• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kopfhörer / Mikrofon für Gaming

Oreacharound

Schraubenverwechsler(in)
Kopfhörer / Mikrofon für Gaming

Hallo Forum,

bräuchte mal eure Hilfe für meine nächsten Kopfhörer, evtl. auch ein neues Mikrofon.

Habe im moment die Beyerdynamic DT 880 250 Ohm Edition, werde aber die KH an einen Kollegen abgeben. Bin sehr zufrieden mit denen beim Spielen am PC.
Die KH sind an einer SBX G5 angeschlossen und das Mikrofon ist das AntLion 4 Mic.

Würde gerne KH haben die vllt, bei der Ortung noch ein Stück besser sind. Bei Spielen wie BF1, hatte Ich manchmal das Gefühl das Schüsse die von oben/unten kamen, nicht wirklich klar war woher die jetzt kommen.

- Die Bauweise hat mir schon sehr gut gefallen, wäre aber natürlich auch offen für eine andere.
- Das Kabel der KH sollte abnehmbar sein.


Habe im moment die AKG K701/702 im Blick, bin mir aber nicht so sicher ob die auch wirklich so gemütlich wie die Beyerdynamic sind.

Mit dem Mikro von AntLion war ich nicht so zufrieden, hat auch oft Störgeräusche gemacht. Alternative ist ja warscheinlich das V-Moda BoomPro, wenn es wieder an die KH soll. Kann
auch ein Standmikrofon sein.
Mikrofon sollte aber nicht allzuviel Geräusche aufnehmen, Tastatur hat MX Red Switches und PC wird unter Last etwas lauter.

Zur Verfügung habe ich ca. 450€

Vielen Dank schonmal im Voraus!
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Kopfhörer / Mikrofon für Gaming

Du hast nur zwei Ohren und Stereo-Kopfhörer nur zwei Treiber, wie willst du Oben und Unten besser orten, wenn es die Soundengine vom Game nicht hergibt? außer du hattest die Kopfhörer am Onboard angesteckt und der spackt ab, wie so viele davon.
Somit macht da ein Wechsel keinen Sinn, wenn du mit dem Komfort und Klang des DT 880 zufrieden warst. Wenn, dann wechsel gleich auf einen DT 1990.
Auch der Hinweis zu den Störgeräuschen vom Modmic sagen mir, dass du es am Onboard angestöpselt hast, was eben der größte Fehler ist, da kann das Mikrofon nichts für.
 

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
AW: Kopfhörer / Mikrofon für Gaming

Irgendwie kommt mir das Thema bekannt vor, war das schonmal in einem anderen Forum? Ansonsten hat JackA$$ schon das meiste Gesagt, was wichtig ist.

Wenn du Probleme mit der Ortung hast, kannst du mal einen geschlossenen probieren. Durch die (meist) kleinere Bühne im Vergleich zu offenen KH, ist die Ortung manchmal etwas einfacher.

Ein vernüftiges Mikro ist sicher eine Bereicherung und ein Overkill zugleich. Ich möchte auf meins nicht mehr verzichten. Musst du wissen, was dir wichtiger ist. Auf jeden Fall muss das Mic weg vom Tisch, am besten an einen schwenkbaren Mikrofonarm mit Spinne. Wenn du ein XLR Mic möchtest, wird auch noch ein Interface notwendig. Daran könntest du aber auch die KH anschließen und irgendwann vielleicht auch Studiomonitore (je nach Interface).
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer / Mikrofon für Gaming

Die 880er sind in deren Preisklasse schon sehr weit oben was "ortung" an geht.

Der wohl beste dürfte immer noch der AKG K701/702 (nahezu identisch, 702 hat ein abnehmbares Kabel) sein - sofern du den Unterschied hörst in der "ortbarkeit".

Evtl ganz interessant: Mad Lust Envy's Headphone Gaming Guide: (12/10/2019: Schiit Gaming Dac/Amps 'Hel' and 'Fulla 3' added) | Headphone Reviews and Discussion - Head-Fi.org
Der hat hier alle möglichen Kopfhörer/headsets gestetest, aber speziell NUR beim Gaming (und wenn ich mich nicht irre, mit Dolbi Headphone, weil das bei ihm gut funktioniert).
Evtl kannst du mit den Eindrücken im direkten Vergleich was anfangen.

Der AKG wird aber ne schippe weniger spaß machen, weil er etwas weniger Kickbass hat.
Aber der K701 und DT 880 Edition sind klanglich so nah beieinander, dass man sich nach spätestens paar Tagen so dran gewöhnt hat. Und dann wird dir sicher nichts mehr fehlen~.



