprechende Bilder und Videos für das Produkt zu erstellen.
Ich habe Software (Adobe CC) als auch Hardware (Canon EOS M50), um den Test ausführlich zu gestalten.

Der Test findet in folgenden Bereichen statt, zu denen ich zusätzlich auch Bilder anfertige:
Design/Ergonomie
Spielebetrieb
Farben, Panelqualität (Bild-/Videoproduktion)
Features

Weiterhin komme ich gerade frisch aus dem Auslandssemester und habe viel freie Zeit, um das Produkt ausführlich mit all seinen Features zu testen.
Aber auch die Kosten sind ein Grund für mich hier teilzunehmen, ich habe aktuell keinen Monitor mehr, da ich Teile meiner Hardware für das Auslandssemester verkaufen musste.
Dementsprechend käme es sehr gelegen, auf diesem Wege einen IPS Monitor zum Zocken aber auch für Bildbearbeitung zu erhalten.

Ohne Hardware läuft nichts, deswegen hier eine Auflistung meiner aktuellen Komponenten:

CPU: AMD Ryzen 5 3600
GPU: Palit Geforce GTX 1660 SUPER GamingPro OC
Board: MSI X470 GAMING PLUS MAX
RAM: 32GB Corsair DDR4-3200

Bisherige Monitore, die ich über die Jahre getestet habe:
AOC AGON AG241QX
BenQ XL2411Z
Dell Ultrasharp U2415
Dell S2719DGF

Vielen Dank und ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück.
 
Zuletzt bearbeitet:

dnsgbrln

Schraubenverwechsler(in)
Hallo!

Gerne möchte ich den Monitor testen.

Ich bin 23 Jahre alt und Student. Schon immer hatte ich großes Interesse an Computern und habe mich deswegen für ein Informatikstudium entschieden. Zurzeit studiere ich im Master. In meiner Freizeit spiele ich gerne Videospiele, sodass ich sowohl beruflich, als auch in meiner Freizeit sehr häufig vor einem Monitor sitze. Ich persönlich finde, dass ein Monitor eine zentrale Rolle eines Setups einnimmt. Dementsprechend weiß ich einen guten Monitor zu schätzen und weiß, worauf es bei einem guten Monitor ankommt. Ich würde mich sehr über die Chance freuen, diesen Monitor detailliert zu testen.


Mein System:

CPU: Intel Xeon E3 1231 v3
RAM: 16GB DDR3
GPU: NVIDIA GeForce GTX 1070
Monitore: Dell S2719DGF, BenQ Xl2411


Freundliche Grüße
Dennis
 

D3N$0

BIOS-Overclocker(in)
Hallo PCGH Team,

ich versuche hier mal mein Glück und würde gerne zum Monitor ein Review von mir geben. Das wäre mein erstes Hardware Review aber ich denke das wäre machbar :daumen:
Momentan habe ich zwei "Gaming" Monitore im Haus mit dem sich der Optix messen müsste:

- AOC Agon AG271QG 165Hz G-Sync Monitor
- BenqQ ZOWIE XL2430 144Hz e-Sports Monitor

Getestet würde von mir alltägliche Office Nutzung, über Gaming, bis hin zum Medienkonsum (Netflix, Youtube, etc). Optik, Verarbeitung und Handhabung würden natürlich auch getestet ;)
G-Sync Compatible an einer Nvidia Karte als auch Freesync mit AMD könnte ich ebenfalls testen.


Als Testsystem würden mir aktuell folgende Systeme zur Verfügung stehen:

System 1:

- Ryzen 7 3700X
- Gigabyte X570 Aorus Master
- MSI RTX2080
- 2x 16GB Crucial Ballistix Sport LT 3000 @3800
- 2x MP510 960GB M.2 SSD


System 2:

- Ryzen 5 2600X
- MSI X470 Gaming Pro Carbon
- Sapphire Vega 64 Nitro+
- 2x 16GB Gskill RipjawsV 2800 @ 3066
- 1x WD Blue 1TB M.2 SSD / Crucail MX500 1TB Sata SSD



Besten Dank fürs durchlesen.
 

silenter72

Schraubenverwechsler(in)
Einen wunderschönen guten Tag in die Com,

ich möchte meine Bewerbung ebenfalls in den Ring werfen.
Ich bin Stephan, 40 Jahre und seit einiger Zeit bei YT und twitch unterwegs.
Ich bewerbe mich regelmäßig um Produkttests und konnt ein der Vergangenheit bereits für versch. Hersteller (unter anderem für MSI) Produkte testen. 8000 bzw. 5500 Zeichen sind eine Herausforderung, der ich mich stellen möchte.

Hier meine PC-Specs:

Gehäuse: Enso Mesh RGB Midi Tower, Tempered-Glass
Mainboard: MSI MEG Z390 ACE
CPU: Intel i7-8700k
Kühlung: Raijintek Orcus RGB 240mm
RAM: Corsair Vengeance Pro RGB 64 GB 3200 MHz
SSD: 1x M.2 Team Group P30 NVMe SSD, 240 GB, 1x M.2 Intel SSD 240 GB, 1x Samsung 860 Evo 500 GB, 1x Crucial MX500 500 GB
Grafikkarte: MSI 1080 Gaming X ( wird wenn es der FInanzminister zulässt gegen eine 2080 Super von MSI getauscht)
Netzteil: BitFenix Whisper M80 Gold 650 Watt
Keyboard: Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile
Maus: Sharkoon SGM2
Monitore: LG 27UD68, AOC AGON 273QCX

Hinzu kommt mein Testrechner auf AMD Basis (R5 3600 auf einem MSI B550 Tomahawk).
Da mein Hauptrechner jedoch die bessere Grafikkarte besitzt, wird der Test des Monitors auf dem Hauptrechner durchgeführt.

