Lego AT-AT (75313): Ultimate Collector Series Set mit knapp 7.000 Teilen für 800 Euro

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Lego AT-AT (75313): Ultimate Collector Series Set mit knapp 7.000 Teilen für 800 Euro

Lego hat den Star Wars AT-AT (75313) vorgestellt, der zur Ultimate Collector Series gehört. Pate standen die AT-AT aus Star Wars Episode V - Das Imperium schlägt zurück.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Lego AT-AT (75313): Ultimate Collector Series Set mit knapp 7.000 Teilen für 800 Euro
 

projectneo

Software-Overclocker(in)
Mhh ich glaube der passt nicht in meine Vitrine ... vielleicht wenn ich den Zwischenboden rausmache ... grübel ...
Schon cool das Teil, habe den Milenium Flacon schon, allerdings würde ich mir bei 800€ eher ein Lego Technik Teil vorstellen. Sodass der Läufer auch ferngesteuert werden kann und sich bewegt.
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
800€ für China Steine... aha... und was es mit PC Games Hardware zu tun hat erschließt sich mir auch nicht!

Hat Lego es so nötig das jetzt schon hier Werbung dafür gemacht wird?

Nach dem Mist mit Johnnys World und Bliebrixx muss man wohl um jeden Kunden buhlen, was?

Da warte ich lieber auf ein vergleichbares Produkt von der Konkurrenz!
 

FR4GGL3

PC-Selbstbauer(in)
Nun, da hat Lego seine Hausaufgaben gemacht. Schließlich ist der durchschnittliche Spieler lt. Steam ca. 38 Jahre alt - und damit genau im Bereich der avisierten Lego Kundschaft. Ich hoffe der Bericht wurde auch nach dieser Wertigkeit entlohnt. Keine scharfe Kritik: ich hätte schließlich nicht draufdrücken müssen und mir ist klar, dass auch PCGH nicht von Luft und Liebe leben kann.

Und ja, ich bin auch nicht mehr richtig grün mit Lego. Allerdings ist dieser AT-AT im ungefähren Minifig Maßstab schon ein Brett. Der Preis aber legotypisch auch. Fairerweise muss man dann aber auch bei den alternativen Herstellern genau hinschauen und auch da ziehen die Preise an. Alle wollen nur unser Bestes :ugly:
 

Pilo

Freizeitschrauber(in)
- 20 Euro Materialkosten für das Kunststoffgranulat
- 380 Euro für Betriebskosten Maschinen, Angestelltenlohn, Vertrieb, Werbung usw.
- 400 Euro Star Wars Lizenzkosten... *HUST* :D
 
Zuletzt bearbeitet:

FR4GGL3

PC-Selbstbauer(in)
Die Lizenzkosten sind sicherlich ein Faktor. Aber Du hast bei Lego den Posten "Rechtsbeistand / Markteintrittsbarriere" vergessen. Da sind von den 400 € sicherlich auch noch was auf diesen Posten zu buchen.
 

Mega-Zord

PC-Selbstbauer(in)
Wenn man Lego dabei helfen möchte, weiterhin kleine Händler und Importeure auf extrem schmutzige Art und Weise zu bedrängen... Abmahnungen, Klagen, den Zoll dazu drängen, Container zurückzuhalten... dann kann man so ein Set gerne kaufen. Das ist ein richtig mieser Drecksladen geworden!

Ich würde meinem kleinen Neffen aus Prinzip schon kein Lego kaufen, obwohl ich bis vor Kurzem ein Fan war und das seit meiner Kindheit in den 90ern.
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
800€ für China Steine... aha... und was es mit PC Games Hardware zu tun hat erschließt sich mir auch nicht!

Hat Lego es so nötig das jetzt schon hier Werbung dafür gemacht wird?

Nach dem Mist mit Johnnys World und Bliebrixx muss man wohl um jeden Kunden buhlen, was?

Da warte ich lieber auf ein vergleichbares Produkt von der Konkurrenz!
Ich habe mir den Text nicht durchgelesen, aber wurde der Artikel als Werbung deklariert? Wenn nein, dann würde ich mich mit Behauptungen zurückhalten. PCGH schaut öfter mal übern Tellerrand und bzgl. Johnnys World und Bluebrixx:

Ich frage mich warum in gleicher Noppengröße produziert werden muss, wie Lego. Ganz klar möchte man Lego Kunden so leichter fangen. Das stößt mir etwas auf. Letztendlich sind die Ideen geklaut, aber das ist nicht der Grund der Klage gewesen.
Jedenfalls ist Bluebrixx kein Saubermann. Geklaute Fan Moc Ideen werden geklaut und entsprechende Sets verkauft. Wenn du einen Hass auf Lego hast, dann kauf dort nicht. Kauf die geklauten Fan Moc, gebaut aus geklauter Klemmbausteintechnik und gut ist.
 

Mega-Zord

PC-Selbstbauer(in)
Junge, Junge...

