• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

LAN Geschwindigkeit nur bei 10 - 5%

Grand-Admiral-Thrawn

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich bin auf ein Interressantes Phänomen gestoßen:
Der Downstream meiner On-Board Netzwerkkarte ist nach dem ersten Hochfachren extrem Langsam,
mit max 4 MBit/s bis zu 0,5 MBit/s von ca. 40 MBit/s. UpStream läuft mit normalen 10MBit/s.
Erst nach einem Neustart oder deaktivieren/ aktivieren der Netzwerkkarte über den Gerätemanager
läuft Sie wieder mit voller Leistung.
Das Problem tritt mit verschieden Kabeln, mit und ohne zwischen geschaltetetem Switch auf.

Fritzbox 7490

MB: ASUS ROG STRIX 470-f Gaming (Intel I211 Gigabit)
CPU: AMD Ryzen 2 2700X

Hat hier vieleicht jmd. eine Idee?

MfG Thrawn
 
G

gekipptes-Bit

Guest
Teste mal ob du mit z.B. TCPOptimizer4.1 oder so was verbessern kannst.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Schau in der Fritz Box auch mal nach, ob nicht evtl. der Green Mode aktiviert ist.

Im Menüpunkt „Heimnetz“: Klick dann dort auf „Netzwerk“ und dann oben auf den Reiter „Netzwerkeinstellungen“. Dort siehst du unter „LAN-Einstellungen“ eine Auflistung der verschiedenen LAN-Ports – und dort kannst du zwischen „Green Mode“ und „Power Mode“ wechseln.

Wenn du schon mal in der Fritz Box bist, dann kannst du auch gleich schauen ob die aktuelle Firmware drauf ist.

Noch ein kleiner Tipp der aber nichts mit deinem Problem zu tun hat, wäre die Aktivierung des Stealth-Modes. Diesen findest du unter: Internet -> Filter -> Listen.
Der Stealth-Mode blockt Ping-Anfragen von außen. Mit diesen Ping-Abfragen ist es möglich ganze Andressbereiche zu scannen. Abgesehen hat es der Angreifer auf die Geräte die ggf. antworten. Und genau dieses Szenario unterdrückt der Stealth-Mode.
 
TE
G

Grand-Admiral-Thrawn

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich bin auf ein Interressantes Phänomen gestoßen:
Der Downstream meiner On-Board Netzwerkkarte ist nach dem ersten Hochfachren extrem Langsam,
mit max 4 MBit/s bis zu 0,5 MBit/s von ca. 40 MBit/s. UpStream läuft mit normalen 10MBit/s.
Erst nach einem Neustart oder deaktivieren/ aktivieren der Netzwerkkarte über den Gerätemanager
läuft Sie wieder mit voller Leistung.
Das Problem tritt mit verschieden Kabeln, mit und ohne zwischen geschaltetetem Switch auf.

Fritzbox 7490

MB: ASUS ROG STRIX 470-f Gaming (Intel I211 Gigabit)
CPU: AMD Ryzen 2 2700X

Hat hier vieleicht jmd. eine Idee?

MfG Thrawn

Hatte ich schon vergessen die geschwindigkeit ist in den ca. ersten 5 min immer bei der tatsächlich möglichen Leistung
erst danach sinkt sie drastisch.

aktuell bringt selbst der neustart keine abhilfe mehr
selbes problem nach 5 min geht der Downstream in den Keller
 

Matusalem

PC-Selbstbauer(in)
1. Deinstalliere alle Security-Suites, Downloadbeschleuniger und andere externe SW die sich zwischen LAN-Schnittstelle und der Anwendung hängen. Versuche es dann noch mal.
2. Miss die Geschwindigkeit nur in Deinem Netzwerk PC zu PC mit iPerf. Dadurch schließt Du das Internet und die Fritz!Box aus und bekommst eine bessere Idee ob der PC selbst die Ursache ist.
3. Nimm eine Linux-Live Distribution. Treten die Probleme dann immer noch auf?
 
TE
G

Grand-Admiral-Thrawn

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal nochmal vielen Dank für die rege Beteiligung,

zur Info ich konnte das Problem vermutlich beheben, seit ca. 2 Monaten taucht es nicht mehr auf.
Dies wure durch ein kompletten Wipe sämtliche Festplatten erreicht.
vermutlich waren es also tatsächlich Software Probleme.
 
Oben Unten