• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kritik am L8 mit 630 Watt

skyhigh5

Software-Overclocker(in)
Oft haben ja die NT Experten(à la Tresh und Stefan) gesagt das sich die Spannungen(3,3 und 5V) eines L8 mit 630 und so stark ansteigen das beispielsweise die 3,3V Spannung im Bereich der 5er wimmelt. Das belastet Festplatten usw. Also alles das 3,3 und 5V Spannung bezieht.Hingegen geht die 12 V Spannung stark nach unten. Das alles ist auf die Gruppenregulierung zurückzuführen. (Alle Spannungen werden über die 12 V Spannung reguliert durch Transformieren). Deshalb kommt es zu solchen Schwankungen und ist deshalb auch nicht für 2GraKas geeignet.
Jetzt hab ich aber nen Crossload dieses NT's entdeckt, dass das Gegenteil zeigt...
PS: Bild dazu kommt gleich.
MFG
Anhang anzeigen 742677
 
Zuletzt bearbeitet:

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Ich habe grade auch kein Bild mit der App.
Meins hat (leider nur mit Software ausgelesen) 12,25/5,15 Volt im Idle, und ich habe 4 Festplatten, von daher erwarte ich bei einer SSD und massig 12V-Last deutlich mehr auf 5Volt.
Irre ich mich oder war 3,3 alleine und 5+12 zusammen?
 
TE
skyhigh5

skyhigh5

Software-Overclocker(in)
IMG_20140526_204016.jpg

Sieht das jetzt jemand

Btw: Sorry für Doppelpost bin am Handy...
 

eXquisite

BIOS-Overclocker(in)
Der Crossload vom L8 630 ist unter Last exakt dieser:

Crossload|Last|Spannung|Grenzwert
+3,3 V|1,0 A|3,334 V|3,465 V
+5 V|1,0 A|5,101 V|5,250 V
+12 V1|23,5 A|11,819 V|11,400 V
+12 V2|23,5 A|11,641 V|11,400 V

Und wie du siehst sind alle Schienen nicht mehr so richtig auf ihrer Sollspannung. Klar gibt es eine ATX Spezifikation die das als "Okay" bezeichnet, dennoch ist das extrem viel, da die ATX Spezifikation ja für nichts weiter sorgen muss als das die CPUs ihre Garantiezeit überleben, danach ist doch den Herstellern sowieso alles egal. Und wenn du eine 5 Volt LED dauerhaft mit 5,1 Volt betreibst, dann stirbt sie definitiv früher genau so ist es auch mit allen Geräten innerhalb eines Computers.

Klar spricht generell nicht viel gegen diese Werte, aber bei einer Neuanschaffung ist es einfach nur dumm so etwas zu kaufen, da es sich sehr einfach vermeiden lässt. Das ist das was ich immer meine zudem ist die L8 jetzt nicht die super Panikmache Plattform, trotzdem schmeißt du Geld hinaus für ein Netzteil welches nicht über 400 Watt betrieben werden sollte, damit die Werte ihre Sollspannung beibehalten und musst dann später noch in neue Laufwerke und Festplatten investieren, nur weil du beim Einkauf ein wenig dämlich warst.

Zudem können Grafikkarten bei 11,64 Volt schon abwürgen, alles schon erlebt.

5 und 12 Volt werden zusammen Reguliert, daher auch Gruppenregulierung.

LG.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
skyhigh5

skyhigh5

Software-Overclocker(in)
Genau das sind die Werte, danke:-)
Ja mittlerweile klar, der Kauf war suboptimal ABER 3,3 V nehmen nicht 5 V Gestalt an usw. Das L8 ist also kein komletter Elektroschrott wie manche hier behaupten.
 

_chiller_

BIOS-Overclocker(in)
Bei nur einer Grafikkarte und nur wenigen Festplatten und Laufwerken ist das noch ok.

Wo habt ihr die Werte her, gibts da einen Test zu?
 

eXquisite

BIOS-Overclocker(in)
Genau das sind die Werte, danke
Ja mittlerweile klar, der Kauf war suboptimal ABER 3,3 V nehmen nicht 5 V Gestalt an usw. Das L8 ist also kein komletter Elektroschrott wie manche hier behaupten.

Das 3,3 Volt 5 Volt Gestalt annimmt habe ich zumindest nie behauptet, von Stefan und Threshold glaube ich so etwas auch nicht.