Viele Patente von Lego sind seit Jahren ausgelaufen. Lego hat auch diverse Designs geschützt, die einfach nicht schützenwürdig sind. Da wird gerade ein Designschutz nach dem anderen weg geklagt. Zudem hat Lego diesen Klemmbaustein eigentlich selber nur "geklaut".

Nun lassen sie vom Zoll Container zurückhalten mit der Begründung, dass dort Sets enthalten sind, die den Designschutz verletzen. Der Zoll muss dass dann ausführen, ohne das es einen Beweis für diese Schutzverletzung gibt. Alles ungeprüft, klagen kann der betroffene ja später. Aber so lange hat er keinen Zugriff auf seine bezahlte Ware. Da kommen schnell mal einige zehntausend Euro zusammen bei so einem Container. Das Ziel von Lego ist anscheinen nur das Kaltstellen dieser kleinen Importeure. Ob sie später vor Gericht Recht bekommen, spielt keine primäre Rolle. Aber vielleicht ist der Importeur zum Ende des Verfahrens ja insolvent. Das ist einfach ein extrem schmutziges Vorgehen des größten Spielzeug Konzerns der Welt.
 

Inras

Freizeitschrauber(in)
@Mega-Zord:
Wir haben einen großen Wagen mit lauter alten Lego Zeug der fürs spielen des Nachwuchs genommen wird. Damit hab ich schon gespielt und gebastelt. Was neues wird nicht mehr gekauft weil Lego den A**** offen hat was die Preise angeht.....
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Ein schönes Modell, gar keine Frage. Selbst als Star Trek Fan gefällt es mir wirklich gut. :) Aber das Preisschild ist mehr als nur happig... :wow:

Zum Vergleich:

Für 777€ bekomme ich bei BlueBrixx das New York-Set mit 21.515 Teilen. :D

Seitdem es das Set gibt, kämpfe ich mit meinem Schweinehund darum, ob ich es kaufen soll oder nicht. :sabber::sabber::sabber:
1636623709062.png
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Aus Metall wäre der Preis vielleicht gerechtfertigt gewesen.
Aber ein paar Plastikteile in Millionenauflage für 800.- EUR?

Dafür gibt es schon Grafikkarten ... .

Oder zwei Enterprisen:
https://www.amazon.de/PLAYMOBIL-705...chiff+enterprise+modell&qid=1636624736&sr=8-5 .

Oder die Enterprise, Voyager und einen Bird of Prey:

Der Planetenkiller und ein Romulanischer Bird of Prey ist da auch noch drin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Sieht gut aus, diese Editionen sind eh für Sammler, manche lassen es Jahrzehnte im Karton um es Wert zusteigern ähnliches machen viele mit Film Mediabooks.
Ich sammel auch aber was verpackt zu lassen ist nicht mein Ding.
Obwohl es sich gelohnt hätte bei einigen Snes Spielen.

Zur Frage was das immer mit PCGH zu tun hat, ganz einfach es ist was zum Spielen.
Mal so als Tipp, am Ende eines jeden Displays beginnt die echte Welt... ab und zu mal hochschauen lohnt sich. ;) :nicken:
 

Mega-Zord

PC-Selbstbauer(in)
@Mega-Zord:
Wir haben einen großen Wagen mit lauter alten Lego Zeug der fürs spielen des Nachwuchs genommen wird. Damit hab ich schon gespielt und gebastelt. Was neues wird nicht mehr gekauft weil Lego den A**** offen hat was die Preise angeht.....
Na klar, ich werde auch mein vorhandenes Lego nicht verbrennen oder so. Ich habe noch einige Technic-Modelle aus der goldenen Ära.

8110 - Unimog U400
42030 - VOLVO L350F Radlader
42043 - Mercedes-Benz Arocs
42054 - CLAAS XERION 5000 TRAC VC

Alles wirklich gute Lizenz-Modelle zu einem fairen Preis.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Was neues wird nicht mehr gekauft weil Lego den A**** offen hat was die Preise angeht.....
Lego hat durch die Vorbilder in anderen Branchen (Grafikkarten, Smartphones etc.) eben gemerkt, dass noch viel mehr beim Kunden zu holen ist. Also hebt man natürlich die Preise deutlich an, die Leute kaufen trotzdem.
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Abgesehen von den horrenden Preisen... Als alter Plastikmodellbauer sind mir diese ganzen Klemmstein-Geschichten einfach immer zu abstrakt/vereinfacht.

Aber zu nem Zehntel des Preises würde ich wohl schwach werden :D
 

twinbeat

PC-Selbstbauer(in)
Neben den Preisen finde ich bei Lego die Yuppie-Werbungen ja immer sehr erheiternd. :D Obwohl... wenn man 800 Euro für Bausteinchen ausgibt muss man ja auch Vermögend und Distingiert sein. Und in der Garage steht ein Aston Martin - weil der geneigte Lego-Bauer ist natürlich auch im Straßenverkehr mit Stil unterwegs. :D
 
Oben Unten