• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kopfhörer, Mikrofon, evtl. Soundkarte für Calls und etwas Musik max. 200 €

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
AW: Kopfhörer, Mikrofon, evtl. Soundkarte für Calls und etwas Musik max. 200 €

Das Thema beim Sharkoon DAC ist nur, dass du beim 16Ohm CG vermutlich Grundrauschen haben wirst.

Ich habe den DAC jetzt auch bestellt, sollte morgen kommen. Brauche ihn zwar nicht, aber bei 20€ kann man nicht viel falsch machen ;-). Habe auch das Custom Game (bzw. den COP) hier und werde mal testen, wie die im Zusammenspiel funktioniern.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer, Mikrofon, evtl. Soundkarte für Calls und etwas Musik max. 200 €

@CryseTech: Gerne geschehen, freut mich das es dir geholfen hat ;-)

Nachtrag: Selbst wenn ich den DAC nur mit 15% betreibe klingt er gut und sollte jemand andere Kopfhörer oder Headsets mit mehr "Grundlautstärke" fahren weil sie einen geringeren Wirkungsgrad
haben ist auch der Klangunterschied nicht so gravierend oder vielleicht nicht hörbar.
Dazu kommt auch die Qualität des Lautsärkereglers im Headsetkabel - selbst bei hochwertigen/teuren Geräten kann es sein das nicht so pralle Poties verbaut sind und sich dadurch Gleichlaufschwankungen (Lautstärkeunterschiede zwischen linkem und rechtem Kanal) oder Qualitäseinbussen ergeben. Das sollte man einfach mal austesten !?
Darum ist es auch sinnvoll - wenn man unter Windows die Lautstärke regelt - die Bittiefe (Standartformat-> Audioqualität) z.B. beim Sharkoon DAC auf 24 Bit einzustellen, da dann Audiodateien mit 16Bit auf 24 Bit hochgerechnet und zum DAC übertragen werden. Audio/HighRessoundfiles sind mit 24Bit und mehr ja sowieso kaum im Angebot ....
Wird dann die Lautstärke unter Windows auf 50% reduziert geht nur ein Bit flöten und es sind immernoch 23 Bit vorhanden - bei 25% dann entsprechend 22 Bit usw...
Die abgeschnittenen Bits sind einfache Nullbits die beim hochrechen/Upsampling einfach angehängt wurden - also klanglich keinen Einfluß haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
mr.4EvEr

mr.4EvEr

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer, Mikrofon, evtl. Soundkarte für Calls und etwas Musik max. 200 €

Hallo der DAC Pro S ist angekommen und wurde heute das erste mal getestet. Eine Verschlechterung konnte ich definitiv nicht feststellen. Ob es eine spürbare Verbesserung zum Onboard Sound ist, kann ich spontan nach dem ersten Spotfiy-Test noch nicht sagen. Deshalb vergleiche ich übers Wochenende die beiden DACs (1150 und Pro S) mit Tidal und Master Qualität.
Beim Custom Game habe ich bislang wenig Punkte zur Kritik gefunden. Je nach Stellung des Lautstärkereglers am Headset habe ich allerdings tatsächlich unterschiedliche Lautstärken links und rechts.

Zu Tidal / Master Qualität. Auf den ersten Hörtest habe ich das Gefühl, dass vor allem Instrumententöne (Geige, Klavier) etwas natürlicher Abklingen oder etwas größere Druckspitzen verursachen (Bass). Aber das kann durchaus auch Einbildung sein. :ugly: Eigentlich muss ich Blindtests durchführen. Alles andere ist nicht objektiv.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
AW: Kopfhörer, Mikrofon, evtl. Soundkarte für Calls und etwas Musik max. 200 €

Naja , wie bereits geschrieben ist die Soundverbesserung davon abhängig wie gut dein MB den Soundchip implementiert hat,
besser gesagt wie gut die weitere Signalverarbeitung sprich Kopfhörer und Mikrofonverstärker
aufgebaut sind.
Den größten Unterschied habe ich bei mir bei der Mikrofonqualität festgestellt.
Auch der Kopfhörersound wurde in diversen Belangen (Bass, Lautstärke, Rauschen) besser, allerdings sollte man da keine riesigen Sprünge erwarten ...
 
Oben Unten