Aber 5,101 Volt hört sich nicht viel an, kann aber doch schon extrem viel sein. Ein DVD Brenner mit Ca. 25 Watt verbrauch verbraucht 25,5 Watt, und die Geräte sind nur für eine glatte 5 Volt Spannung ausgelegt. Es resultiert in ein wenig mehr Hitze, ein wenig mehr Spannung, ein wenig mehr hier, ein wenig mehr da und schon leben die Komponenten kürzer.
Bei der Corsair H100i Einheit resultiert diese Mehrspannung in Kombination mit glatten 12 Volt zu dem berüchtigten Pumpenklackern, von dem ich verschont bleibe dank DCtoDC Technologie.
 

beercarrier

Software-Overclocker(in)
Bei der Corsair H100i Einheit resultiert diese Mehrspannung in Kombination mit glatten 12 Volt zu dem berüchtigten Pumpenklackern, von dem ich verschont bleibe dank DCtoDC Technologie.

klar. zuviel voltage ist nicht schön. ABER in den meisten fällen reden wir von betriebsdauern unter 30 jahren und 10% toleranz werden von den meisten herstellern eh eingerechnet.

nebenbei dctodc ist eigtl nur teuer und unnötig (zumindest für normale pc-schrauber), ok in medizinischen (extrem exakten) geräten macht es den unterschied, nur ist die toleranz bei der herstellung von pc-teilen meist weitaus größer. deshalb finde ich die technik im gegensatz zu guten acdcnt im pc-bereich eigtl lächerlich.
 

eXquisite

BIOS-Overclocker(in)
klar. zuviel voltage ist nicht schön. ABER in den meisten fällen reden wir von betriebsdauern unter 30 jahren und 10% toleranz werden von den meisten herstellern eh eingerechnet.

nebenbei dctodc ist eigtl nur teuer und unnötig (zumindest für normale pc-schrauber), ok in medizinischen (extrem exakten) geräten macht es den unterschied, nur ist die toleranz bei der herstellung von pc-teilen meist weitaus größer. deshalb finde ich die technik im gegensatz zu guten acdcnt im pc-bereich eigtl lächerlich.

Nicht wirklich, Antec TruePower Classic TP-450C DCtoDC, Japsencaps und ansonsten auch ein sehr gutes Gerät :daumen: . Das Problem ist einfach nur das alle ein BQ wollen weil sie nichts anderes kenne.

LG.
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Nicht unbedingt: Das Problem ist das kaum wer Multirail Geräte baut und dass es noch viel weniger leise Geräte gibt
 

eXquisite

BIOS-Overclocker(in)
Des Antec hab ich hier liegen, solange du die Magische Schwelle nicht überschreitest, was meine Lightning leider tut, ist das superleise ;) :daumen:

LG.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Richtig und das TPC ist nur dann empfehlenswert, wenn der Rechner unter ~300W bleibt. Darüber wirds doch wahrnehmbar. Wenns oben ist und man bei 400W ist, sogar recht störend...
 
TE
skyhigh5

skyhigh5

Software-Overclocker(in)
Richtig und das TPC ist nur dann empfehlenswert, wenn der Rechner unter ~300W bleibt. Darüber wirds doch wahrnehmbar. Wenns oben ist und man bei 400W ist, sogar recht störend...

Kann ich gar nicht verstehen. Habe ja ne WaKü und bei einer Last von 550(watt Messgerät) durch Prime und Furmark, nehme ich nur geringfügiges Spulenfiepen wahr(Problem mit Isolierung der Spule) der Lüfter gibt nur ein rauschen von sich. Also alles super leise.
 

poiu

Lötkolbengott/-göttin
Es wird halt nichts so heiß gegesssen wie es gekocht wird, aber die grundaussage ist schon korrekt.

wichtig sind nicht nur die werte alleine sondern der spannungsabfall insgesamt, das heißt seht euch lieber die werte an bei dehnen das teil startet

Test: Be Quiet Pure Power CM 630W L8 (Seite 7) - ComputerBase

12,1V -> 11,9V bei 100% und 11,6V@crosssload das sind schon stärkere schwankungen um 5% wie einige schon gesagt haben bei multi GPU und denn unzähligen kombinationen kann es da schon zu Problemen kommen.
 
Oben Unten