Ich schließe mich aber hier an, wenn du bis 450€ ausgeben willst/kannst, würde ich eher in richtung DT 1990 schielen.
Wenn einem die 435€~ aktuell (laut Geizhals) etwas zu hoch sind, kann ich den beyerdynamic outlet store empfehlen: beyerdynamic DT 1990 PRO (B-Ware): Offener Studiokopfhoerer fuer Mixing und Mastering
385€ ist da eine sehr solide Ersparnis.

Hatte selbst mal nen DT 880 600 Ohm, und bin dann für paar Jahre auf nen T90 umgestiegen. Der war schon ne ecke besser (klanglich nur), bin dann vor 2 1/2 Jahren auf den DT 1990 hoch.
T90 von Thomann als B-Ware, DT 1990 ebenfalls als B-ware aus dem beyerdynamic Outlet Store.
Zustand war in beiden Fällen komplett neuwertig für mein Empfinden.

Was der DT 1990 vor allem besser macht, ist die Verarbeitung. Nochmal ne GANZE ecke besser als bei der bisherigen DT serie, oder auch dem T90.
Höhenverstellung ist endlich mal auf nem ordentlichen Niveau (fand ich sowohl beim DT 880, als auch beim T90 deutlich schlechter), und die Ohrpolster bekommt man nun auch ohne Hilfsmittel vernünftig drauf, ohne die dinger gleich fast zu zerstören. Da gibt's näpmlich eine kleine Kerbe, woran die Ohrpolster einfach entlang gleiten wenn man sie "aufdreht".
Die 2 verschiedenen Ohrpolster für ein leicht unterschiedliches Sounding sind auch nochmal not bad.


Wenn du mit den DT 880 absolut zufrieden warst, und in der gleichen Preisklasse bleibst, kauf einfach neue, oder behalt sie.

Wenn du aber eher ein Upgrade willst, wäre der DT 1990 aber mein erster Ansatzpunkt - gerade weil du bei beyerdnamic den tragekomfort so toll findest.
AKG K701/702 ist preislich mittlerweile ziemlich attraktiv, wäre aber vom DT 880 eher ein "sidestep". Paar punkte kann er besser, andere schlechter.


Alternativ zum DT 1990 könnte der Amiron Home auch gefallen.
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer / Mikrofon für Gaming

Was gefällt dir denn an dem schlechter?
Hab den bisher nur mal im Laden ausprobiert, daher hält sich meine Vergleichbarkeit in Grenzen. Aber die (user)-reviews waren bisher nicht unbedingt negativ.
 
TE
O

Oreacharound

Schraubenverwechsler(in)
AW: Kopfhörer / Mikrofon für Gaming

Vielen Dank für die ganzen Antworten :)

Auch der Hinweis zu den Störgeräuschen vom Modmic sagen mir, dass du es am Onboard angestöpselt hast, was eben der größte Fehler ist, da kann das Mikrofon nichts für.

ModMic und KH laufen beide über die SBX G5.

Darkseth; schrieb:
Ich schließe mich aber hier an, wenn du bis 450€ ausgeben willst/kannst, würde ich eher in richtung DT 1990 schielen.

Ich werde mal schauen ob ich die DT 1990 Pro irgendwo probehören kann.

kasiii; schrieb:
Auf jeden Fall muss das Mic weg vom Tisch, am besten an einen schwenkbaren Mikrofonarm mit Spinne. Wenn du ein XLR Mic möchtest, wird auch noch ein Interface notwendig. Daran könntest du aber auch die KH anschließen und irgendwann vielleicht auch Studiomonitore (je nach Interface).

Kannst du mir ein XLR Mic empfehlen und das nötige Zubehör?
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer / Mikrofon für Gaming

Da ein halbwegs ordentliches Interface ab 100€~ anfängt (gibt günstigere, dort aber öfter mit mehr rauschen etc), bist du mit mikro locker bei 150€+.
Finde ich für "nur" Unterhaltung über Discord / Teamspeak recht overkill.

Außer, du verkaufst die G5, und benutzt das Interface dann auch als Quelle für den Kopfhörer, dann ist das ganze schon wieder gar keine so schlechte Idee.

So "Großmembran" Mikrofone gibt's auch mit USB Interface, auch schon ab 40€~ rum. Hab z.B: ein T.Bone Retro USB hier stehen, was mein Modmic V4 abgelöst hat, weil ich dieses lange nicht mehr am Kopfhörer hatte, sondern unterm Monitor (bequemlichkeit).
Für Sprache völlig ausreichend sowas^^ Oder lass es ein Blue Snowball sein z.B..
 
Oben Unten