• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

korrosionverhalten

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
da mein rechner eh gerade halb außeinandergebaut war (asus-pfusch an den northbridge-ösen) hab ich auch mal meinen netzteilkühler n bissl näher angeguckt - und :confused: :confused: :

das netzteil ist n ac aquapower der ersten generation, also engelking u1 mit dickem alublock (2bohrungen längs, verbunden durch 3 quer - fertig) drunter. das ding hab ich jetzt seit gut 2jahren im einsatz und fahre es mehr oder minder auf verlust (kupferkreislauf, zusätze unbekannter art aus gebrauchtradiatoren, kein korrosionsschutz) - von daher hatte ich mit korrosionserscheinungen gerechnet.

was mich sehr verwundert hat: soweit durch die anschlussöffnungen erkennbar (und bei nem einfachen gebohrter-kanal-kühler ist da viel zu erkennen), ist fast die gesamte eloxierung noch intakt - bis auf den bereich vom ersten querkanal bis zum auslass. (und einem winzigen stück im einlassgewinde - meine anschlüsse decken nicht die ganze fläche ab, die die vom vorbesitzer frei gekratzt haben)
der ist dafür auf gesamter fläche angegriffen, teilweise 2-3mm tief (bei min. 5mm materialstärke immer noch kein problem ;) )

irgendjemand ner erklärung für diesen starken kontrast?

(2 alu-tempfühler im kreislauf scheinen übrigens auch noch keinen schaden genommen zu haben)



p.s.:
da hier ja einige leute rumrennen, die auf "ich find keinen passenden kühler" gleich mit "lass dir einen fräsen" antworten:
da ich mit meinen plänen für nen alternativen kühler wohl in den nächsten 1,5jahren mal vorran kommen muss, wollte ich mal fragen, wieviel es ungefähr kostet, 1x3mm große strukturen (mit 1/10mm präzision bei den 1mm tiefe) in ne ~190x140mm kupferplatte/blech fräsen zu lassen? (schätze mal 3000mm frässtrecke gesamt)
 
X

xrayde

Guest
Zur Korrosion:

Tja :ugly:.


Zum fräsen:

Hau mal @Bastelfred an, der krebst(e?) ja viel bei KM & Co. rum, der macht ja auch für einige Leuts Spezialanfertigungen im Wakü-Bereich ;)!
 

Klutten

Moderator
Teammitglied
Der Aufwand für das Frästeil richtet sich zum Teil nach der Komplexität der erforderlichen Programmierung. Soll heißen, dass es schnell teuer werden kann, wenn du dir komplizierte Frässtrukturen überlegst. Grobe Richtlinie sind ca. 125 Euro/Stunde für einen Programmierer/Fräser. Die Länge der Frässtrecke ist egal. Bei deiner geringen Schnitttiefe von nur einem Millimeter wird die reine Bearbeitungszeit bei wenigen Minuten liegen. Der Programmieraufwand bestimmt somit den Endpreis. Wenn du eine faire Firma in deiner Nähe findest, solltest du insgesamt mit ca. 75 Euro auskommen. Erwähne am besten, dass du die Entgratarbeiten selber erledigst. Das dauert ja auch so seine Zeit.
 

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Dir einen Kühler bei einer Firma anfertigen zu lassen halte ich für keine gute Idee, da biste schnell über den Kosten eines gekauften drüber und dazu kühlt deine Eigenkreation wahrscheinlich schlechter.
Wenn du einen "eigenen Kühler" möchtest, dann frag doch mal im Forum, es gibt garantiert Leute die ne Fräse zu Hause oder auf Arbeit haben und dir das Ding für eine kleine Entschädigung bauen.

MfG
GoZoU
 

besetzt

Kabelverknoter(in)
Dir einen Kühler bei einer Firma anfertigen zu lassen halte ich für keine gute Idee, da biste schnell über den Kosten eines gekauften drüber und dazu kühlt deine Eigenkreation wahrscheinlich schlechter.

So wie ich das sehe, gibt es kaum vernünftige WaKühler für Netzteile oder bin ich nur zu blöd zum suchen?
 

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ne gibt keine vernünftigen....btw sind Wakü-Netzteile auch eher die Ausnahme, da sie überdimensional teuer sind und der Nutzen dabei doch sehr in Frage zu stellen ist.

MfG
GoZoU
 

S1lencer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
also wenn du das programm schon vorliegen hast dann sollte das mit der fräserei kein problem geben.

die meisten fräsen können .dxf lesen und auch in ein passendes Programm umwandeln das geht sehr schnell

wenn du ne fräserei an der hand hast und du fragst was es kostet dir so ein teil fräsen zu lassen solltest du auch nicht in sehr hohe preisregionen abrutschen aber ich würde dir empfehlen stell alles, also auch das kupfer was du haben möchtest weil nicht jede firma hat das vorrätig, denn wenn die firma das cu erst bestellen muss kostet das mehr als wenn du es dir irgendwo schnorren kannst.
 
TE
ruyven_macaran

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
ob dass ne firma oder n bastler fräst, ist mir ziemlich schnurz - die struktur an sich wird relativ einfach (ca. 25 parrallele kühlanäle in besagten 1x3mm, an beiden enden noch n querkanal und ne dichtungsnut außen drum rum)
problem ist halt nur, dass selbst die billigste lösung (dremel+fräsaufsatz) mich locker 150 in werkzeug kostet, wenn ichs selber machen will.

kauf-kühler gibts nur den, den ich schon hab - und den von engelking selbst (auch aus alu)
einige leute nutzen festplattenkühler (die zum unten drunterschrauben) - aber das ist imho auch suboptimal (und selten in kupfer zu haben)
mein kühler dürfte die leistung all dieser lösungen spielend übertreffen, aber das ist eher n nebeneffekt - ich will überm netzteil platz für ne hdd-dämmbox schaffen, da zählt jeder mm. und die aktuelle lösung hat 2cm kühlkörper, halteplatte und dann nochmal 1cm luft bis zum chassis. ich plane dass auf wenig mehr als 2mm kupfer+2mm edelstahl zu reduzieren.


p.s.: interessant, wieviele leute was zum eigentlichen thema des thread zu sagen haben :ugly:
 

S1lencer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
und das mit dem korrosionsverhalten ist normal, denn wenn die eloxat schicht nicht verletzt wird sollte man auch nicht so grosse probleme mit der korrosion bekommen.

wenn allerdings was von diesem eloxat beschädigt wird kann das durchaus vorkommen das die korrosion auch unter das eloxat wandert da das alu dort ungeschützt ist
 
Oben Unten