Was möchte ich im Test tun?

1. Unboxing und 1. Eindruck
2. Überblick über die techn. Spezifikationen & Aufbau
3. Funktionsumfang erkunden und Nutzung im Gaming und in alltägl. Aufgaben (Office, surfen etc.)
4. Kalibrierung mit einem Colorimeter und Anwendung des Monitors in Grafik- und Videoschnittprogrammen
5. Vergleich zu meinen bisherigen Monitoren (obwohl der Vergleich insbesondere zum LG etwas "unfair" ist)

Ich möchte zum Unboxing ein Video erstellen.

Viele Grüße
silenter72
 

Hackintoshi

PC-Selbstbauer(in)
Heij Community,

Hiermit bewerbe auch ich mich auf den Lesertest des MSI Optix MAG273R.

Vorweg kurz zu meiner Person:

Ich bin "m" , 32 Jahre alt, Fachinformatiker Systemintegration und betreue als Admin primär Anwender im Homeoffice inclusive onsite für ein mittelständisches Unternehmen.
Somit sollte ich für verständliches Schreiben, Darstellen und Präsentieren gut gerüstet sein.

Fraglos gibt es sicher mehrere Antworten, warum ich den Lesertest durchführen möchte; habe ich ehrlich gesagt zwar nicht nur eine kurze Antwort, versuche die Essenz mal herauszufiltern:
Mit dem Job als IT-Mitarbeiter geht eine gewisse Verantwortung einher, was die Ergonomie am Arbeitsplatz betrifft. Das betrifft nicht nur meinen persönlichen Arbeitsplatz, sondern eben auch den der Anwender meines Arbeitgebers. Monitore sind da ganz besonders im Fokus.
Weitere Gründe sind:
Seit wenigen Wochen ist bei mir eine BENQ EW3280U im Einsatz. Die Eckdaten sind im Link nachzulesen.
Was interessant sein könnte: wie verhält sich der zu testende Monitor gegenüber dem BENQ bei folgenden Szenarien:

  • intensive Officearbeiten
  • Bildbearbeitung
  • Wiedergabe von Filmen
  • Gaming

Zum Test an wichtiger Infrastruktur sind verfügbar:


  • Multimeter: Fluke 175
  • Steckdosenmessgerät: Brennstuhl Primera-Line PM 231E
  • Mac mini [2018] >> Intel UHD Graphics 630 / eGPU>Sapphire GearBox>>Gigabyte Radeon RX 5500 XT Gaming OC 8G
  • siehe unten die Signatur
  • Datacolor SpyderX Pro

Es folgt eine vorläufige Gliederung, nach denen ich den Test aufbauen werde.
Änderungen sind natürlich mit spontanen Ideen möglich.

  • Vorstellung des Gerätes

  • Inbetriebnahme
  • Unboxing
  • Lieferumfang
  • Verarbeitungsqualität
  • Erster Start und Einrichtung
  • Monitorkalibrierung

  • Alltagsnutzung
  • ​intensive Officearbeiten [Excel, Browsing, Textverarbeitung]
  • Bildbearbeitung
  • Wiedergabe von Filmen sei es Streaming oder Bluray
  • Gaming in hoffentlich nativer Auflösung, Interpolation auf niedrigere Auflösung etc.

  • Fazit
  • Eigene Meinung
  • Preis/Leistungsverhältnis zum derzeitigen Marktangebot

Qualitativ hochwertige Fotos werden den Bericht korrespondierend begleiten. Der Text wird nach den Google-Grundsätzen verfaßt: relevant, zugehörig und nützlich.

Ich würde mich über eine Zusage sehr freuen und mir dann entsprechend die Zeit nehmen, um auch einen guten Testbericht abzuliefern.

Bis bald vielleicht und bleibt stabil !
:daumen:


 
Zuletzt bearbeitet:

legendarygames

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebes PCGH Team,

im Rahmen meiner Tätigkeit im HomeOffice würde ich den Monitor liebend gerne testen. Neben der Vorstellung, dem Unboxing und der Einrichtung des Gerätes den Monitor für die folgenden Zwecke verwenden.


- Streaming, beruflich, beispielsweise im Bereich Video Editing, Office Anwendungen und Bildbearbeitung
- Streaming, Nutzung verschiedener Spiele
- Wiedergabe von DVD- und Blu Ray Medien
- Nutzung in Spielen

Abgerundet wird mein Test ein persönliches Fazit erhalten in der ich auf die Verarbeitungsqualität und meine Erfahrungen im praktischen Einsatz eingehen werde. An Hardware ist bei mir vorhanden:

Ryzen 3600
32 GB DDR4
Radeon 580
2 TB SSD

Ich freue mich wenn ihr euch für mich entscheidet. Liebe Grüße :)
 
Oben Unten